GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

Alles über Emulatoren auf dem gp2x kommt hier rein.
Autor
Nachricht
MadFerret
3 Bit
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jul 18, 2008 10:18

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#1 Beitrag von MadFerret » Fr Jul 18, 2008 10:24

Hallo Leute,

bin noch nicht so vertraut mit dem Thema GP2X aber das Konzept gefällt mir sehr gut, nur leider bin ich wegen dem Kauf sehr unentschlossen.

Ich lese davon das man für manche Spiele die CPU übertakten muss was mich etwas nervös werden lässt, mir geht es in erster Linie darum SEGA Mega Drive und SNES Spiele spielen zu können. Insbesondere möchte ich Secret of Mana darauf spielen können und auch "schnelle" Titel wie Sonic. Ist das ohne Probleme möglich, wie hoch wären die FPS und muss ich die CPU übertakten?

Will mich nicht nur mit GameBoy-Games oder NES-Games begnügen.

Danke schonmal für eure Hilfe!

EDIT: Was mir noch einfällt: Da ich den F200 wegen seine besseren Steuerkreuzes in Augenschein genommen habe würde ich noch gerne wissen ob es mit ScummVM möglich ist z.b. Monkey Island mit dem Touchpen zu steuern? Ansonsten würde glaube ich doch der F100 ausreichen, falls das Digikreuz nicht sooo schlecht ist wie immer behauptet wird?

SlackLand
7 Bit
Beiträge: 214
Registriert: Mi Sep 27, 2006 11:56
Wohnort: Köln

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#2 Beitrag von SlackLand » Fr Jul 18, 2008 10:42

Hi und willkommen im Forum!
MadFerret hat geschrieben: Ich lese davon das man für manche Spiele die CPU übertakten muss was mich etwas nervös werden lässt, mir geht es in erster Linie darum SEGA Mega Drive und SNES Spiele spielen zu können. Insbesondere möchte ich Secret of Mana darauf spielen können und auch "schnelle" Titel wie Sonic. Ist das ohne Probleme möglich, wie hoch wären die FPS und muss ich die CPU übertakten?
Kein Grund Nervös zu werden. Der GP2X verfügt über eine ARM-CPU, die beim Übertakten nicht heiß wird! Es ist nicht wie beim PC! Die meisten SNES Spiele laufen bei mir bei ca. 220 MHZ flüssig (manche spiele bei so ca. 59-60 FPS *Fullspeed*, manche spiele bei so ca. 30-40 FPS, und nur wenige außnahmen langsam bei 5-7 FPS *insb. Mario Kart*.
Bei MD kannst du sogar untertakten. Normale MegaDrive Spiele laufen bei mir mit DRMD mit 160 MHZ Fullspeed! Bei MegaCD muss man, soviel ich weiß, auch nur leicht übertakten.
MadFerret hat geschrieben: Was mir noch einfällt: Da ich den F200 wegen seine besseren Steuerkreuzes in Augenschein genommen habe würde ich noch gerne wissen ob es mit ScummVM möglich ist z.b. Monkey Island mit dem Touchpen zu steuern? Ansonsten würde glaube ich doch der F100 ausreichen, falls das Digikreuz nicht sooo schlecht ist wie immer behauptet wird?
Zum Spielen ist das Digikreuz eigentlich ok. Nur geht es schneller kaputt. Musste schon 2 mal zur Reperatur geben, und langsam fängt es wieder an, auszuleihern. Ich kann natürlich auch einfach nur Pech haben, dass es bei mir so ist. Da du, ich denke, normaler Benutzer bist, würd ich dir zu einem F200 raten, da dir der Fehlende Netzwerkchip nichts ausmachen wird.
Aber ich werde meinen F100 nicht eintauschen wollen.
Soviel ich weiß, ist ScummVM mit der einzige Emulator, der den Touchscreen sogar benutzt!

MadFerret
3 Bit
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jul 18, 2008 10:18

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#3 Beitrag von MadFerret » Fr Jul 18, 2008 10:58

Hallo SlackLand,

Danke für deine schnelle Antwort.

Ich bin mir wegen den Adventures nicht sicher, nur wegen Monkey Island und Day of the Tentacle den F200 zu kaufen.

Das wichtigste sind die Mega Drive-Klassiker und die Jump'n'Runs und RPG's vom SNES, damit dürfte ich alles abdecken was ich spielen möchte damit.

GameBoy geht ja mit Sicherheit ohne Probleme?

Wie ist das mit den fehlenden Transparenzen beim SNES? Soweit ich mich erinnern kann haben ja die SNES-Spiele seit dem Beginn der SNES-Ära Transparenzeffekte? Können die Emulatoren für den F100 das jetzt darstellen?

Ich denke ich werde eher zum F100 greifen, der Touchscreen ist glaube ich doch nicht so wichtig. Die Adventures spiel ich dann einfach auf dem Laptop :-)

SlackLand
7 Bit
Beiträge: 214
Registriert: Mi Sep 27, 2006 11:56
Wohnort: Köln

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#4 Beitrag von SlackLand » Fr Jul 18, 2008 11:17

MadFerret hat geschrieben:Hallo SlackLand,

Danke für deine schnelle Antwort.
Nicht zu danken ^_^
MadFerret hat geschrieben:
GameBoy geht ja mit Sicherheit ohne Probleme?
Ich habs noch nicht ausprobiert, aber rein technisch könntest du das sogar stark untertakten. Selbst GBA geht ja auf dem GP2X
MadFerret hat geschrieben: Wie ist das mit den fehlenden Transparenzen beim SNES? Soweit ich mich erinnern kann haben ja die SNES-Spiele seit dem Beginn der SNES-Ära Transparenzeffekte? Können die Emulatoren für den F100 das jetzt darstellen?
Ja und nein. Also, Transparenzen kann er anzeigen (mit PocketSNES), aber da fallen die FPS rapide runter. Bei Zelda z.b. hatte er vorher knapp 45 FPS, und mit Transparenz fällt es auf 12 bis 18 runter. Deshalb mach ich das immer so: Transparenz immer aus, und wenn was mit kommt, einfach ins Menü gehen, anschalten, stelle überwinden und wieder ausschalten.

MadFerret
3 Bit
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jul 18, 2008 10:18

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#5 Beitrag von MadFerret » Fr Jul 18, 2008 11:22

Hm, ich glaub ich versuche mal im Marktplatz einen F100 zu ergattern.

Stell mir schon vor Lufia unterwegs zocken zu können :-)

SlackLand
7 Bit
Beiträge: 214
Registriert: Mi Sep 27, 2006 11:56
Wohnort: Köln

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#6 Beitrag von SlackLand » Fr Jul 18, 2008 11:25

Lufia geht ganz gut. Habs auch mal ausprobiert (ist allerdings schon ein weilchen her).
Bei ED's gp2x shop (gleichzeitig der Betreiber des Forums), kannst du noch einen ergattern, da er grad noch ein paar GP2X da hat. Mit Garantie! http://www.gp2x.de/shop/index.php

MadFerret
3 Bit
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jul 18, 2008 10:18

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#7 Beitrag von MadFerret » Fr Jul 18, 2008 11:33

Wenn den F100 dann schon MK2 oder? ED hat nämlich nur noch den MK1 oder das MK2-ValuePack. Vorhin stand auch noch ein MK2 drin aber der ist scheinbar verkauft worden.

Wie hoch ist denn die Akkulaufzeit mit recht guten Akkus?

SlackLand
7 Bit
Beiträge: 214
Registriert: Mi Sep 27, 2006 11:56
Wohnort: Köln

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#8 Beitrag von SlackLand » Fr Jul 18, 2008 11:43

MadFerret hat geschrieben:Wenn den F100 dann schon MK2 oder? ED hat nämlich nur noch den MK1 oder das MK2-ValuePack. Vorhin stand auch noch ein MK2 drin aber der ist scheinbar verkauft worden.
Ja, ein MK2 ist sinvoller, da es ein (besserer) Screen ist, und der Stick um 45° gedreht wurde. Die sonstigen Fehler sind durch ED beim MK1 alle behoben worden.
MadFerret hat geschrieben: Wie hoch ist denn die Akkulaufzeit mit recht guten Akkus?
Also, bei guten Akkus (2850er) hält er bei mir ca. 4 Stunden (je nach Anwendnung). Wenn ich nur MasterSystem spiele Spiele, dann hält er auch mal 6 Stunden. Wenn du übertaktest, hält er natürlich nicht solange (bei ca. 260 MHZ nur 1 Stunde).

MadFerret
3 Bit
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jul 18, 2008 10:18

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#9 Beitrag von MadFerret » Fr Jul 18, 2008 11:52

Hm, 1 Stunde, nicht so prall.

Wenn es wenigstens eine gute Möglichkeit gäbe SNES auf dem DS zu emulieren, weil einen DS hab ich sowieso.

Mit einer Stunde ist es nämlich nicht so weit her mit Spielen für unterwegs, wenn er mit SNES Spielen wenigstens 4 Stunden durchalten würde, dann wär's super!

psyco001
8 Bit
Beiträge: 259
Registriert: Mo Nov 12, 2007 19:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#10 Beitrag von psyco001 » Fr Jul 18, 2008 11:57

MadFerret hat geschrieben:Hm, 1 Stunde, nicht so prall.

Wenn es wenigstens eine gute Möglichkeit gäbe SNES auf dem DS zu emulieren, weil einen DS hab ich sowieso.

Mit einer Stunde ist es nämlich nicht so weit her mit Spielen für unterwegs, wenn er mit SNES Spielen wenigstens 4 Stunden durchalten würde, dann wär's super!
Bei SNES Spielen hält er doch seine 4h aus, wenn man nicht übertacktet, und bei vielen spielen muss man auch nicht unbedingt übertackten.

SlackLand
7 Bit
Beiträge: 214
Registriert: Mi Sep 27, 2006 11:56
Wohnort: Köln

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#11 Beitrag von SlackLand » Fr Jul 18, 2008 12:06

MadFerret hat geschrieben:Hm, 1 Stunde, nicht so prall.

Wenn es wenigstens eine gute Möglichkeit gäbe SNES auf dem DS zu emulieren, weil einen DS hab ich sowieso.

Mit einer Stunde ist es nämlich nicht so weit her mit Spielen für unterwegs, wenn er mit SNES Spielen wenigstens 4 Stunden durchalten würde, dann wär's super!
SNES hat bei 220 MHZ bei einer Fahrt ca. 2,5 bis 3 Stunden durchgehalten. Mit 2 Akkus. Wenn die leer sind, dann neue rein, und weiter.
Die 260 MHZ hab ich ja auch für PS1 gebraucht, weil ichs mal ausprobieren wollte.
Es gibt ne möglichkeit, Spiele auf dem DS zu emulieren. Ob SNES dabei ist, entzieht sich meiner Kentniss. Du brauchst dafür so ne "Superkart", die man irgendwie flashen muss, und so weiter. Aber für diese Karte bekommt man schon einen guten GP2X, wenn man mal bedenkt, dass der DS "nur" 66 MHZ hat!

Benutzeravatar
Bluntman
9 Bit
Beiträge: 839
Registriert: Do Sep 07, 2006 17:46
Wohnort: ©opper Hill
Kontaktdaten:

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#12 Beitrag von Bluntman » Fr Jul 18, 2008 12:08

Hallo MadFerret,

keine Sorge - Lufia läuft mit SquidgeSNES perfekt auf dem GP2X, auch ganz ohne Übertaktung! Ich spiele es selbst auf dem F100.
You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ twitter.com/bluntman3000

Benutzeravatar
Fusion_Power
12 Bit
Beiträge: 5961
Registriert: So Dez 25, 2005 16:33
Wohnort: zu Hause

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#13 Beitrag von Fusion_Power » Fr Jul 18, 2008 14:25

YO, Megadrive läuft Perfekt. Ich nehme nur noch "PicoDrive, da hat man die Sega CD schon mit drinnen. Alle Sonic Games laufen perfekt bei 200MHz! :) Und ich hab wirklich alle MD Sonic Games gezockt. Super Speed auch bei allen Qualitätsoptionen an, ebenso den guten 44.1KHz Sound. Der LCD des GP2X zieht auch keine schlieren, selbst wenn Sonic mit dem Speed-Bost rennt. :)
Sonic CD läuft mit dem schnellen Renderer auch Full-Speed, komplett mit Videos und mp3 Sound.

SNES ist so lala. Ich hab Super Metroid nur mit 266MHz halbwegs vernünftig zocken können, trotzdem fallen die FPS auf 15-15 bei Transparenzen (Wasser-Level etc.) Aber Super MArio läuft eigentlich OK. Man kann mit den SNES Emulatoren auch gut Grafikmodi umschalten, Transparenzen deaktivieren, Ebenen Ausblenden etc...so wie mans halt braucht.

SunSpire
6 Bit
Beiträge: 122
Registriert: So Mär 05, 2006 20:48

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#14 Beitrag von SunSpire » So Jul 20, 2008 17:53

Ich hatte zuerst auch einen F100, der funktionierte so lange gut bis dann irgendwann der Stick aus dem Gehäuse brach und nur noch lose umherwackelte (ca. nach einem Jahr) damit war die Sache dann vorbei. Ich würde dir dringendst einen F200 empfehlen, das DPad ist stabiler und vor allem Emulatoren wie MegaDrive und SNES lassen sich viel präziser damit steuern. Der Touchscreen ist meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig, aber dennoch eine spassige Sache.

Der fehlende Netzwerkchip ist das einzige, was mir beim F200 fehlt, aber auch damit lässt es sich leben.

"SunSpire"

MadFerret
3 Bit
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jul 18, 2008 10:18

GP2X F200, Emulation von 16-Bit-Konsolen

#15 Beitrag von MadFerret » Di Jul 22, 2008 10:54

Also das mit den fehlenden Transparenzen ist ja schon irgendwie störend, finde ich.

Mir bleibt wohl eh nichts anderes übrig als einen F200 zu kaufen da ED's Shop fast leer geräumt ist.

Mal schauen, vielleicht leg ich mir zum Winterurlaub einen zu, bis dahin zock ich Conker's Bad Fur Day auf meinem Notebook :-D

EDIT: Der fehlende Netzwerkchip ist mir ziemlich egal, das einzige was ich möchte (das Ding muss sonst nichts können) ist ein Handheld mit dem ich vernünftig SNES und SEGA-Konsolen emulieren kann und dessen Akkulaufzeit auch wirklich für "Mobilität" steht.

Antworten

Zurück zu „F100/F200 - Emulation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast