Anzeige erstatten?

Hilfe? Hier wirst Du sie finden. Oder auch nicht. DER WEG ist DIE TUER!
Autor
Nachricht
Klumpen
10 Bit
Beiträge: 1636
Registriert: Sa Nov 19, 2011 14:12

Re: Anzeige erstatten?

#16 Beitrag von Klumpen » Di Jun 11, 2013 16:17

Damien hat geschrieben:Das Schiff wurde ja schon bezahlt
Als er das Geld erstmalig zurückverlangte, wurde scheinbar noch überhaupt nichts bezahlt.

gta04
6 Bit
Beiträge: 76
Registriert: So Dez 04, 2011 20:46
Wohnort: Oberhaching
Kontaktdaten:

Re: Anzeige erstatten?

#17 Beitrag von gta04 » Di Jun 11, 2013 17:56

-- Di Jun 11, 2013 20:03 --
kironon hat geschrieben:naja inwiefern ist eine zusage denn verbindlich?
vertraglich(in sinne von einem schriftlichen vertrag) wurde nichts geregelt und es wurde so dargestellt als ob eine rückgabe noch möglich wäre wenn man früh genug absagt.

das mit den sammelklagen wusst ich nicht, danke dafür ;)
Auch mündliche Zusagen sind ein Vertrag und verbindlich und können nur unter bestimmten (vereinbarten oder gesetzlichen) Bedingungen gekündigt werden.
Falls es nichts schriftliches gibt ist allerdings ein Beweisproblem. Nur manche Verträge kann man nur schriftlich schließen (z.B. Grundstück kaufen, Heiraten).

Daher: Zusagen nur machen wenn man den anderen vertraut oder das finanzielle Risiko tragen kann. Sonst schriftlich. Das machen z.B. Banken mit uns Kunden ja auch: 100 Seiten Kleingedrucktes und am Schluß muß man noch unterschreiben dass man es gelesen hat.
... und in den AGBs steht dann auch ...
Gibt es überhaupt einen Prospekt, einen Vertrag oder AGBen, eine Quittung? Wenn nicht, gilt einfach das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). Da gibt es genaue Regeln zur Vertragskündigung (das ist es nämlich wenn jemand Geld zurückverlangt). Bei so kleinen Beträgen können die Anwalts- und Gerichtskosten höher sein als was man bekommen könnte. Vor allem wenn man den Prozess sogar verliert oder nicht 100% "Recht bekommt" (das gibt es tatsächlich).

Außerdem ist mir eines bei dem Fall überhaupt nicht klar wer der "Geldeinsammler" eigentlich ist. Ist das der offizielle Veranstalter des Events (also eine Firma) oder einer der Mitschüler der das (mit-)organisiert? Davon hängt nämlich auch vieles ab.
Von einer Anzeige wegen 90 Euro ist wegen der Summe und den auf Verdacht geringen Erfolgchancen abzuraten.
Ja, sehe ich auch so.
Zu bedenken ist auch: Anzeige ist etwas anderes als Vertrag kündigen. Ersteres ist Strafrecht, letzteres ist Zivilrecht. Anzeige bei der Polizei heißt man unterstellt den Veranstaltern Betrug (Unfähigkeit ist noch kein Betrug) oder sowas. Oder er bedroht den Teilnehmer z.B. mit einem Messer. Das muß man aber auch glaubhaft machen oder beweisen können, sonst wird das ein Bummerang. Wenn ich so über die Meldungen über Gerichtsverfahren die ich irgendwann in der Zeitung gelesen habe, ist es auch strafbar jemanden einfach mal so anzuzeigen um ihn zu einer Handlung - also Geld zurück - zu zwingen.

Also erst gut und fachkundig beraten lassen (wir hier sind alle Laien auf diesem Gebiet). Evtl. hat ja ein Mitschüler aber auch Geschwister die gerade Jura studieren :)

Benutzeravatar
Damien
10 Bit
Beiträge: 1780
Registriert: Mi Feb 01, 2006 21:37
Wohnort: Nähe Giessen

Re: Anzeige erstatten?

#18 Beitrag von Damien » Do Jun 13, 2013 06:11

Klumpen hat geschrieben:
Damien hat geschrieben:Das Schiff wurde ja schon bezahlt
Als er das Geld erstmalig zurückverlangte, wurde scheinbar noch überhaupt nichts bezahlt.
Er hat an den "Geldverwalter" bezahlt, alles andere ist erst mal unwichtig. Ein Flugticket kaufe ich ja auch im Reisebüro und zahle bevor die Maschnine losfliegt... ;)

Ansonsten sind mir die Infos hier zu schwamming um vernünftig zu urteilen, daher würde ich auch empfehlen den Vertrag zu prüfen. Irgendeiner muss ja irgendwas haben?
PocketPlayers sind übrigens wieder zurück, aus Zeitgründen zwar nur als Facebook-Seite, aber schaut doch mal rein! :D

https://www.facebook.com/PocketPlayers

Greetz, Damien

Gorefield
6 Bit
Beiträge: 64
Registriert: Mo Sep 17, 2012 11:55

Re: Anzeige erstatten?

#19 Beitrag von Gorefield » Do Jun 13, 2013 08:44

WA1972 hat geschrieben:Wieso wegen sowas eine Anzeige erstatten? Wäre mir das früher passiert, hätte ich dem Typen aufgelauert, ihn am Kragen gepackt und eindringlich darauf hingewiesen, dass er mir schleunigst meine Kohle zurückzugeben hat, da ich eben gar nicht teilnehmen kann an seiner Kack-Party. Wo ist das Problem? Da macht man sich nur lächerlich, wenn man bei solchen Lapalien mit Anzeigen droht. *lol*
So siehts aus. Es geht um eine blöde Abiparty und du wirst die Leute sowieso erst in 10 Jahren auf dem Ehemaligentreffen wiedersehen. Wenn du mal reflektierst und dich in den Organisator aka Schatzmeister versetzt, würdest du auch nichts zurückzahlen bis es ungemütlich wird. ;)

Klumpen
10 Bit
Beiträge: 1636
Registriert: Sa Nov 19, 2011 14:12

Re: Anzeige erstatten?

#20 Beitrag von Klumpen » Do Jun 13, 2013 08:49

WA1972 hat geschrieben:Wieso wegen sowas eine Anzeige erstatten? Wäre mir das früher passiert, hätte ich dem Typen aufgelauert, ihn am Kragen gepackt und eindringlich darauf hingewiesen, dass er mir schleunigst meine Kohle zurückzugeben hat, da ich eben gar nicht teilnehmen kann an seiner Kack-Party. Wo ist das Problem? Da macht man sich nur lächerlich, wenn man bei solchen Lapalien mit Anzeigen droht. *lol*
Ich würde das höchstwahrscheinlich inzwischen auch so regeln, aber das darf man ja keinem raten.
Gorefield hat geschrieben:Wenn du mal reflektierst und dich in den Organisator aka Schatzmeister versetzt, würdest du auch nichts zurückzahlen bis es ungemütlich wird. ;)
Damit unterstellst du ihm ziemliche Ehrlosigkeit. oO

Gorefield
6 Bit
Beiträge: 64
Registriert: Mo Sep 17, 2012 11:55

Re: Anzeige erstatten?

#21 Beitrag von Gorefield » Do Jun 13, 2013 08:53

Wieso Ehrlosigkeit? Wenn ich Organisator wäre, das ganze Zeug gemietet hätte usw. und auf einmal kommen ein, zwei Leute die abspringen wollen, würde ich auch sagen: "Sorry Jungs - das hättet ihr früher sagen müssen."

Klumpen
10 Bit
Beiträge: 1636
Registriert: Sa Nov 19, 2011 14:12

Re: Anzeige erstatten?

#22 Beitrag von Klumpen » Do Jun 13, 2013 08:54

Gorefield hat geschrieben:Wieso Ehrlosigkeit? Wenn ich Organisator wäre, das ganze Zeug gemietet hätte usw. und auf einmal kommen ein, zwei Leute die abspringen wollen, würde ich auch sagen: "Sorry Jungs - das hättet ihr früher sagen müssen."
Der Schatzmeister hat sich zum Zeitpunkt der Rückerstattungsanfrage offensichtlich noch um gar Nichts gekümmert UND ihm sein Wort gegeben,
dass er sich um die Rückerstattung kümmert. Wer auch nur ein bisschen Ehre im Leib hat, steht mindestens zu seinem Wort.

Gorefield
6 Bit
Beiträge: 64
Registriert: Mo Sep 17, 2012 11:55

Re: Anzeige erstatten?

#23 Beitrag von Gorefield » Do Jun 13, 2013 09:01

Klumpen hat geschrieben:Der Schatzmeister hat sich zum Zeitpunkt der Rückerstattungsanfrage offensichtlich noch um gar Nichts gekümmert UND ihm sein Wort gegeben,
dass er sich um die Rückerstattung kümmert. Wer auch nur ein bisschen Ehre im Leib hat, steht mindestens zu seinem Wort.
Hmm ok, diesen Sachverhalt hatte ich übersehen..wenn dem so ist: "Kohlen rüber oder ick brech dir deene Currypiekers!" :-D

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Anzeige erstatten?

#24 Beitrag von Akabei » Do Jun 13, 2013 13:03

Hey, Aufrufe zu sinnloser Gewalt. Da bin ich doch sofort dabei. (Ich müsste mal wieder Sam & Max spielen) :-)
Ich glaube, ich poste diesen Family Guy Schnipsel in diesem Forum bereits zum dritten Mal, aber ist ja nicht meine Schuld, dass der so oft passt. :-)
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Anzeige erstatten?

#25 Beitrag von WA1972 » Sa Jun 15, 2013 02:23

Dazu fällt mir spontan noch diese Folge von "Ren & Stimpy" ein. Guckt mal, was da ab Minute 08:09 abgeht. :-D

Zon
7 Bit
Beiträge: 166
Registriert: Di Mai 19, 2009 11:49

Re: Anzeige erstatten?

#26 Beitrag von Zon » So Jun 16, 2013 08:14

Ich weiß nicht warum sich seit so langer Zeit und so vehement der Glaube hält, dass man einen einmal geschlossenen Vertrag einfach mir nichts dir nichts aufheben könnte.

Pacta sunt servanda, Verträge sind einzuhalten. Ob privat oder geschäftlich ist völlig irrelevant.

Ein 14 tägiges Widerrufsrecht, und somit die einzige Ausnahme der Regel gibt es nur beim Fernabsatz- und Haustürmarkt.

Benutzeravatar
Cyberterror666
8 Bit
Beiträge: 357
Registriert: So Mär 17, 2013 00:52
Wohnort: Welzheim bei Stuttgart

Re: Anzeige erstatten?

#27 Beitrag von Cyberterror666 » Mo Jul 22, 2013 10:29

ich wollte noch anmerken,das es so etwas wie die Sammelklagen
die man aus den Staaten kennt (heisst bei denen glaub ich class actions)
bei uns in Deutschland nicht gibt,das sieht unser demokratisches Rechtssystem nicht vor !

Es gibt bei uns nur eine "Streitgenossenschaft"
ob man das aber in deinem Fall anwenden kann,kann ich nicht sagen
da ich kein Jurist bin und mir auch nicht diese Kompetenz auferliegt
(was übrigens auch strafbar ist in diesem Land ;)- man kann defakto
das Forum verklagen wenn hier "Rechtsberatung" stattfindet
und diese nach hinten losgehen sollte ...

(Vater meiner Freundin ist Anwalt und wir hatten mal eine "längere" Diskussion darüber ;)

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Anzeige erstatten?

#28 Beitrag von WA1972 » Mo Jul 22, 2013 21:10

Was labert ihr hier eigentlich? Es geht hier nicht um Mord oder Vergewaltigung, sondern lediglich um eine lächerliche Abi-Party. *lol* Was will man da mit einem Anwalt und all dem Kram? Manche Sachen muss man als Mann eben auf die einfache Art lösen. Wäre super, wenn immer alles auf die nette Art ginge, aber so ist die Welt nunmal nicht.

Antworten

Zurück zu „DR_SOMMER.GER“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast