Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-Atari

Retro-Gaming-Hardware, die kein eigenes Forum hat
Autor
Nachricht
WA1972
10 Bit
Beiträge: 1359
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-Atari

#1 Beitrag von WA1972 » Di Aug 19, 2014 20:53

Da ich Controller-Adapter echt toll finde und auch massig davon hierhabe, will ich mal wieder über einige neue berichten. Vor einiger Zeit hatte ich hier ja schon über den "SNES-zu-Megadrive" sowie den "SNES-zu-Atari/Commodore" Joystick-Adapter berichtet.

Jetzt gibt es wieder einen neuen SNES-to... Adapter, nämlich den "SNES-zu-NES" Adapter. Ist ein interessanter Adapter, denn neue NES-Controller sind schwer zu finden, während es für SNES-Controller einige recht gute Klone gibt, die man heutzutage auch noch neu kaufen kann, wie etwa die Tomee-Gamepads. Also wer ein NES hat und neue Controller (egal ob Gamepads oder Joysticks) braucht, für den könnte dieser Adapter interessant sein.
Siehe hier: http://www.raphnet-tech.com/products/sn ... /index.php

Dann noch was cooles. Der "SNES-zu-PSX" Adapter, den es seit einiger Zeit bei Raphnet gibt, hat ein großes Firmware-Update spendiert bekommen und besitzt nun sage und schreibe 7 verschiedene, umschaltbare Buttonmappings. Desweiteren wurden ein paar Inkompatibilitäten behoben und die handvoll Games, die sich vorher nicht damit steuern ließen, laufen jetzt auch damit. Nur PSX-Spiele, welche unbedingt die Analog-Steuerung benötigen, gehen logischerweise nicht mit dem Adapter, denn eine Analog-Steuerung gibt es nicht auf SNES-Controllern und es würde auch wenig Sinn machen, die Funktionen der beiden PSX-Analog-Sticks auf digitale Buttons am SNES-Pad zu legen, denn da wäre eine gute Steuerung dann kaum möglich. Einfach aus dem Grund, da digitale Buttons beispielsweise keine Intensität in der Lenkung haben, wie Analog-Sticks sie besitzen. Zurück zur Firmware - ich habe meinen Adapter zu Raphnet zurückgeschickt und kostenlos ein Firmware-Update dafür bekommen. Prima Sache und ich denke bei soviel Mappings findet man für jedes PSX-Spiel das geeignete, auch bei solchen Games die es im Spielmenü nicht erlauben, die Buttons zu wechseln. Denn dann ändert man die Buttons eben einfach über den Adapter und stellt sie sich so ein, wie man sie haben will. Besonders geeignet ist so ein Adapter zum Beispiel für den "It might be NES" Emulator auf der PSX (der übrigens wirklich super ist), denn die NES-Games lassen sich natürlich prima steuern mit SNES-Gamepads.
Siehe hier: http://www.raphnet-tech.com/products/sn ... /index.php

Und last but not least noch ein sehr interessanter Adapter. Nämlich ein "PSX-zu-Atari/Commodore" Adapter, der es erlaubt Playstation-Controller an allen 9Pin-Geräten (ausser dem Megadrive) zu nutzen. Dieser Adapter hat ebenfalls jede Menge guter Funktionen, wie etwa die, daß der User sich selbst die Buttons frei belegen kann und sein Mapping dann speichern kann. Auch ein Mapping für die CD32-Konsole ist enthalten. Man muss aber aufpassen, welche der drei erhältlichen Versionen des Adapters man sich bestellt, denn alle sind etwas anders. Ich spreche hier von der Version des Adapters, die Paul Willingham`s Firmware enthält. Denn nur mit dieser Version geht das mit dem Button frei belegen. Siehe hier: http://eab.abime.net/showthread.php?t=73402

Benutzeravatar
EvilDragon
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9401
Registriert: Mo Aug 01, 2005 21:22
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#2 Beitrag von EvilDragon » Mi Aug 20, 2014 08:40

Hmm, ich hatte schon die Idee eines Universaladapter-Kabelsystems... vielleicht verfolge ich das mal weiter.

Meine Idee:
Es gibt ein Encoder und ein Decoder-Kabel.
Dazwischen sitzt ein Standardprotokoll.

Das wuerde so gehen:
Ein SNES-Encoder-Kabel koennte man direkt ans SNES anschliessen.
An das Encoder-Kabel koennte man dann z.B. ein MegaDrive-Decoder Kabel anschliessen.

Dadurch koennte man MegaDrive-Controller am SNES nutzen.
Schliesst man nun ein GameCube-Decoder-Kabel an, koennte man stattdessen einen GameCube-Controller nutzen.

Die Vorteile:
Man koennte theoretisch jeden Controller an jeder Konsole nutzen - nur durch Encoder bzw. Decoder-Kabeltausch.

Und man koennte recht einfach weitere oder neue Konsolen und Controller unterstuetzen, durch das Standardprotokoll in der Mitte waere das ja alles weiterhin kompatibel.

Muesste nur wen finden, der mir das entwickelt :)
Bild

Benutzeravatar
Johnson r.
11 Bit
Beiträge: 2538
Registriert: Mi Jun 09, 2010 10:33
Wohnort: Nahe Haithabu

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#3 Beitrag von Johnson r. » Mi Aug 20, 2014 11:29

Und du müsstest nen Weg finden, unterschiedlich viele Tasten mit einzuplanen und vor allem, analogsignale rauszurechnen bei Systemen die das nicht unterstützen und das nur mit nem kabel? glaube ehr an ne kleine box
Bei Fehlern in meinen Beiträgen bitte ich um rasche Steinigung.
Nicht das Kapital, nicht die Maschinen und auch nicht die technischen Ideen sind maßgebend für den Erfolg oder Misserfolg wirtschaftlicher Arbeit. Die wesentliche Rolle spielt der Mensch.
Prof. Hugo Junkers

membrain
11 Bit
Beiträge: 2952
Registriert: Di Nov 10, 2009 11:26

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#4 Beitrag von membrain » Mi Aug 20, 2014 12:01

Jo, so eine Art Streichholzschachtel mit einem Umrechner und zwei USB ein bzw. Ausgängen.Also vorne Richtung Konsole und dahinter Richtung USB Anschluss.
Man müsste dann für Sega/Nintendo usw. aber auch USB Adapter bauen.

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#5 Beitrag von Akabei » Mi Aug 20, 2014 13:41

Das ganze wäre auf jeden Fall kein einfaches Unterfangen. Es gibt zig Controlleranschlüsse und daraus ergibt sich eine Menge an Kabeln, die jemand herstellen müsste. Hinzu kommt noch, dass selbst bei scheinbar gleichem Anschluss Probleme auftreten können. Es soll nicht wenige Leute geben, die sich mit einem Megadrive Pad ihren C64 zerschossen haben, weil auf einem Pin die falsche Spannung anliegt (nicht umsonst gibt es auch dafür einen Adapter). Das nächste Problem wäre das Buttonmapping. Wenn ich auf einem PS2 Pad Select drücken müsste, um am NES den Druck des A-Knopfs zu simulieren wäre das alles andere als komfortabel.

Nichtsdestotrotz eine interessante Idee und bei einem Adapter mit Kabeln für 9-Pin Joysticks zu original Xbox würde ich z.B. sofort zuschlagen.
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4817
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: AW: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-z

#6 Beitrag von IngoReis » Mi Aug 20, 2014 13:47

Ja für mich klingt das interessant.

PS2 Controller am Amiga,
PS2 Controller am PC,
PS2 Controller an XBox360,
PS2 Controller an der Dreamcast
und und und....
...da könnte ich endlich mal einen Controller für fast alles nutzen hier ;)

Zuhause habe ich ne eigene Schublade voll mit Controllern,die könnte ich dann eintüten für den Keller ;)
btw:
MegaDrive Controller zerstören C64???
Wow wusste ich nicht,danke für die Warnung.
Am Amiga aber kein Problem oder?
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: AW: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-z

#7 Beitrag von Akabei » Mi Aug 20, 2014 15:52

IngoReis hat geschrieben:btw:
MegaDrive Controller zerstören C64???
Wow wusste ich nicht,danke für die Warnung.
Am Amiga aber kein Problem oder?
Ja und ja.
Für den C64 gibt's extra diesen Adapter wegen Spannungsproblemen. http://www.lemon64.com/forum/viewtopic.php?t=42556
Am Amiga macht ein Megadrive Pad zwar keine Probleme, aber auch nicht wirklich Spaß. Versuch mal pixelgenaue Sprünge in einem Jump and Run indem du das Steuerkreuz nach schräg oben drückst. Furchtbar.

Die Möglichkeit ein PS2 Pad am Amiga/C64 zu betreiben gibt es übrigens schon. http://www.ebay.de/itm/NEW-Cyclone-RX-P ... 1338931916
Das beste daran: Für oben beschriebenes Problem wurde die R2 Taste auf Joystick nach oben gemappt. Damit klappen dann auch pixelgenaue Sprünge wieder.
Den Verkäufer kann ich übrigens auch empfehlen. Der hat mir damals, nachdem sie beim ersten Versuch auf dem Postweg verlorenging, anstandslos und ohne langes Lamentieren eine weitere Funkmaus für den Amiga zugeschickt. Das hat man leider, gerade bei ebay-Käufen im Ausland, auch nicht immer.

edit: Der gute Kevmeister (Kevinmount) aus dem Ebay-Link wäre vielleicht gar kein schlechter Ansprechpartner, wenn man so einen angedachten Adapter fertigen will. Zumindest nach der technischen Machbarkeit könnte man bei ihm wahrscheinlich nachfragen.
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1359
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#8 Beitrag von WA1972 » Mi Aug 20, 2014 18:41

Hu, soviele Einträge innerhalb eines Tages hier im Thread. Cool. :)

Um mal einige Punkte aufzugreifen:

(1)
Ja, den Cyclone-RX und auch dessen Vorgänger, den Cyclone-VX Adapter, kenne ich bereits. Die haben aber im Vergleich zu dem PSX-Adapter mit Pauls-Firmware, einige Nachteile. Beispielsweise den, daß man damit die Buttons nicht frei belegen kann und auch, daß springen beim Cyclone-Adapter nur auf "R2" liegt. Das finde ich ehrlich gesagt, nicht allzu gut gelungen. Warum hat man denn keine Alternative zur R2-Taste zum Springen gemacht, da wäre doch ein Button wie "X" oder "O" um einiges besser gewesen finde ich, denn dann wäre es so gewesen wie es auf Megadrive-, NES- und SNES-Gamepads bei so gut wie allen Jump-and-Run Spielen ist. Dort ist fast immer A oder B für Springen zuständig. Ausserdem hat der Cyclone-Adapter nur ein festes Buttonmapping. Wenn einem diese Belegung nicht liegt, hat man Pech gehabt, denn umschalten kann man leider nichts. Mir etwas unverständlich warum das so gemacht wurde, aber naja.

(2)
Das Problem mit Megadrive-Controllern ist, daß sie auf einem Pin ein 5Volt-Signal absenden, was die Controller aller anderen 9Pin-Systeme (C64, Atari, Amiga, Master-System) nicht machen. Deshalb sind Megadrive-Controller eigentlich für ALLE anderen 9Pin-Systeme nicht gerade gesund. Der C64 ist hier jedoch anscheinend noch empfindlicher als die anderen Systeme und da hat man schnell den CIA-Chip abgeschossen und der Megadrive-Controller geht dabei meistens auch noch mit drauf. Also hat man doppelten Schaden. Das muss nicht passieren, aber gerade am C64 ist die Chance recht hoch, daß es passiert. Aber auch an die anderen erwähnten Systeme, wie Atari-St oder Amiga würde ich lieber kein Megadrive-Pad stecken, denn gesund sind diese 5Volt auf Dauer bestimmt auch da nicht. Will man auf der sicheren Seite sein, kann man zum Beispiel den von AKABEI erwähnten Adapter aus dem Forum64 nehmen. Es gibt aber noch eine sehr gute Möglichkeit, die Megadrive-Controller am C64/Amiga/Atari verwenden zu können und zusätzlich auch noch "hochlenken" (also springen) auf einem Button zu haben. Nämlich wenn man sich einen 64JPX-Adapter kauft. Siehe hier: http://www.64hdd.com/64jpx/64jpx.html
Dieser Adapter beinhaltet nämlich einen Diodenschutz für den C64 und somit besteht dann keine Gefahr durch den Megadrive-Controller mehr und er bietet ausserdem auch noch vier umschaltbare Buttonmappings. Hab so einen hier, ist prima und in der Purple-Variante kann man auch noch SNES- oder NES-Pads anstecken. Adapterkabel auf NES oder SNES muss man sich dann gleich mit bestellen. Man hat vier Varianten dieses Adapters zur Auswahl (red, blue, purple und orange), auch PC-Controller mit 15Pin-Anschluss (alter Gameport am PC) kann man in einer der Varianten (orange) an 9Pin-Systemen verwenden.

(3)
Diese Idee eines Universaladapters wie von EVIL DRAGON erwähnt, der für jedes Retro-System einen Eingang sowie einen Ausgang hat durch auswechselbare Kabel, ist natürlich keine schlechte. Daran hatte ich auch schon öfters gedacht. Inwieweit diese Encoder- und Decoder-Kabel dann verschiedene Buttonmappings erlauben, wäre mal abzuklären, oder ob das dann nur jeweils ein Standardmapping wäre. Zwei weitere Probleme würden sich hier dann noch auftun, die nicht zu unterschätzen sind. Erstens wird das Ding wahrscheinlich recht teuer werden, da jede Menge Buchsen, sowie Stecker und ein Mikrokontroller mit sehr viel Speicher nötig wäre, denn der User will ja höchstwahrscheinlich für jedes System mehrere umschaltbare Buttonmappings, weil diese Option natürlich sehr komfortabel ist. Das zweite Problem ist aber auch die Tatsache, daß man diesen Adapter dann ja zeitgleich nur immer an einem Retro-System bedienen kann. Jeder von uns hat doch sicher massig Retro-Gaming-Sachen zuhause rumstehen (zumindest bei mir ist es so) und da ist es natürlich schon von Vorteil, wenn verschiedene Adapter dauerhaft an verschiedenen Systemen hängen. Wenn ich mir vorstelle ich müsste diesen Universaladapter ständig von Retro-System zu Retro-System umstecken, dann wäre das schon recht nervig. Mit mehreren Adaptern hat man natürlich auch den Vorteil, daß mehrere Leute diese zugleich an verschiedenen Systemen benutzen können. Ab und zu treff ich mich mit Freunden zu Retro-Zock-Partys, da sitzen dann immer 10 bis 15 Leute an ungefähr 10 verschiedenen Retro-Systemen zugleich und da hängen dann natürlich auch massig Adapter überall dran, weil jeder eben seine Favoriten-Controller hat. Der eine will die vom Megadrive, der andere seine Competition Pro`s, der andere PSX-Arcadesticks, der andere das SNES-Gamepad usw. :)

Von WOLFSOFT gibt es ja sowas wie einen Universaladapter. Die einzelnen Adapterkabel muss man sich dann immer einzeln dazukaufen. Das ist der hier: http://www.wolfsoft.de/shop/product_inf ... apter.html

Und es gibt noch sowas in der Art und zwar den hier von KEIO: http://keio.dk/retroadapter.html
Sieht aber irgendwie genauso aus wie der von WOLFSOFT. Vielleicht hängen die auch irgendwie zusammen die beiden Firmen und es ist genau derselbe Adapter?

Bei den beiden Adaptern (WOLFSOFT und KEIO) wären auch die von KAISER SAHIN erwähnten Systeme (NES und SEGA zu USB) dann mit integriert. Man muss sich dann eben nur das passende Adapterkabel mit bestellen.

(4)
Dann noch kurz zu dem von AKABEI erwähnten 9Pin zu X-BOX Adapter. Dazu fand ich auch absolut nichts im Netz. Ich selbst hab keine X-BOX und mich deshalb noch nicht so um dieses System gekümmert. Im Raphnet-Shop gibts komischerweise auch keinen einzigen Adapter für die X-BOX, während es jede Menge zu Gamecube/Wii/Playstations usw gibt. Komisch eigentlich, würde mich auch mal interessieren warum es da nix für die XBOX gibt. Aber was man vielleicht machen könnte um das zu bewerkstelligen ist, daß man sich so einen USB-zu-XBOX Adapter besorgt wie beispielsweise diesen hier: https://www.konsolenkost.de/xbox-conver ... a-5000580/
Dann kauft man sich einen 9PIN-zu-USB Adapter, von denen es ja verschiedene sehr gute gibt (etwa von Retro-Donald, Raphnet, Wolfsoft usw.) und steckt den dann an den USB-zu-XBOX Adapter. Dann hat man halt zwei Adapter in Folge stecken, aber das wäre ja egal, denn all meine Raphnet Retrokonsole-zu-Retrokonsole-Adapter hab ich auch schon mit USB-Adaptern am PC probiert, also ebenfall mit zwei Adaptern hintereinander und das hat immer hingehauen. Deshalb denke ich mal, könnte das auch mit dem XBOX Adapter klappen, wenn abgeklärt ist, daß dieser USB-zu-XBOX Adapter auch Gamepads und Joysticks unterstützt, denn erwähnt wird in der Beschreibung nur was von USB-Mouse und USB-Keyboards. Vielleicht hängt es auch vom jeweils verwendeten USB-Pad oder -Stick ab, ob er an der XBOX läuft oder nicht, denn da gibt es wohl Unterschiede in den jeweiligen Protokollen, wie ich eben mal kurz im Netz gelesen habe. Müsste man halt mal nachfragen.

(5)
Zum Wunsch von INGO, seine PSX/PS2 Controller an allen möglichen anderen Retro-Systemen nutzen zu können. Ich hatte es ja hier im Forum schonmal irgendwo erwähnt, von TOTOTEK gibt`s in der Hinsicht massig Adapter die genau das erlauben, aber halt verschiedene einzelne und kein Universaladapter. Dafür sind sie aber recht billig und auch noch in einem schönen Gehäuse. Einer kostet umgerechnet knapp 13,50 EURO. Portokosten müsste man erfragen.
Siehe hier: http://www.tototek.com/store/index.php? ... mcla3upfh6
und hier: http://www.tototek.com/store/index.php? ... 20a&page=2
Vielleicht könnte man da ja mal ne Sammelbestellung oder sowas machen? Ich würde einen von PSX-zu-SNES und einen von PSX-zu-Megadrive nehmen. Wäre auch in der Hinsicht lustig, daß ich dann sowohl einen SNES-zu-PSX, als auch einen PSX-zu-SNES Adapter hätte. :-D

(6)
Jaja, all diese schönen Adapter. Ich finde Controller-Adapter einfach genial, da ich etliche, also wirklich etliche Joysticks und Gamepads für bestimmt 10 verschiedene Retrosysteme hier rumstehen hab. Die haben sich alle angesammelt im Verlauf vieler Jahre. Als diese ganze Adaptersache in den 90ern damals aufkaum, war es zunächst so, daß damit nur Adapter gemeint waren, um Retro-Controller an den Parallelport oder den 15-Pin-Gameport der früheren PC`s anschließen zu können. Später kamen dann all die Adapter auf USB, um wiederum alles an modernere PC`s anstecken zu können, was natürlich super für all die Emulatoren ist. Seit ein paar Jahren ist es nun so, daß immer mehr Adapter neu auf den Markt kommen, die es erlauben die Controller einer Retro-Konsole an die einer anderen Retro-Konsole anstecken zu können. Das ist natürlich extrem super, wenn man durch einen Adapter den Controller von Retro-System-X an Retro-System-Y oder Retro-Sytem-Z betreiben kann und dazu auch noch die Möglichkeit hat, die Buttons verschieden zu belegen. Die heutzutage nicht mehr teueren Mikrokontroller die in den Adaptern sind, bieten ja häufig in der Firmware die Bonusfunktion, das Mapping umschalten zu können. Schon eine prima Sache. :P

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#9 Beitrag von Akabei » Do Aug 21, 2014 03:02

WA1972 hat geschrieben:(4)
Dann noch kurz zu dem von AKABEI erwähnten 9Pin zu X-BOX Adapter. Dazu fand ich auch absolut nichts im Netz. Ich selbst hab keine X-BOX und mich deshalb noch nicht so um dieses System gekümmert. Im Raphnet-Shop gibts komischerweise auch keinen einzigen Adapter für die X-BOX, während es jede Menge zu Gamecube/Wii/Playstations usw gibt. Komisch eigentlich, würde mich auch mal interessieren warum es da nix für die XBOX gibt. Aber was man vielleicht machen könnte um das zu bewerkstelligen ist, daß man sich so einen USB-zu-XBOX Adapter besorgt wie beispielsweise diesen hier: https://www.konsolenkost.de/xbox-conver ... a-5000580/
Dann kauft man sich einen 9PIN-zu-USB Adapter, von denen es ja verschiedene sehr gute gibt (etwa von Retro-Donald, Raphnet, Wolfsoft usw.) und steckt den dann an den USB-zu-XBOX Adapter. Dann hat man halt zwei Adapter in Folge stecken, aber das wäre ja egal, denn all meine Raphnet Retrokonsole-zu-Retrokonsole-Adapter hab ich auch schon mit USB-Adaptern am PC probiert, also ebenfall mit zwei Adaptern hintereinander und das hat immer hingehauen. Deshalb denke ich mal, könnte das auch mit dem XBOX Adapter klappen, wenn abgeklärt ist, daß dieser USB-zu-XBOX Adapter auch Gamepads und Joysticks unterstützt, denn erwähnt wird in der Beschreibung nur was von USB-Mouse und USB-Keyboards. Vielleicht hängt es auch vom jeweils verwendeten USB-Pad oder -Stick ab, ob er an der XBOX läuft oder nicht, denn da gibt es wohl Unterschiede in den jeweiligen Protokollen, wie ich eben mal kurz im Netz gelesen habe. Müsste man halt mal nachfragen.
Genau das funktioniert mit meinem 9PIN-zu-USB Adapter leider nicht. Schade eigentlich, denn die original Xbox ist eine super Basis für Emulation. Die Emulatoren sind ausgereift und selbst Amiga 1200 Spiele laufen fullspeed, was man bei einem 700MHz mobile Celeron Prozessor erst mal gar nicht glauben mag. Mag sein, dass ein anderer 9PIN-zu-USB Adapter läuft, aber garantieren wird mir das keiner und ich habe so meine Zweifel. Meiner läuft am PC nämlich selbst ohne Treiber als HID-konformes Gerät.
Wie gesagt, bei so einem Adapter würde ich sofort zuschlagen.
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1359
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#10 Beitrag von WA1972 » Do Aug 21, 2014 23:48

Akabei hat geschrieben:Genau das funktioniert mit meinem 9PIN-zu-USB Adapter leider nicht. Schade eigentlich, denn die original Xbox ist eine super Basis für Emulation. Die Emulatoren sind ausgereift und selbst Amiga 1200 Spiele laufen fullspeed, was man bei einem 700MHz mobile Celeron Prozessor erst mal gar nicht glauben mag. Mag sein, dass ein anderer 9PIN-zu-USB Adapter läuft, aber garantieren wird mir das keiner und ich habe so meine Zweifel. Meiner läuft am PC nämlich selbst ohne Treiber als HID-konformes Gerät.
Wie gesagt, bei so einem Adapter würde ich sofort zuschlagen.
Scheint wohl auch irgendwie schwieriger zu sein, für die XBOX kompatible Controller-Adapter zu fertigen als für andere Systeme, denn die meisten Retro-Shops die ich in meinen Browser-Favoriten habe, bieten nur sehr wenige Sachen für die XBOX an. Ich selbst hab, wie schon erwähnt, keine XBOX und hab da auch keinerlei Erfahrungswerte was kompatible Controller-Adapter dafür betrifft. Komisch ist, daß es im Netz jede Menge Adapter gibt, die es erlauben, XBOX-Controller über USB am PC nutzen zu können, also XBOX-zu-USB, aber keinen einzigen der das Gegenteil erlaubt, also USB-zu-XBOX.

Eines hab ich aber noch gefunden zu dem Thema. WOLFSOFT hat zwei PSX-zu-XBOX Adapter im Shop, die mit Sicherheit funktionieren, weil sie ja extra für Controller gehören. Das wären diese hier: http://www.wolfsoft.de/shop/product_inf ... rter).html
http://www.wolfsoft.de/shop/product_inf ... rter).html

Jetzt bräuchte man dann nur noch einen 9Pin-zu-PSX Adapter, um ihn vor einen dieser beiden Adapter zu stecken, dann hätte man das Problem gelöst. Vielleicht findet man sowas ja leichter, als direkt einen 9Pin-zu-XBOX oder USB-zu-XBOX Adapter?

NACHTRAG:
Schau mal was ich hier soeben gefunden habe, AKABEI !!! Diesen RetroPad-Adapter von "Bruno Freitas" gibt es in einer USB und einer XBOX Version. Die XBOX-Version dieses Adapters ist doch genau was du suchst:
http://www.brunofreitas.com/node/41
Kompatibel zu jeder Menge Retro-Systemen, unter anderem auch zu "Atari/Commodore 9Pin" und "Mega-Drive 9Pin". Scheint echt ein prima Teil zu sein dieser Adapter. In der Variante "USB RetroPad Adapter Lite (XBOX)", was ausreichen würde wenn man keine Arcade-Controller anstecken will, kostet der Adapter knapp 25,- Euro, umgerechnet von den brasilianischen Real auf der Seite. Da kann man sich auch nicht beschweren. Kein schlechter Preis, für das was der Adapter bietet. Für einige Systeme benötigt man noch ein Adapterkabel für knapp 11,- Euro, aber 9Pin-Unterstützung (Megadrive/Atari/Commodore) ist schon in der Standardversion mit drin. Morgen lese ich mich da mal genau ein auf der Seite.

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#11 Beitrag von Akabei » Fr Aug 22, 2014 05:39

WA1972 hat geschrieben:NACHTRAG:
Schau mal was ich hier soeben gefunden habe, AKABEI !!! Diesen RetroPad-Adapter von "Bruno Freitas" gibt es in einer USB und einer XBOX Version. Die XBOX-Version dieses Adapters ist doch genau was du suchst:
http://www.brunofreitas.com/node/41
Kompatibel zu jeder Menge Retro-Systemen, unter anderem auch zu "Atari/Commodore 9Pin" und "Mega-Drive 9Pin". Scheint echt ein prima Teil zu sein dieser Adapter. In der Variante "USB RetroPad Adapter Lite (XBOX)", was ausreichen würde wenn man keine Arcade-Controller anstecken will, kostet der Adapter knapp 25,- Euro, umgerechnet von den brasilianischen Real auf der Seite. Da kann man sich auch nicht beschweren. Kein schlechter Preis, für das was der Adapter bietet. Für einige Systeme benötigt man noch ein Adapterkabel für knapp 11,- Euro, aber 9Pin-Unterstützung (Megadrive/Atari/Commodore) ist schon in der Standardversion mit drin. Morgen lese ich mich da mal genau ein auf der Seite.
Hey hey hey. :-)
Vielen Dank Andreas. Das ist tatsächlich genau das wonach ich suche. Kaum weiß man wie das Gerät heißt, findet man sogar ein paar Videos bei Youtube.

Hat hier jemand Erfahrungen mit Bestellungen aus Brasilien? Mit welcher Lieferzeit ist denn in etwa zu rechnen?
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1359
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#12 Beitrag von WA1972 » Sa Sep 13, 2014 21:49

alte Nachricht vom 31. Aug. 2014, 04:56 Uhr
-------------------------------------------

Und? Hast du dir diesen Adapter aus Brasilien bestellt? Ich hab mir übrigens zwei von diesen "PSX-zu-Atari/Commodore" Adaptern von Kipper2k aus Kanada bestellt, die ich ganz oben verlinkt hatte, also die Variante mit der Firmware von Paul Willingham. Die Möglichkeit, sich jeden einzelnen Button selbst nach Wunsch belegen zu können, war einfach zu verlockend. Das will ich mal ausprobieren. Und vom Tototek Shop aus Hongkong, hab ich auch zwei Adapter bestellt, einen PSX-zu-Megadrive und einen PSX-zu-SNES. Wenn die Dinger alle hier sind und ich sie getestet habe, berichte ich mal wie sie sind. Das war`s dann jetzt aber endgültig mit Joystick-Adaptern, noch mehr werde ich mir nicht kaufen.

___________________________________________________________________________________


neue Nachricht vom 13. Sept. 2014, 23:22 Uhr
---------------------------------------------

So, die beiden "PSX zu Atari/Commodore" Adapter von "Kipper2k" mit der Firmware von "Paul Willingham" sind angekommen und ich hab sie gleichmal ausführlich durchgetestet in den letzten Stunden.

Alles klappt einwandfrei, bis auf meine "Mad Catz PSX Maus", die scheint nicht kompatibel zum Adapter zu sein. In der Anleitung steht nur was von der original Sony PSX-Maus, die wohl doch erheblichere Unterschiede zu meiner Mad Catz Maus zu haben scheint. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn ich hatte eh nicht vor, eine PSX-Maus am Amiga oder C64 zu betreiben, sondern hab mir die beiden Adapter in erster Linie dafür gekauft, daß ich meine PSX-Controller auf meinen 9Pin-Retro-Systemen benutzen kann.

Die Adapter haben wirklich ein paar coole Funktionen, von denen ich mal einige hier beschreibe. Zunächst mal kann man sich alle Buttons frei belegen und bis zu vier verschiedene selbsterstellte Buttonmappings im Adapter abspeichern. Dann hat man auch noch einige vorgefertigte Mappings, die man verwenden kann. Wie beispielsweise ein CD32-mapping, welches super funktioniert. Ich hab auf meinem Amiga-600 das Spiel "Fightin`Spirit", welches eine CD32-Auswahlfunktion im Spielmenü hat, mit der CD32-Steuerung und einem meiner PSX Arcade-Stick ausprobiert. Das klappt bestens, man hat dann 5 verschiedene Buttons, die im Spiel benutzt werden und das macht natürlich in der Spielbarkeit einen riesigen Unterschied. Der Amiga hat ja normalerweise eine 1-Button Steuerung, welche für die meisten Games auch vollkommen ausreichend ist, aber bei Fighting-Games teilweise nicht gerade toll ist. Deshalb hatte ich da jetzt plötzlich ein ganz anderes Spielgefühl in "Fightin`Spirit", eben ähnlich den Streetfighter-Versionen am Mega-Drive und Super-NES.

Dann kann man den Adapter umschalten auf eine Analog-Stick Maus-Steuerung, was auch super klappt. Man hat drei verschiedene Maus-Modi, für Amiga-, AtariST- oder C64-Maus. Die analogen Sticks der PSX-Controller steuern dann den Mauszeiger und dies klappt auch erstaunlich gut und präzise. Wie oben schon erwähnt, kann man auch eine PSX-Maus verwenden, aber dies muss wohl eine original SONY Maus sein, denn wie ich schon schrieb, geht meine "Mad Catz Maus" nicht. Da tut sich dann gar nichts wenn ich lenken will und da ich genau nach Anleitung vorgegangen bin, kann es nur an einer Inkompatibilität zur Mad Catz Hardware liegen. Wundert mich zwar etwas, scheint aber so zu sein.

Die Adapter haben noch mehr zu bieten. Der Fire-2 Button, den man in einigen Amiga-Games verwenden kann, wird auch untestützt. Dann gibt es noch einen "Shredster Guitar" Modus für das C64 Spiel "Shredz64", welches ähnlich den "Guitar Hero" Games ist. Diesen Modus hab noch nicht ausprobiert bislang, muss mir erstmal das Spiel besorgen.

Dann hat man noch ein paar Bonusfunktionen, wie "Dauerfeuer bei Taste gedrückt" und "automatisches Dauerfeuer durch eine Keylock Taste" usw. Witzig finde ich in dem Zusammenhang, daß es auch geht, eine Richtungstaste manuell mit Dauerfeuer zu belegen. Ich hab beispielsweise mal spasseshalber die Tasten "rechts" und "links" mit Dauerfeuer belegt und damit dann Spiele wie "Decathlon" und "Track & Field" ausprobiert. Das geht einwandfrei, der Adapter simuliert dann sozusagen das Rütteln am Stick und man kann Geschwindigkeit in diesen Spielen aufnehmen, indem man einfach eine der Tasten gedrückt hält. Prima Sache.

Was gibts noch? Man kann sich für die Arcade-Sticks ein "mit rechts steuern" Mapping einrichten, denn man kann manuell die Richtungstasten auch vertauschen. Dann dreht man den Arcade-Stick einfach um und schon kann man mit rechts steuern, anstatt mit links. Hab mir so ein Mapping eingerichtet, klappt einwandfrei. Genau so ein vorgefertigtes Mapping hab mir von Raphael extra in den "SNES zu Atari/Commodore" Adapter einbauen lassen. Hier mit den PSX-Adaptern geht das auch, man muss es sich nur einmal so einstellen und dann abspeichern.

Tja, bis auf meine Mad Catz Maus funktioniert alles super. Ich kann diese Adapter uneingeschränkt empfehlen, man hat sehr viele Einstellmöglichkeiten damit. Man muss sich aber schon etwas in die Beschreibung einlesen, um alle Tastenkombos die man zum Einstellen braucht, zu verinnerlichen, da diese Adapter von den Bedienmöglichkeiten her, schon etwas komplexer sind. Ausserdem enthält die pdf-Anleitung ein paar Fehler, wie mir aufgefallen ist. Deshalb hing ich bei einer Sache fast ne halbe Stunde fest, bis ich gecheckt habe, daß man eine andere Taste drücken muss, als in der Anleitung steht und dort ein Fehler ist. Damit rechnet man ja auch nicht unbedingt, aber die Firmware wurde einige Mal upgedatet, da wurde wohl teilweise vergessen, ein paar Sachen im pdf auszubessern. Ich hab mir jetzt hier alles manuell ausgebessert und "Kipper2K" mal darauf hingewiesen, damit er die Anleitung anpasst.

Jetzt warte ich noch auf meine zwei Adapter von TOTOTEK. Sollten auch bald mal eintreffen.

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4817
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#13 Beitrag von IngoReis » Do Mär 12, 2015 21:19

Ja Tototek war echt ne gute Idee,danke nochmal für den Hinweis.

Habe jetzt auch 2 Adapter von denen und 1 Adapter von Ebay bestellt

So kann ich Ps2 Joypads an allem Nutzen:
Snes zu Playstation,
Sega Mega Drive/Amiga zu Playstation,
Dreamcast zu Playstation2 Dualshock,
und einen Playstation 3 zu Playstation 2 Controller Adapter fliegt hier auch noch rum :-D

Bin gespannt wann die kommen :-)

Daaaanke nochmal für den Hinweis auch wennd er Thread schon alt ist :juhu:
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1359
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#14 Beitrag von WA1972 » Fr Mär 13, 2015 03:05

IngoReis hat geschrieben:Bin gespannt wann die kommen :-)
Bei mir dauerte es zweieinhalb Wochen, dann waren sie schon hier.

Die Adapter hast du jetzt aber genau verkehrt herum benannt, oder? Die TOTOTEK-Teile sind alles "PSX zu ..." Adapter. Du wolltest doch "PS2-zu-SNES" und "PS2-zu-Megadrive" und nicht andersherum? Falls du aber auch einen guten SNES-zu-PSX Adapter suchst, dann findest du den im Raphnet Shop. Ist unter anderem im ersten Eintrag dieses Threads hier beschrieben.

Wenn du die PSX-Controller auch am Amiga oder C64 nutzen willst, solltest du dir den oben beschriebenen Adapter vom "Kipper2K Shop" in der V2.0 Ausführung mal ansehen. Aufgrund der Tatsache, daß man sich dort alle Buttons selbst frei belegen kann und bis zu vier selbsterstellte Mappings dauerhaft abspeichern kann, ist dieses Teil schon echt etwas besonderes unter all meinen Adaptern. Man hat etliche Kombinationsmöglichkeiten was die Belegung der Buttons betrifft.

Den PSX-zu-Megadrive Adapter von TOTOTEK solltest du übrigens lieber nicht am C64 oder Amiga verwenden, denn dies wäre vergleichbar damit, einen Megadrive-Controller dort anzuschließen. Es wurde hier ja schon über die Unterschiede des Megadrive-9Pin-Anschlusses zu den anderen 9Pin-Anschlüssen berichtet (diese 5V-Sache). Der Amiga würde es wahrscheinlich verkraften, aber am C64 kann man damit unter Umständen etwas kaputtmachen. Ich hatte damals auch extra nochmal bei TOTOTEK wegen dieser Sache nachgefragt und die rieten auch dazu, diesen Adapter nur am Megadrive zu benutzen. Andersherum gilt dies ebenso. Den Adapter von Kipper2K sollte man nicht am Megadrive nutzen. Macht auch sowieso wenig Sinn, weil man dort ja nur 2 Buttons hat.

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4817
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Neue Joystick-Adapter- SNES-zu-NES+SNES-zu-PSX+PSX-zu-At

#15 Beitrag von IngoReis » Do Apr 09, 2015 07:47

Sind gekommen und angeschlossen.
Jetzt kann ich meinen kabellosen PS2 Joypad überall verwenden;
Snes,PS2,MegaDrive,Deamcast,PS3 Juhuu endlich einer für alles ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Antworten

Zurück zu „Retro-Gaming-Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast