Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

Allgemeine Gespräche über den gp2x F100 und F200 gehören hier rein.
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
DerJochen
10 Bit
Beiträge: 1497
Registriert: Mi Nov 19, 2008 18:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

#1 Beitrag von DerJochen » Fr Dez 05, 2008 19:12

Ich habe heute einen F100 bekommen und wollte mal wissen, ob es normal ist, dass

1) wenn man das Netzteil eingesteckt hat und spielt und man das Netzteil berührt, es ausgeht wie ein Sega Mega Drive in schlechten Zeiten? Das ist total ätzend und wirkt absolut billig

2) das Batteriefach nicht laden kann (Steinzeit? Hallo? - Hoffentlich kann der Wiz das wenigstens)

3) die Gummis locker sind und das alles billig verarbeitet wirkt??

Ansonsten war das Gerät ganz nett mit den Emus, aber in so einem Zustand kann ich damit und will ich damit nix anfangen. Wirkt total billig und mit solchen Fehlern nicht besser als ein DS oder DSi oder so.

Wenn Fehler 1 nicht normal ist muss ich echt im Marktplatz mal nach einem anständigen Gerät suchen. Schicke meinen auf jedem Fall den Verkäufer zurück. Meiner Meinung nach ist Punkt 1 ein Mängel.
Modulopfer - irgendwo fing alles an!

Benutzeravatar
rei_negishi
9 Bit
Beiträge: 877
Registriert: Di Aug 29, 2006 21:44

Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

#2 Beitrag von rei_negishi » Fr Dez 05, 2008 19:54

zu 1:
Was für ein Netzteil benutzt du denn? Das Netzteil von GPH oder ein Universalnetzteil? Falls letzteres der Fall ist, hast du es schon an einem anderen Gerät ausprobiert, ob es dort die gleichen Probleme gibt -> evtl. liegt es ja am Netzteil?
Was genau am Netzteil berührst du eigentlich, damit es aus geht? Den Stecker vermute ich mal. Dann könnte die Buchse defekt sein.

Ich hatte jedenfalls noch nie ein vergleichbares Problem mit meinem F100 und dem GPH-Netzteil. Normal ist dieses Verhalten also nicht.
Dagegen ist es normal, dass der GP2X neustartet, wenn du das Netzteil im Batteriebetrieb einsteckst, denn der GP2X schaltet dann die Stromversorgung vom Batteriefach auf den Netzanschluss um.

zu 2:
Damit wären wir auch schon bei der Klärung deiner 2. Frage. Der GP2X ist für den Betrieb mit Batterien ausgelegt und wie du sicher weißt, lassen sich Batterien nicht aufladen. Ich würde es jedenfalls nicht versuchen, denn ich möchte nicht, dass mir die Dinger um die Ohren fliegen. (siehe dazu Sicherheitshinweise auf den Batterien)
Wenn du den GP2X mit Akkus betreiben willst, musst du diese mit einem extra Ladegerät aufladen.

Ich halte diese Variante auch für sinnvoll, denn so lange man nicht ausschließen kann, dass das Gerät mit Batterien betrieben wird, muss man dafür sorgen, dass die Batterien im Batteriefach nicht geladen werden. Sicherheit geht ja bekanntlich vor. Man kauft ja auch kein Auto ohne Bremsen, oder? :wink:

Der Wiz hingegen besitzt einen eingebauten Akku und wird somit eine Ladefunktion für den Akku besitzen.

zu 3:
Die Gummiabdeckungen sind schon immer ein Problemfall. Die einen sind zu steif und lassen sich schlecht aufdrücken, sie reißen ab (z.B. am Kopfhörerausgang), sie stören beim Einsatz in der Cradle und einige sind, wie bei dir, einfach zu locker und halten nicht in den Öffnungen.

GPH ist eine kleine Firma im Vergleich zu den anderen Konsolenherstellern. Wenn du perfekte Verarbeitung und top Funktionalität suchst, dann wirst du dort nicht fündig. Da musst du schon zu Sony oder Nintendo gehen, wobei die auch Fehler machen. Der GP2X ist open source, ein Nischenprodukt von einer Firma, die mit keinem der großen Konsolenhersteller verglichen werden kann. Das Gerät ist ein Kompromiss aus Funktionalität und Preis und da bleiben nun mal einige Macken übrig.

Für mich klingt es so, als würdest du sehr genau auf solche Kleinigkeiten achten und auch ganz genaue Vorstellungen von solch einem Gerät hast. Das will ich dir auch nicht mies machen oder verübeln, aber wir bewegen uns hier in einem Umfeld, wo noch experimentiert wird.
Vielleicht werden Wiz und Pandora keine Fehler aufweisen, aber sehr wahrscheinlich werden diese Geräte auch die ein oder andere Macke haben. Das wird die Zukunft zeigen. Auf jeden Fall haben die Hersteller aus den Fehlern, die am GP2X gemacht wurden, gelernt, dass dürften das Team von Pandora und GPH sich zu Herzen genommen haben.

Ich finde nur, man sollte in diesem Fall nicht zu hart mit GPH in Gericht gehen. Diese Firma hat viel in diesem Segment bewegt. Wer sich mit der Geschichte des GP2X beschäftigt, wird merken, dass es mit jeder neuen Hardwarerevision auch Änderungen gab, die Fehler der vergangenen Serie beheben sollten.

Nun gut, genug des Vortrags, es ging ja eigentlich um 3 simple Fragen und die sollten ja erstmal beantwortet sein. Ob wir noch weiter über das Thema Qualität des GP2X diskutieren wollen, wird sich mit den nächsten Postings zeigen. ^_^
Aktuelle Homebrew-News für alle Systeme: PDRoms.de

Gruß Rei (^^)/

Benutzeravatar
DerJochen
10 Bit
Beiträge: 1497
Registriert: Mi Nov 19, 2008 18:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

#3 Beitrag von DerJochen » Fr Dez 05, 2008 20:48

rei_negishi hat geschrieben:zu 1:
Was für ein Netzteil benutzt du denn? Das Netzteil von GPH oder ein Universalnetzteil? Falls letzteres der Fall ist, hast du es schon an einem anderen Gerät ausprobiert, ob es dort die gleichen Probleme gibt -> evtl. liegt es ja am Netzteil?
Was genau am Netzteil berührst du eigentlich, damit es aus geht? Den Stecker vermute ich mal. Dann könnte die Buchse defekt sein.
Ja den Stecker. Ist ein HAMA-Teil. Wahrscheinlich also ein Universal. Auf jeden Fall ist es wie beim Sega Mega Drive. Man berührt es beim spielen was nicht ausbleibt und schwupps - startet er neu. :(
Ich hatte jedenfalls noch nie ein vergleichbares Problem mit meinem F100 und dem GPH-Netzteil. Normal ist dieses Verhalten also nicht.
Dagegen ist es normal, dass der GP2X neustartet, wenn du das Netzteil im Batteriebetrieb einsteckst, denn der GP2X schaltet dann die Stromversorgung vom Batteriefach auf den Netzanschluss um.
Das habe ich auch schon gemerkt. :o Auch nicht gerade eine Knallerfunktion, aber er ladet ja nicht mit dem Batteriefach. <_<
Damit wären wir auch schon bei der Klärung deiner 2. Frage. Der GP2X ist für den Betrieb mit Batterien ausgelegt und wie du sicher weißt, lassen sich Batterien nicht aufladen. Ich würde es jedenfalls nicht versuchen, denn ich möchte nicht, dass mir die Dinger um die Ohren fliegen. (siehe dazu Sicherheitshinweise auf den Batterien)
Wenn du den GP2X mit Akkus betreiben willst, musst du diese mit einem extra Ladegerät aufladen.
Dazu sage ich mal nichts. Wann ist das Gerät erschienen? Zu dem Zeitpunkt hätte man eigentlich soweit denken können, dass man über das Batteriefach laden möchte. :?
Der Wiz hingegen besitzt einen eingebauten Akku und wird somit eine Ladefunktion für den Akku besitzen.
Super. Habe ihn mir auch schon vorbestellt. :P
Die Gummiabdeckungen sind schon immer ein Problemfall. Die einen sind zu steif und lassen sich schlecht aufdrücken, sie reißen ab (z.B. am Kopfhörerausgang), sie stören beim Einsatz in der Cradle und einige sind, wie bei dir, einfach zu locker und halten nicht in den Öffnungen.
Sind echt labbrig. Aber wenigstens noch heile.

Ich verstehe auch Nischenprodukte und unterstütze solche Dinge, aber bei manchen Sachen hätte man aber mitdenken können. Also ich weiss nicht was mich mit dem MyRacer 101, den ich mir bestellt habe, erwartet, aber der F100 hat mich nicht so wirklich überzeugt. Vielleicht habe ich auch einfach ein zu gebrauchtes Gerät erwischt.

Die Emus waren cool. Die Möglichkeiten und auch das sie funktioniert haben - top. SNES und alles lief einwandfrei.

Wo liegt der Unterschied zwischen F100 und F200 eigentlich?
Modulopfer - irgendwo fing alles an!

Benutzeravatar
rei_negishi
9 Bit
Beiträge: 877
Registriert: Di Aug 29, 2006 21:44

Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

#4 Beitrag von rei_negishi » Fr Dez 05, 2008 21:13

hornedry2k hat geschrieben:Ja den Stecker. Ist ein HAMA-Teil. Wahrscheinlich also ein Universal. Auf jeden Fall ist es wie beim Sega Mega Drive. Man berührt es beim spielen was nicht ausbleibt und schwupps - startet er neu. :(
Sitzt denn der Stecker vom Netzteil richtig "satt" in der Buchse? Kann ja sein, dass der Stecker schon ausgeleiert ist, ansonsten könnte es, wie gesagt, auch an der Buchse liegen. Nen Wackelkontakt oder ne kalte Lötstelle vielleicht.
hornedry2k hat geschrieben:Das habe ich auch schon gemerkt. :o Auch nicht gerade eine Knallerfunktion, aber er ladet ja nicht mit dem Batteriefach. <_<

Dazu sage ich mal nichts. Wann ist das Gerät erschienen? Zu dem Zeitpunkt hätte man eigentlich soweit denken können, dass man über das Batteriefach laden möchte. :?
Du kannst doch aber kein Produkt auf den Markt bringen, was eine Ladefunktion in einem Batteriefach hat! Als Hersteller kannst doch nicht ausschließen, dass dann mal jemand seine Batterien läd und ihm die Dinger im GP2X hoch gehen.
Bei GPH hatte man sicher den Anspruch ein Gerät zu verkaufen, dass mit Batterien überall und einfach betrieben werden kann. Wenn man eine Akku-Ladefunktion verbaut, muss man auch gleich einen entsprechenden Akku verbauen und somit die Variante: "Batterie aufladen" ausschließen.
Bei einem GameBoy ist das doch auch so! Erst mit dem Advance SP konnte man den eingebauten Akku laden. damit erzähle ich dir sicher nichts neues.

Also ich verstehe nicht, warum du nun unbedingt eine Akku-Ladefunktion in ein Gerät haben willst, dass für Batteriebetrieb ausgelegt ist. Sicher ist das ganz praktisch, wenn man wirklich Akkus verwendet, aber wie ich schon die ganze Zeit drauf herum reite, soll man ja in erster Linie Batterien verwenden. Dass es nun Akkus gibt, die Batterien in Form und Leistung ersetzen können, ist zwar schön und gut, aber davon auszugehen, dass solche Akkus immer im Einsatz sind, ist wohl einfach nur grob fahrlässig.
hornedry2k hat geschrieben:Wo liegt der Unterschied zwischen F100 und F200 eigentlich?
Tja, da würde ich dich jetzt einfach mal auf die Portal-Seite von ED verweisen (links "Gerät wählen"): http://www.gp2x.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Auch das Wiki ist ganz informativ: http://wiki.gp2x.org/wiki/F-100" onclick="window.open(this.href);return false; und http://wiki.gp2x.org/wiki/F-200" onclick="window.open(this.href);return false;
Dort findest du alle Infos zum GP2X F100 und F200.

Hier mal ein paar Punkte, die generell unterschiedlich sind:
nach diesem Schema: F100 <-> F200

Digital-Stick <-> digitales Steuerkreuz
normales LCD <-> Touchscreen
USB-Netzwerkfunktion <-> weggefallen
schwarzes Gehäuse <-> weißes Gehäuse
- unterschiedliche Soundchips

Bleibt noch zu sagen, dass es vom F100 4 Hardwarerevisionen (First Edition MK1, First Edition MK1 (B), Second Edition MK1, MK2) gab und vom F200 2 Hardwarerevisionen, wobei hier keine extra Bezeichnung vergeben wurde, sondern lediglich ein anderes Display verbaut wurde.
Zuletzt geändert von rei_negishi am Fr Dez 05, 2008 21:19, insgesamt 1-mal geändert.
Aktuelle Homebrew-News für alle Systeme: PDRoms.de

Gruß Rei (^^)/

Benutzeravatar
DerJochen
10 Bit
Beiträge: 1497
Registriert: Mi Nov 19, 2008 18:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

#5 Beitrag von DerJochen » Fr Dez 05, 2008 21:17

Hatte die First Edition hier, auf die ich jetzt dankend verzichte. Muss ich mir mal ein GPX F200 anschauen oder halt auf den Wiz warten. :twisted:

Den F100 schicke ich zum Verkäufer zurück.

Und ja das Netzteil steckt richtig, geht aber trotzdem aus beim kleinste anticken.
Modulopfer - irgendwo fing alles an!

Benutzeravatar
rei_negishi
9 Bit
Beiträge: 877
Registriert: Di Aug 29, 2006 21:44

Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

#6 Beitrag von rei_negishi » Fr Dez 05, 2008 21:26

Ok, bei der First Edition ist noch ein bisschen der Wurm drin.
Ich habe hier den MK2, also die letzte Variante vom F100 und ich bin soweit zufrieden damit.

Was den Fehler mit dem Netzteil anbelangt, gehe ich da mal von einem Defekt der Buchse aus. Bei der First Edition ist ja auch gerne mal ein Kondensator und die Kopfhörerbuchse abgefallen. :lol:
Die Rücksendung an den Verkäufer wäre wohl das sinnvollste, wenn du die First Edition gar nicht behalten möchtest.

Ich würde sagen, du versuchst es nochmal mit einem F100 MK2, da sind die Gummikappen auch nicht so locker und passen einigermaßen gut. Nur eben die am Kopfhöreranschluss ist bei mir schon eingerissen und wird sich sicher bald verabschieden. Oder du wartest auf den Wiz, der sollte ja Anfang nächstes Jahr verfügbar sein.

Übrigens habe ich meinen letzten Post nochmal aktualisiert, mit den direkten Links zu den Wiki-Seiten von F100 und F200.
Aktuelle Homebrew-News für alle Systeme: PDRoms.de

Gruß Rei (^^)/

Benutzeravatar
relei
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1192
Registriert: Mi Dez 27, 2006 19:48

Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

#7 Beitrag von relei » Fr Dez 05, 2008 22:12

Hi,
Hoffentlich kann der Wiz das wenigstens
ja das kann der WIZ, selbst getestet :D !

Schönen Gruß
Rene

Benutzeravatar
Emu&Co
9 Bit
Beiträge: 581
Registriert: So Nov 20, 2005 00:34
Wohnort: Steinfeld, Bayern
Kontaktdaten:

Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

#8 Beitrag von Emu&Co » Sa Dez 06, 2008 00:38

Das mit der Netzbuchse war mir nie aufgefallen. Nja, vll wars mal wieder die liebe Post... (Hi, ich bin der Verkäufer :-P) Wie schon gesagt, ich nehm ihn gerne wieder zurück. Schade dass es nix wurde... Werde den mal öffnen und die Buchse neu verlöten. Dann gehts wieder.
Bild

Benutzeravatar
DerJochen
10 Bit
Beiträge: 1497
Registriert: Mi Nov 19, 2008 18:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Sind solche Sachen beim GP2X F100 normal???

#9 Beitrag von DerJochen » Sa Dez 06, 2008 09:44

Bekomme wohl jetzt von EvilDragon einen F200. Mal sehen.

Oder ich warte auf die Wiz!
Modulopfer - irgendwo fing alles an!

Antworten

Zurück zu „F100/F200 - Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste