USB Akkus

Hier kannst Du Spiele- oder Hardwaretests rund um den gp2x reinschreiben.
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Kpt.Karacho
9 Bit
Beiträge: 580
Registriert: Mo Apr 10, 2006 01:11
Wohnort: Österreich

USB Akkus

#1 Beitrag von Kpt.Karacho » Di Sep 26, 2006 14:10

Hier hat sich mal jemand gedanken gemacht
einfach nen USB Anschluss in Akkus eingebaut, also perfekt für uns GP2X user
USB Cell

werde ich mir mal kaufen wenns bei uns rauskommt

mfg
KK :D
...und jetzt nerv net sonst kommst ins Ebay rein unter die Kategorie Kurioses.
Cryptelytrops, vol.at chat

Benutzeravatar
Blitzcoder
5 Bit
Beiträge: 54
Registriert: Sa Sep 23, 2006 21:14

#2 Beitrag von Blitzcoder » Di Sep 26, 2006 14:11

Hab ich auch schon Im Akkuthread gepostet. Ich finde die Dinger klasse.

Benutzeravatar
Octoate
8 Bit
Beiträge: 428
Registriert: Di Nov 01, 2005 16:44
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Octoate » Di Sep 26, 2006 14:41

Schade, dass die nur 1300mAh schaffen.

Benutzeravatar
robb
10 Bit
Beiträge: 1485
Registriert: Do Sep 15, 2005 19:09
Wohnort: Bad Nauheim bei Frankfurt/Main

#4 Beitrag von robb » Di Sep 26, 2006 14:47

Octoate hat geschrieben:Schade, dass die nur 1300mAh schaffen.
ja, aber ist auch kein wunder wenn die hälfte des akkus mit usbstecker und der elektronik fürs laden voll ist.
Bild

Benutzeravatar
double7
10 Bit
Beiträge: 1056
Registriert: Sa Jan 21, 2006 19:14

#5 Beitrag von double7 » Mi Okt 04, 2006 10:10

robb hat geschrieben:
Octoate hat geschrieben:Schade, dass die nur 1300mAh schaffen.
ja, aber ist auch kein wunder wenn die hälfte des akkus mit usbstecker und der elektronik fürs laden voll ist.
Und wird weggeschmissen wenn der Akku am Ende ist.

Da würde ein Ladegerät mit USB Anschluß wohl mehr Sinn machen - und selbst das ist unsinnig, zum einen wegen der Ladeströme, zum anderen weil dort wo ein USB Anschluß läuft in den meisten Fällen auch eine richtige Steckdose sein dürfte.

Die Idee ist grundsätzlich toll. Wenn man bereit ist dafür zu zahlen. ;)
77 - double luck - :D
2008-Oct: 5th day Pandora preorder
2010-Nov: "it could be that most of you will have their unit just before christmas
2010-Dec: "I don't think we'll see too many shipped Pandoras before christmas
2012-May-04: 20:54 My pandora left the building
2012-May-07: 14:30 Finally. Yes. I'm speachless.

Benutzeravatar
Krux
9 Bit
Beiträge: 555
Registriert: Di Feb 28, 2006 20:03
Wohnort: Emsdetten

#6 Beitrag von Krux » Mi Okt 04, 2006 11:45

Aber so knn man die Akkus einfach an der BOB des GP2X anschließen, und hat ein Perpetomobile

Benutzeravatar
Sephiroth
9 Bit
Beiträge: 624
Registriert: Di Jul 11, 2006 14:14
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Sephiroth » Mi Okt 04, 2006 20:53

Aber so knn man die Akkus einfach an der BOB des GP2X anschließen, und hat ein Perpetomobile
gibt immer verluste;)
Unser physik-lehrer erzählt uns das seit 5jahren jede zweite Stunde. ein Perpetomobile kanns nicht geben..^^
Das ist sein absolutes Lieblingswort^^

Kann der gp2x überhaupt Energie mit der BoB bekommen?
sry für OT aber das kam mir gerade so inden Sinn..

BtT:
Isma ne geniale Erfindung sowas aber ich denke viel bringen wird das nicht. Man hatja normalerweise eher eine Steckdose inder Nähe als ein Usb Anschluss.
Außerdem hat normalerweise jedes Gerät mit Usb ne andere energiequelle(meist steckdose)

Gruss
Das Internet ist ab sofort auf 17.000 DVDs erhältlich.
Alternativ im Angebot: die Jugenfreie Version auf 2 CDs.

Benutzeravatar
Dittboy
10 Bit
Beiträge: 1106
Registriert: Di Sep 13, 2005 15:47
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Dittboy » Mi Okt 04, 2006 21:07

Es wird ein Netzteil an die BoB angeschlossen, womit dann auch automatisch der GP2X mitversorgt wird. Allerdings funktioniert das nur bei der MKII Version, beim MKI muss man zusätzlich ein Netzteil an den GP2X stecken.

Mfg
Dittboy
dittnet

BildJabber: dittboy(at)jabber.ccc.de

Benutzeravatar
Ziz
10 Bit
Beiträge: 1990
Registriert: So Jan 15, 2006 14:09
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Ziz » Mi Okt 04, 2006 23:38

Dittboy hat geschrieben:Es wird ein Netzteil an die BoB angeschlossen, womit dann auch automatisch der GP2X mitversorgt wird. Allerdings funktioniert das nur bei der MKII Version, beim MKI muss man zusätzlich ein Netzteil an den GP2X stecken.

Mfg
Dittboy
Irgendwie fühle ich mich wie Zoidberg auf dem Avatar von Sephiroth. Allein, dass das Ding als Netzteil fungiert nebenbei ist einfach mal GEIL! ^_^ Ich freu mich schon mit dem Ding, meinem MKII und einer Tastatur in die bibo zu gehen um zu arbeiten und die Blicke der Allgemeinheit auf mich zu ziehen. Gibt es eigentlich Standards bei Wireless Sticks, wodurch diese auf dem GP2X (u.U. mit Bastelei) funktionieren? :oops:
Bild

Benutzeravatar
Krux
9 Bit
Beiträge: 555
Registriert: Di Feb 28, 2006 20:03
Wohnort: Emsdetten

#10 Beitrag von Krux » Do Okt 05, 2006 00:18

und wie siehts da mit der first edition aus?

Benutzeravatar
Dittboy
10 Bit
Beiträge: 1106
Registriert: Di Sep 13, 2005 15:47
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Dittboy » Do Okt 05, 2006 18:14

Cyberpuer hat geschrieben:Gibt es eigentlich Standards bei Wireless Sticks, wodurch diese auf dem GP2X (u.U. mit Bastelei) funktionieren? :oops:
Du brauchst im Eigentlich nur einen Stick für den es Linuxtreiber gibt. Schau mal hier im Forum, da hat schon jemand einen zum laufen bekommen. Wenn du dir den selben bzw. einen mit dem selben Chip holst, kannst du sicher auch die Treiber benutzen. Du musst dann halt nur immer mit ner BoB rumlaufen oder dir auch oben nen USB-Port dranmodden.
Krux hat geschrieben:und wie siehts da mit der first edition aus?
Wie gesagt, da musst du afaik noch ein Netzteil an den GP2X anschließen. Ich kann mir vorstellen, dass auch eins ausreicht (nur am GP2X), solange du keine gepowerten USB-Ports brauchst. Aber nichts genaueres weiß man nicht ...

Mfg
Dittboy
dittnet

BildJabber: dittboy(at)jabber.ccc.de

Benutzeravatar
Ziz
10 Bit
Beiträge: 1990
Registriert: So Jan 15, 2006 14:09
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von Ziz » Do Okt 05, 2006 22:52

Dittboy hat geschrieben:
Cyberpuer hat geschrieben:Gibt es eigentlich Standards bei Wireless Sticks, wodurch diese auf dem GP2X (u.U. mit Bastelei) funktionieren? :oops:
Du brauchst im Eigentlich nur einen Stick für den es Linuxtreiber gibt. Schau mal hier im Forum, da hat schon jemand einen zum laufen bekommen. Wenn du dir den selben bzw. einen mit dem selben Chip holst, kannst du sicher auch die Treiber benutzen. Du musst dann halt nur immer mit ner BoB rumlaufen oder dir auch oben nen USB-Port dranmodden.
Och, das mit der Bob stört nicht. Ganz im Gegenteil, würde den GP2X an seinem "Einsatzgebiet" eh mit Strom versorgen.
Bild

komiker764
6 Bit
Beiträge: 105
Registriert: Sa Jul 22, 2006 19:50

#13 Beitrag von komiker764 » Di Okt 10, 2006 22:43

Ich habe vor kurzen einen Original Apple iPod aus HK geschickt bekommen und das ober geilste ist das netzteil für den Akku....

Es ist ein netzstecker wie beim nokia handy, nur ohne kabel! Stattdessen ist da ein USB anschluss! 120V wird auf 5 Volt geregelt und über USB aufgeladen! Gibt es das bei dem deutschen iPod auch? Find das ziemlich klasse, mal sehen was ich daraus bastel

Benutzeravatar
Dittboy
10 Bit
Beiträge: 1106
Registriert: Di Sep 13, 2005 15:47
Kontaktdaten:

#14 Beitrag von Dittboy » Di Okt 10, 2006 23:06

komiker764 hat geschrieben:Gibt es das bei dem deutschen iPod auch?
Also das Apple Netzteil was ich letztens gesehen habe hatte einen Firewireanschluss, mit dem selben Prinzip. :D Fand ich auch ziemlich geil.

Mfg
Dittboy
dittnet

BildJabber: dittboy(at)jabber.ccc.de

Benutzeravatar
infiltr8
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1191
Registriert: Mi Jan 25, 2006 16:09
Wohnort: berlin.germany/ köpenick

#15 Beitrag von infiltr8 » Do Okt 12, 2006 14:38

Nachdem ich nun oft bei nem Freund abends zuHause rumhing und mir mehrmals der Saft ausging (4x2500mAh halten halt bei gngeo auch nicht ewig) hab ich mir so ein tolles USBCell Pack mit 3 dieser Akkus geholt 2xAA und 1x 9V Block.... halten ca .. 2/3 der Nutzungsdauer meiner sehr stark gebrauchten Cellcon Akkus was durchaus i.O. ist .... was ich eher bescheiden finde ist das sie beim laden sehr warm werden und bei einer schon das schwarze Bändchen was den grünen USB Schutz an Ort und Stelle hält halb abgerissen ist .... naja


Im grossen und ganzen praktisch wenn ich halt kein netzteil dabeihabe da die dinger scheinbar nach ner Stunde voll sind (und 50° heiss ... ich glaub die laden mit 500mA ... huii)

Der 9V Block ist cool.... hat der Stecker hinten drin und lässt sich ausklappen (weitaus robuster)...

Wer's braucht kanns benutzen ich hab sie meiner Freundin für den MP3 Player gegeben ich wills nicht .... hab mir für 9€ nen stab. Netzteil geholt was ich bei meinem bestem Kumpel halt liegenlass ...

überzeugt hat mich nur der 9V BLock die AA Batterien sind doooooof! :roll:


mfg
tom
Signatur

Antworten

Zurück zu „F100/F200 - Testberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast