Bodhi Pandora

Hier können Entwickler Beta-Versionen ihrer Programme zum Testen reinstellen.
Auch zukünftige Firmware-Versionen werden als SD-Karten-installierbare Filesysteme hier freigegeben.
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Elw3
8 Bit
Beiträge: 277
Registriert: Di Aug 10, 2010 20:23
Wohnort: Wesel NRW

Re: Bodhi Pandora

#46 Beitrag von Elw3 » Mo Aug 19, 2013 14:12

per wine pnd? ob das wohl läuft :huh:
viel getestet hab ich nicht.
da fällt mir ein ich sollte mal ne liste machen aber ich tipp mal das es so ähnlich auskommt wie bei sl4p.
ps1,nintento der neko wasauchimmer emu laufen. zb
Bad Wolf

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4782
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Bodhi Pandora

#47 Beitrag von IngoReis » Mo Aug 19, 2013 20:45

Also Bodhi Linux entpackt gerade auf meiner SD,bin gespannt auf
deine neue Version ;)
Entpackt zum Glück recht schnell auf der GHZ Pandora und ner Sandisk Blitz SD Karte :-D
Ich kopier natürlich vorher auch die CPU.conf rüber :-)

Edit:schade Pandora Nub Configurator startet zwar aber bewirkt nix.
Ich muss immer meine Mouse Sensitiver stellen.
Leider bei TV Out das gleiche,wenn ich auf Write Settings klicke passiert nix.
Könnte das vielleicht mit Rechten zu tun haben?
Dmesg spuckte nix auffälliges/sinnvolles aus was damit zu tun haben könnte.
Hätte gerne ein Video gemacht :yes:

Aber die Oberfläche und die Leiste unten sehen wirklich hübsch und schön aus ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Elw3
8 Bit
Beiträge: 277
Registriert: Di Aug 10, 2010 20:23
Wohnort: Wesel NRW

Re: Bodhi Pandora

#48 Beitrag von Elw3 » Di Aug 20, 2013 04:31

hm der tv out teil ist nicht überraschend aber die nubsettings klappen hundertprozentig. :-???
hast du vllt mehr als nur cpu.conf übertragen?
auf alle dateien in in /etc/pandora war schreibzugriff für alle gesetzt weil die tools als user laufen, dementsprechend darf man die nicht ändern.
was nebenbei heißt das meine eigene anleitung sich wiederspricht :oops:

ach ja erwähnte ich das ich die anleitung erweitert hab. für die shortcuts ganz nürzlich, siehe signatur.
Bad Wolf

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4782
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Bodhi Pandora

#49 Beitrag von IngoReis » Di Aug 20, 2013 10:46

Oki doki,ich probiere es heute Abend nochmal ;)
Wlan klappt super und im Internet konnte ich auch gut Surfen.
Das Hintergrundbild schickt mich bissl,aber das werde ich noch ändern.
Habe jetzt ne Stationäre SD Karte mit Bodhi Linux ;)
Baldig mache ich mir auch eine mit dem neuen Risc OS und beschrifte die Dementsprechend.
Slackware darf ich auch nicht vergessen.
Vielleicht hole ich mir auch eine 64GB Karte und versuche alle Betriebssysteme mit dem
Bootloader P-Boot auf eine Karte zu moddeln :-D
Wenn das klappt stelle ich gerne das MultiOS Image zur freien Verfügung.

Gut Arbeit von dir,macht echt Spaß und jetzt wo Wlan zuverlässig ist noch mehr ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Infinity
11 Bit
Beiträge: 2429
Registriert: Fr Mär 11, 2011 17:21
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Bodhi Pandora

#50 Beitrag von Infinity » Di Aug 20, 2013 11:08

Joa, so eine 64 oder 128gb Karte mit mehreren Images wäre mal eine Idee:)

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1000
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Bodhi Pandora

#51 Beitrag von Raik » Di Aug 20, 2013 12:02

Vielleicht geht sowas wie NOOBS auch auf der Pandora.

Benutzeravatar
Elw3
8 Bit
Beiträge: 277
Registriert: Di Aug 10, 2010 20:23
Wohnort: Wesel NRW

Re: Bodhi Pandora

#52 Beitrag von Elw3 » Mo Aug 26, 2013 12:35

ingo tv out ging bei mir, allerdings gibs da durchaus ein rechteproblem.
stareten mit sudo geht: sudo /usr/pandora/scripts/TVoutConfig.py
Bad Wolf

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4782
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: AW: Bodhi Pandora

#53 Beitrag von IngoReis » Mo Aug 26, 2013 15:52

Yehaaahh....wird baldig getestet und ein schönes Video für Youtube gemacht :)
Danke sehr :)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4782
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: AW: Bodhi Pandora

#54 Beitrag von IngoReis » Di Sep 03, 2013 15:49

Hi wollte mich nochmal melden.
TV Out klappt sehr gut.
Empfielst du mir ne Swap Partition?
Ich habe das Gefühl dass es extrem langsam läuft.
Kann man noch einige Dinge die im Hintergrund laufen abschalten?
Wenn ja wie,denn da laufen bestimmt einige Dienste die ich nicht benötige wie der Druckerserver.

Wlan geht bissl langsam und der fängt immer wieder zwischendrinnen an von der SD Karte was zu machen obwohl ich z.B. nur nen Film abspielen von USB.
Wenn der dann bei mir auf die SD zugreift stottert jedesmal der Film beim abspielen.

Leider fehlen dem System diverse Dateien die ich für meine Wine Experimente gebraucht hätte aber mit Synaptic und sogar Google nicht auffindbar waren.
Tunapie bleibt jedesmal stehen bzw stürzt einfach ab.
Tunapie ist ein tolles Programm für Webradiostationen und Webvideo.

Hast du den aktuellen Pandora Kernel drinnen in deinem System?
Da wurden einige Wlan Patches gemacht damits schneller geht.
Beim letzten Versuch die Kernels einfach mal zu Tauschen fuhr Bodhi nicht mehr hoch.

Was ich auch bemerkt habe ist dass wenn ich USB einschalte jedesmal auch Bluetooth mitgestartet wird.
Oder benutzt du nur die Bluetooth LED?

Ich würde mich freuen wenn du Tipps hättest das System zu Minimalisieren und schneller zu kriegen dadurch :)

Video kommt baldig,geht aber alles wichtige gut ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Elw3
8 Bit
Beiträge: 277
Registriert: Di Aug 10, 2010 20:23
Wohnort: Wesel NRW

Re: Bodhi Pandora

#55 Beitrag von Elw3 » Di Sep 03, 2013 17:03

ingo das testertier :-D du bist ein ganz fleißiger...

also zur sache:
1. swappartitionen (ich werd nicht müde das zu sagen) machen das system langsamer, besonders unter debian. warum die leute alle ne swap erstellen ist mir n rätsel. man brauch es eigentlich nur für den schlafmodus (den die pandora ja nicht hat) und gegen out of ram fehler und der äußert sich nur in einem schließen des programms.

2. Enlightenment greift tatsächlich alle paar sekunden auf den speicher zu. das lässt sich under settings > all > advanced > performance in den beiden cache tabs anpassen. ich glaube ich hab es aufs minimum gestellt damit das misratene pnd script icons anzeigen kann. wenn man es auf max stellt sollte es performanter sein, aber es kann dann schomal ne stunde vergehen bis änderungen übernommen werden.
persönlich habe ich alle system dateien der oberfläche in den ram gemounted wodurch man dann null zugriffe hatt und die oberfläche dann wirklich ohne verzögerung reagiert, der nachteil ist ein ramverbrauch von 200mb, längere boot und shutdownzeiten und ein paar bugs. (nicht massentauglich also)

3.sry für fehlende dateien und abstürzende programme bin ich nicht zuständig. debian armhf ist halt ganz schlicht ein kackfass und unsere eigene bodhi repo ist halt leer wie ne wüste.
um alles einzufügen fehlen uns mittel und leute, und um fehler zu beheben müsste diese mal gemeldet werden. die arm repo testet nämlich echt gar keiner.

4. jaja das usb icon selber schaltet nur die led an. schlieslich gibs ja nicht den hauch einer physischen verbindung zwischen leds und funktionen und ich dachte mir usb brauch ich eh öfter als bluetooth. wenn ich den mal das bluetooth system richtig einrichte werde ich dessen led wohl auf die wlan lampe legen.
spaß am rand: sudo cpumeter legt die cpu-last auf die ladelampe.

5.wüsste ich wie ich das ganze schneller mache oder wo noch sachen zu entpfernen wären hätt ich dies doch schon getan oder?

6. den neuen kernel werd ich erst mit bodhi 2.4 anpacken. wie wir ja schon feststellen mussten läuft 2.3 ja nicht auf der pandora und da müsste jeff mal rausfinden wieso. erst dann gibs ein komplett neues update.

hast du übrigens schon versucht pnds zu starten? ich glaube ja nicht das sich das gelohnt hat, aber immerhin brauch ich nicht neu zu booten um ps1 zu spielen...
Bad Wolf

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4782
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Bodhi Pandora

#56 Beitrag von IngoReis » Di Sep 03, 2013 18:09

Elw3 hat geschrieben:ingo das testertier :-D du bist ein ganz fleißiger...
Danke schön,ich teste gerne Dinge und reize die Pandora aus.
Bin einer der wenigen die schon Dreamcast auf der Pandora laufen liesen :yes:
Aber hat sich nicht gelohnt,ist echt zu langsam. :-(
Elw3 hat geschrieben: 1. swappartitionen (ich werd nicht müde das zu sagen) machen das system langsamer, besonders unter debian. warum die leute alle ne swap erstellen ist mir n rätsel. man brauch es eigentlich nur für den schlafmodus (den die pandora ja nicht hat) und gegen out of ram fehler und der äußert sich nur in einem schließen des programms.
Oki doki,ich mag Swap eh nicht :P
Elw3 hat geschrieben: 2. Enlightenment greift tatsächlich alle paar sekunden auf den speicher zu. das lässt sich under settings > all > advanced > performance in den beiden cache tabs anpassen. ich glaube ich hab es aufs minimum gestellt damit das misratene pnd script icons anzeigen kann. wenn man es auf max stellt sollte es performanter sein, aber es kann dann schomal ne stunde vergehen bis änderungen übernommen werden.
persönlich habe ich alle system dateien der oberfläche in den ram gemounted wodurch man dann null zugriffe hatt und die oberfläche dann wirklich ohne verzögerung reagiert, der nachteil ist ein ramverbrauch von 200mb, längere boot und shutdownzeiten und ein paar bugs. (nicht massentauglich also)
Ah das ist wie bei Windows der Explorer der ständig schaut ob sich was verändert hat.
Ja hab gemerkt dass manche aktualisierungen bissl brauchen.
So war ich längst mit Wlan verbunden aber erst 30-40 Sekunden später war das Wlan Symbol da ;)
Das erklärt einiges was mich schon wunderte.
Deswegen vielleicht auch das Gefühl dasses langsamer geht :yes:
Elw3 hat geschrieben: 3.sry für fehlende dateien und abstürzende programme bin ich nicht zuständig. debian armhf ist halt ganz schlicht ein kackfass und unsere eigene bodhi repo ist halt leer wie ne wüste.
um alles einzufügen fehlen uns mittel und leute, und um fehler zu beheben müsste diese mal gemeldet werden. die arm repo testet nämlich echt gar keiner.
Ist nicht schlimm,ich kenne mich ja auch bissl aus und kann notfalls jederzeit meine Software
kompilieren die ich brauche. GCC & CO habe ich ja schon draufgeknallt ;)
Nebenbei suche ich eine Datei die Libproxyhost.so heisst,weit du woher ich die bekomme?
Notfalls zieh ich mir die aus dem Slackware Image,ist zwar very dirty geht aber meist ;)
(Libproxy.dev habe ich schon drauf,war leider ned dabei)
Elw3 hat geschrieben: 4. jaja das usb icon selber schaltet nur die led an. schlieslich gibs ja nicht den hauch einer physischen verbindung zwischen leds und funktionen und ich dachte mir usb brauch ich eh öfter als bluetooth. wenn ich den mal das bluetooth system richtig einrichte werde ich dessen led wohl auf die wlan lampe legen.
spaß am rand: sudo cpumeter legt die cpu-last auf die ladelampe.
Ah und ich dachte schon. Bluetooth nutz ich ja eh nicht :-)
Ich werde sudo cpumeter mal probieren :-D

Elw3 hat geschrieben: 5.wüsste ich wie ich das ganze schneller mache oder wo noch sachen zu entpfernen wären hätt ich dies doch schon getan oder?
Richtig aber vielleicht finden wir ja noch paar Sachen.
Ich brauche z.B. keinen Druckerserver der immer im Hintergrund läuft.
Elw3 hat geschrieben: 6. den neuen kernel werd ich erst mit bodhi 2.4 anpacken. wie wir ja schon feststellen mussten läuft 2.3 ja nicht auf der pandora und da müsste jeff mal rausfinden wieso. erst dann gibs ein komplett neues update.
Ja da bin ich auch mal gespannt :yes:
Elw3 hat geschrieben: hast du übrigens schon versucht pnds zu starten? ich glaube ja nicht das sich das gelohnt hat, aber immerhin brauch ich nicht neu zu booten um ps1 zu spielen...
Bisher noch nicht probiere ich aber heute Abend noch und kannst du mir sagen wie ich vielleicht
den USB OTG Anschluss einschalte? Ich brauche nicht die Netwerkfunktion sondern möchte meine Maus am OTG nutzen.
Unter Slackware gebe ich da ein

Code: Alles auswählen

sudo modprobe _cdc
Und blingg geht die Maus,vielleicht kennst du ja auch so einen Befehl ;)

mfg Ingo ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Elw3
8 Bit
Beiträge: 277
Registriert: Di Aug 10, 2010 20:23
Wohnort: Wesel NRW

Re: Bodhi Pandora

#57 Beitrag von Elw3 » Di Sep 03, 2013 18:27

Ah das ist wie bei Windows der Explorer der ständig schaut ob sich was verändert hat.
Ja hab gemerkt dass manche aktualisierungen bissl brauchen.
So war ich längst mit Wlan verbunden aber erst 30-40 Sekunden später war das Wlan Symbol da
Das erklärt einiges was mich schon wunderte.
Deswegen vielleicht auch das Gefühl dasses langsamer geht
das wlan symbol ist aber gtk. das sollte so funktionieren wie bei anderen auch.
Ist nicht schlimm,ich kenne mich ja auch bissl aus und kann notfalls jederzeit meine Software
kompilieren die ich brauche. GCC & CO habe ich ja schon draufgeknallt
Nebenbei suche ich eine Datei die Libproxyhost.so heisst,weit du woher ich die bekomme?
Notfalls zieh ich mir die aus dem Slackware Image,ist zwar very dirty geht aber meist
(Libproxy.dev habe ich schon drauf,war leider ned dabei)
geht nur wenn slackware auch armhf ist.
weißt du wie man deb dateien erstellt? vllt kann ich die dann in die repo hochladen, dann machst du die arbeit nicht nur für dich.

Code: Alles auswählen

Richtig aber vielleicht finden wir ja noch paar Sachen.
Ich brauche z.B. keinen Druckerserver der immer im Hintergrund läuft.
ich würd schon gern drucken. aber nen druckserver braucht freilich niemand, läuft denn einer oder warum erwähnst du denn so oft?
Bisher noch nicht probiere ich aber heute Abend noch und kannst du mir sagen wie ich vielleicht
den USB OTG Anschluss einschalte? Ich brauche nicht die Netwerkfunktion sondern möchte meine Maus am OTG nutzen.
Unter Slackware gebe ich da ein
Code:
sudo modprobe _cdc
allein für die pnds sag ich mal "alpha". aber besser als nichts. nicht vergessen im moment nur von ext (obwohl die icons bei fat auftauchen ohne das er abstürtzt)

für den otg port gilt: selber kernel, selbe befehle. läuft also 1a fehlt nur der menüeintrag.
wobei ich glaub du hast dich da verschrieben...
Bad Wolf

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4782
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Bodhi Pandora

#58 Beitrag von IngoReis » Di Sep 03, 2013 18:46

Elw3 hat geschrieben: geht nur wenn slackware auch armhf ist.
Du meinst generell ARM Architektur,richtig?
Also die ARMV7 Dateien gehen meist gut ;)
Elw3 hat geschrieben:weißt du wie man deb dateien erstellt? vllt kann ich die dann in die repo hochladen, dann machst du die arbeit nicht nur für dich.
Wenn du mir ein kleines Howto machst wie ich die einfach mache ;)
Ich helfe gerne ab und an mal Software zu portieren wenn ich kann.
So hats mir Linux Swat für Slackware erklärt und habe auch Qemu und Wine portiert dafür.
http://boards.openpandora.org/index.php ... ntry241055
Elw3 hat geschrieben: ich würd schon gern drucken. aber nen druckserver braucht freilich niemand, läuft denn einer oder warum erwähnst du denn so oft?
Neee den nehme ich gerne nur als Paradebeispiel ;)
Elw3 hat geschrieben: allein für die pnds sag ich mal "alpha". aber besser als nichts. nicht vergessen im moment nur von ext (obwohl die icons bei fat auftauchen ohne das er abstürtzt)
Hab mal bissl probiert aber bisher ging keine PND hier.
Ich würde das mit der PND Erkennung lassen wenn die soviel Ressourcen wegnimmt.
Machs doch einfach dass man mit nem Klick auf die PND im Dateimanager startet.
Wäre doch einfacher.Hier gibts nur Mount Fehlermeldungen aktuell,hab so 4-5 PNDs probiert.
Elw3 hat geschrieben: für den otg port gilt: selber kernel, selbe befehle. läuft also 1a fehlt nur der menüeintrag.
wobei ich glaub du hast dich da verschrieben...
Ok dann werde ich da weiterprobieren aber der Befehl in Slackware geht wirklich genauso ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Elw3
8 Bit
Beiträge: 277
Registriert: Di Aug 10, 2010 20:23
Wohnort: Wesel NRW

Re: Bodhi Pandora

#59 Beitrag von Elw3 » Di Sep 03, 2013 19:17

Du meinst generell ARM Architektur,richtig?
Also die ARMV7 Dateien gehen meist gut
nein ich mein armel und armhf. das sind zwei kompilierungsarten ähnlich wie 32 vs 64 bit beim pc. untereinander sind diese incompatibel.
super saxxon ist armel bodhi aber armhf.
der grund dafür ist eine um etwa 10% bessere performance der nachteil ist aber das die repo noch nicht so groß ist wie die armel repo, debian stellt sich langsam um...
Wenn du mir ein kleines Howto machst wie ich die einfach mache
davon hab ich selbst keinen blassen schimmer, ich lass das immer jemanden (antcer) machen.
Machs doch einfach dass man mit nem Klick auf die PND im Dateimanager startet.
Wäre doch einfacher.Hier gibts nur Mount Fehlermeldungen aktuell,hab so 4-5 PNDs probiert.
liest du mit? ich erwähne mehrmals das fat32 formatierten medien nicht gehen wollen. die gehen so alle nicht weil er die pnd nicht öffnen kann. ich weiß zwar warum aber im momeǹt weiß ich noch nicht wie ichs am besten löse.
Ich würde das mit der PND Erkennung lassen wenn die soviel Ressourcen wegnimmt.
es nimmt gar keine weg, das script läuft nicht ohne grund über nen button, also nur wenn du draufklicktst tut sich was. was das ganze abet so schlecht performen lässt ist das kopieren der icons, ohne icons ist es sogar richtig angenehm zu benutzen.
Bad Wolf

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4782
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Bodhi Pandora

#60 Beitrag von IngoReis » Di Sep 03, 2013 19:27

Elw3 hat geschrieben: nein ich mein armel und armhf. das sind zwei kompilierungsarten ähnlich wie 32 vs 64 bit beim pc. untereinander sind diese incompatibel.
super saxxon ist armel bodhi aber armhf.
der grund dafür ist eine um etwa 10% bessere performance der nachteil ist aber das die repo noch nicht so groß ist wie die armel repo, debian stellt sich langsam um...
Wow super erklärt,danke schön.
Gelesen hatte ich zwar schon was davon aber nie richtig kapiert.
Du hast es kurz und super erklärt :-)
Elw3 hat geschrieben: keine fat32 formatierten medien
Opps... :wub: ...
...ich hab fast alles in Fat32 was mobil ist(Sticks/Speicherkarten/kleine Festplatten..)
Elw3 hat geschrieben: es nimmt gar keine weg, das script läuft nicht ohne grund über nen button. was das ganze so schlecht performen lässt ist das kopieren dar icons, ohne icons ist es sogar richtig angenehm zu benutzen.
Achso ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Antworten

Zurück zu „Pandora - Betatest“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste