Zukunft der Pandora

Hier gehören allgemeine Gespräche über die Pandora rein
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Christoph.Krn
10 Bit
Beiträge: 1142
Registriert: Di Mär 17, 2009 22:25

Zukunft der Pandora

#1 Beitrag von Christoph.Krn » Mi Jan 26, 2011 04:00

Dieser Faden dient zur Fortsetzung einer Diskussion welche im Faden "Pandora=Piracy Device ?!!?" entstanden ist, da die dortigen Beiträge nicht mehr sauber voneinander getrennt werden können.

Worum es in diesem Faden geht: Die Zukunft der Pandora ;). Für weitere Details lest bitte das oben verknüpfte Ursprungsthema durch.

tie123
6 Bit
Beiträge: 77
Registriert: Mi Jan 21, 2009 07:03

Re: Zukunft der Pandora

#2 Beitrag von tie123 » Mi Jan 26, 2011 06:38

Das habe ich im Fond für mehr pandoras geschrieben.
Die Pandora ist für ihre Leistung teuer, die Konkurenz (meist ohne Nubs) wird duch den IPAD Hype nach den CES Ankündigungen extrem gross (erste Android Pads liegen unter 100 Euro), Smartfones erreichen ebenfalls locker die Leistung.
Die Optik der "alten" Spiele auch nicht z.B. mit der einer wesentlich billigeren PSP oder DS mithalten. Wenn man davon ausgeht, das so gut wie alle Roms Raubkopien sind, ist es genauso illegal PSP oder DS Roms zu nutzen wie N64 oder Amiga Roms. Die Konsole ist für mich auch nicht mobil , da einfach GSM UMTS etc. fehlt . Ich kann nicht telefonieren und surfen wo ich will (Flatrates gibts jetzt schon ab 10 Euro) Deshalb ist die Konsole für mich auch nicht das allrount Gerät. Ich brauche zumindest noch ein Handy. Un zu guter Letzt : das ist keine Community open Hardware. Das ist ein auf kommerziellen Erfolg zielendes Unternehmen.

Warum schreibe ich das. Ohne Geräte Verbreitung keine Software. Ohne Software keine grossen Stückzahlen.Klassisches Henne Ei Problem der IT. Lösung ist nicht eine Fond mit 2000 Euro. Das ist Erdnuss. Die Stückzahl muss soweit erhöt werden, das die Konsole um 100 Euro in einer Preisregion der anderen Gaming Konsolen vordringt und finanziell aktraktiv wird. Da geht natürlich nicht durch die finanziellen Mittel der Projekt Initiatoren. Das geht nur über eine kräftige Geldspritze.
Ich gehe davon aus, das bei 300 + x Euro es nicht zu einem 3 Batch kommen wird.
Fazit ohne an der Hardware rumzuschrauben:
Der Preis muss runter.
Die Stückzahl muss rauf.
Es muss in "Software" investiert werden.
Wenn man das nicht kann, muss ein Geldgeber gefunden werden.
Auch ein SDK wird kaum was nützen wenn die Community verschwindend klein ist.

Mit Hardware:
Die Konsole muss HD fähig werden. Auch mit einem HD Ausgang. (HDMI)
Um eine Wollmilchsau zu werden, fehlt die Mobile Phone Funktion.
Gimik wäre z.B: ein interner Steckplatz für DVBT.

Zudem sollte mal eine Zeilgruppenanalyse gemacht werden um überhaupt den Markt abzuschätzen. 300 Euro sind in Japan wenig in Deutschland recht viel und in Russland unbezahlbar für Normalmenschen. Zielgruppe dürften auch NERDS sein, Stundenten etc. Die haben meist kein Geld.
Bei der Softwareentwicklung sollten vor allem Alleinstellungsmerkmale geschaffen werden um sich von der Konkurenz abzuheben. Da helfen keine Emulatoren die ich auf 100ten anderer Konsolen auch bekomme. Da muss Linux als Allround System ran. Ich würde mir z.B. eine Fernbedienungsfunktion wünschen, mit Infrarot und Funkt ohne Anbauteile. Gute Marcobedienungen kosten auch weit mehr als 100 Euro. Das gut ausprogrammiert wäre eine Application, die so kaum einer bietet. Mit DVBt etc könnte man sich an einen VideoDiskRekorder in einer Mobile Version wagen. Als VDR Streaminig Client mit HD Ausgang wäre das ne Schau. Administration: per Pushmail informiert und mit SSH direkt verbunden. Man muss Möglichkeiten schaffen, die sonst nicht (häufig) geboten werden.

Das Thema : Ist ja Linux die oder die Software kann leicht portiert werden.. So langsam merken manche, das auch ein bischen Portierung arbeit mache. Und sich nicht alle in ihrer Freizeit umsonst daran machen alles Mögliche zu portieren.
Vor allem wenn die Gruppe, die die Software später benutzt sehr überschaubar ist. Ich persönlich würde mich nicht Wochenlang umsonst an etwas setzten, was eine Hand voll Leuten benutzen möchte.

( PS. Warum alles Intern. Weil ich Anbauteile hasse und ständig verliere und vergesse.)

Und PPS.
Software verkauft. Nicht die Hardware. Ich kaufe ein Gerät um eine Funtion = Software zu nutzen.

Benutzeravatar
RDE
7 Bit
Beiträge: 246
Registriert: Di Feb 17, 2009 19:41

Re: Zukunft der Pandora

#3 Beitrag von RDE » Mi Jan 26, 2011 06:45

Software verkauft. Nicht die Hardware. Ich kaufe ein Gerät um eine Funtion = Software zu nutzen.
Eben genau so ist es ja bei der Pandora nicht. Sie wurde extra entwickelt um freie Software zu nutzen. Sie ist und wird für mich ein Homebrew-Handeld werden.

Benutzeravatar
taake
9 Bit
Beiträge: 656
Registriert: Fr Jun 18, 2010 08:34
Wohnort: ~/

Re: Zukunft der Pandora

#4 Beitrag von taake » Mi Jan 26, 2011 08:11

Na, da bin ich aber froh dass das endlich mal jemand schreibt, ja die Pandora braucht HD, 3D, UMTS und eine Kaffeekochfunktion
Und außerdem sollten wir sofort auf closed source umsteigen, da ja die software verkauft, nur schade das windows nicht darauf läuft da gibt es so viele tolle Programme für!


Edit: ich glaube da sollte sich jemand statt der pandora lieber ein ipad kaufen, das hat nen tollen großen bildschrim überteuerte hardware, für alles ein adapter und ein gratis gängelwagen.
alternativ würde ich empfehlen sich mal darüber zu informieren was open source bedeutet.
#export EDITOR="$(which rm)"

Filmtipp: telnet towel.blinkenlights.nl

Benutzeravatar
F_Slim
8 Bit
Beiträge: 412
Registriert: Mi Aug 25, 2010 19:13
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Pandora

#5 Beitrag von F_Slim » Mi Jan 26, 2011 09:21

RDE hat geschrieben:
Software verkauft. Nicht die Hardware. Ich kaufe ein Gerät um eine Funtion = Software zu nutzen.
Eben genau so ist es ja bei der Pandora nicht. Sie wurde extra entwickelt um freie Software zu nutzen. Sie ist und wird für mich ein Homebrew-Handeld werden.
Die freie Software war für mich eins der Hauptargumente für die Pandora!! Einmal für das Gerät zahlen, und ab da steht einem alles offen. Internet frei über WLAN.
Warum man Retro-Spiele in HD haben muß sehe ich irgendwie nicht ... und wer sich den Klotz von Pandora freiwillig zum telefonieren ans Ohr halten will auch nicht.
Ein Platz für eine SIM-Karte zum surfen würde vielleicht Sinn machen (für mich persönlich jetzt nicht, aber evtl. für andere). Aber Surf-Sticks und Bluetooth scheint ja gut genug zu funktionieren.

Man kann sich bestimmt noch tausend Sachen einfalln lassen, die die Pandora haben sollte (ist die Harware nicht sogar in gewisser weise mod-freundlich konzipiert?), aber ich glaube, sie sollte nie die eierlegende Wollmilchsau werden, sondern einfach eine Niesche perfekt ausfüllen. Für alles rechts und links daneben (HD-Filme gucken, telefonieren, Kaffee kochen) gibt es bereits mehr als genug Geräte, die ihre Aufgabe immer besser erledigen werden als es eine erweiterte Pandora je könnte. Und die daraus resultierenden Bewertungen ("Die Blue-Ray paßt nicht in den SD-Slot, beim Telefonieren habe ich einen lahmen Arm bekommen und die Power der Batterie reicht nur für lauwarmen Kaffee") würden sicher auch nicht helfen.

Genjuro
6 Bit
Beiträge: 64
Registriert: Do Dez 18, 2008 21:04

Re: Zukunft der Pandora

#6 Beitrag von Genjuro » Mi Jan 26, 2011 09:30

Ob bei einer Zielgruppenanalyse das Ergebnis rauskommt, was du dir vorstellst tie123, wage ich zu bezweifeln.

Dessen ungeachtet war die Pandora nie für die von dir vorgeschlagenen/gewünschten Hardwarefunktionen (HDMI, Mobile Phone Function) vorgesehen. Sie ist es auch jetzt noch nicht und wird es - meiner Meinung nach - hoffentlich nie sein.

Allein dein Wunsch nach einem niedrigerem Preis, beißt sich heftigst mit HDMI ab Werk. Da fallen Lizenzkosten an (10.000 $ jährlich oder 15 US-Cent/Gerät), eine neue Board-Revision mit neuen Bauteilen muß her und ein neues Gehäuse samt Gussform (10.000 $ und sechs Monate Wartezeit?). Handyfunkionen schlagen sicherlich ähnlich zu Buche.

Wenn du keine Software entwickeln/portieren willst tie123, weil sie ohnehin nur Wenige benutzen werden, hast du den Gedanken der hinter OpenSource steht falsch verstanden. Denn dieser ist in erster Linie tiefster Egoismus. Vergiß mal von Firmen finanzierte Großprojekte wie Ubuntu, Suse, OpenOffice oder Gnome. Ein möglicher OpenSource-Entwickler denkt zu aller erstan sich selbst. Welches Programm/Spiel/Funktion brauche ich/will ich machen? Erst dann wenn er etwas vorzeigbares hat und veröffentlicht, sprich den Quellcode mit entsprechenden Lizenzen frei gibt, wird es OpenSource und der anfängliche Egoismus zum Altruismus. Ob und wie andere die Arbeit nutzen ist zweitrangig.

Benutzeravatar
Atlanx
7 Bit
Beiträge: 166
Registriert: Mi Jul 21, 2010 16:06

Re: Zukunft der Pandora

#7 Beitrag von Atlanx » Mi Jan 26, 2011 10:17

taake hat geschrieben:Na, da bin ich aber froh dass das endlich mal jemand schreibt, ja die Pandora braucht HD, 3D, UMTS und eine Kaffeekochfunktion
XPHONE

hat alles
☰Pandora erhalten☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰
Die Pandora - Batch 2 - Bes.Nr.: um die 558x rum >> 1Ghz Upgrade ☰
Pandora Tragetasche Pandora Entwickler-Fundus                   ☰
x Pandora TV Out Kabel Pandora X-Stylus (i have a friend option)             ☰
☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰☰

Benutzeravatar
EvilDragon
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9405
Registriert: Mo Aug 01, 2005 21:22
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Pandora

#8 Beitrag von EvilDragon » Mi Jan 26, 2011 11:01

An Software gibt es für die Pandora theoretisch wohl deutlich mehr als für PSP oder NDS - denn durch die offene Plattform und dem Standard-Linux kann man tonnenweise OpenSource-Programme portieren.
Klar, nicht immer Spiele, aber okay :)

Ich höre manchmal, dass die Pandora zu teuer ist - aber immer, wenn ich frage, welches OMAP3530-Gerät denn billiger sei... meist findet keiner etwas.
BeagleBoard mal ausgeschlossen, denn das hat weder Gehäuse noch LCD (und die Pandora-LCD allein kostet im Einkauf 40 Euro!)

Selbst das Nokia N900 (gleiche Leistung) kostet neu noch 380 EUR, das iPhone 3GS (auch gleiche Leistung) ist bei 500 EUR, das 3G (schwächere Leistung) ist bei 400 EUR minimum.
Welches Gerät mit gleicher Leistung ist denn günstiger?
Auf eBay verkaufen sich Pandoras meist deutlich teurer, also ist meiner Meinung nach weder Preis noch Leistung noch Software ein Problem, sondern die Verfügbarkeit.

Wir planen die Produktion mit in etwa 1000 Stück pro Monat am Laufen zu halten. Das klingt realistisch.

Wie von Anfang an gesagt: Die Pandora soll KEINE Konkurrenz zu Sony, Nintendo, etc. werden - und auch KEINE Raupkopiererplattform, sondern ein offenes System, mit dem man Klassiker spielen, Homebrew entwickeln oder auch mal was ganz anderes machen kann.

Für mich ist es schon allein ein portabler Amiga - und das wird mir keine PSP2 und kein 3DS bieten können.
Mit ClawsMail alle meine Mailaccounts abrufen? Kann ich auch nur mit der Pandora. Ich habe ca. 10 Mailaccounts mit 40 Filtern, ich will nicht alles auf jedem Gerät neu einrichten. Bei der Pandora habe ich einfach meine ClawsMail-Config von meinem Desktop-PC rüberkopiert und gut wars...

Meiner Meinung nach ist einzig die Verfügbarkeit ein Problem, diese steigt im Moment gerade gewaltig an, wird aber nie Höhen wie Sony oder NDS liegen. Soll sie auch nicht - sie ist kein Produkt für jedermann. Drücke ich die Pandora meiner Mutter in die Hand, kann diese nichts mit anfangen.
Bild

Benutzeravatar
matzesu
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 6025
Registriert: Fr Okt 24, 2008 09:08
Wohnort: Köllerbach (irgendwo in der nähe von saarbrücken (nördlich)
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Pandora

#9 Beitrag von matzesu » Mi Jan 26, 2011 11:27

Was man sich mal überlegen könnte: Damals zu Zeiten vom Gp2x, hat EvilDragon mal einen Auftritt bei Giga gehabt, das war toll, aber leider existiert Giga heute nicht mehr (dank Sky X-( ) und die einzige Gamingsendung die es noch im deutschen Fernsehen gibt ist Gameone, da könnte man doch mal mitmachen um so ein bisschen die Leute die nicht zufällig auf die Openpandoraseite stoßen, aber genau so was wie die Pandora wollen auf die Pandora aufmerksam zu machen..

Aber so lange nur 1000 pro Monat gemacht werden würde ich nicht groß die Werbetrommel rühren..
Signaturanfang

Glücklicher Pandora Owner seit März 2011
Onkel seit Dezember 2010
Ich sollte mir was neues zum Warten suchen..
Dragonbox Pyra (Pandora2) Endlich was neues zum Warten :)
PSN ID: Matzesu
PSVITA, Pandora, 3DS ftw :)
Pandora : First Batch Pandora mit 256 mb Ram (reicht mir), Premium Update, Platingehäuse (Umbau) (sehr sehr schick)


Signaturende

Benutzeravatar
EvilDragon
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9405
Registriert: Mo Aug 01, 2005 21:22
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Pandora

#10 Beitrag von EvilDragon » Mi Jan 26, 2011 11:32

Sobald wir Batch 2 fertig durchorganisiert haben, kann ich gerne mal schauen, was für Sendungen es gäbe, die ich besuchen kann.

1000 pro Monat ist für den Anfang aber eine gute Zahl, finde ich.
Die GP2X-Szene ist mit GIGA gewachsen, aber mehr als 50 habe ich pro Monat normalerweise nie verkauft.
Bild

Benutzeravatar
matzesu
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 6025
Registriert: Fr Okt 24, 2008 09:08
Wohnort: Köllerbach (irgendwo in der nähe von saarbrücken (nördlich)
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Pandora

#11 Beitrag von matzesu » Mi Jan 26, 2011 11:37

Stimmt, 1000 ist sogar sehr gut, vor allem da wir fast in der Halbzeit sind, gibt es schon eine Bestätigung über die nächsten 250 die nach den 500 am Freitag kommen? Vieleicht hast du ja in 3 Wochen wieder 300 Stück zum ausliefern (zwinker zwinker) ^_^
Signaturanfang

Glücklicher Pandora Owner seit März 2011
Onkel seit Dezember 2010
Ich sollte mir was neues zum Warten suchen..
Dragonbox Pyra (Pandora2) Endlich was neues zum Warten :)
PSN ID: Matzesu
PSVITA, Pandora, 3DS ftw :)
Pandora : First Batch Pandora mit 256 mb Ram (reicht mir), Premium Update, Platingehäuse (Umbau) (sehr sehr schick)


Signaturende

membrain

Re: Zukunft der Pandora

#12 Beitrag von membrain » Mi Jan 26, 2011 11:38

mMn sollte man sich ein kleinen Investor suchen und damit die mind. 1000 Exemplare pro Monat sichern.
Eine Organisation wie die OpenPandora steht so besser dar und wird evtl. besser von Zulieferern versorgt.

Dann macht auch eine Sendung über das Gerät Sinn. Denn nur dann kann die Masse sich drauf stürzen.

Benutzeravatar
matzesu
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 6025
Registriert: Fr Okt 24, 2008 09:08
Wohnort: Köllerbach (irgendwo in der nähe von saarbrücken (nördlich)
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Pandora

#13 Beitrag von matzesu » Mi Jan 26, 2011 11:42

Nur wird der breiten Masse das Gerät gar nicht gefallen:
- zu klotzig
- mini Keyboard
- kein Multitouch
- kein 3G
- keine HD Spiele
- vergleichsweise Schwer
(man muss sich mal überlegen, wo die 10 Stunden herkommen: Der Akku ist ein wahres Monster mit seinen 4000mah, das den ganzen Unterboden beansprucht (dafür liegt der Schwerpunkt aber schön tief (gute Straßenlage)) Beim 3DS gibts zwar nur 1600mah, aber dafür ist der Akku etwas kompakter was sich auf die Form des 3DS auswirkt: das Gerät ist deutlich flacher, vergleichbar mit einem DS..
Signaturanfang

Glücklicher Pandora Owner seit März 2011
Onkel seit Dezember 2010
Ich sollte mir was neues zum Warten suchen..
Dragonbox Pyra (Pandora2) Endlich was neues zum Warten :)
PSN ID: Matzesu
PSVITA, Pandora, 3DS ftw :)
Pandora : First Batch Pandora mit 256 mb Ram (reicht mir), Premium Update, Platingehäuse (Umbau) (sehr sehr schick)


Signaturende

Benutzeravatar
Johnson r.
11 Bit
Beiträge: 2539
Registriert: Mi Jun 09, 2010 10:33
Wohnort: Hansestadt Hamburg

Re: Zukunft der Pandora

#14 Beitrag von Johnson r. » Mi Jan 26, 2011 11:44

Ich will räder für die pandora!!!!
Bei Fehlern in meinen Beiträgen bitte ich um rasche Steinigung.
Nicht das Kapital, nicht die Maschinen und auch nicht die technischen Ideen sind maßgebend für den Erfolg oder Misserfolg wirtschaftlicher Arbeit. Die wesentliche Rolle spielt der Mensch.
Prof. Hugo Junkers

Benutzeravatar
matzesu
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 6025
Registriert: Fr Okt 24, 2008 09:08
Wohnort: Köllerbach (irgendwo in der nähe von saarbrücken (nördlich)
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Pandora

#15 Beitrag von matzesu » Mi Jan 26, 2011 11:46

^^ Schöne fette 40 Zoll Alus, mit Spinnern und Smaroski Kristallen verzieht fürs Bling-Bling :ph34r:

Unser Unimog hat so große Felgen, da würde jeder Pimp neidich werden.., aber die sind aus Stahl..
Signaturanfang

Glücklicher Pandora Owner seit März 2011
Onkel seit Dezember 2010
Ich sollte mir was neues zum Warten suchen..
Dragonbox Pyra (Pandora2) Endlich was neues zum Warten :)
PSN ID: Matzesu
PSVITA, Pandora, 3DS ftw :)
Pandora : First Batch Pandora mit 256 mb Ram (reicht mir), Premium Update, Platingehäuse (Umbau) (sehr sehr schick)


Signaturende

Antworten

Zurück zu „Pandora - Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste