Steam Box auf Linuxbasis

Die große weite Welt außerhalb des gp2x.
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Johnson r.
11 Bit
Beiträge: 2538
Registriert: Mi Jun 09, 2010 10:33
Wohnort: Nahe Haithabu

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#16 Beitrag von Johnson r. » Mo Feb 24, 2014 21:40

Das beste finde ich aber, dass durch die Verbreitung/Lancierung von SteamOS die Anzahl von Linux-Spielen in Steam rapide angestiegen ist. Man redet von Faktor 4. So hat jeder Linux-User die Moeglichkeit die Spiele auch auf dem Desktop zu installieren.
Was wiederum dazu führen dürfte, das der Treibersupport durch mehr Userbasis steigt und das für mehr Spiele sorgt. Im optimalen fall
Bei Fehlern in meinen Beiträgen bitte ich um rasche Steinigung.
Nicht das Kapital, nicht die Maschinen und auch nicht die technischen Ideen sind maßgebend für den Erfolg oder Misserfolg wirtschaftlicher Arbeit. Die wesentliche Rolle spielt der Mensch.
Prof. Hugo Junkers

carli
8 Bit
Beiträge: 440
Registriert: So Jul 18, 2010 07:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#17 Beitrag von carli » Di Feb 25, 2014 15:16

jhw hat geschrieben:
MrLimatex hat geschrieben:Was für Nachteile bringt denn Linux mit sich wenn es sich sehr stark verbreiten würde? So um die 20% aller PC's oder so?

Nur Viren?
Es wird damit ein lohnenderes Angriffsziel. Nicht nur für Viren sondern Sicherheitslücken aller Art. Bestes Beispiel ist Android. Zwar kein GNU/Linux, aber ähnlich.
Sei froh, dass Android/Linux noch ein paar Sicherheitslücken hat. Sonst hat man gar keine Chance mehr, sein Gerät zu rooten. Ein komplett sicheres Linux heißt auch, komplett verdongelt für einen Nicht-Root-User.
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.

membrain

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#18 Beitrag von membrain » Di Feb 25, 2014 15:29

Einfach mal den Stecker ziehen ist am sichersten.
Wer dumm genug ist sein Zuhause über W-LAN zu betreiben, brauch sich nicht über Lücken im Betriebssystem beschweren. Egal ob Windows oder Linux.

Steambox ist wieder ein Unsinn der unnötig und wie Trendy ist.
Und wir wissen ja wo Trends abdriften.

Benutzeravatar
Johnson r.
11 Bit
Beiträge: 2538
Registriert: Mi Jun 09, 2010 10:33
Wohnort: Nahe Haithabu

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#19 Beitrag von Johnson r. » Di Feb 25, 2014 15:43

kaiser-sahin hat geschrieben:Einfach mal den Stecker ziehen ist am sichersten.
Wer dumm genug ist sein Zuhause über W-LAN zu betreiben, brauch sich nicht über Lücken im Betriebssystem beschweren. Egal ob Windows oder Linux.

Steambox ist wieder ein Unsinn der unnötig und wie Trendy ist.
Und wir wissen ja wo Trends abdriften.
In der Stadt mag das mit Wlan annähernd stimmen. Auf dem Land ist die Aussage kompletter Müll, hier liest keiner mit.

Und über das mit der Steambox... Nunja, das internet ist auch nur ein Trend und wird bald wieder verschwinden...
Ich denke das die Kiste ne bessere Chance hat als die Ps4 oder (Gott bewahre (sagt der Atheist)) die XBox One
Bei Fehlern in meinen Beiträgen bitte ich um rasche Steinigung.
Nicht das Kapital, nicht die Maschinen und auch nicht die technischen Ideen sind maßgebend für den Erfolg oder Misserfolg wirtschaftlicher Arbeit. Die wesentliche Rolle spielt der Mensch.
Prof. Hugo Junkers

membrain

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#20 Beitrag von membrain » Di Feb 25, 2014 15:54

Wenn du kein Besuch bekommst auf Land Mag das sein.
Die Behauptung auf dem Land sei man sicher ist nonsense. Fahr ich mal Kurz mit Roller vorbei, hack mich ein und kläre den Rest von daheim. Ist ja nicht so als sein man auf wenig der einzige in der Nähe.
Wenn ja dann hat man ganz andere Probleme zu behandeln.
Deine Argumentation ist Müll.
SpoilerShow
Geheimdieste heißen so weil sie geheim operieren. da kann der häusliche Besuch eines Arztes genauso gefährlich sein wie der Postbote.
Steambox ist auch nur ein Extender und kein neues System. Noch weniger ist es notwendig es anzuwenden um Steamspiele spielen zu können.

PC Konsolenvergleich, schonwieder Apfel und Birnen. Bitte STOP hier.

PS : Xbone wirds schwer haben.

Benutzeravatar
Devaux
11 Bit
Beiträge: 2080
Registriert: So Feb 05, 2006 22:21
Wohnort: ~/
Kontaktdaten:

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#21 Beitrag von Devaux » Di Feb 25, 2014 16:25

kaiser-sahin hat geschrieben:Fahr ich mal Kurz mit Roller vorbei, hack mich ein und kläre den Rest von daheim.
Wage ich doch sehr bezweifeln, dass man mal auf die Schnelle ein WPA2 mit Radius hacken kann. Zudem ist das aktuelle Problem bei WLAN nicht die Sicherheit, sondern die Verbreitung... WLAN ist an gewissen Orten einfach nicht mehr brauchbar. Da tuemmeln sich schnell mal 20-30 verschiedene Netze in der selben Frequenz... dazu kommen dann noch die Helden mit Ihren Wireless-Soundsystemen aus China, die "immer funktionieren" - ja, klar. Dafuer alles andere in dieser Frequenz nicht mehr.
Aber lassen wir das, es geht um die Steam Box. Die Steam Box hat eine reelle Chance im KONSOLENMARKT. Denn es gibt viele Leute, die sich eine Konsole kaufen, weil sie sich NICHT um ihr System kuemmern koennen oder wollen... und genau dorthin zieht Valve mit der Steam Box ab. Dazu folgende riesigen Vorteile:

1. Es gibt schon haufenweise Spiele, die man eventuell schon besitzt und nicht mehr kaufen muss
2. Man kann die Spiele dann auch auf einem normalen PC (mit den selben Spielstaenden) zocken
3. PS4 und XBone haben es so ziemlich verzockt, was Multimedia angeht. Da koennte die Steam Box mit XBMC was grosses landen
4. Hardware "waechst" mit den Anforderungen der Spiele - PS4 und XBone haben bisher nichts eindrueckliches gezeigt... und wenn man bedenkt wie langlebig so eine Konsole sein soll...
5. Gamepad soll recht gut sein. Dazu liest man noch von Projekten die in Richtung Occulus Rift gehen
$ uname -a
Linux thaddaeus 2.6.38-gentoo #1 SMP Wed Mar 23 00:58:17 CET 2011 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz GenuineIntel GNU/Linux


Ein OpenSource Handheld ist immer nur so gut wie seine Community.

*** Whatever you do, don't hit Alt+F2 and type 'free the fish' ***

Benutzeravatar
Johnson r.
11 Bit
Beiträge: 2538
Registriert: Mi Jun 09, 2010 10:33
Wohnort: Nahe Haithabu

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#22 Beitrag von Johnson r. » Di Feb 25, 2014 16:30

kaiser-sahin hat geschrieben:Wenn du kein Besuch bekommst auf Land Mag das sein.
Die Behauptung auf dem Land sei man sicher ist nonsense. Fahr ich mal Kurz mit Roller vorbei, hack mich ein und kläre den Rest von daheim. Ist ja nicht so als sein man auf wenig der einzige in der Nähe.
Wenn ja dann hat man ganz andere Probleme zu behandeln.
Deine Argumentation ist Müll.
Geheimdieste heißen so weil sie geheim operieren. da kann der häusliche Besuch eines Arztes genauso gefährlich sein wie der Postbote.

Steambox ist auch nur ein Extender und kein neues System. Noch weniger ist es notwendig es anzuwenden um Steamspiele spielen zu können.

PC Konsolenvergleich, schonwieder Apfel und Birnen. Bitte STOP hier.

PS : Xbone wirds schwer haben.
Nun das ganze nochmal realistisch gesehen. Auf dem Land, bei einer stink normalen Person wird kein Agend vorbei fahren um das Netzwerk zu hacken. Und ein Netzwerk mit WPA2 bekommst du nicht in der Zeit geknackt, das ein haltendes Moped/Roller nicht auffallen würde.
Ein Linux dagegen ist was "Hackbeständigkeit" windows ein wenig, was Virenbeständigkeit angeht aber weit überlegen. Und auch das ist Sicherheit. Auch Stabilität ist Sicherheit.

Meine Argumentation ist beim besten willen kein Müll, deine ist realitätsfern.

Außerdem werden Steambox wie auch PS4 als Konsolen verkauft, sie ist ein Kompaktes, mit Gamepads versehenes System, das kann man also durchaus vergleichen, wie es nun im System an sich aussieht ist vollkommen egal, es geht um Sachen wie Lebenszeit des Systems und ob es verkauft wird.
Bei Fehlern in meinen Beiträgen bitte ich um rasche Steinigung.
Nicht das Kapital, nicht die Maschinen und auch nicht die technischen Ideen sind maßgebend für den Erfolg oder Misserfolg wirtschaftlicher Arbeit. Die wesentliche Rolle spielt der Mensch.
Prof. Hugo Junkers

Benutzeravatar
Devaux
11 Bit
Beiträge: 2080
Registriert: So Feb 05, 2006 22:21
Wohnort: ~/
Kontaktdaten:

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#23 Beitrag von Devaux » Di Feb 25, 2014 20:34

Uebrigens ist soeben Portal 2 BETA fuer Linux erschienen :)

So langsam gibts fuer Linux richtig viele und gute Spiele :)
$ uname -a
Linux thaddaeus 2.6.38-gentoo #1 SMP Wed Mar 23 00:58:17 CET 2011 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz GenuineIntel GNU/Linux


Ein OpenSource Handheld ist immer nur so gut wie seine Community.

*** Whatever you do, don't hit Alt+F2 and type 'free the fish' ***

Benutzeravatar
Johnson r.
11 Bit
Beiträge: 2538
Registriert: Mi Jun 09, 2010 10:33
Wohnort: Nahe Haithabu

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#24 Beitrag von Johnson r. » Di Feb 25, 2014 20:36

Devaux hat geschrieben:Uebrigens ist soeben Portal 2 BETA fuer Linux erschienen :)
Lets suck! *grins*
Bei Fehlern in meinen Beiträgen bitte ich um rasche Steinigung.
Nicht das Kapital, nicht die Maschinen und auch nicht die technischen Ideen sind maßgebend für den Erfolg oder Misserfolg wirtschaftlicher Arbeit. Die wesentliche Rolle spielt der Mensch.
Prof. Hugo Junkers

membrain

Re: Steam Box auf Linuxbasis

#25 Beitrag von membrain » Di Feb 25, 2014 21:46

SpoilerShow
Meine Argumentation ist beim besten willen kein Müll, deine ist realitätsfern.
In Zeiten der Nanos ist es eine Kleinigkeit in deiner Nähe etwas abzustellen was autonom seinen dienst tut.

Präsidentenmails werden gelesen, 5millionen anrufe aufgezeichnet täglich.
Kanzler Telefone abgezapft über 10 jahren.
Mit U-booten installierte duplizierer an Unterseekabeln.
realitätsfern?

Einer wie du ist der Grund warm sich die Leute nicht das mögliche Vorstellen können.
btw. Fritzbox hat massive Probleme mit Millionen Routern. Linksys hatte sie Telekom hatte sie......
Wenn jemand von heute auf morgen etwas vor hat und durchziehen WILL wir der es auch schaffen.
Eine Mentalität die sich durchsetzt. Besonders in der digitalen Welt.
Auch wenn Steamboxen als Konsolen verkauft werden ist es eher als mischmasch zu sehen als dediziertes System.
Das Playstation Gefühl ist schwer zu kopieren.

Antworten

Zurück zu „Andere Konsolen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast