Write2x - Test

Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Jan-bc
4 Bit
Beiträge: 16
Registriert: Mo Feb 27, 2006 19:32

Write2x - Test

#1 Beitrag von Jan-bc » So Mär 19, 2006 00:01

Um mal ein bisschen in die GP2X-Programmierung einzusteigen hab ich mal nen kleinen Texteditor zusammengebastelt. So sieht er aus:
Bild
Hier eine kleine Übersicht, wie er funktioniert:
Es gibt 2 Modi, die man mit <Select> (führt man es aufm Computer aus, geht auch "q") umschaltet: Den Tastaturmodus und Bedienungsmodus

1. Tastatur
Bild
Wie auf dem Bild zu erahnen ist, selektiert man nen Buchstaben mit dem Joystick; Ein einfaches drücken in die entsprechende Richtung reicht.
Die kleinen Anzeiger über den Tastaturteilen zeigen an, welchen Teil man gerade aktiv hat (Im Bild also den mittleren Teil)
Mit <A> wechselt man in den linken Teil, mit <L> in den daneben, mit <R> in den Teil rechts neben dem Mittelteil und mit <X> in den rechts.
Um zurück in den Mittelteil zu kommen einfach die Taste für den aktuellen Teil nochmal drücken.
<B> ist wie die Shift-Taste und wechselt zu Großbuchstaben
Vol+ ist wie die Leertaste, Vol- wie Backspace und Start übernimmt die Enter-Taste.

2. Interface
Den Joystick zum langsamen scrollen (1 Zeile/Spalte) und ABXY zum schnellen scrollen (5 Zeilen/Spalten).
<R> für das Menü, mit Joystick darin rumscrollen (Rotes Kästchen zeigt markierten Eintrag an); <B> um einen Menüeintrag "anzuklicken"
Beim Öffnen/Speichern-Dialog benutzt ihr die Tastatur wie normal auch.

Momentanes Problem:
Aus bisher noch ungeklärten Umständen kann es passieren, dass man nicht bis zum Ende einer Zeile durchscrollen kann (Passiert jedenfalls, wenn man die Write2x.gpe mit sich selber öffnet ;))

Download: http://www.thg-locus.de/tngc/Write2x-beta1.zip

Zum Ausführen braucht ihr SmallBasic

Kommentare/Problemberichte/Neue Features sind natürlich sehr erwünscht ;)
Zuletzt geändert von Jan-bc am Di Mär 21, 2006 16:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BlackMac
6 Bit
Beiträge: 82
Registriert: Mi Nov 16, 2005 12:29
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von BlackMac » Di Mär 21, 2006 13:48

Nice, endlich mal ein SmallBasic Programm für den GP2X. Ich hoffe es ist OK, dass ich's von meinem Blog aus verlinkt habe.
http://gp2x.blackmac.de/
"Die Realität ist eine Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht" --- (Woody Allen)

Benutzeravatar
Jan-bc
4 Bit
Beiträge: 16
Registriert: Mo Feb 27, 2006 19:32

#3 Beitrag von Jan-bc » Di Mär 21, 2006 16:15

BlackMac hat geschrieben:Nice, endlich mal ein SmallBasic Programm für den GP2X. Ich hoffe es ist OK, dass ich's von meinem Blog aus verlinkt habe.
Sicher, das ist kein Problem...

Mal so ne kleine Frage: Kanns sein, dass irgendwas mit der Color-Funktion nicht stimmt? Mir ist nämlich passiert, dass das Programm nicht mehr gestartet ist, als ich die benutzt hab

Benutzeravatar
BlackMac
6 Bit
Beiträge: 82
Registriert: Mi Nov 16, 2005 12:29
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von BlackMac » Di Mär 21, 2006 16:30

Kann schon sein, ich hab' SmallBasic auf dem GP2X ehrlich gesagt nicht sonderlich ausgiebig getestet, aber sobald mein Real-Life mir wieder etwas Zeit lässt werde ich mal einen Blick drauf werfen. Ein Update für StarTrucker steht ja auch noch an...
http://gp2x.blackmac.de/
"Die Realität ist eine Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht" --- (Woody Allen)

Benutzeravatar
Krux
9 Bit
Beiträge: 555
Registriert: Di Feb 28, 2006 20:03
Wohnort: Emsdetten

#5 Beitrag von Krux » Di Mär 21, 2006 17:44

ok dein Quellcode is im Windoof Textedito ziemlich unübersichtlich mangels Zeilenumbruch. Bekomme immer nu so Kästchen statt na neuen Zeile. Bist mit deiner Lösung aber schon recht nah an meiner idee. is nur ziemlich Schwer wie ich mir vorstellen kann in die richtige richtung zu drücken wenn die Falsche richtung gleich nen Falschen Buchstaben setzt. Gut wärs wenn man erst die richtung gedrückr hält um dann mit einer der Tasten den Buchstaben zu setzen.

edit: Wollt eigentlich in diesen treat schreiben http://forum.gp2x.de/viewtopic.php?t=1556

Benutzeravatar
Ben
10 Bit
Beiträge: 1212
Registriert: Di Aug 02, 2005 12:45
Wohnort: Delmenhorst

#6 Beitrag von Ben » Di Mär 21, 2006 17:48

guck dir den mal in einem editor an der unix-zeilenumbrüche versteht

http://www.pnotepad.org/ z.B.

Benutzeravatar
Jan-bc
4 Bit
Beiträge: 16
Registriert: Mo Feb 27, 2006 19:32

#7 Beitrag von Jan-bc » Di Mär 21, 2006 17:57

Krux hat geschrieben:ok dein Quellcode is im Windoof Textedito ziemlich unübersichtlich mangels Zeilenumbruch. Bekomme immer nu so Kästchen statt na neuen Zeile. Bist mit deiner Lösung aber schon recht nah an meiner idee. is nur ziemlich Schwer wie ich mir vorstellen kann in die richtige richtung zu drücken wenn die Falsche richtung gleich nen Falschen Buchstaben setzt. Gut wärs wenn man erst die richtung gedrückr hält um dann mit einer der Tasten den Buchstaben zu setzen.

edit: Wollt eigentlich in diesen treat schreiben http://forum.gp2x.de/viewtopic.php?t=1556
Das ist ja kein Problem (auch wenn der Stick durchaus dazu beiträgt, dass man sich mal vertippt ;)), einfach einmal auf Vol-, dann ist der Buchstabe ja wieder weg :)
Das mit erst-halten-und-dann-drücken ist leicht problematisch, da man nicht feststellen kann, wann einer die taste wieder loslässt (oder ich hab den Weg noch nicht gefunden) und außerdem würds mich glaube ich stören, wenn ich für jeden Buchstaben nochmal extra ne Taste drücken müsste ;)
Ansonsten... Man gewöhnt sich recht schnell daran, somit haut man nicht allzu viele falsche Buchstaben darein

Die Leute von smallbasic haben übrigens auch nen Editor, das ist recht praktisch, da der die Programme auch ausführen kann:
http://smallbasic.sourceforge.net/

Antworten

Zurück zu „Entwicklerecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast