Seite 1 von 1

Heimcomputer Fragen

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 08:02
von Wizzard
Hab vor mir jetzt einen Heimcomputer zu kaufen.
Nen c64 oder ne Amiga vielleicht.
Aber bei ebay finde ich nur die tastur ohne Monitor und Tower.
Oder ist der ganze prozessor etwa in der tastur (is ja nicht grad die kleinste tastatur :D )
Ode kann ich da jeden monitor nehmen?

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 08:59
von Satan Claus
Richtig, beim C64 ist alles in der Tastatur eingebaut - du brauchst nur das Hauptgerät, Floppylaufwerk und nen Joystick.
Einen Monitor brauchst du nicht unbedingt - du kannst das Ding an jeden beliebigen Fernseher anschließen.

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 09:24
von JohnDavidson
Beim Amiga500 ist auch alles in der Tastatur ;)

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 11:01
von EvilDragon
Beim Amiga 1200 und 600 auch.
Nur beim A1000, A2000, A3000 und A4000 ist die Tastatur extra.

Aber: Bedenke, dass Du beim C64 zumindest noch ein Diskettenlaufwerk und Spiele benötigst, um richtig Spaß zu haben...

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 12:49
von Satan Claus
EvilDragon hat geschrieben:Beim Amiga 1200 und 600 auch.
Nur beim A1000, A2000, A3000 und A4000 ist die Tastatur extra.

Aber: Bedenke, dass Du beim C64 zumindest noch ein Diskettenlaufwerk und Spiele benötigst, um richtig Spaß zu haben...
Ach was - man ersteigert sich noch ein paar alte C64-Zeitschriften und muss dann nur das Spiel abtippen ;)

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 13:52
von EvilDragon
Hachja, der gute alte MSE :)

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 14:30
von Wizzard
Das is ja gut.Dann werde ich mir demnächst einen holen.Spiele werde ich mir nicht viele kaufen,da ich eigentlich nicht vor habe zu spielen,sondern nur im zimmer stehen haben will.
Kann man da nicht jede belibige maus nehmen?

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 16:06
von EvilDragon
Maus...? Ach, nein, MSE ist nicht Maus, das war der "MaschinenSpracheEditor" von der 64'er (Zeitschrift), damit konnte man seitenweise Assemblercode abtippen, um dann Spiele zu haben. :)

Ab Version 2 mit Prüfsumme in der Zeile, da gabs gleich eine Meldung bei Tippfehlern... Version 1 war tödlich, finde mal bei über 5000 Zeilen einen einzigen Tippfehler :P

Maus gibt am C64 wenig Sinn... höchstens für GeOS.
Und am Amiga brauchst Du eine Amiga Maus.
Serielle geht zwar auch, aber nur mit Treiber, und Spiele, die z.B. die Amigamaus direkt ansprechen, gehen dann logischerweise nicht.

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 16:11
von irgendein-alias
...ich meine du brauchst fuer den c64 keine maus,da tut es auch ein joystick... :roll:

Verfasst: Sa Okt 15, 2005 17:08
von EvilDragon
irgendein-alias hat geschrieben:...ich meine du brauchst fuer den c64 keine maus,da tut es auch ein joystick... :roll:
... hab ich doch oben geschrieben...?

Verfasst: Mi Nov 09, 2005 13:46
von shaun
Süß...... :roll:. Ich wünschte, ich hätte noch Platz bei mir daheim, dann könnte ich mein Commodore Museum wieder aufbauen.
Für den Amiga habe ich noch 2 Mäuse, aber ich bin jetzt in einer Phase, wo ich nix mehr hergebe und die alten Sachen bis zu meinem Tod archiviere.
Ich glaube, ich habe sogar eine Maus für den C64, aber ich weiß nicht mehr, für welches Programm man die nutzen konnte.
Für den "echten" Spielgenuss am C64 empfehle ich eine Datasette. Oh man, das erste Jahr hatte ich noch keine Floppy... ich habe stundenlang vor dem sch... Ding gehockt und die Blöcke mitgezählt *lach*.

Verfasst: Mi Nov 09, 2005 14:31
von god_at_hell
hm ... hab noch ne atari ST maus .... das ding ist einfach nur ein Kasten mut köpfen :D

Verfasst: Mi Nov 09, 2005 15:22
von Vimacs
Für c64 kann man sich das floppy laufwerk eigendlich sparen,
wenn man nicht auf autenzität aus ist,
und sich für 5€ ein xe1541 kabel besorgen und es mit 64hdd nutzen,
sehr praktisch.
Bei mir steht einfach ein notebook unterm C128 mit 64hdd, kein floppy wechseln, kein kopieren, kein problem mit kaputten disketten, das einzige was manschmal probleme macht sind diverse fastloader. Da führt dann doch kein weg am guten alten 1541 vorbei :-)

Verfasst: Mo Dez 05, 2005 05:07
von Kojote
Vimacs hat geschrieben:Für c64 kann man sich das floppy laufwerk eigendlich sparen,
wenn man nicht auf autenzität aus ist,
und sich für 5€ ein xe1541 kabel besorgen und es mit 64hdd nutzen,
sehr praktisch.
Bei mir steht einfach ein notebook unterm C128 mit 64hdd, kein floppy wechseln, kein kopieren, kein problem mit kaputten disketten, das einzige was manschmal probleme macht sind diverse fastloader. Da führt dann doch kein weg am guten alten 1541 vorbei :-)
ein c64 ohne floppy ist wie ein gurkensalat ohne gurken. 64hdd ist zwar schön und gut... aber original muss schon sein... außerdem hab ich 20 jahre alte 5,25" disketten die noch prima funzen... ich weiss ja nicht was du mit deinen disks machst wenn die schon alle kaputt sind...

bevor ich ne 64hdd verwende kann ich gleich vice benutzen... alles schön virtuell auf einer festplatte... <_<