Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

Probleme mit der Pandora oder der Software? Hier gibts Hilfe!
Antworten
Autor
Nachricht
chronoc
4 Bit
Beiträge: 27
Registriert: So Nov 16, 2014 13:27

Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#1 Beitrag von chronoc » Sa Nov 22, 2014 13:25

Hallo!

Mittlerweile kann ich recht gut auf dem Desktop navigieren, kann in Fenstern, die über das Display gehen, navigieren usw. Leider habe ich noch einige grundlegende Probleme, über die das Handbuch des Pandora schweigt und ich auch im Internet nichts gefunden habe.

Wenn ich nicht möchte, dass die mittlerweile zahlreichen Icons winzig klein dargestellt werden, verschwinden viele logischerweise vom Desktop, aber wie komme ich dann an diese heran?

Dazu kommt, dass ich die PND-Dateien im Filemanager nicht starten kann! "Execute" hat keinerlei Effekt. Ich kann die Programme also nur vom Desktop aus starten. Ansonsten hätte ich mich mit dem Filemanager beholfen.

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4835
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: AW: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#2 Beitrag von IngoReis » Sa Nov 22, 2014 15:45

Für dein PND running Problem aus dem Filemanager sollte ein
Execute with:
pnd_run
helfen ;)

Mit den Icongrößen hab ich mich bisher nie besschäftigt ;)

Edit:
Mit dem Desktopiconproblem??
Warum brauchst denn soviele Icons aufm Desktop?
Du kanns jederzeit einen Ordner namens menu in Pandora und deine Sachen die zuviel sind einfach von
/Pandora/Desktop nach
/Pandora/Menu verschieben.

Dann erscheinen alle deine PNDs im Startmenu und das kannt jederzeit sofort mit der Pandorataste aufrufen und auswählen was magst.
Brauchst nichtmal Nubs oder Touchscreen dafür dann ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

chronoc
4 Bit
Beiträge: 27
Registriert: So Nov 16, 2014 13:27

Re: AW: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#3 Beitrag von chronoc » So Nov 23, 2014 11:11

IngoReis hat geschrieben:Für dein PND running Problem aus dem Filemanager sollte ein
Execute with:
pnd_run
helfen ;)
Die Logik muss man erstmal nachvollziehen können. ;) Egal ob Desktop oder Filemanager, in beiden Fällen wird die Datei als ausführbar bezeichnet und es existiert der Kontextmenü-Befehl "Ausführen". Aber egal....logisch ist da so einiges nicht. :rotfl:
IngoReis hat geschrieben: Warum brauchst denn soviele Icons aufm Desktop?
Naja, es mag ketzerisch klingen: Weil ich es so will, denn ich bin der User? (Schon mal TRON gesehen?)

Mal ernsthaft: Das System ermöglicht die Darstellung von Icons auf dem Desktop und die direkte Ausführung der Software von dort. Also kann ich auch eine vernünftige Lösung erwarten, oder? Wenn die Macher es von vorn herein nicht wollen, sollen sie es auch nicht halbgar umsetzen, sondern komplett lassen. (Das gilt für jedes Betriebssystem.)
IngoReis hat geschrieben: Du kanns jederzeit einen Ordner namens menu in Pandora und deine Sachen die zuviel sind einfach von
/Pandora/Desktop nach
/Pandora/Menu verschieben.

Dann erscheinen alle deine PNDs im Startmenu und das kannt jederzeit sofort mit der Pandorataste aufrufen und auswählen was magst.
Brauchst nichtmal Nubs oder Touchscreen dafür dann ;)
Also, da die installierten Programme sowieso im Startmenü auftauchen, ist das Verschieben in den Menu-Ordner dahingehend sinnlos. Aber immerhin sind so die Icons vom Desktop weg. ;)

Da ich aber zugegebenermaßen die Logik der Ablage und Installation von Programmen unter Linux nicht vollständig verstehe, ist es mir ein Rätsel, wie und warum die Programme im System dargestellt werden. Man wirft die Archiv-PND in den App-Ordner, soweit, so klar. Dann werden sie automatisch im Startmenü und auf dem Desktop dargestellt. Unter Windows sind diese Darstellungen jedoch nur Verlinkungen zu den eigentlichen ausführbaren Dateien, was absolut logisch ist. Lösche ich diese Verlinkung, ist sie weg und ich kann sie auf Wunsch wieder neu erstellen. Unter Linux kann ich die Desktop-Icons aber nicht einfach löschen oder verschieben...beim nächsten Start sind sie spätestens wieder da. Und da setzt meine Logik aus.

Aber wie auch immer: Dein Tipp hat funktioniert und ich nutze dann halt das Startmenü, auch wenn ich es bereits unter Windows nicht ausstehen kann! :?: ;)

Danke sehr.
:-)

Baret
7 Bit
Beiträge: 143
Registriert: Fr Mär 12, 2010 18:31

Re: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#4 Beitrag von Baret » So Nov 23, 2014 12:01

PNDs unter /pandora/apps sind auf dem desktop und im menü ;)

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1010
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#5 Beitrag von Raik » So Nov 23, 2014 13:01

PNDs unter /pandora/apps sind auf dem desktop und im menü ;)
Und um das nochmal rauszuarbeiten ;-)
PNDs unter /pandora/desktop sind nur auf dem desktop
PNDs unter /pandora/menu sind nur im menü
Wenn ich nicht möchte, dass die mittlerweile zahlreichen Icons winzig klein dargestellt werden, verschwinden viele logischerweise vom Desktop, aber wie komme ich dann an diese heran?
Wieviel hast Du den auf dem Desktop? Schon ein wenig kleiner schafft Platz für mehr.
Wenns es zu viele werden, mußt Du die "von Hand" kleiner machen, sonst verschwinden die bzw. werden nicht dargestellt. Da kommt man dann nicht mehr ran. Zumindest kenne ich den Trick nicht, wenn es einen gibt. Unter Ubuntu mit xfce kann man mit CTRL oder ALT + Rollrad aber das funktioniert auch nicht immer.
Ich habe noch nicht kontrolliert ob die automatisch auf den anderen Arbeitsflächen landen... geht nicht sehe ich gerade.
Kleiner machen geht unter Pandoramenü --> Settings --> Desktop -->Desktop oder Schreibtisch (falls wie bei mir deutsch) -->Icons
oder kurz rechtsklick auf den Desktop und dann die Einstellungen.
Bei mir sind dann noch keine verschwunden. Die sind auch klein noch recht gut erkennbar.

Der Pandoradesktop ist Xfce4. Wenn Dir an der Umsetzung was nicht gefällt, mecker mit denen und wenn Du ein Anleitung brauchst, suche dort. ;-)

Benutzeravatar
EvilDragon
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9403
Registriert: Mo Aug 01, 2005 21:22
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#6 Beitrag von EvilDragon » So Nov 23, 2014 13:17

Also, wie Icons in grossen Stueckzahlen auf dem Desktop organisiert wird, hat nix mit der Pandora sondern mit XFCE4 zu tun - da muesstest Du Dich (wie oben schon geschrieben), mit diesen Entwicklern in Verbindung setzen.

Und ja, die Dateien auf dem Desktop sind auch nur Links, wie bei Windows (heissen hier aber .desktop und nicht .lnk), ist also gleich.

ABER: Fuer PNDs haben wir einen Daemon laufen, der diese .desktop-Dateien beim scannen der installierten PNDs neu erstellt.
Ist also ein PND im apps- oder desktop-Ordner, werden diese auch wieder Icons auf dem Desktop bekommen - gibt ja auch Sinn. Denn dadurch, dass die PNDs in den entsprechenden Ordnern liegen, sagst Du dem System ja, dass Du sie dort liegen haben willst - sonst koenntest Du sie in den menu-Ordner schieben (dann verschwinden auch die Icons).

Diese Ordnerstruktur ist meines Wissens auch in der Quickstart-Guide, die auf dem Desktop liegt, erklaert.

Natuerlich waere eine Loesung, dass bei Desktop-Dateien von PNDs, die geloescht werden, die PND dann automatisch in den menu-Ordner geschoben wird... aber das wuerde viel rumhacken im Linux-System bedeuten, und das wollen wir vermeiden (weil Kompatibilitaet zu standard-Linux-Systemen sowie die Updatemoeglichkeit stark drunter leidet).

Wir denken auch, dass das nicht so wild ist - denn jeder wird es wohl schaffen, PNDs in drei Ordnern so zu verteilen, wie er das gerne haette. :)

Ich hab nur meine wichtigen Sachen auf dem Desktop und den Rest im Menu.
Bild

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4835
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#7 Beitrag von IngoReis » So Nov 23, 2014 13:38

EvilDragon hat geschrieben: Fuer PNDs haben wir einen Daemon laufen...
OOOH mein Gott,es sind also doch Dämonen in der Pandora?? ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
matzesu
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 5973
Registriert: Fr Okt 24, 2008 09:08
Wohnort: Köllerbach (irgendwo in der nähe von saarbrücken (nördlich)
Kontaktdaten:

Re: AW: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#8 Beitrag von matzesu » So Nov 23, 2014 13:47

IngoReis hat geschrieben:
OOOH mein Gott,es sind also doch Dämonen in der Pandora?? ;)
In solchen Fällen empfehle ich die Pandora unverzüglich mit Weihwasser zu übergiessen, und den nächsten Exorzisten zu rufen..
Ich hab doch immer gesagt das dieses Unredliche Linux ein Werk Satans ist.... ^^

Ich hab einfach in den Einstellungen die Icongrösse geändert, schliesslich ist mittlerweile soviel draussen, da kann man sich nicht auf 9 Apps einigen die auf dem Desctop angszeigt werden..
Signaturanfang

Glücklicher Pandora Owner seit März 2011
Onkel seit Dezember 2010
Ich sollte mir was neues zum Warten suchen..
Dragonbox Pyra (Pandora2) Endlich was neues zum Warten :)
PSN ID: Matzesu
PSVITA, Pandora, 3DS ftw :)
Pandora : First Batch Pandora mit 256 mb Ram (reicht mir), Premium Update, Platingehäuse (Umbau) (sehr sehr schick)


Signaturende

chronoc
4 Bit
Beiträge: 27
Registriert: So Nov 16, 2014 13:27

Re: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#9 Beitrag von chronoc » So Nov 23, 2014 18:21

EvilDragon hat geschrieben:Also, wie Icons in grossen Stueckzahlen auf dem Desktop organisiert wird, hat nix mit der Pandora sondern mit XFCE4 zu tun - da muesstest Du Dich (wie oben schon geschrieben), mit diesen Entwicklern in Verbindung setzen.
Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass ich Euch als Erschaffern des Pandora die Verantwortung zuschustere. :) Es geht eben darum, dass manches schlicht seltsam gelöst bzw. nur ansatzweise gelöst ist, scheinbar, ohne sich weiter Gedanken über Ergonomie zu machen. Als hätten typische Techniker die Oberflächenlogik entworfen. Es kann aber auch sein, dass Linux generell in seiner internen Struktur eher ungeeignet für grafische Aufsätze ist, das kann ich nicht beurteilen.

Mir ist bewusst, dass ich als typischer User dem harten Linuxkern ein Dorn im Auge bin, allein schon, da ich Maus und Icons bevorzuge. :slap: Und das obwohl ich mit einem ZX81 und später mit DOS groß geworden bin. ;)
Nur gibt es eben solche und solche Nutzer und wer dankenswerterweise eine grafische Benutzeroberfläche schafft, sollte es halt komplett durchdenken. Ich weiß nicht, ob es an Linux oder an der Oberfläche liegt, aber wenn ich beispielsweise an die hochgradig verschachtelte Nutzerführung bei der Gamma-Einstellung der Grafikausgabe denke, wird mir schwindlig. :unsure:

Ich habe schon vor vielen Jahren erstmals versuchsweise mit Linux angefangen, immer mit dem Verlangen, eine genügsame Windows-Alternative zu finden. Aber warm bin ich nie damit geworden. Mit dem Pandora bin ich nun zwar mehr oder weniger gezwungen, dieses System zu verwenden, aber die grösstenteils sehr guten Emulatoren, machen es leicht, bei Linux zu bleiben.
EvilDragon hat geschrieben:Und ja, die Dateien auf dem Desktop sind auch nur Links, wie bei Windows (heissen hier aber .desktop und nicht .lnk), ist also gleich.

ABER: Fuer PNDs haben wir einen Daemon laufen, der diese .desktop-Dateien beim scannen der installierten PNDs neu erstellt.
Ist also ein PND im apps- oder desktop-Ordner, werden diese auch wieder Icons auf dem Desktop bekommen - gibt ja auch Sinn. Denn dadurch, dass die PNDs in den entsprechenden Ordnern liegen, sagst Du dem System ja, dass Du sie dort liegen haben willst - sonst koenntest Du sie in den menu-Ordner schieben (dann verschwinden auch die Icons).

Diese Ordnerstruktur ist meines Wissens auch in der Quickstart-Guide, die auf dem Desktop liegt, erklaert.

Danke für die Erläuterungen, nun bin ich auf jeden Fall ne Ecke klüger. Und Du hast Recht, unter Punkt 3.1. wird es tatsächlich erklärt! Ich habe das Handbuch mehrmals durchgeblättert und partiell gelesen, aber das habe ich echt überlesen.... Sorry. :?:

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1010
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#10 Beitrag von Raik » So Nov 23, 2014 19:31

Mir ist bewusst, dass ich als typischer User dem harten Linuxkern ein Dorn im Auge bin, allein schon, da ich Maus und Icons bevorzuge.
Dann lege ich Dir mal RISC OS ans Herz. Findest Du bei mir für die Pandora. Ist genau das, grafisches Betriebssystem mit Icons mit vorrangig Mausbedienung ;-)
Ich nutze Linux und Win nur nachrangig.

Benutzeravatar
EvilDragon
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9403
Registriert: Mo Aug 01, 2005 21:22
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#11 Beitrag von EvilDragon » So Nov 23, 2014 19:41

Es gibt auch sehr moderne und konfigurierfreudige grafische Oberflaechen wie KDE4 fuer Linux. Aber damit waere die Pandora weit ueberfordert - waere in etwa so, wie wenn Du Windows8 auf nem 486er laufen wollen lassen wuerdest.
Bild

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1010
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#12 Beitrag von Raik » So Nov 23, 2014 21:55

Ich glaube fast ein Thema über Desktopmanager würde auch "aus dem Ruder" laufen. Zu viele verschiedene Ansichten, zu viele verhärtete Fronten ;-)
Ich habe mit KDE keine guten Erfahrungen. Aufgeblasen, träge und nach einiger Zeit sich selbst zerlegend. Irgendeiner schrieb darüber mal sinngemäß "Wir sind stolz darauf MS und Windows entkommen zu sein und schaffen uns einen Desktopmanager drauf, der gleich Aufgeblasen das Verhalten von Windows simuliert."
Ich habe mit Gnome bessere Erfahrungen gemacht und das lässt sich so schlank einrichten, daß es auf meinem Beagleboard unter Angström recht flott funktioniert. Ich probiere es trotzdem nicht auf der Pandora. Ich bin zufrieden so wie sie ist. :ph34r:
Das Problem sitzt immer vor dem Rechner. Nur über den Zeitpunkt kann man streiten (Programmierer/Nutzer) ;)

chronoc
4 Bit
Beiträge: 27
Registriert: So Nov 16, 2014 13:27

Re: Desktop -> Scrollen (verdeckte Icons darstellen)

#13 Beitrag von chronoc » Mo Nov 24, 2014 10:41

EvilDragon hat geschrieben:Es gibt auch sehr moderne und konfigurierfreudige grafische Oberflaechen wie KDE4 fuer Linux. Aber damit waere die Pandora weit ueberfordert - waere in etwa so, wie wenn Du Windows8 auf nem 486er laufen wollen lassen wuerdest.
Naja, wie gesagt, ich komme schon damit zurecht. Es ist halt ein bissel ärgerlich, aber nicht tragisch. Letztlich klappt ja das Meiste und Abstürze sind unter Linux eine Seltenheit! Natürlich schmiert ab und an mal ein Emulator ab, das das dürfte zumeist an der Emulation ansich liegen.

Antworten

Zurück zu „Pandora - Hilfe!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast