Genesi Efika MX Smartbook

Die große weite Welt außerhalb des gp2x.
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
hede
8 Bit
Beiträge: 315
Registriert: Mi Okt 08, 2008 18:37
Wohnort: Siegen ePost: gp2x342@der-he.de
Kontaktdaten:

Genesi Efika MX Smartbook

#1 Beitrag von hede » Di Okt 12, 2010 13:33

Ich weiß, keine Konsole. Aber es wurde ja auch schon über andere ARM-Geräte berichtet...

Hat wer ein Genesi Efika MX?

Es ist ein sogenanntes Smartbook. Also ein Netbook auf ARM-Basis. Entwicklungsstand ist noch nicht Endanwendertauglich. Also irgendwo so zwischen Pandora (die ist wohl schon weiter, oder?) und WeTab (das ist wohl noch nicht so weit ;-) und wird ja derzeit heftigst zerissen... selber Schuld, Craig,ED+co würden die Pandora doch auch noch nicht einfach so in einen Blödgeilmarkt reinstellen...)

Es ist etwas günstiger als ein Compaq Airlife 100, Lenovo Skylight oder Toshiba AC100, dafür von der Hardware auf dessen Ebene. Jedenfalls nicht so schlecht wie das günstigere ChiTech PC89E...
Und ein richtiges Linux ist auch noch installiert. (Sie halten Android aktuell (2.2) noch nicht für Netbook-tauglich, womit sie meiner Meinung nach auch Recht haben)

Mich würde mal interessieren, ob es einigermaßen im Alltag benutzbar ist!?
Kennt wer noch weitere Alternativen? (Neben den hier schon erwähnten, das TouchBook ist mir auch bekannt und es ist ja doch mehr ein Tablet als Net-/Smartbook)
Grüße
der hede

* ...steckt mehr drin, als man denkt : http://der-he.de/ *

Benutzeravatar
Jubal
9 Bit
Beiträge: 647
Registriert: Mi Jan 23, 2008 18:02

Re: Genesi Efika MX Smartbook

#2 Beitrag von Jubal » Di Okt 12, 2010 14:07

Suche schon länger nach einem schönen ARM Netbook, das scheint mir aber etwas schwach.. und solange das AC100 noch kein Linux hat ist es auch nicht zu gebrauchen. Was spricht gegen ein Ubuntu? Alsob da ein Arm Cortex A8 dual Core nicht reicht.
Bild

Benutzeravatar
hede
8 Bit
Beiträge: 315
Registriert: Mi Okt 08, 2008 18:37
Wohnort: Siegen ePost: gp2x342@der-he.de
Kontaktdaten:

Re: Genesi Efika MX Smartbook

#3 Beitrag von hede » Di Okt 12, 2010 14:16

Der A8 ist ein Single Core. AFAIK ist nur der A9 dual-tauglich.
Aber der A8, wie ihn die Pandora ja auch hat, ist ja eigentlich auch schon ausreichend. Nungut... ein Dual-A9 wäre schon schöner. Und 1,5GHz sind auch sicher besser als 800MHz... Und wenn dann der Stromverbrauch steigt ist das ja bei der Klasse auch nicht so tragisch. Braucht er halt 2 statt einen Watt. Immer noch weit weniger als Atom-Geräte.
Allerdings sehe ich gerade, dass die bei dem Efika MX von 12 Watt schreiben... also - wow - da kann man ja gleich zum Intel Atom greifen... das ist für ein Cortex-A8-Gerät nun echt ein wenig viel.
Grüße
der hede

* ...steckt mehr drin, als man denkt : http://der-he.de/ *

Benutzeravatar
Jubal
9 Bit
Beiträge: 647
Registriert: Mi Jan 23, 2008 18:02

Re: Genesi Efika MX Smartbook

#4 Beitrag von Jubal » Di Okt 12, 2010 14:46

Sorry, vertippt.

Eine Ladung soll auch nur für 6h reichen. das A100 schafft 8h. Und das mit einem Tegra 2. Also irgendwas kann da beim Genesi Efika MX nicht stimmen.
Bild

Benutzeravatar
relei
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1198
Registriert: Mi Dez 27, 2006 19:48

Re: Genesi Efika MX Smartbook

#5 Beitrag von relei » Di Okt 12, 2010 16:45

Hi,

ich glaube das ist der gleiche Prozesser wie beim Sharp Netwalker, der ein wirklich schönes Gerät ist. Das Problem ist aber bei den Prozesser, das es kaum Treiber gibt um die ganzen Beschleuniger zu nutzen und es ohne sehr langsam ist, wer ein Beagleboard hat weis von was ich rede wenn keine Treiber installiert sind.

Schönen Gruß
Rene

Benutzeravatar
ashcloud
6 Bit
Beiträge: 79
Registriert: Fr Jul 02, 2010 20:16
Wohnort: Vulkankrater

Re: Genesi Efika MX Smartbook

#6 Beitrag von ashcloud » Di Okt 12, 2010 16:48

Auf der Seite steht, dass das Genesi Efika MX weniger als 12 Watt braucht. 12 Watt ist ja schon eine ganze Menge. Zum Vergleich: Die Pandora braucht durchschnittlich nur ~1.5 Watt (Akkulaufzeit ~10h, Akku hat 3.7V, 4000mAh, also 4000mAh*3.7V/10h=1.48 Watt).
Bild

Benutzeravatar
hede
8 Bit
Beiträge: 315
Registriert: Mi Okt 08, 2008 18:37
Wohnort: Siegen ePost: gp2x342@der-he.de
Kontaktdaten:

Re: Genesi Efika MX Smartbook

#7 Beitrag von hede » Di Okt 12, 2010 19:18

Oh, den Netwalker kannte ich noch nicht. Interessantes Gerät. Für den Preis muss das aber schon ein recht robustes Gerät sein.

12 Watt und 1,5 Watt ist ein wenig ein zu großer Unterschied. Also bei "weniger als 12 Watt" gehe ich von "12 Watt bei Vollast" aus. Und da der ARM-SoC an sich ja sicherlich keine 2 Watt braucht, lässt sich da im Idle auch nicht viel sparen. Die Verbraucher müssen woanders sitzen. Schlechtes Platinenlayout, was weiß ich.

"Weniger als 12 Watt" sind jedenfalls sicher keine "ungefähr 5 Watt" (oder weniger). Porsche bewirbt den neuen GT3 ja auch nicht mit "über 100 PS", auch wenn sie es könnten ohne zu lügen. :-P
Es sei denn, die hätten wirklich ein so schlechtes Marketing. Aber wer schreibt schon 12W, wenn es deutlich weniger sind??

Und da Atom-Netbooks idle auch locker weniger als 10 Watt brauchen (inkl. Display) und die CPU+Chipsatz dabei auch noch mehr als ein typischer ARM bei Vollast braucht... hm... muss das Display ja ein richtiger Stromschlucker sein... also irgendwas stimmt da nicht. Oder ist der i.MX515 so viel hungriger als andere ARM-SoCs?
Grüße
der hede

* ...steckt mehr drin, als man denkt : http://der-he.de/ *

Benutzeravatar
Jubal
9 Bit
Beiträge: 647
Registriert: Mi Jan 23, 2008 18:02

Re: Genesi Efika MX Smartbook

#8 Beitrag von Jubal » Di Okt 12, 2010 21:29

Da Steckt doch sonst nichts Dickes drin. Da haue ich nochmal den Tegra 2 in den Raum. Der Laut Papier ne Ecke mehr liefert und weniger verbraucht.
Bild

Antworten

Zurück zu „Andere Konsolen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast