Seite 16 von 16

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Do Dez 22, 2016 12:02
von matzesu
Ok das heißt also wenn ich das wirklich mache mit dem Prototype dann kann ich auch wenn Neon noch nicht implementiert ist mein Super Mario Land spielen, allerdings braucht die Pyra dann etwas mehr power als die Pandora..

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Do Dez 22, 2016 18:06
von storm009
Das hängt hauptsächlich davon ab, wie der Emulator implementiert und kompiliert wurde und ist deshalb nicht so einfach zu sagen. Gute Anwendungen funktionieren auch, wenn kein Neon vorhanden ist ;-)
Du müsstet herausfinden, welche Hardware Voraussetzungen der Emulator hat und ob Neon vorausgesetzt wird.

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Do Dez 22, 2016 18:11
von matzesu
Da ich vielleicht plane mir einen frühen Prototype zu schnappen und meine Erfahrungen im Forum zu teilen werden für mich am Anfang erst mal die Standart Debian Emus zur Verfügung stehen..

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Do Dez 22, 2016 21:09
von Raik
Was für Debian an EMUs vorhanden ist, hat mich bisher nicht interessiert.
Ich spiele gerade mit "Jessie" auf einem OMAP5 (das worauf ED die ersten "Pyra Schritte" umsetzte) und einem für RISC OS entwickeltem Board (Titanium).
Im "2D Bereich" haben beide ausreichend Dampf. Linux, RISC OS... das was die Pandora hinbekommt... kein Problem.
Im 3D Bereich gibt es Defizite ohne die Treiber. Ich "spiele" derzeit mit FreeCAD. Ohne OpenGL Hardwaretreiber ist da schnell "Ende der Fahnenstange". PowerVR (SGX544) Treiber wären da sehr hilfreich. Hab leider noch nichts Brauchbares gefunden.

Wenn ich die Zeit finde kann ich ja mal nach EMUs schauen. Vice, Mess (MSX), DOSBox und ArchiEMU habe ich unter RISC OS probiert. Die laufen alle besser auf dem OMAP5 als auf der Pandora (OMAP3)

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Do Jan 12, 2017 20:26
von IngoReis
das mit dem Nintendo Switch hat mich echt angeregt.

Frage:

Werde ich mit einem externem Blu-Ray Laufwerk an der Pyra auch in der Lage sein
an der Pyra Blu-Rays am Fernseher abzuspielen?

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Do Jan 12, 2017 20:33
von matzesu
Ich kann mich erinnern das sowas ähnliches schon mit der Pandora möglich war, am Ende kommt es immer darauf wie der Player Treiberseitig implementiert ist, und ob es einen Mediaplayer mit Blueray Unterstützung gibt
All das wird dank Debian bei der Pyra wohl besser sein..

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Do Jan 12, 2017 20:38
von IngoReis
Würde mich freuen wenn die Pyra die Rechenpower dafür besitzen würde.
Das wäre einer der kleinsten Blu-Ray Player und auf Festplatten per Sata
könnte ich dann ja auch gut meine eigenen Blu-Rays rippen :-)

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Do Jan 26, 2017 05:56
von kosongdua
Giggo hat geschrieben:Die Pyra ist der offizielle Nachfolger der Pandora.
Grundsätzlich ist die Pyra, wie die Pandora, ein mini Laptop mit Spielesteuerung und Linux als Betriebssystem.
Bild

Technische Daten:
SpoilerShow
  • Bild
    - Texas Instruments OMAP 5 SoC
    • + 2x ARM Cortex-A15 @ 1.7Ghz with NEON SIMD
      + 2x ARM Cortex-M4
      + PowerVR™ SGX544-MP2
      + Vivante GC320 2D Accelerator
    - 2GB RAM
    - 720p 5" LCD (20ms response time)
    - High-Quality Lautsprecher, analog verstellbare Lautstärke
    - Headset-Port, Built-in-Mic, HDMI Video Out
    - Ungefähre Maße: 140 x 84 x 29 mm
    - Große Batterie für lange Betriebszeit (4200mAh - vielleicht 6000mAh)
    - Gaming Controls (DPad, 4 Schulter Buttons, 6 Face Buttons)
    - 2 Analog Nubs mit Push-Button
    - QWERTY Tastatur mir Beleuchtung
    - Wi-Fi 802.11a/b/g/n und Bluetooth 4.0
    - 2x SDXC card slots
    - 2x Full-size USB Host (einer davon ist ein USB 3.0 Anschluss OHNE USB 3.0 Fähigkeiten aber mittels Adapter als SATA zu verwenden)
    - 1x Micro USB 3.0, 1x Micro USB (Debuging und Laden)
    - Konfigurierbare RGB-LEDs für Benachrichtigungen
    - Optionales 3G/UMTS und GPS Modul
Die technischen Daten können sich bis zum Release noch ändern.

Ihr habt Fragen zur Pyra?
Hier könnt Ihr sie stellen.

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Fr Jan 27, 2017 18:49
von matzesu
Der Nutzer Kosongdua wurde gerade von mir verbannt,
Zwar ist in meinen Augen noch kein Spam Link von ihm erschienen, aber ich denke nicht das man das braucht um ihn als Spambot zu überführen..
nennt das "Zensur" oder Moderator Willkür oder wie ihr wollt, eigentlich ist mir das momentan egal, ich tu nur meine Pflicht und das sogar ohne Lohn, (im Gegenteil, ich bezahle meinem "Boss" dem Bösen Drachen sogar Geld (im Austausch für Homebrew Handhelds )
Wer arbeitet macht Fehler, und wer nicht arbeitet macht keine Fehler, und wer keine Fehler macht wird befördert..

Nun mal wieder eine wirkliche Frage:
Könnte die Pyra theoretisch mit den Joycons der Switch steuerbar sein?? Die Dinger haben ja auch Bluetooth..

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: So Jan 29, 2017 09:51
von IngoReis
Das hastgut gemacht mit dem Spambot.
Es ist zwar lustig wie die manchmal diese alten Posts finden..
..aber irgendwann ist auch mal Schluss damit ;)

Bin gespannt ob die Pyra Blu Rays wiedergeben kann :-)

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Fr Feb 03, 2017 17:15
von matzesu
Ich erwarte die Lieferung einer Powerbank von Anker mit 26000 mäh, ich hab das Ding vor allem für die Switch bestellt, aber wenn ich damit auch die Pyra mindestens einmal nachladen kann wäre das schon mal praktisch

Wird die Pyra mit USB C aufgeladen wie die Switch??
Und wie oft kann ich mit 26000 mäh (wenn das Ding soviel überhaupt hat) Pyra Switch und IPhone 6s aufladen ??

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: So Feb 19, 2017 17:30
von matzesu
Ist die Pyra eigentlich von der Bedienung her genau so wie die Pandora??
Also anschalten, warten bis sie gebootet hat, dann im OS mit Stylus oder Nubs die Programme auswählen,
Wie man es auch von Linux Systemen kennt??
Oder ist da doch irgendwas anderes, so das man als alter Pandora Veteran komplett umlernen muss??

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: So Feb 19, 2017 22:27
von IngoReis
matzesu hat geschrieben:alter Pandora Veteran
Super Bezeichnung für uns "alte Hasen" ;)

Also soweit ich weis soll das OS eigentlich fast genauso verwendet werden wie bei der Pandora.
Entweder ausm Nand booten,
oder von der MicroSD über der Handykarte..
..oder von einem der beiden SD Slots.

Eigentlich liegt die Pyra genausogut in der Hand wie die Pandora.
Knöpfe konnte ich alle erreichen ohne Probleme.

Das Einzige was mich an der Pyra stört ist dass man die SD Karten alle andersherum reinschiebt wie bei der Pandora.

Amsonsten ists wie gehabt,nur schneller und ein volles Betriebsystem ;)
Die Sensoren für alles sind noch ein tolles Gimmik..
..Pyra z.B. auch als Wecker und wetterstation nutzen..yay :juhu:

Ich würde es vorziehen die Pyra auszuschalten wenn ich sie nicht nutze.
Auch das Pandora "Standby" hab ich nur selten genutzt.

Re: Fragen zur Pyra? Nur her damit.

Verfasst: Mo Feb 20, 2017 07:23
von matzesu
Also bis meine Pandora dieses Problem mit der nicht mehr regelbaren Hintergrundbeleuchtung hatte, hab ich das Standbye Feature ziemlich oft genutzt, damit war das Ding schon fast so schnell wie ein Gameboy in gebrauchtsfertigen Zustand zu bringen..
Wirklich viel Akku hat es auch nicht gebraucht,
Wenn man das Ding mindestens jeden 2ten Tag nutzen will, ist diese Option ziemlich praktisch, aber wenn man nur alle 2 Monate (tm) damit spielt, dann fährt man die Pandora natürlich runter..

Ich fänds praktisch wenn man einfach die SD Karten von der Pandora in die Pyra stecken könnte, und dann laufen alle Pandora programme, aber ich fürschte das bedarf mehr Aufwand, als einfach die Pandora Programme zu porten..

Das die SD Karten falschrum reingesteckt werden, wird ja mit dem aktuellen Mainboard Design wieder gefixt..