Quarantäne-Bereich für unnötige Posts

Du hast Vorschläge zu dieser Seite? Immer gerne doch :)
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Christoph.Krn
10 Bit
Beiträge: 1142
Registriert: Di Mär 17, 2009 22:25

Re: Quarantäne-Bereich für unnötige Posts

#16 Beitrag von Christoph.Krn » Do Mai 26, 2011 21:54

EvilDragon hat geschrieben:Warum habe ich das Gefühl, dass es Leute gibt, die eigentlich gar kein Interesse an dem haben, worum es hier geht, aber trotzdem mehr als jeder dazu posten muss, auch wenn es keiner lesen will?
Du hast gefragt: Weil deine Unsicherheit im Umgang mit diversen Forenmitgliedern im Laufe der Zeit zu Denkmustern geführt hat welche eine solche Grundhaltung fördern, nehme ich an.

Sofern ich korrekt liege mit meiner Annahme, dass sich deine Aussage auf Fennias Maxim bezieht, so vermute ich in jener angenommenen unsicheren Grundhaltung den Hauptgrund für das hier vorherrschende Kommunikationsproblem. Die Vermutung, Fennias Maxim habe kein Interesse daran einen konstruktiven Beitrag zu den aktuellen hiesigen Geschehnissen zu leisten, weist in diesem Fall auf eine quasi-nachweisbar voreingenommene Denkweise hin, welche unbemerkt von unverifizierten Vermutungen genährt wird und somit die Plausibilität der Eingangs erwähnten Vermutung weiter erhöht.


-----

Die von dir genannte Vermutung, das Sperren von Nutzern könne zu schlechter Mund-zu-Mund-Propaganda führen, ist aus deinem Blickwinkel zwar nachvollziehbar, wird jedoch bei genauerer Betrachtung nur dann wirklich zum Problem, sowie man damit beginnt entsprechende Situationen im Forum zu sehr aus einer Laune bzw. Entwicklung der Situation heraus und/oder über mehrere Mitglieder des Forenteams verteil uneinheitlich zu bearbeiten. Denn wenn von vornherein für alle Nutzer klar ist, was erlaubt ist und was nicht, und sich alle darauf verlassen können dass diese Regelungen auch wirklich möglichst strikt umgesetzt werden, so verläuft ein mutmaßlicher Versuch eines gesperrten Nutzers, dich schlechtzureden, bei seriös recherchierenden Adressaten im Sande. Dies würde ebenfalls dazu führen, dass es gar nicht erst zu größeren Tumulten käme, da ohnehin allen Beteiligten klar wäre dass die wenigen Personen, welche sich wiederholt über die Maßen unhöflich verhielten, nicht länger als seriöse Diskussionsparteien angesehen werden könnten und somit fortan unerwünscht wären.

Das eigentliche Problem ist das Nachdenken über die möglichen persönlichen Konsequenzen einer Sperre oder Verwarnung, welches die erwarteten Befürchtungen selbst überhaupt erst ermöglicht. Obschon eine Sperre oder Verwarnung eines Nutzers IMMER gerechtfertigt und gut begründet sein MUSS, so darf die hypothetische Tatsache, dass Aussagen des jeweiligen Nutzers überwiegend positive oder negative Kritik enthalten, niemals die Entscheidung für oder gegen die jeweilige Moderationsmaßnahme beeinflussen, und zwar in keine Richtung - so darf z.B. negative Kritik weder als "Bloß nicht sperren, sonst stehe ich schlecht dar." noch als "Jetzt erst recht sperren." aufgefasst werden. Der Inhalt des vom Nutzer außerhalb des eigentlichen Regelverstoßes Geschriebenen muss absolut unerheblich sein, denn nur so erhält man eine gerechte Situation. Jegliches anderes Vorgehen bewirkt lediglich eine kurzzeitige Selbstbeweihräucherung, welche es zu verhindern gilt damit nicht NOCH einmal eine ähnliche Situation auftritt und/oder dieses gesamte Forum früher oder später vollständig in die relative Bedeutungslosigkeit mäandert.

Ich mein's nicht böse, sondern konstruktiv. ;)

Antworten

Zurück zu „Vorschläge und Feedback“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast