Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

Die große weite Welt außerhalb des gp2x.
Autor
Nachricht
hns
3 Bit
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jan 23, 2015 19:20

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#16 Beitrag von hns » Mo Jun 15, 2015 05:06

Raik hat geschrieben:
Sieht doch schon sehr gut aus,bin gespannt Raik ob du es hinbekommst.
Noch nicht wirklich...

GTA04 Kernel...
SpoilerShow
Bild
Da wird der Device-Tree nicht geladen/bereitgestellt.

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1030
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#17 Beitrag von Raik » Mo Jun 15, 2015 07:39

Da wird der Device-Tree nicht geladen/bereitgestellt.
Ein paar andere Sachen auch nicht. Der Versuch war auch sehr einfach angelegt. Mehrere Kernel und mehrere boot.scr durchprobiert und mal geschaut was passiert.

Ich werde eine der LXDE Varianten installieren und das als Basis verwenden. Ich denke, damit komme ich weiter.
Hat einer einen Link zum Thema PND support?

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4898
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#18 Beitrag von IngoReis » Mo Jun 15, 2015 11:50

Ich lade mal heute Abend mein letztes Bootbares Ergebniss rauf.
Da waren Gcc,LibPND eigentlich schbon echt viele Sachen aus den Pandora Feeds drauf/drinnen.
Irgendwas hab ich mit meinem Beagle falsch gemacht dasses bei mir nimmer booten mag von SD.

PND Support?
Nunja du könntest auch versuchen aus dem LibPND Git das neu zu kompilieren....
...aber dann braucht man wieder das volle Programm wie die Abhängigkeiten,make usw.

Ich lads mal heute Abend hoch,ist für eine 4GB SD Karte ;)

Gesendet von meinem SGH-T699 mit Tapatalk
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

hns
3 Bit
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jan 23, 2015 19:20

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#19 Beitrag von hns » Mo Jun 15, 2015 17:30

Raik hat geschrieben:
Da wird der Device-Tree nicht geladen/bereitgestellt.
Ein paar andere Sachen auch nicht. Der Versuch war auch sehr einfach angelegt. Mehrere Kernel und mehrere boot.scr durchprobiert und mal geschaut was passiert.

Ich werde eine der LXDE Varianten installieren und das als Basis verwenden. Ich denke, damit komme ich weiter.
Warum probierst Du nicht eine komplette SD-Karte mit dem gta04-makesd zu erzeugen? Da ist dann alles drauf (incl. MLO, boot.scr, Device Tree, Kernel-Module, Debian Wheezy + LXDE) und nicht einzelne inkompatible Teile.

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4898
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#20 Beitrag von IngoReis » Mo Jun 15, 2015 18:19

hns hat geschrieben:
Raik hat geschrieben:
Da wird der Device-Tree nicht geladen/bereitgestellt.
Ein paar andere Sachen auch nicht. Der Versuch war auch sehr einfach angelegt. Mehrere Kernel und mehrere boot.scr durchprobiert und mal geschaut was passiert.

Ich werde eine der LXDE Varianten installieren und das als Basis verwenden. Ich denke, damit komme ich weiter.
Warum probierst Du nicht eine komplette SD-Karte mit dem gta04-makesd zu erzeugen? Da ist dann alles drauf (incl. MLO, boot.scr, Device Tree, Kernel-Module, Debian Wheezy + LXDE) und nicht einzelne inkompatible Teile.
Also ich habs gestern mal probiert an der Pandora aber obwohl ich stur dieses
DEV=/dev/mmcblk0 makesd lxde
Eingab suchte das Script dennoch andauernd nach /dev/sdc und in der Pandora Firmware sind gar nicht die erforderlichen Programme die das Script ausführen will.
Also auf der Pandora gehts schonmal nicht.

An meinem Linux aufm PC hab ich mit meiner Intel Onboard Netzwerkkarte auch sehr schlechte unterstützung,sprich muss sehr baldein anderes installieren da ich keine Netzwerkverbindung mit Salix hinbekomme.

An Cygwin traute ich mich bisher nicht dran.

Vieleicht mache ich mir in VirtualBox ein Linux Image,wäre vielleicht besser und kann die SD Karte dann als Laufwerk direkt mounten für das makesd script.

Hab noch einiges auch an meinem Rechner mal wieder in Ordnung zu bringen,will ja auch seit nem Jahr mal Windows7 installieren und komm nie in Ruhe dazu,weil ich genau weis dass es mindestens den halben Tag braucht bis ich die Software wieder draufhab wie jetzt mit allen Windows Updates.
Davor scheue ich mich irgendwie.

Heute Abend lade ich auf jeden Fall mal das Image hoch ;)

Edit: habs wieder zum Booten bekommen,funktionierendes Image ist am Hochladen ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1030
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#21 Beitrag von Raik » Mo Jun 15, 2015 21:17

Mach hinne, bin noch online ;)

Ist das die Version die bei TTY landet?

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4898
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#22 Beitrag von IngoReis » Mo Jun 15, 2015 21:21

noch 6 Minuten.
Das ist das Image wo die Angstrom Feeds drinnen sind und schon viel Pandora Armv7a Software installiert wurde.
pnd_run ist drinnen und mountet sogar ne PND aber dann hängts an diesem Aufs.

Vielleicht verstand ich auch was falsch und du schaffst dann mehr ;)
Image ist voll Bootbar am BeagleBoard Rev_C3 und alles was ich als unnötig empfand
schaltete ich im Boot ab damits bissl besser geht.
512MB Swap werden beim Boot automatisch aktiviert :-)

so noch 2 Minuten :-D

Edit hier isses:
http://qemu.openpandora.org/PandoraOper ... wap.img.gz
ca 600MB download und der braucht hier 95 Minuten das upzuloaden.
Echt schrecklich meine Verbindung Abends,Vertrag ist gekündigt dauert aber noch bis ich was schnelleres bekomme.

Edit Edit:
Um Fehlermeldungen zu finden in /tmp/ nach den pndrunouts suchen
und um zenity zu installieren (getestet): :yes:

Code: Alles auswählen

opkg install zenity --nodeps
bei aktiviertem Wlan eingeben.
Die Pandora Firmware Dateien kopierte ich alle rüber das heist,jeder Wlan Stick der an der Pandora gehts,geht auch hier.
(zumindest bei alle mir) :yes:
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1030
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#23 Beitrag von Raik » Mo Jun 15, 2015 21:49

ca 600MB download und der braucht hier 95 Minuten das upzuloaden.
Echt schrecklich meine Verbindung Abends,Vertrag ist gekündigt dauert aber noch bis ich was schnelleres bekomme.
Was sind das? Etwas über 100kB/s? Ich habe DSL 6000 und lade mit ca. 75kB/s hoch. Nerv. Lt. Arcor/Vodafone sollten es 160-200kB/s sein.
Der Download ist ungleich schneller. Fast 10x zu "guten Zeiten".
Bei uns wurde gerade ausgebaut. Soll in diesem Jahr noch in Betrieb gehen. Hoffentlich.

Download ist durch. Ich lasse dann mal machen und probiere morgen vor dem Aufstehen.

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4898
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#24 Beitrag von IngoReis » Mo Jun 15, 2015 21:56

Danke schön :-)

Ja waren 117kb/s das geht normal hier mit 1,5Mbit/s deswegen wars mir so langsam :-)
Gute Nacht erstmal :adieu: :sleep: :sleep:
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1030
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#25 Beitrag von Raik » Di Jun 16, 2015 04:06

In Kürze, muß los...

Dein C3 und mein C4 scheinen anders zu ticken. Dein Image bootet bei mir überhaupt nicht.
SpoilerShow
Bild
Ich habe dann mein boot.scr und Dein uImage nach FAT kopiert.

Dann passierte mehr...
SpoilerShow
Bild
und ich landete im Desktop...
SpoilerShow
Bild
Leider ohne Zugriff auf Maus und Tastatur. USB ist aus.

Bin dann mal weg...

P.S.: Sieh Dir mal Deine Env.txt an. Der einzigste Eintrag ist die Console. Da steht normalerweise der Bootkram drin. Vergleichbar mit boot.txt. Möglich, daß man die nur anpassen muß. Hatte leider keine Zeit mehr.

hns
3 Bit
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jan 23, 2015 19:20

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#26 Beitrag von hns » Di Jun 16, 2015 05:25

IngoReis hat geschrieben: Also ich habs gestern mal probiert an der Pandora aber obwohl ich stur dieses
DEV=/dev/mmcblk0 makesd lxde
Eingab suchte das Script dennoch andauernd nach /dev/sdc und in der Pandora Firmware sind gar nicht die erforderlichen Programme die das Script ausführen will.
Also auf der Pandora gehts schonmal nicht.
Habe es mal auf der Pandora getestet (entwickelt wurde das script auf Debian Wheezy und nicht Angstrom).
Ein paar Dinge sind Hintergrundwissen das nirgends steht...
1. man sollte das als superuser ausführen und sicherheitshalber als ./makesd
2. DEV=/dev/mmcblk0 geht bei mir (Tippfehler?)
3. es sollte sein DEV=/dev/mmcblk0 ./makesd beagleboard - wenn man eine bootfähige SD-Karte fürs Beagleboard bekommen will - sonst ist nur lxde drauf und kein Kernel
DEV=/dev/mmcblk0 ./makesd openpandora -- sollte auf der Openpandora booten können (über den Boot-Manager)
d.h. man muß (fast) immer angeben für welchen Rechner das gedacht ist da sich die Boot-Files unterscheiden
4. fdisk macht Probleme - der von Angstrom hat andere Command-Line-Optionen
5. /sbin/partprobe gibts nicht - das ist aber nicht schlimm
Ich versuche mal den fdisk-Aufruf passend hinzubiegen wenn ich Zeit habe. Dann reicht übrigens ein ./makesd -u um die neue Version zu laden (kein langwieriger wget).

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1030
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#27 Beitrag von Raik » Di Jun 16, 2015 08:45

hns hat geschrieben:Warum probierst Du nicht eine komplette SD-Karte mit dem gta04-makesd zu erzeugen? Da ist dann alles drauf (incl. MLO, boot.scr, Device Tree, Kernel-Module, Debian Wheezy + LXDE) und nicht einzelne inkompatible Teile.
Ich bin noch eine Antwort schuldig.
Das Problem ist, der Kram hier läuft nebenbei. Ich versuche mein RISC OS Zeug zu machen (neues Pandora ROM mit Änderungen die ich haben will, OMAP5 gefummel etc.) und habe unter RISC OS das Debugfenster nebenbei laufen. Der Beagle hängt am seriellen Kabel und wird durch USB von meinem kleinen Fernseher mit Strom versorgt. MiniTastatur/Maus am Beagle USB.
Unter RISC OS kann ich nebenbei ein Image downloaden und im Hintergrund auch auf die Karte schreiben aber aus dem oben verlinkten keine SD Karte erzeugen. Meine Prioritäten liegen derzeit woanders.
Morgen ist Hobbyabend. Vielleicht dann. Aber erst wenn ich den OMAP5 Kram durch habe. Vielleicht ist Ingo ja schneller ;)

Andere Frage. Wenn ich das vorverlinkte richtig quergelesen habe, habt Ihr auf einem B1 (der dürfte nur OTG haben) und C2 (OTG und Host USB) getestet. Ingo hat ein C3 ich ein C4. Sind die neueren Boards irgendwie "berücksichtigt"? Ich kann mich erinnern, ich hatte eins der ersten C4 Boards in unserer Runde hier (das "hier" bei mir) und der damalige C3 Kram (Angström und RISC OS) lief darauf nicht "einfach so".

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4898
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#28 Beitrag von IngoReis » Di Jun 16, 2015 14:15

hns hat geschrieben: 1. man sollte das als superuser ausführen und sicherheitshalber als ./makesd
Ok das hatte ich auch probiert ;)
hns hat geschrieben: 3. es sollte sein DEV=/dev/mmcblk0 ./makesd beagleboard
Oha hier war schonmal ein Fehler von mir,hatte immer DEV=/dev/mmcblk0 ./makesd lxde eingegeben
hns hat geschrieben: 4. fdisk macht Probleme - der von Angstrom hat andere Command-Line-Optionen
Da kann ich ein fdisk Update probieren,vielleicht isses nur eine zu alte Version :-???
hns hat geschrieben: 5. /sbin/partprobe gibts nicht - das ist aber nicht schlimm
Ich versuche mal den fdisk-Aufruf passend hinzubiegen wenn ich Zeit habe.
Cool danke wäre ein nettes Gimmik wenns auf der Pandora Out of the Box laufen würde ;)
hns hat geschrieben: Dann reicht übrigens ein ./makesd -u um die neue Version zu laden (kein langwieriger wget).
Ja das machte ich auch schon,Update ging gut hier vom Script :-)
Raik hat geschrieben: Dein C3 und mein C4 scheinen anders zu ticken. Dein Image bootet bei mir überhaupt nicht.
Bei mir arbeitets auch nur mit dem User Button zum booten von SD.
Raik hat geschrieben:Ich habe dann mein boot.scr und Dein uImage nach FAT kopiert.
Dann passierte mehr...
Heeey du hat ja ne gute Auflösung...bei mir gehts nur in 640x480 und diverse Versuche das in er Env.txt zu ändern klappten gar ned hier. :-)
Raik hat geschrieben:Leider ohne Zugriff auf Maus und Tastatur. USB ist aus.[/spoiler]
Also der große USB ist an hier und der Mini USB geht nicht weil da vom Kernel ne Serielle Ausgabe draufgelegt ist.
Dennoch schaffte ich es den OTG unter Strom zu bekommen mit

Code: Alles auswählen

modprobe g_cdc
Auch dann ging aber die Maus ned am OTG,ich nutze hier einen Hub für Tastatur WlanDongle und Maus,das klappt gut.

Was ich bei der Env.txt eintragen muss weis ich ned aber irgendwie bringt alles nix sichtbares was ich bisher per copypaste ausm Netz eintrug.
Ausser einmal schaffte ich es den Svideo zu aktivieren über die env.txt
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Raik
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1030
Registriert: Mi Nov 07, 2012 19:19
Wohnort: Nhg.
Kontaktdaten:

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#29 Beitrag von Raik » Di Jun 16, 2015 15:08

Also der große USB ist an hier und der Mini USB geht nicht weil da vom Kernel ne Serielle Ausgabe draufgelegt ist.
Dennoch schaffte ich es den OTG unter Strom zu bekommen mit
Serielle Ausgabe über MiniUSB? Ich habe doch eine serielle Ausgabe über die serielle Schnittstelle... :-???
Am Host tut sicxh bei mir nix. Maus, Tastatur glimmen nicht einmal. Einfach nur dunkel. Ich habe es allerdings wie immer am Beagle direkt dran. Möglich, daß die USB2 Problematik hier auch zuschlägt. Müsste ich noch probieren. Wäre am Beagle allerdings neu.
Heeey du hat ja ne gute Auflösung...bei mir gehts nur in 640x480 und diverse Versuche das in er Env.txt zu ändern klappten gar ned hier.
Ich habe nichts getan. Einfach nur meinen kleinen Fernseher mit HDMI verbunden.
Bei mir arbeitets auch nur mit dem User Button zum booten von SD.
Mit meinem boot.scr und dem uImage (habs oben verlinkt zum "reinkopieren" ohne suchen) fährt die Kiste problemlos hoch.

hns
3 Bit
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jan 23, 2015 19:20

Re: Pandora OS auf BeagleBoard Hilfe gesucht

#30 Beitrag von hns » Di Jun 16, 2015 16:41

Raik hat geschrieben:Andere Frage. Wenn ich das vorverlinkte richtig quergelesen habe, habt Ihr auf einem B1 (der dürfte nur OTG haben) und C2 (OTG und Host USB) getestet. Ingo hat ein C3 ich ein C4. Sind die neueren Boards irgendwie "berücksichtigt"? Ich kann mich erinnern, ich hatte eins der ersten C4 Boards in unserer Runde hier (das "hier" bei mir) und der damalige C3 Kram (Angström und RISC OS) lief darauf nicht "einfach so".
Das gta04-image ist auf einem BB Classic C2 und einem BB XM B getestet. Aber es enthält alles damit es auf allen BB laufen müßte, incl. automatischer Erkennung und der Kernel sollte inzwischen alles unterstützen was die Hardware kann.

Antworten

Zurück zu „Andere Konsolen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste