Facebook nerft..

Hilfe? Hier wirst Du sie finden. Oder auch nicht. DER WEG ist DIE TUER!
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
matzesu
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 6025
Registriert: Fr Okt 24, 2008 09:08
Wohnort: Köllerbach (irgendwo in der nähe von saarbrücken (nördlich)
Kontaktdaten:

Facebook nerft..

#1 Beitrag von matzesu » Di Okt 05, 2010 09:14

Liebes Dr. Sommer Team,
Jetzt bin ich ja sowieso bei Facebook angemeldet, also mich wieder abmelden will ich eigendlich nicht..

Allerdings hab ich ein Problem: Die Seite hat allen meinen Emailkontakten eine Mail geschickt, das ich mein Benutzerbild hochgeladen habe, und ich weiß nicht wie ich diese Funktion abschalten kann, schließlich darf Facebook das doch gar nicht, und ich will auch nicht das es sowas tut, Gibt es da irgendwo eine Funktion damit ich das abstellen kann?,
Danke schon mal für die Hilfe

EDIT: Hab mal bei allen ein Häckchen weggemacht, bei der Funktion Freunde finden, vieleicht hilft es ja..
Signaturanfang

Glücklicher Pandora Owner seit März 2011
Onkel seit Dezember 2010
Ich sollte mir was neues zum Warten suchen..
Dragonbox Pyra (Pandora2) Endlich was neues zum Warten :)
PSN ID: Matzesu
PSVITA, Pandora, 3DS ftw :)
Pandora : First Batch Pandora mit 256 mb Ram (reicht mir), Premium Update, Platingehäuse (Umbau) (sehr sehr schick)


Signaturende

Benutzeravatar
Christoph.Krn
10 Bit
Beiträge: 1142
Registriert: Di Mär 17, 2009 22:25

Re: Facebook nerft..

#2 Beitrag von Christoph.Krn » Di Okt 05, 2010 09:54

matzesu hat geschrieben:Die Seite hat allen meinen Emailkontakten eine Mail geschickt, das ich mein Benutzerbild hochgeladen habe, und ich weiß nicht wie ich diese Funktion abschalten kann, schließlich darf Facebook das doch gar nicht, und ich will auch nicht das es sowas tut, Gibt es da irgendwo eine Funktion damit ich das abstellen kann?
Ob und wo genau es da eine Funktion zum Abschalten gibt, das weiß ich nicht, da ich selbst kein Facebook nutze. Alles, was ich dir dazu sagen kann, ist nur: Willkommen bei Facebook!

Genau solche Dinge sind es, die Facebook (zurecht) einen schlechten Ruf verschaffen. Was meinst du, was da im Hintergrund an Datensammelei und -auswertung abläuft, von dem du gar nichts mitbekommst? Oder bist du der Meinung, Facebook sei ein Wohlfahrtsverein? :)

Nun, wie dem auch sei - ich weiß, dass Facebook im Bereich Datenschutz in letzter Zeit ein paar Verbesserungen eingeführt hat (oder besser gesagt: ver-weniger-schlimm-erungen), aber mein Wissensstand (der wie gesagt falsch sein kann) ist, dass sich die Optionen zum Datenschutz über dutzende Seiten verteilen:
To manage your privacy on Facebook, you will need to navigate through 50 settings with more than 170 options. Facebook says it wants to offer precise controls for sharing on the Internet.
Quelle: http://www.nytimes.com/interactive/2010 ... ivacy.html

Dort findet sich auch ein schönes Schaubild darüber, wo genau sich überall Optionen zum Datenschutz verbergen. Außerdem findet sich unter http://www.facebook.com/privacy/explanation.php die Facebook-eigene ANleitung zum Datenschutz.

Aber selbst, falls es mittlerweile eine zentrale Optionszentrale zum Datenschutz geben sollte: Das eigentliche Problem - nämlich, dass Facebook standardmäßig extrem lax mit den Daten umgeht, niemand genau weiß, was sie mit den Daten eigentlich noch so anstellen und eine solche Datensammlungshalde schon vom Prinzip her Begehrlichkeiten bei diversen Unternehmen weckt - wird durch so etwas nicht behoben. Von daher sind diese Optionen zum Datenschutz nur Flicken, die man an bestimmten Stellen über das marode System an sich drüberkleben kann, damit es etwas besser hält. Allein schon die "Like"-Schaltflächen, die sich heutzutage auf beinahe jeder Webseite finden, sind ein riesiges Datenschutzproblem, da dadurch in vielen Fällen Facebook (und Digg und Reddit und twitter und myspace und wer auch immer) mitverfolgen können, wo du langsurfst - denn beim Aufruf einer solchen Webseite werden die dort eingebetteten Symbole zu sozialen Netzwerken häufig von deren Server geladen, wodurch eine gewisse Nachverfolgung möglich wird - auch von Abstinenzlern sozialer Netzwerke.

ButterBrot
8 Bit
Beiträge: 342
Registriert: Mi Jun 03, 2009 14:46
Wohnort: Hamburg

Re: Facebook nerft..

#3 Beitrag von ButterBrot » Di Okt 05, 2010 10:55

Ich habe facebook auch mal probiert. Nerviger Mist!

Ich wollte nur so ein blödes Klickspielchen machen ("Wie heißt du wirklich"), oder soetwas. Und schwupp hat er das Ergebniss auf ALLE Pinnwände meiner Kontakte geschrieben, nicht nur auf meins! (Natürlich ohne zu fragen) Das war sehr unangenehm, da das Ergebniss diskriminierend war und es so klang, als hätte ICH das auf die Pinnwand geschrieben. (So nach dem Motto man sei egentlich schwul und würde Handtaschen tragen. Sehr witzig :?: )
John Sinclair TSB!

Benutzeravatar
Kosta
6 Bit
Beiträge: 122
Registriert: Mi Jul 11, 2007 11:38
Wohnort: Esslingen

Re: Facebook nerft..

#4 Beitrag von Kosta » Di Okt 05, 2010 15:28

Facebook starten -> Profil bearbeiten -> Privatsphären-Einstellungen -> Benutzerdefinierte Einstellungen ->>> hier kann man das meiste einstellen (wer/wo/wie informiert wird)


für Spiele, Anwendungen usw. muss man hierher.. (siehe voriges Post):

-> Profil bearbeiten -> Privatsphären-Einstellungen -> Anwendungen, Spiele und Webseiten --> da kannst du definieren was du wo/wie posten willst (z.B. "nur Ich")

Benutzeravatar
Screeny
11 Bit
Beiträge: 3903
Registriert: Di Okt 14, 2008 18:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: Facebook nerft..

#5 Beitrag von Screeny » Di Okt 05, 2010 15:33

Ich denke nicht, dass FB das Problem ist. Ich nutze Facebook selbst schon recht lange und bin vollkommen zufrieden :) Man kann eigtl. alles so einstellen, wie man das haben möchte... Wenn die User zu faul sind oder nicht verstehen, dies zu tun, ist dies nicht die Schuld von Facebook. Ist ein bisschen wie die Diskussion über WLAN-Router-Hersteller, die standardmäßig keine Verschlüsselung einstellen... Ei, mei... wer etwas nutzt, sollte sich damit auch auseinandersetzen.

Deshalb verstehe ich solch' Bashing (egal gegen wen/was) nicht. ...

-- Di Okt 05, 2010 17:37 --
Ich wollte nur so ein blödes Klickspielchen machen ("Wie heißt du wirklich"), oder soetwas. Und schwupp hat er das Ergebniss auf ALLE Pinnwände meiner Kontakte geschrieben, nicht nur auf meins! (Natürlich ohne zu fragenIch wollte nur so ein blödes Klickspielchen machen ("Wie heißt du wirklich"), oder soetwas. Und schwupp hat er das Ergebniss auf ALLE Pinnwände meiner Kontakte geschrieben, nicht nur auf meins! (Natürlich ohne zu fragen
Das halte ich für unwahr. Facebook fragt eigentlich immer, ob man dies wünscht...man muss nur mal hingucken :)
Bild

Wie gesagt: Wer sich nicht einarbeitet (sei es aus Zeit oder Lustmangel) ist eigentlich selbst dran Schuld ;)
Neues Projekt: Cosvalley.de - Deine Cosplaycommunity

ButterBrot
8 Bit
Beiträge: 342
Registriert: Mi Jun 03, 2009 14:46
Wohnort: Hamburg

Re: Facebook nerft..

#6 Beitrag von ButterBrot » Di Okt 05, 2010 15:58

Nein, das ist kein Gerücht. Danach konnte man regelrecht eine Spamwut sehen, da die anderen das Spiel natürlich auch gemacht haben und man meistens die Selben Kontakte hat. Und die haben bestimmt nicht alle zu schnell geklickt. Ich bin verdammt vorsichtig und lese immer alles durch. Dort stand nur das übliche "auf meiner Pinnwand veröffentlichen"....Es kann natürlich sein, dass es miniminimini klein irgendwo stand, das ist für mich aber eigentlich das Selbe!

Es gibt Spam, der sich wie beschrieben verbreitet, warum sollte das bei diesem "Spiel" nicht auch so gewesen sein? Nur eben als Spiel getarnt, damit man drauf klickt... -> http://www.golem.de/1009/77758.html
John Sinclair TSB!

Benutzeravatar
JohnDavidson
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1020
Registriert: Mi Aug 17, 2005 21:28
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Re: Facebook nerft..

#7 Beitrag von JohnDavidson » Di Okt 05, 2010 16:04

Naja Facebook ist trotzdem nicht ganz unschuldig. Macht man ein Fehler hat man großen Ärger, dabei müsste FB seinen Kunden viel mehr entgegen kommen. Ich bin auch erst seit kurzen bei FB und hatte keine Probleme. Ich war aber auch übervorsichtig und kannte schon die größten Gefahren. Deshalb hatte ich kein Problem. Problem ist bei mir, dass wenn ich auf Freunde oder so klicke, dann steht da direkt groß dieses "Freunde finden" oder so. Und da kann man dann mal schnell drauf klicken, es ist auch schon ganz schön verlockend ;)

Und FB macht das mit Absicht, ich denke da sind viele psychologische Aspekte bedacht um möglichst an viele Personen Werbung schicken zu können. Und da FB nen amerikanisches Unternehmen ist, dessen Server in Amiland stehen, gelten da auch andere Gesetze.

Also. Passt auf was ihr bei FB macht. Ich z.B. mache fast gar nichts da. Meine Twitter-Nachrichten werden an meine Pinnwand geschickt und ich quatsche ab und an mal mit wem. Das wars dann auch schon ;)
mfg. MasterLinux© Inside

MasterLinux.Blog
Openhandhelds.de

Benutzeravatar
Christoph.Krn
10 Bit
Beiträge: 1142
Registriert: Di Mär 17, 2009 22:25

Re: Facebook nerft..

#8 Beitrag von Christoph.Krn » Di Okt 05, 2010 16:07

Screeny hat geschrieben:Ich denke nicht, dass FB das Problem ist. Ich nutze Facebook selbst schon recht lange und bin vollkommen zufrieden :) Man kann eigtl. alles so einstellen, wie man das haben möchte... Wenn die User zu faul sind oder nicht verstehen, dies zu tun, ist dies nicht die Schuld von Facebook. Ist ein bisschen wie die Diskussion über WLAN-Router-Hersteller, die standardmäßig keine Verschlüsselung einstellen... Ei, mei... wer etwas nutzt, sollte sich damit auch auseinandersetzen.

Deshalb verstehe ich solch' Bashing (egal gegen wen/was) nicht. ...
Ja, genau! Und überhaupt, warum stehen auf Verpackungen giftiger Stoffe Warnhinweise - wer so etwas nutzt sollte sich damit auch auseinandersetzten!1!!

;)

Es gilt eben, die unbedarften Nutzer zu schützen. Insbesondere das, was Facebook da so macht (z.B. die extrem laxen Standardeinstellungen, vor allem auch das Fragen nach dem Kennwort des eigenen E-Mail-Kontos(!)) ist absolut indiskutabel. Stell dir vor, du erhältst bei einem Bewerbungsgespräch eine Absage mit der Begründung, die Verletzung wegen der du neulich 5 Wochen lang im Krankenhaus gelegen hast stelle ein zu hohes Risiko für einen Ausfall dar. Da fragst du dich auch, wie der Arzt so lax mit den Daten umgehen konnte, und ein Hinweis auf "wer etwas nutzt, sollte sich damit auch auseinandersetzen" hülfe dir da dann auch nicht mehr, oder?
JohnDavidson hat geschrieben:Und da FB nen amerikanisches Unternehmen ist, dessen Server in Amiland stehen, gelten da auch andere Gesetze.
Was den Datenschutz angeht genau gesagt quasi gar keine, jedenfalls keine nennenswerten.


------------------------------------------------------------------------

PS: Schon mal von der "Koobface gang" gehört? :)

ButterBrot
8 Bit
Beiträge: 342
Registriert: Mi Jun 03, 2009 14:46
Wohnort: Hamburg

Re: Facebook nerft..

#9 Beitrag von ButterBrot » Di Okt 05, 2010 16:09

Hier ist noch ein Link zu einer kritischen Lücke, die es ermöglichte auf die Pinnwände ohne Einwilligung zu schreiben -> http://www.chip.de/news/Facebook-Kritis ... 32713.html

Ich klicke auf FB nichts mehr an, ausser Nachrichten. (Mehr brauche ich auch nicht) Und wie gesagt, ich war wirklich sehr vorsichtig!
John Sinclair TSB!

Benutzeravatar
Morchel
8 Bit
Beiträge: 476
Registriert: Mo Nov 09, 2009 17:19

Re: Facebook nerft..

#10 Beitrag von Morchel » Di Okt 05, 2010 16:43

Was ich an Facebook auch recht unschön finde, dass die selbst Daten sammeln die den Dienst nicht einmal nutzen.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 21350.html

Ich hab auch schon einmal eine Mail von denen erhalten, ob ich mich nicht anmelden möchte. Ich könnte den und den kennen, wovon ich tatsächlich auch ein paar kannte.
Da hat wohl irgendwer von meinen Freunden und Bekannten Facebook erlaubt sein Emailpostfach zu durchsuchen und/oder hat die Facebook-iPhone-App installiert und dort erlaubt, dass Daten an Facebook gesendet werden.

Das empfinde ich als tierische Frechheit und geht einfach mal gar nicht.
Normalerweise sollte es ja schließlich so sein, dass die keine Daten über einen sammeln solange man sich nicht damit einverstanden fühlt (z.B. bei Akzeptieren der Nutzungsbedingung bei Nutzung des Dienstes).

Naja, ich bin gerade wegen der Datenschutzproblematik und der Sammelwut, weder bei Facebook noch bei StasiVZ oder wie sie alle heißen angemeldet.
Und immer auf die Frage hin, wieso ich dort nicht angemeldet bin, erläutere ich auch erst einmal meinen Standpunkt dazu.
Das hat zwar bisher keinen dazu gebracht sich dort abzumelden, aber zumindest haben viele mal nachgeschaut, welche Datenschutzeinstellungen sie haben. Viele achten nun auch dazu, was sie dort überhaupt alles von sich geben.
Gibt offensichtlich reichlich, die sich nichtmal bewusst sind, dass es künftig Schwierigkeiten bei der Jobsuche geben könnte. Langt ja, wenn man zuviel Negatives über seinen jetzigen Chef schreibt oder, dass man heute mal wieder keinen Bock aht und gar nichts tun würde.
Heutzutage schaut übrigens jeder Arbeitgeber bei den einzelnen sozialen Netzwerken nach, was es denn so Interessantes über den potentiellen Arbeitnehmer zu finden gibt.


P.S.: Ekelhaft finde ich in diesem Zusammenhang Leute, die dann meinen: "Wieso, ich hab doch nichts zu verbergen!"

Benutzeravatar
rei_negishi
9 Bit
Beiträge: 877
Registriert: Di Aug 29, 2006 21:44

Re: Facebook nerft..

#11 Beitrag von rei_negishi » Di Okt 05, 2010 22:03

Morchel hat geschrieben:P.S.: Ekelhaft finde ich in diesem Zusammenhang Leute, die dann meinen: "Wieso, ich hab doch nichts zu verbergen!"
Wenn ich dieses Zitat höre, stellt sich für mich immer die Frage, warum Menschen so denken bzw. so sprechen.
Naheliegend wäre folgende Begründung: Diejenigen sind einfach zu blöd, um zu verstehen, was Facebook und Co. mit ihren persönlichen Daten anstellen.
Da ich keinen Menschen pauschal als blöd einstufe, ist das "Ich habe doch nichts zu verbergen." für mich eher die verzweifelte Aussage eines Menschen, der sich bereits mit seiner eigenen Machtlosigkeit in Sachen Datenschutz abgefunden hat und diese überspielen will.
Sicherlich leben viele Menschen so, dass sie behaupten können, nichts verbergen zu müssen. Aber muss es deswegen gleich der Rest der Menschheit wissen?

Die Problematik Datenschutz muss man meiner Meinung nach an zwei Fronten bestreiten. Zum einen bei den Datensammlern, die einfach ungefragt alle möglichen persönlichen Informationen über uns sammeln und verteilen. Zum anderen bei den "ahnungslosen" Nutzern, deren Daten abgeschöpft werden.
Erstere kann man natürlich über Gesetze und Verordnungen reglementieren aber letztere müssen über die wahren Risiken aufgeklärt werden, denn selbst die jenigen, die wissen, dass die Daten gesammelt werden, sind sich wohl nicht des gesamten Ausmaßes der möglichen Folgen bewusst bzw. verdrängen sie sogar (bewusst oder unbewusst). Die besten Datenschutzgesetze nutzen nichts, wenn der Mensch trotzdem leichtgläubig seine Daten heraus gibt.
Da gilt es auch bei den Nutzern ein Bewusstsein für die Brisanz privater Daten zu entwickeln. Das halte ich sogar für wichtiger als verschärfte Datenschutzgesetze, denn die entmündigen den Bürger auch in gewisser Weise, sodass er sich denkt: Ich muss mir darüber keine Gedanken machen, denn das macht ja schon der Gesetzgeber für mich. An dieser Stelle sehe ich auch das Problem bei der aktuellen Diskussion dieses Themas in den Medien. Das Ganze ist zu einseitig nur auf Datenschutzgesetze ausgelegt. Nichts desto trotz sollte man nicht auf Datenschutzgesetze verzichten, da sie zum einen den unbedarften Bürger schützen und zum anderen eine einfachere Lösung ist, die Problematik in den Griff zu bekommen als jeden einzelnen von der Wichtigkeit seiner persönlichen Daten zu überzeugen.
Aktuelle Homebrew-News für alle Systeme: PDRoms.de

Gruß Rei (^^)/

Benutzeravatar
RDE
7 Bit
Beiträge: 246
Registriert: Di Feb 17, 2009 19:41

Re: Facebook nerft..

#12 Beitrag von RDE » Mi Nov 10, 2010 17:49

Ein Aspekt der meiner Meinung nach zu wenig angesprochen wird ist der Umgang mit den Daten anderer!
Damit meine ich nicht erst professionelle Datensammler sondern ganz besonders Freunde/Bekannte/Verwandte.
Da hilft es einem kaum, wenn man sich unter einem Pseudonym anmeldet und darauf achtet möglichst keine Informationen anzugeben, die für Dritte auf meine Person rückschließbar sind, wenn dann Leute aus meinem sozialen Umfeld innerhalb von kürzester Zeit all mein Bestreben sinnlos machen indem sie mich Taggen, Art der Beziehung angeben, meinen echten Namen verwenden (teilweise sogar den Familiennamen), meine Mailadresse verschenken, oder ihre Mailaccounts nicht ausreichend schützen.

Ich habe drei verschieden Mailadressen: eine "Spamadresse" allgemein für Internetplattformen die meine Personalien nicht unbedingt brauchen (FB, Foren, Mailgroups), eine für flüchtig bekannte etwa von der Uni oder dem erweiterten Freundeskreis, und schließlich meine echt private, welche sogar meinen Namen enthält und nur guten FreundInnen bekannt ist oder für offizielle Angelegenheiten verwendet wird (Bestellungen, Bewerbungen ect.).

Am allermeisten Spam bekomme ich auf letztgenannte, dann kommt die "Spamadresse" und zuletzt die Semi-offizielle für Leute die ich zwar kenne aber die sonst nichts angeht.
Sehr Ärgerlich sowas!

Benutzeravatar
hede
8 Bit
Beiträge: 315
Registriert: Mi Okt 08, 2008 18:37
Wohnort: Siegen ePost: gp2x342@der-he.de
Kontaktdaten:

Re: Facebook nerft..

#13 Beitrag von hede » Do Nov 11, 2010 20:08

RDE hat geschrieben:... ganz besonders Freunde/Bekannte/Verwandte....
Ja, das ist so. Da gibt es nur eine Lösung: Gar nicht anmelden. Auch nicht unter einem Pseudonym oder falschen Daten.

Die meisten Leute wissen eh nicht, was Datenschutz ist und verstehen die Welt nicht, wenn irgendwer nicht will, dass Photos samt Namen in der Bildunterschrift frei im Netz sind, oder Mailadressen oder was man nun wann mal irgendwo zusammen gemacht hat oder usw...

Es war schon immer so, dass manche Menschen ein unerschöpfliches Mitteilungsbedürfnis haben. Was glaubst du, was so alles - schon immer, auch ohne Elektronik - in der Kantine, dem Pausenhof, der Bahn oder sonstwo rumgetratscht wird... und da ist es egal, wer _noch_ alles zuhört, Hauptsache der Gegenüber, dem man es erzählen möchte, kriegt es irgendwie mit...

Es sind wirklich nicht die, die alles _freiwillig_ in Facebook+co. einstellen, denen man Mitleid spenden sollte...
Grüße
der hede

* ...steckt mehr drin, als man denkt : http://der-he.de/ *

Antworten

Zurück zu „DR_SOMMER.GER“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste