Ansmann DigiCam-Akkulader -Der ideale Begleiter für GP2xler!

Hier kannst Du Spiele- oder Hardwaretests rund um den gp2x reinschreiben.
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Masen
7 Bit
Beiträge: 205
Registriert: Do Dez 29, 2005 19:07

#46 Beitrag von Masen » Mo Jan 02, 2006 14:58

hmm ... mir ist das schnell laden auch gar nicht so wichtig ... im gegenteil ich leg eher wert darauf das die Akkus lange leistung ergeben und möglichst
lange halten ... hab nun aber in diesem thread oft von den Ansmann Akkus
gelesen und mir deswegen gedacht das so ein komplett packet mit Ansmann
Ladegerät am besten wäre ... ich hab nähmlich nur nen uralt gerät und uralt
akkus , wenn ich mir nun alles neu kaufe will ich möglichst gute leistung (d.h.
gp2x laufzeit von so 4h ) naja und eben gute haltbarkeit (d.h. akkus schon
nen paar hundert mal aufladen können ) ... ich blick da jetzt irgendwie gar
nicht durch was ich nun kaufen soll ...
Zuletzt geändert von Masen am Mo Jan 02, 2006 17:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Elektranox
10 Bit
Beiträge: 1769
Registriert: Sa Dez 03, 2005 10:41
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

#47 Beitrag von Elektranox » Mo Jan 02, 2006 15:01

4 Stunden sollten alle Akkus ab 2100mA schaffen...selbst meine billig Akkus von Aldi halten so lange ^_^

Benutzeravatar
kilroy
8 Bit
Beiträge: 341
Registriert: So Nov 06, 2005 10:16

#48 Beitrag von kilroy » Mo Jan 02, 2006 15:09

Wie gesagt, wenn du ein richtig gutes Ladegerät haben willst, dann kauf dir dieses:

http://www.elv.de/shopping/ArtikelDetai ... z=594%2D75

Habe das jetzt seit 2 Wochen, das frisst alle Akkus, lädt so schnell und schonend wie du willst, kann alte und neue Akkus regenerieren und hat sogar eine gute Anleitung...

Die mitgelieferten 2300 Akkus bringen ca. 2150mAh, meine H+H billig Akkus 2400 bringen ca. 2200mAh und GP 2500 teuer Akkus bringen ca. 2300-2400mAh, wenn man dem Ladegerät glaubt (er kann das messen) - und das tue ich.

Alles in allem nach bestimmt 10 mistigen Ladegeräten (inklusive teuerem Conrad Charge Master) das beste Ladegerät was ich je hatte...

Benutzeravatar
Masen
7 Bit
Beiträge: 205
Registriert: Do Dez 29, 2005 19:07

#49 Beitrag von Masen » Mo Jan 02, 2006 15:16

hmm ... das sieht zwar echt gut aus ist mir mit 50€ jedoch bischn arg teuer ...hab mein ganzes geld schon in den GP2x investiert ^^


ich hol mir nun wohl das hier bei CONRAD

hab den link mal rausgenommen

es sei denn jemand hat hier schlechte erfahrungen mit dem gemacht !?!

dieses MultiTool was auch imma kann ich vll noch irgendwo verticken und mir
dann noch 2600 mAh Akkus kaufen ...
Zuletzt geändert von Masen am Mo Jan 02, 2006 17:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dittboy
10 Bit
Beiträge: 1106
Registriert: Di Sep 13, 2005 15:47
Kontaktdaten:

#50 Beitrag von Dittboy » Mo Jan 02, 2006 16:06

Dein Link geht leider nicht.

Aber ich habe auch ein Ansmann Ladegerät Sonderset mit "Multitool". Das ding ist aber keine zwei Akkus wert. ;)

Aber die 2400er Akkus die bei meinem dabei waren halten echt ewig. :D
Ich habe es nur einmal erlebt, dass der GP2X aufgrund von Strommangel Probleme hatte, und das war nach dem ersten oder zweiten aufladen.

Mfg
Dittboy
dittnet

BildJabber: dittboy(at)jabber.ccc.de

Benutzeravatar
Masen
7 Bit
Beiträge: 205
Registriert: Do Dez 29, 2005 19:07

#51 Beitrag von Masen » Mo Jan 02, 2006 17:53

hmm ... ja der link scheint nur zu gehen wenn man vorher im shop drinne war ...

das mit dem "keine zwei Akkus wert" bezieht sich wohl aufs Multitool oder ist das gerät schlecht ???

Benutzeravatar
Dittboy
10 Bit
Beiträge: 1106
Registriert: Di Sep 13, 2005 15:47
Kontaktdaten:

#52 Beitrag von Dittboy » Mo Jan 02, 2006 18:01

Das bezieht sich auf das Multitool!
dittnet

BildJabber: dittboy(at)jabber.ccc.de

dercmdr
6 Bit
Beiträge: 64
Registriert: Mo Nov 14, 2005 17:26
Wohnort: Oldenburg

#53 Beitrag von dercmdr » Do Mär 02, 2006 18:59

Ich muss kilroy zustimmen. Hatte bisher ein billiges aber eigentlich nicht schlechtes Ladegerät. Leider konnte man den Aufladestrom nicht einstellen und deshalb überhitzt es regelmäßig bei Akkus größerer Kapazität, was auch für die Akkus nicht der Hit ist. Daraufhin habe ich mir das BC-900 geholt. Ist wirklich nen Superteil und sein Geld allemal Wert.

Benutzeravatar
Jan-bc
4 Bit
Beiträge: 16
Registriert: Mo Feb 27, 2006 19:32

#54 Beitrag von Jan-bc » Mo Mär 06, 2006 20:14

kilroy hat geschrieben:Ich empfehle *kein* Schnellladegerät dieser Art zu kaufen. Um so schneller die Akkus geladen werden, um so weniger geht rein und um so weniger Zyklen überleben sie. Bei einem 1h Ladegerät bleiben ca. 50-100 Zyklen von den maximalen 1000 noch übrig.

Gar nicht gut!
Was mich dann aber interessiert:
http://www.batteryuniversity.com/partone-11-german.htm hat geschrieben: [...]
Einfache Richtlinien

[...]
· Batterien auf Nickelbasis bevorzugen Schnellladung. Das Verwenden von Langsamladung führt zur Kristallentwicklung (Memory).
[...]
EDIT:
Okay, hast doch recht ;)
http://www.batteryuniversity.com/partone-4-german.htm hat geschrieben: [...]
Nickel-Metallhydrid ist weniger dauerhaft als Nickel-Kadmium. Laden/Entladen unter hoher Belastung und Lagerung bei hohen Temperaturen reduzieren die Lebenserwartung.
[...]
Aber dann frage ich mich doch noch, wie viel man der Batterie jetzt zumuten sollte und ab wann die Schnellladung beginnt?

Benutzeravatar
Matt
8 Bit
Beiträge: 318
Registriert: Mi Feb 15, 2006 17:28

#55 Beitrag von Matt » Mo Mär 06, 2006 20:23

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B ... 09-5597053

Ich hab mir jetzt für ~17€ nen Ansmann Ladegerät + 4 2600mA NiHm Akkus gekauft :)

Edit:
Les jetzt grad auf der vorherigen Seite das das evtl. doch nicht so gut war oO

Hoffe mal das ich diese Schnellladefunktion abschalten kann, hatte sowieso vor die immer länger drinzulassen.

Benutzeravatar
esbit
5 Bit
Beiträge: 35
Registriert: Fr Dez 30, 2005 14:30
Wohnort: Franken

#56 Beitrag von esbit » Di Mär 07, 2006 14:25

Matt hat geschrieben:http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B ... 09-5597053

Ich hab mir jetzt für ~17€ nen Ansmann Ladegerät + 4 2600mA NiHm Akkus gekauft :)

Edit:
Les jetzt grad auf der vorherigen Seite das das evtl. doch nicht so gut war oO

Hoffe mal das ich diese Schnellladefunktion abschalten kann, hatte sowieso vor die immer länger drinzulassen.
Nunja... ich habe mir die "größere" Version mit 4x2600ern geholt.
Hat einen ziemlich nervigen Lüfter drauf (Aufklapp-Deckel mit Lüfter). :ph34r:
Aber das ist auch eine (wenn auch merkwürdige) Möglichkeit die Akkus zu kühlen. :huh:
Bleiben aber handwarm und halten, zumindest bis jetzt, gut durch.

Wann auch immer mal ein FW-Update mit Sparmodus kommt...
KEINE PANIK!

Benutzeravatar
robb
10 Bit
Beiträge: 1485
Registriert: Do Sep 15, 2005 19:09
Wohnort: Bad Nauheim bei Frankfurt/Main

#57 Beitrag von robb » Di Mär 07, 2006 14:34

esbit hat geschrieben:
Matt hat geschrieben:http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B ... 09-5597053

Ich hab mir jetzt für ~17€ nen Ansmann Ladegerät + 4 2600mA NiHm Akkus gekauft :)

Edit:
Les jetzt grad auf der vorherigen Seite das das evtl. doch nicht so gut war oO

Hoffe mal das ich diese Schnellladefunktion abschalten kann, hatte sowieso vor die immer länger drinzulassen.
Nunja... ich habe mir die "größere" Version mit 4x2600ern geholt.
Hat einen ziemlich nervigen Lüfter drauf (Aufklapp-Deckel mit Lüfter). :ph34r:
Aber das ist auch eine (wenn auch merkwürdige) Möglichkeit die Akkus zu kühlen. :huh:
Bleiben aber handwarm und halten, zumindest bis jetzt, gut durch.

Wann auch immer mal ein FW-Update mit Sparmodus kommt...
ich hab auch den mit der lüftung, aber wenn du den deckel auflässt geht die aus und die akkus werden langsamer geladen... steht unten auf dem gerät drauf: irgendwas mit open lid usw.. dann ist das schonender denk ich...mach ich auch immer, dauert dann halt ca. 4-5 stunden anstelle von 30-40min...
Bild

Benutzeravatar
infiltr8
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1191
Registriert: Mi Jan 25, 2006 16:09
Wohnort: berlin.germany/ köpenick

#58 Beitrag von infiltr8 » Di Mär 07, 2006 15:02

Wenn ich das höre .. schnell-laden ... ihhhhh bloss nich .. Ladegerät mit Lüfter--> gehts noch? :huh:

Also bei nem ordentlichen Lader darf das laden der Akkus ruhig mal 12-15Stunden dauern .. dann lieber nochn paar teure Akkus gekauft....


ps.: sorry fürs abkacken


mfg
tom
Signatur

Benutzeravatar
esbit
5 Bit
Beiträge: 35
Registriert: Fr Dez 30, 2005 14:30
Wohnort: Franken

#59 Beitrag von esbit » Di Mär 07, 2006 15:10

robb hat geschrieben:
esbit hat geschrieben: Nunja... ich habe mir die "größere" Version mit 4x2600ern geholt.
Hat einen ziemlich nervigen Lüfter drauf (Aufklapp-Deckel mit Lüfter). :ph34r:
Aber das ist auch eine (wenn auch merkwürdige) Möglichkeit die Akkus zu kühlen. :huh:
Bleiben aber handwarm und halten, zumindest bis jetzt, gut durch.

Wann auch immer mal ein FW-Update mit Sparmodus kommt...
ich hab auch den mit der lüftung, aber wenn du den deckel auflässt geht die aus und die akkus werden langsamer geladen... steht unten auf dem gerät drauf: irgendwas mit open lid usw.. dann ist das schonender denk ich...mach ich auch immer, dauert dann halt ca. 4-5 stunden anstelle von 30-40min...
Ups... wer lesen kann ist klar im Vorteil, hüstel :roll:
Danke für den Tipp, dann kann ich nun auch nachts laden :lol:
KEINE PANIK!

Benutzeravatar
Matt
8 Bit
Beiträge: 318
Registriert: Mi Feb 15, 2006 17:28

#60 Beitrag von Matt » Mi Mär 08, 2006 19:43

Also bei meinem steht im Handbuch drin das er für die 2600er eh 4 Stunden braucht. Also wird das dann schon passen ;) Jetzt brauch ich nur noch meinen Gp2x *wart

Antworten

Zurück zu „F100/F200 - Testberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast