große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

Hier gehören allgemeine Gespräche über die Pandora rein
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Xant
9 Bit
Beiträge: 690
Registriert: Mi Aug 30, 2006 17:16
Wohnort: Pfalz

große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#1 Beitrag von Xant » Mo Nov 08, 2010 18:41

ich hoffe mal dieses thema gibts im pandora bereich noch nicht, die suche spuckte jedenfalls nur wiz, caanoo und dingo threads aus.

ich habe mir in erwartung einer bald eintreffenden pandora (nach aktuellem stand im "pandora erhalten nummer angeben" thread noch knapp 50 vor mir) 2 von diesen schätzchen gegönnt.

transcend sdhc karte (32gb class 10) 46,18€


ich fands preislich mehr als ok und bin nach probe im kartenleser sehr zufrieden.
genaue übertragungs messung in sachen speed hab ich aber noch nicht gemacht.
ich werde die werte noch nachliefern, kann aber bis zum wochenende dauern.

transcend kann ich bisher durchgehend empfehlen ich habe von denen schon eine 8 und zwei 16 gb karten (class 6) seit jahren im einsatz die ohne macken und murren laufen.

dieser thread ist als erfahrungsaustausch in sachen preis und quallität der verwendeten karten gedacht.
wenn ihr also eine karte zu empfehlen habt bzw. eine günstige quelle für große karten immer her damit. ;)

falls es dieses thema im zusammenhang mit der pandora schon gab.....asche auf mein haupt und löschen pls @mods.
das problem ist, das leben ist nicht zu kurz.......der tod ist nur so verdammt lang.

Benutzeravatar
Future
8 Bit
Beiträge: 335
Registriert: Di Sep 16, 2008 19:35
Wohnort: Manching (Ingolstadt)

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#2 Beitrag von Future » Mo Nov 08, 2010 19:48

gute Idee der Thread :)

was haltet ihr von der Karte:
http://www.amazon.de/RAM-Components-PRO ... 980&sr=8-1

hat damit jemand Erfahrungen?

Benutzeravatar
elvissteinjr
7 Bit
Beiträge: 203
Registriert: Sa Jun 19, 2010 00:30
Wohnort: Neustadt/W.

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#3 Beitrag von elvissteinjr » Mo Nov 08, 2010 20:02

Future hat geschrieben:gute Idee der Thread :)

was haltet ihr von der Karte:
http://www.amazon.de/RAM-Components-PRO ... 980&sr=8-1

hat damit jemand Erfahrungen?
Erfahrungen kann ich zwar keine bringen, aber ich finde es lohnt sich immer mal ein paar Euro zu sparen:
http://geizhals.at/deutschland/a492524.html
Laut den Amazon Rezessionen scheint sie auch zu halten was sie verspricht. Ist momentan mein Kandidat. Pandora braucht bei mir aber noch ne Weile. :-D

Benutzeravatar
Future
8 Bit
Beiträge: 335
Registriert: Di Sep 16, 2008 19:35
Wohnort: Manching (Ingolstadt)

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#4 Beitrag von Future » Mo Nov 08, 2010 20:05

elvissteinjr hat geschrieben:
Future hat geschrieben:gute Idee der Thread :)

was haltet ihr von der Karte:
http://www.amazon.de/RAM-Components-PRO ... 980&sr=8-1

hat damit jemand Erfahrungen?
Erfahrungen kann ich zwar keine bringen, aber ich finde es lohnt sich immer mal ein paar Euro zu sparen:
http://geizhals.at/deutschland/a492524.html
Laut den Amazon Rezessionen scheint sie auch zu halten was sie verspricht. Ist momentan mein Kandidat. Pandora braucht bei mir aber noch ne Weile. :-D
danke für den link,
die scheint mir echt gut zu sein, und dazu noch 7€ billiger als die andere :)
super :yes:

edit:
hab mir die von dir verlinkte karte gleich bestellt ;D
berichte dann mal darüber, ob sie das hält, was sie verspricht.

FzudemR
6 Bit
Beiträge: 75
Registriert: So Okt 05, 2008 20:21

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#5 Beitrag von FzudemR » Mo Nov 08, 2010 20:56

Sehr guter Thread, langsam wollte ich mich auch auf die Suche begeben.
Xant scheint meine Gedanken lesen zu können... Gruselig :juhu:

Ich warte noch auf eure Testergebnisse, Xant und Future :-) Danach seh ich, ob ich mir erstmal eine 16er oder gleich eine 32er hole :-D

Benutzeravatar
Christoph.Krn
10 Bit
Beiträge: 1142
Registriert: Di Mär 17, 2009 22:25

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#6 Beitrag von Christoph.Krn » Di Nov 09, 2010 00:26

Auch an dieser Stelle füge ich noch einmal den Hinweis ein, dass es bei der Frage danach, ob eine SD-Karte "gut" ist oder nicht, auf viele Details ankommt. So ist der vorgesehene Einsatzzweck von relativ hoher Bedeutung, diverse Spielereien einiger Hersteller verringern die Umsetzbarkeit der Leistung bestimmter Modelle in handfeste Zahlen und ohnehin gilt es beim Messen der Leistung von SD-Karten, ein paar Dinge zu beachten.
Seht dazu: Informationen zur Geschwindig- und Langlebigkeit von SD-Karten

Benutzeravatar
Asmodeus
8 Bit
Beiträge: 342
Registriert: Di Jul 27, 2010 14:19
Wohnort: Koblenz

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#7 Beitrag von Asmodeus » Di Nov 09, 2010 12:36

Kleine Zwischenfrage:

Wieviel MB/s schaffen die Kartenleser der p&|a beim Lesen und Schreiben eigentlich? Wäre ja Blödsinn Geld für eine rasend schnelle Karte auszugeben, wenn p&|a nicht mithalten kann...
So wurde die Welt ein trostloser Ort, bis Pandora die Büchse erneut öffnete und so die Hoffnung in die Welt ließ.

Benutzeravatar
Xant
9 Bit
Beiträge: 690
Registriert: Mi Aug 30, 2006 17:16
Wohnort: Pfalz

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#8 Beitrag von Xant » Di Nov 09, 2010 18:28

so habs gerade mal mit H2testw geprüft, im eingebauten kartenleser des laptops.
am wochenende teste ich mal am desktop pc mit usb kartenleser zum vergleich.

die 32 gb transcend (class 10)

liefert laut tool eine,
schreibgeschwindigkeit von : 15,9 MBytes/s
Lesegeschwindigkeit von: 19,0 MByte/s

fazit: :juhu:

@FzudemR
ja fürchte mich muahahahahhahahahahaha ;)

@Christoph.K
ich will ja keinen nand ersatz oder eine form von sd raid system aufbauen.
mir ist wichtig das ich größere datenmengen zu annehmbaren zeiten auf die karte geschaufelt kriege.
danach laufen spiele/emus/musik und videos, ich weis daher nicht ob ein hoher IO wert hier so wichtig ist. :-???
das problem ist, das leben ist nicht zu kurz.......der tod ist nur so verdammt lang.

Benutzeravatar
F_Slim
8 Bit
Beiträge: 412
Registriert: Mi Aug 25, 2010 19:13
Kontaktdaten:

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#9 Beitrag von F_Slim » Di Nov 09, 2010 19:13

Wäre ja schon interessant zu wissen, ob die Geschwindigkeit der SD Karte ein Flaschenhals ist ... klar, irgendwo sicher, aber sind z.B. gewisse Probleme mit den Emulatoren mit einer schnelleren Karte zu lösen, und macht es ab einer gewissen Geschwindigkeit überhaupt noch einen Unterschied würde mich interessieren ...

Benutzeravatar
Christoph.Krn
10 Bit
Beiträge: 1142
Registriert: Di Mär 17, 2009 22:25

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#10 Beitrag von Christoph.Krn » Di Nov 09, 2010 21:44

Xant hat geschrieben:@Christoph.K
ich will ja keinen nand ersatz oder eine form von sd raid system aufbauen.
mir ist wichtig das ich größere datenmengen zu annehmbaren zeiten auf die karte geschaufelt kriege.
danach laufen spiele/emus/musik und videos, ich weis daher nicht ob ein hoher IO wert hier so wichtig ist. :-???
F_Slim hat geschrieben:Wäre ja schon interessant zu wissen, ob die Geschwindigkeit der SD Karte ein Flaschenhals ist ... klar, irgendwo sicher, aber sind z.B. gewisse Probleme mit den Emulatoren mit einer schnelleren Karte zu lösen, und macht es ab einer gewissen Geschwindigkeit überhaupt noch einen Unterschied würde mich interessieren ...
Dass sich gewisse Probleme mit Emulatoren mit Hilfe einer schnelleren SD-Karte beheben lassen ist vermutlich unwahr - allerdings habe ich diesbezügliche keinerlei Untersuchungen unternommen und weiß nicht einmal, welche "Probleme mit den Emulatoren" hier gemeint sein könnten.

Allgemein ist das Problematische bei SD-Karten der Einsatz als Bootmedium, also wenn ein Betriebssystem darauf läuft - was bei der Pandora vermutlich durchaus von einigen Leuten umgesetzt werden wird, daher der Hinweis. Dabei kann man dann aufgrund der vielen kleinen Schreibzugriffe auf die bereits weiter oben angesprochenen teils extremen Leistungseinbußen stoßen. Beim Einsatz als reiner Nutzdatenspeicher oder Speicherplatz für Anwendungen stößt man diesbezüglich meist nicht auf Probleme, allerdings kann es bei schlechteren SD-Karten durchaus vorkommen, dass darauf gespeicherte Anwendungen etwas langsam starten und relativ behäbig reagieren, insbesondere, wenn die jeweilige Karte bereits einiges an Daten durch sich laufen sehen hat.

Holliefant
7 Bit
Beiträge: 255
Registriert: Mo Aug 18, 2008 11:47

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#11 Beitrag von Holliefant » Mi Nov 10, 2010 10:54

Also bei Emus kann ich nix dazu sagen, aber Wesnoth läuft auf einer Class 2 viel schlechter als auf einer Class 10, das kann ich mit Sicherheit sagen.

Deadlock
8 Bit
Beiträge: 300
Registriert: Fr Aug 22, 2008 19:46
Kontaktdaten:

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#12 Beitrag von Deadlock » Di Nov 30, 2010 10:14

Gibt es eigentlich schon Erfahrungswerte zu der Karte von Transcend? Wie macht sie sich so?

membrain

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#13 Beitrag von membrain » Di Nov 30, 2010 11:47

als finanzielen tipp kann ich euch nur raten : kauft speicher nur dann wenn wirklich nötig und wenn nicht dann erst bei bezahlbaren und realistichen preisen.
bei ssd und speicherkarten sollte ehe nicht mehr als 1€ der gigabyte kosten.

Supertallent hat da stattdessen eine neuere technick (USB3-stick) mit mehr geschwindigkeit für den gleichen preis einer alten (USB2-stick) angeboten.
ist auch ne gute sachen.

dass die preise immer weiter sinken ist ja jedem klar (sollte zumindest) und die 1€ marke ist schon bald erreicht.

gino3.2.84
5 Bit
Beiträge: 49
Registriert: Mo Sep 29, 2008 22:11

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#14 Beitrag von gino3.2.84 » Sa Dez 04, 2010 08:01

ich spiele mit dem gedanken mir 32gb aus ebay hongkong kommen zu lassen hab gestern mal ein usb stick da bestellt wenn das alles gut geht wird ne sd karte folgen 32gb gibts da teilweise für 10€, nachteil ist natürlich das es alles nicht sehr vertrauenswürdig ist und solche karten haben ja auch nur eine begrenzte anzahl an schreib bzw. zugriffs-zyklen, aber im schlimmstfall hat man 10€ verschenkt

Benutzeravatar
Kpt.Karacho
9 Bit
Beiträge: 589
Registriert: Mo Apr 10, 2006 01:11
Wohnort: Österreich

Re: große bezahlbare sdhc karten (erfahrungen/quellen)

#15 Beitrag von Kpt.Karacho » Sa Dez 04, 2010 17:30

ich arbeite in einem Computer fachgeschäft und bei einer gewissen stückzahl könnte ich für uns schon nen guten preis rausschlagen
wir haben 4/8/16/32 GB SDHC karten von Extrememory und SanDisk

wenn einige leute interesse haben könnte ich eine sammelbestellung auf die beine stellen
einzige voraussetzung wäre das ich das geld von euch in vorkasse haben sollte da ich nicht so viel geld auf der seite habe um sagen wir mal 10 karten selber zu bezahlen :D

würde die karten dann zu mir in den shop bestellen und jedem einzeln zuschicken
versandkosten würde ich dann übernehmen

wer interesse dran hat kann sich gerne bei mir melden
muss aber noch gucken wieviel ich da rausschlagen könnte pro karte

bis dann
Käptn
...und jetzt nerv net sonst kommst ins Ebay rein unter die Kategorie Kurioses.
Cryptelytrops, vol.at chat

Antworten

Zurück zu „Pandora - Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste