Fullspeed Amiga auf der Pandora!

Emulation mit der Pandora
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
infiltr8
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1191
Registriert: Mi Jan 25, 2006 16:09
Wohnort: berlin.germany/ köpenick

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#16 Beitrag von infiltr8 » Sa Sep 13, 2008 13:12

Super Neuigkeiten .. Danke an ED für die News/das Video!!


p&|a

mfg
tom
Signatur

Benutzeravatar
Fusion_Power
12 Bit
Beiträge: 5963
Registriert: So Dez 25, 2005 16:33
Wohnort: zu Hause

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#17 Beitrag von Fusion_Power » Sa Sep 13, 2008 13:38

grond hat geschrieben:
Fusion_Power hat geschrieben:Und ist es kompliziert, so einen Amiga emulationstechnisch zum laufen zu bringen?
Der Amiga gilt wegen der sehr mächtigen Grafikkoprozessoren als besonders schwierig zu emulieren. Inzwischen sind die Rechner natürlich so schnell geworden, dass da eine Menge möglich ist, aber das Verhältnis von MHz des emulierenden Computers (PC) zu MHz des emulierten Computers (Amiga) ist beim Amiga jedenfalls schon besonders hoch.
Hab mir einen dicken Amiga-Wikipedia Eintrag durchgelesen, echt interessant. :)
Vor allem interessiert mich, was denn schneller ist. Da es ja auch viele DOS Games für den Amiga gab (bzw. umgekehrt) währe es interessant zu wissen, was denn schneller emuliert werden könnte auf der Pandora, z.B. Pinball Dreams per Dosbox oder eben per Amiga-Emulator? Kracher wie Siedler oder Lemmings, Themepark, Colonization etc gabs für beide Systeme. Emulieren möchte man natürlich am besten damit, wo es am schnellsten läuft. :)

Benutzeravatar
Devaux
11 Bit
Beiträge: 2080
Registriert: So Feb 05, 2006 22:21
Wohnort: ~/
Kontaktdaten:

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#18 Beitrag von Devaux » Sa Sep 13, 2008 13:50

Fusion_Power hat geschrieben: Kracher wie Siedler oder Lemmings, Themepark, Colonization etc gabs für beide Systeme. Emulieren möchte man natürlich am besten damit, wo es am schnellsten läuft. :)
Und da wo sie am schoensten ausgesehen respektive geklungen haben.
Das ist eindeutig auf der Amiga :)
Zudem wird der Amiga-Emulator fullspeed laufen. Bei alten DOS-Klassikern bin ich da sehr skeptisch.
$ uname -a
Linux thaddaeus 2.6.38-gentoo #1 SMP Wed Mar 23 00:58:17 CET 2011 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz GenuineIntel GNU/Linux


Ein OpenSource Handheld ist immer nur so gut wie seine Community.

*** Whatever you do, don't hit Alt+F2 and type 'free the fish' ***

Babrios
3 Bit
Beiträge: 12
Registriert: Fr Sep 12, 2008 17:46

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#19 Beitrag von Babrios » Sa Sep 13, 2008 14:39

Auf dem Atari gabs auch teilweise die gleichen Spiele. Der dürfte am resourcenschonendsten zu emulieren sein. Nur eben meist nicht ganz so ansehnlich wie die Amigaversionen.
Dafür sind Anwendungsprogramme auf dem Atari im Monochrome-Mode wegen höherer Auflösung immernoch besser benutzbar als vergleichbares auf dem Amiga(sofern der Emulator nicht gleich noch ne Grafikkarte emuliert).

Dazu fällt mir noch ein:
Genial wäre ein Amiga-Emulator, ähnlich dem Amithlon, falls das noch einer kennt. Das Nachfolge-Projekt wurde wegen rechtlichem Hick-Hack aufgegeben. Hier eine alte News: http://www.golem.de/0206/20492.html

Auszug:
"Laut Meyer ist Amithlon ein Low-Level-Amiga-Emulator für aktuelle x86-PCs. Er beinhalte sowohl eine schnelle CPU-Emulation als auch einen "Translation-Layer", der es dem AmigaOS ermögliche, gebräuchliche PC-Hardware ohne die üblichen Nachteile eines Emulators zu benutzen. "Die Philosophie, die hinter der Entwicklung von Amithlon stand, war nicht, einen Amiga-Emulator zu entwerfen, der auf irgendeinem PC-OS läuft, sondern einen normalen PC in einen Amiga zu verwandeln. Mit Amithlon hat AmigaOS die Zügel in der Hand und kontrolliert die ganze Hardware selbst", so Meyer auf seiner Amithlon-Homepage."

Das ganze war mit einem extrem angepasstem Linuxkernel zu starten. Sowas ähnliches, angepasst auf den Core8 und die Hardware der p&|a ergäbe die effizienteste Komplettemulation eines Amiga. Da könnte man auch direkt reinbooten.

Überhaupt sollte man die Amiga- und Atari ST-Emulatoren der p&|a mit Harddisk-Support und voller Schnittstellenunterstützung komplettieren. Das ließe sich doch marketingtechnisch sensationell verwenden. Jeder, der sich ein vollwertiges Amiga/Atari-System in die Hosentasche stecken möchte würde doch darauf total abfahren. Nicht zu reden von fähigen Entwicklern, die aus der Amiga bzw. Atari-Szene (ja sowas gibts noch) zur p&|a finden würden.

Gamepower
10 Bit
Beiträge: 1617
Registriert: Do Aug 03, 2006 19:49
Wohnort: Pasewalk
Kontaktdaten:

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#20 Beitrag von Gamepower » Sa Sep 13, 2008 14:48

Babrios hat geschrieben:Überhaupt sollte man die Amiga- und Atari ST-Emulatoren der p&|a mit Harddisk-Support und voller Schnittstellenunterstützung komplettieren. Das ließe sich doch marketingtechnisch sensationell verwenden. Jeder, der sich ein vollwertiges Amiga/Atari-System in die Hosentasche stecken möchte würde doch darauf total abfahren. Nicht zu reden von fähigen Entwicklern, die aus der Amiga bzw. Atari-Szene (ja sowas gibts noch) zur p&|a finden würden.
amiga und atari emulation wird wohl eines der knackpunkte auf der pandora sein. die amiga/ atari szene ist immer noch aktiv, auch wenn der umfang deutlich geringer ist, als zu damaliger zeit. und, hier und da werden immer noch amiga/ atari proggis gebaut. also, ist die kleine wie geschaffen für die freaks unter uns :) denn, wer hat schon mal ein kompletten amiga/ atari in der tasche...? ;)

grond

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#21 Beitrag von grond » Sa Sep 13, 2008 19:11

Fusion_Power hat geschrieben:Kracher wie Siedler oder Lemmings, Themepark, Colonization etc gabs für beide Systeme. Emulieren möchte man natürlich am besten damit, wo es am schnellsten läuft. :)
Glaube mir, emulieren will man in jedem Fall den Amiga. Schau Dir einfach mal dieses Video an:

http://www.youtube.com/watch?v=cETl8PhUy_E

Babrios
3 Bit
Beiträge: 12
Registriert: Fr Sep 12, 2008 17:46

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#22 Beitrag von Babrios » Sa Sep 13, 2008 21:28

grond hat geschrieben: Glaube mir, emulieren will man in jedem Fall den Amiga. Schau Dir einfach mal dieses Video an:
http://www.youtube.com/watch?v=cETl8PhUy_E
Ha, schöner Vergleich - wusste bis heute nicht, dass die DOS-Versionen so dermaßen viel schlechter waren. Ich hatte ja nen Amiga!
Ein Kumpel, der nen PC hatte, kam regelmässig zu mir zum Zocken.
Kann mich erinnern, daß ich mal erwähnte , daß es doch ein klarer Vorteil des Amigas sei, daß wir beide mit dem Gamepad gegeneinander antreten könnten, statt einer am Joystick und der andere an der Tastatur, auch wenns auf beiden Systemen teilweise die gleichen Spiele gibt. Er erwiderte schüchtern: "Ja, aber auch sonst so..."
Jetzt weiß ich was der gemeint hat!!!
Hab' übrigens bei ihm nie 'ne DOS-Version eines Spiels, das es auch auf dem Amiga gab, zu Gesicht bekommen.

grond

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#23 Beitrag von grond » Sa Sep 13, 2008 22:13

Babrios hat geschrieben:Ha, schöner Vergleich - wusste bis heute nicht, dass die DOS-Versionen so dermaßen viel schlechter waren.
Tja, bis dann "Doom" kam und die gute alte Miggy nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Das war halt eine Zeitenwende in der Videospielgeschichte, ähnlich, wie "Defender of the Crown" (so lausig das Gameplay auch war) die Ära des Amigas als Spielecomputer so richtig eingeleitet hat. Von einem Tag auf den anderen interessierten kein viertelpixelgenaues Parallaxscrolling und keine Bitplanes mehr. Hätte Commodore im AGA-Chipsatz wenigstens einen 8bit Chunkymodus eingebaut (der Unterschied sind ein paar zusätzliche Drahtleitungen!) und als schwächsten Prozessor einen 25 MHz 68030 statt des 14 MHz 68020 des A1200 vorgesehen, wäre Doom technisch noch möglich gewesen, aber tatsächlich war es längst eine Frage der Wirtschaftlichkeit geworden, ob man neben dem PC noch den Amiga unterstützen wollte oder nicht. Und die Entscheidung lautete zu diesem Zeitpunkt immer häufiger "nein".

Murmel
4 Bit
Beiträge: 22
Registriert: Mi Apr 25, 2007 20:45

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#24 Beitrag von Murmel » So Sep 14, 2008 13:59

Amithlon ? Amithlon ist deswegen so schnell weil es auf einem kleinen Linuxkernel aufsitzt, und keinerlei Amigaspezial chips emulieren muss. Deswegen es für Spiele ungeeignet (ausser sie sind sauber programmiert worden und greifen nicht direkt auf die Hardware zu was bei den alten Spielen selten der Fall ist.)

UAE emuliert einen Amiga mit allem drum und dran.
Pegasos2 G4/1000 Mhz/512MB/80GB HD/Ati 9250/DVD-Brenner/MorphOS 2.6/AmigaOS 4.1
MacMini 1,42 GHZ, MorphOS2.6
PM Dual 1,42, MorphOS2.6

Und natürlich auch ein GP2X :)

Babrios
3 Bit
Beiträge: 12
Registriert: Fr Sep 12, 2008 17:46

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#25 Beitrag von Babrios » So Sep 14, 2008 20:12

Ist schon klar, hatte dabei auch weniger Spiele im Sinn, sondern ein Amiga-System mit Anwendungen. Sorry, wenn ich mich da nicht klar ausgedrückt habe.
Wäre eben schick ohne den Overhead einer "echten Emulation" ins Amigasystem reinzubooten und dort bei voller Hardware-Unterstützung alle möglichen Anwendungen zur Verfügung zu haben. UAE könnte bei der Art "Emulator" aber auch integriert werden.
Eine solche Verfahrensweise ist ja auch bei AROS geplant, allerdings machts noch keiner.
Daher noch verfügbar auf dem Bounty-Market bei:
http://aros.sourceforge.net/

Benutzeravatar
Gurumeditation
11 Bit
Beiträge: 2062
Registriert: Mo Jan 30, 2006 12:17
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#26 Beitrag von Gurumeditation » Mo Sep 15, 2008 09:39

Eine wundervolle Nachricht, auf die News habe ich gewartet. Da steht
dem Kauf der Pandora ja nichtsmehr im wege ^^
Endlich :lol:

Benutzeravatar
imag
7 Bit
Beiträge: 197
Registriert: Di Jan 03, 2006 09:17

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#27 Beitrag von imag » Di Sep 16, 2008 12:03

grond hat geschrieben: Tja, bis dann "Doom" kam und die gute alte Miggy nichts mehr entgegenzusetzen hatte.
Vorher gab es ja schon "Hundefelsen". Das wäre beim Amiga auch nicht flüssig darstellbar gewesen.

PS: Zu dem Videovergleich: Man merkt aber trotz der besseren Farben, das der Amiga bei der Vektorgrafik von Stunt Car Racer schon ziemlich am Ende ist. Der PC kriegt das flüssiger hin.

Benutzeravatar
MiniSinisterMinister
8 Bit
Beiträge: 374
Registriert: So Okt 12, 2008 17:14

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#28 Beitrag von MiniSinisterMinister » So Nov 23, 2008 09:38

An einer AGA Emulation für die Pandora wird schon gearbeitet. Im englischen Forum wurden Videos von der Emulation gezeigt, allerdings nur von Homebrew-Grafik-Demos, die den Chipsatz nutzen.
What can I do with the Pandora handheld and how well does it really work?
Visit my "micro-guide" to Pandora software at http://pandoranut.blog.com

grond

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#29 Beitrag von grond » So Nov 23, 2008 10:01

MiniSinisterMinister hat geschrieben:An einer AGA Emulation für die Pandora wird schon gearbeitet.
Fein! :)

Benutzeravatar
EvilDragon
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9405
Registriert: Mo Aug 01, 2005 21:22
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Fullspeed Amiga auf der Pandora!

#30 Beitrag von EvilDragon » Mo Nov 24, 2008 14:47

... und seit gestern läuft sie auch schon :)
:)
Bild

Antworten

Zurück zu „Pandora - Emulation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast