USB Host am Wiz

Allgemeines über den gp2x Wiz.
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
sbock
11 Bit
Beiträge: 2389
Registriert: Do Dez 22, 2005 12:40
Wohnort: Bielefeld

USB Host am Wiz

#1 Beitrag von sbock » So Aug 16, 2009 22:11

Hallo!

Eigentlich habe ich darauf gewartet, dass Andy uns mal zeigt wie das denn mit dem USB Host und dem Wiz so ist. Aber da der wohl lieber mit nem Dingoo rumspielt muss ich wohl diesmal ran. :wink:
Da ich ja von andymanone dankenswerterweise die Pinbelegung hatte und notaz geschrieben hat, dass er den USB Host mit seinem Prototypen und Dev Board zum Laufen bekommen hat, schien mir die Sache nicht mehr so schwer.

Flugs mein serielles Kabel auseinander genommen und ein paar zusätzlich Drähte nach Plan angelötet:

Bild

Hier der Belegungsplan von andymanone:
05 - + 3.7 Volt
17 - USB + Data (Host)
18 - USB - Data (Host)
19 - USB Masse
Hier die Nummerierung des EXT Posts und des Samsung E810 Datenkabelsteckers:

Code: Alles auswählen

------------------------
24                     1
Fehlt nur noch ein Stück USB Kabel mit A Buchse. Kabelbelegung habe ich gerade mal von Wikipedia erlesen:
Weiß - Data -
Schwarz - Masse
Grün - Data +
Rot - +5 Volt
Meine ersten Versuche waren nicht so erfolgreich. Ich hatte mich mit den +5 Volt etwas verhaspelt bzw. war kurzfristig der Meinung, dass der Wiz diese gar nicht bereitstellt (Wie der F-100). Also erst einmal einen aktiven Hub dazwischengebaut:

Bild

Bild


Damit ging es dann ganz Prima. USB Host im Settings Menü eingeschaltet, und schon bekommt man das:

Bild


Was kann man nun machen? Z.B. PicoDrive mit Competition Pro Joystick spielen:

Bild


Oder aber mit einer USB Tastatur und Termula am Wiz rumhacken:

Bild


Jetzt aber noch mal genau überlegt und nach einer kleinen Änderung der Belegung den Hub entfernt. Jetzt funzt es auch ohne Hub:

Code: Alles auswählen

Using /lib/modules/2.6.24/kernel/drivers/hid/usbhid/usbhid.ko
usbcore: registered new interface driver hiddev
usbcore: registered new interface driver usbhid
drivers/hid/usbhid/hid-core.c: v2.6:USB HID core driver
usb 1-1: USB disconnect, address 2
usb 1-1: new low speed USB device using pollux-hcd and address 3
usb 1-1: configuration #1 chosen from 1 choice
input,hidraw0: USB HID v1.00 Gamepad [MOSIC      SPEED-LINK Competition Pro ] on
 usb-pollux-1
usb 1-1: Product: SPEED-LINK Competition Pro
usb 1-1: Manufacturer: MOSIC
Bild
Bild


Was noch nicht geht, sind USB Sticks. Die werden zwar im Log angezeigt, aber vermutlich ist Storage Support noch nicht implementiert. Da fällt mir ein, wollte noch testen, ob Quake 2 mit Maus und Tastatur zu spielen ist...
Was ist als nächstes dran? Mal schauen, ob wir WLAN hinbekommen... :)

Anmerkung: Mein Wiz ist ein Standard Retail Modell mit Firmware 1.1.0. Ein USB Filter wie beim GP2x scheint nicht nötig zu sein. Obwohl ich glaube, auf notaz Dev Board eine ähnliche Schaltung endeckt zu haben...

Gruß,
Stephan

Netstal
2 Bit
Beiträge: 4
Registriert: Fr Mai 29, 2009 15:28

Re: USB Host am Wiz

#2 Beitrag von Netstal » Mo Aug 17, 2009 04:33

TV Ausgang wär ne feine Sache- wenn Du schon am werkeln bist. Die Jungs von GPH bekommen es ja anscheinend nicht auf die Reihe.

Claude
3 Bit
Beiträge: 11
Registriert: Mo Jul 13, 2009 15:00

Re: USB Host am Wiz

#3 Beitrag von Claude » Mo Aug 17, 2009 06:17

Hallo sbock,

wo hast Du die 5V den nun her? Aus den 3.7V / Pin 5 ?
Bei meinem Wiz sind die 3.7V direkt vom Akku und haben auch Spannung wenn der Wiz aus ist.

Mit WLAN habe ich schon etwas rumgespielt , einen ZD1211B basierten Wlan Stick (Reichelt USB54 , 9€) wird erkannt.
Der Treiber zu dem Stick ist im Mainline Kernel und man muss ihn nur im Menuconfig des Kernels als Modul aktivieren.
Es holpert noch etwas dabei die Firmware in den Stick zu laden und WPA Supplicant bekomme ich nicht übersetzt.

Benutzeravatar
andymanone
10 Bit
Beiträge: 1504
Registriert: Fr Nov 16, 2007 13:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: USB Host am Wiz

#4 Beitrag von andymanone » Mo Aug 17, 2009 08:41

Hi Stephan, coole Sache - GUT GEMACHT :oops: !!!

Ich hatte das HOST-Thema ein bisschen nach hinten geschoben,
weil ich meine Zeitressourcen im Moment leider etwas anders
verlagern muß :( (und das nicht für den Dingoo :wink: )

EDIT: Nachtrag :wink:
sbock hat geschrieben: Flugs mein serielles Kabel auseinander genommen und ein paar zusätzlich Drähte nach Plan angelötet:
Bild
Soweit war ich übrigens damals auch :) ,
aber ich hatte es nur mit einem USB-Stick probiert und mich dann (dummerweise) auf Tonys Aussage
verlassen, das es noch nicht geht und hab es deshalb auch nicht weiterverfolgt <_< .
Und Dein Link von Notaz der hängt sich bei mir im Browser leider auf, sodaß ich auch sein
"Dev-Board Host Erfolg" mir leider nicht ansehen konnte...
@5Volt: wieso verhaspelt ? Du hattest doch Recht, die stellt der WIZ garnicht zur Verfügung,
sondern nur die 3,7V....und die liegen auch am ext Port an...

Naja, freut mich jedenfalls, gute Arbeit :) !!!

PS.: Hast ja auch eine nette, kleine Werkstattecke !
Hast Du mir gar nicht erzählt :wink: ?

Gruß,
andY

kedo
6 Bit
Beiträge: 96
Registriert: Di Aug 02, 2005 09:09
Wohnort: Pirna, Sachsen
Kontaktdaten:

Re: USB Host am Wiz

#5 Beitrag von kedo » Mo Aug 17, 2009 09:38

Wow, sehr schön. Eine USB Tastatur für Termula wäre schon was feines :)
http://www.pdroms.de - Daily news for plenty of homebrew enabled consoles and handhelds!

Benutzeravatar
sbock
11 Bit
Beiträge: 2389
Registriert: Do Dez 22, 2005 12:40
Wohnort: Bielefeld

Re: USB Host am Wiz

#6 Beitrag von sbock » Mo Aug 17, 2009 09:39

Netstal hat geschrieben:TV Ausgang wär ne feine Sache- wenn Du schon am werkeln bist. Die Jungs von GPH bekommen es ja anscheinend nicht auf die Reihe.
Steht auf jeder Fall auf meiner Liste. Zumindest will ich mal schauen, ob hardwaremäßig TV überhaupt möglich ist. Soweit ich das mitbekommen habe sollten die Probleme mit TV OUT auf Softwareebene liegen.

Claude hat geschrieben:Hallo sbock,

wo hast Du die 5V den nun her? Aus den 3.7V / Pin 5 ?
Bei meinem Wiz sind die 3.7V direkt vom Akku und haben auch Spannung wenn der Wiz aus ist.

Mit WLAN habe ich schon etwas rumgespielt , einen ZD1211B basierten Wlan Stick (Reichelt USB54 , 9€) wird erkannt.
Der Treiber zu dem Stick ist im Mainline Kernel und man muss ihn nur im Menuconfig des Kernels als Modul aktivieren.
Es holpert noch etwas dabei die Firmware in den Stick zu laden und WPA Supplicant bekomme ich nicht übersetzt.
Hallo Claude! Schön mal wieder was von Dir zu hören. Ja, genau Pin 5. Ich war erst von Pin 16 ausgegangen, was aber totaler Blödsinn ist. Es handelt sich dabei um das 5V Eingangssignal für USB Slave. Die 3,7 V, die auch den Levelshifter der RS232 Schnittstelle speisen, hatte ich erst als zu geringe Spannung eingeschätzt. Notaz Devboard hat eine Spannungsversorgung und auch fells, der mit USB Soundkarten experimentiert, spach von einer externen Spannung. Das die Spannung auch bei ausgeschalteten Gerät da ist, wusste ich noch gar nicht, werde das mal testen.
Es funktioniert aber zumindest mit Low Power Geräten ohne Probleme. Ich habe im Augenblick keinen WLAN USB Adapter hier, aber bei Dir scheint es ja zu funktionieren.
Ich habe mich für einen Stick mit Ralink 3070 Chip entschieden, weißt Du was darüber? Zur Not müsste ich ein Kernelmodul crosskompileren, der Source ist verfügbar. Da werde ich aber wohl mal Deine Hilfe in Anspruch nehmen müssen... :)
andymanone hat geschrieben:Hi Stephan, coole Sache - GUT GEMACHT :oops: !!!

Ich hatte das HOST-Thema ein bisschen nach hinten geschoben,
weil ich meine Zeitressourcen im Moment leider etwas anders
verlagern muß :( (und das nicht für den Dingoo :wink: )

Freut mich jedenfalls, gute Arbeit !

PS.: Hast ja auch eine nette, kleine Werkstattecke !
Hast Du mir gar nicht erzählt :wink: ?

Gruß,
andY
Hallo Andy. Ich Danke Dir. Das mit der Werkstatt habe ich Dir gar nicht erzählt? Naja, als gelernter Radio-Fernsehtechniker kommt man nicht ohne aus. Bin aus der Branche aber schon lange raus und mache eigentlich nicht mehr viel. Habe auch meistens nicht mehr so die Lust dazu. Aber manchmal ist es nicht verkehrt, vorbereitet zu sein... :wink:

[Edit:] Das mit den 5 Volt habe ich oben ja schon mal geschrieben. Ich habe die Unterlagen von Dir etwas missinterpretiert. Mir erschienen die 3,7 Volt (Die Leerlaufspannung liegt bei ca 4 Volt) zu gering (war ja schon beim F-100 ein Problem, soweit ich mich entsinne), bzw. dachte ich es gäbe einen getrennten 5 Volt Ausgang.

Gruß,
Stephan

Benutzeravatar
andymanone
10 Bit
Beiträge: 1504
Registriert: Fr Nov 16, 2007 13:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: USB Host am Wiz

#7 Beitrag von andymanone » Mo Aug 17, 2009 10:15

sbock hat geschrieben: Hallo Andy. Danke Dir. Das mit der Werkstatt habe ich Dir gar nicht erzählt? Naja, als gelernter Radio-Fernsehtechniker kommt man nicht ohne aus. Bin aus der Branche aber schon lange raus und mache eigentlich nicht mehr viel. Habe auch meistens nicht mehr so die Lust dazu. Am manchmal ist es nicht verkehrt, vorbereitet zu sein... :wink:
Hmm, hattest Du bisher nicht erwähnt (oder ich habs vergessen :ph34r:) :wink: ,
aber freut mich, das Du mal wieder den Staub vom Lötkolben gewischt hast :D !
Ist bei mir ja ähnlich wie bei Dir, ich hab es damals auch gelernt, mache aber beruflich was ganz Anderes...
Aber gerade deshalb juckt´s Einem öfter mal in den Fingern - vorausgesetzt, die Zeit läßt es zu <_< - mal wieder was zu machen :oops:
sbock hat geschrieben: [Edit:] Das mit den 5 Volt habe ich oben ja schon mal geschrieben. Ich habe die Unterlagen von Dir etwas missinterpretiert. Mir erschienen die 3,7 Volt (Die Leerlaufspannung liegt bei ca 4 Volt) zu gering (war ja schon beim F-100 ein Problem, soweit ich mich entsinne), bzw. dachte ich es gäbe einen getrennten 5 Volt Ausgang.
Gruß,
Stephan
Ahh okay jetzt hab ich das verstanden :D. Du hast gedacht, das die 5V "Power In", die über das USB Kabel in den Wiz gehen, intern im Wiz verfügbar sind!
Aber wie Du schon erfolgreich getestet hast, für "kleinere" USB-Devices (Keyboard, Joy, und ggf. dann auch USB Stick :wink: ) reichen die 3,7V im Normalfall aus...
Nur beim WiFi wirds nicht so ohne Weiteres klappen <_< .
Das Problem ist, das WiFI-Modul wird zwar im "Leerlauf" erkannt, aber wenn man es "aktiviert" dann zieht es um Einiges mehr Strom und benötigt auch ne höhere Betriebsspannung als die vorhandenen 3,7V .
Das kenn ich noch aus dem F100/F200 WiFI-Mod, da hatte ich das gleiche Problem...

Aber das kriegen wir schon hin, da bin ich mir sicher :)

Gtx.,
andY

Benutzeravatar
sbock
11 Bit
Beiträge: 2389
Registriert: Do Dez 22, 2005 12:40
Wohnort: Bielefeld

Re: USB Host am Wiz

#8 Beitrag von sbock » Mo Aug 17, 2009 10:26

Das Problem ist, das WiFI-Modul wird zwar im "Leerlauf" erkannt, aber wenn man es "aktiviert" dann zieht es um Einiges mehr Strom und benötigt auch ne höhere Betriebsspannung als die vorhandenen 3,7V .
Das kenn ich noch aus dem F100/F200 WiFI-Mod, da hatte ich das gleiche Problem...
Genau die Befürchtung habe ich auch. Mal sehen ob ich heute noch etwas zum testen komme...

Benutzeravatar
relei
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 1196
Registriert: Mi Dez 27, 2006 19:48

Re: USB Host am Wiz

#9 Beitrag von relei » Mo Aug 17, 2009 11:04

Hallo,

echt super.... da werde ich mein Kabel auch gleich umlöten :-). Das mit den 3,7V ist natürlich doof... da muss ich wohl doch wieder mein Konverter 3,7 auf 5V vom GP2x rausholen.

Auf relei.de könnt ihr sehen wie ich das einst gemacht habe ;-).

Schönen Gruß
Rene

Benutzeravatar
andymanone
10 Bit
Beiträge: 1504
Registriert: Fr Nov 16, 2007 13:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: USB Host am Wiz

#10 Beitrag von andymanone » Di Aug 18, 2009 09:48

So,
hab es gestern mal mit einigen USB-Sticks probiert,
die tauchen nach dem Verbinden im Log auch auf und werden erkannt (mit Manufacturer und serial number).
Siehe:
Using /lib/modules/2.6.24/kernel/drivers/usb/core/usbcore.ko
usbcore: registered new interface driver usbfs
usbcore: registered new interface driver hub
usbcore: registered new device driver usb
Using /lib/modules/2.6.24/kernel/drivers/usb/host/ohci-hcd.ko
pollux-hcd pollux-hcd.0: POLLUX OHCI
pollux-hcd pollux-hcd.0: new USB bus registered, assigned bus number 1
pollux-hcd pollux-hcd.0: irq 28, io mem 0xf000d000
usb usb1: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 1-0:1.0: USB hub found
hub 1-0:1.0: 3 ports detected
usb usb1: Product: POLLUX OHCI
usb usb1: Manufacturer: Linux 2.6.24 ohci_hcd
usb usb1: SerialNumber: pollux
Using /lib/modules/2.6.24/kernel/drivers/hid/hid.ko
usb 1-1: new full speed USB device using pollux-hcd and address 2
usb 1-1: configuration #1 chosen from 1 choice
usb 1-1: Product: Flash Disk
usb 1-1: Manufacturer: Ameco
usb 1-1: SerialNumber: O20070925A012502

Using /lib/modules/2.6.24/kernel/drivers/hid/usbhid/usbhid.ko
usbcore: registered new interface driver hiddev
usbcore: registered new interface driver usbhid
drivers/hid/usbhid/hid-core.c: v2.6:USB HID core driver
Vermute mal, das die Implementierung im Wiz-Menu noch fehlt :huh: .


Von meinen Bluetooth-Modulen hat er auch einige erkannt :wink:
usb 1-1: new full speed USB device using pollux-hcd and address 8
usb 1-1: configuration #1 chosen from 1 choice
usb 1-1: Product: ISSCBTA
BT: ->>>
Bild

Bild

Mal sehen ob ich heute abend ein bisschen Zeit finde, weiterzukommen...

Gtx.,
andY

Benutzeravatar
wejp
10 Bit
Beiträge: 1279
Registriert: Mo Nov 14, 2005 09:33
Kontaktdaten:

Re: USB Host am Wiz

#11 Beitrag von wejp » Di Aug 18, 2009 09:58

andymanone hat geschrieben:
usb 1-1: new full speed USB device using pollux-hcd and address 2
usb 1-1: configuration #1 chosen from 1 choice
usb 1-1: Product: Flash Disk
usb 1-1: Manufacturer: Ameco
usb 1-1: SerialNumber: O20070925A012502
Vermute mal, das die Implementierung im Wiz-Menu noch fehlt :huh: .
Der Kernel erkennt den Stick zwar offensichtlich als USB-Gerät, aber die Massenspeicherunterstützung scheint zu fehlen. Normalerweise würden nach den Zeilen aus dem Log noch einige weitere auftauchen, sobald das usb-storage-Modul die Kontrolle übernimmt. Dort wären dann Informationen über die Kapazität und den Device-Namen, unter dem der Stick im System nutzbar ist, angezeigt.
Von meinen Bluetooth-Modulen hat er auch einige erkannt :wink:
usb 1-1: new full speed USB device using pollux-hcd and address 8
usb 1-1: configuration #1 chosen from 1 choice
usb 1-1: Product: ISSCBTA
Hier scheint es das selbe Problem zu geben, wie beim Speicherstick. Gerät wird zwar gefunden, aber der entsprechende Treiber fehlt im Kernel des Wiz.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Screeny
11 Bit
Beiträge: 3903
Registriert: Di Okt 14, 2008 18:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: USB Host am Wiz

#12 Beitrag von Screeny » Di Aug 18, 2009 10:03

Mal ne ganz doofe Noobfrage:
Kann man die Treiber nicht in den Kernel einbinden?
Einfach neukompilieren?

(Warum gibt es dann eigtl. noch keine Customefirmware?)
:huh:
Neues Projekt: Cosvalley.de - Deine Cosplaycommunity

Benutzeravatar
andymanone
10 Bit
Beiträge: 1504
Registriert: Fr Nov 16, 2007 13:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: USB Host am Wiz

#13 Beitrag von andymanone » Di Aug 18, 2009 10:10

wejp hat geschrieben:Der Kernel erkennt den Stick zwar offensichtlich als USB-Gerät, aber die Massenspeicherunterstützung scheint zu fehlen. Normalerweise würden nach den Zeilen aus dem Log noch einige weitere auftauchen, sobald das usb-storage-Modul die Kontrolle übernimmt. Dort wären dann Informationen über die Kapazität und den Device-Namen, unter dem der Stick im System nutzbar ist, angezeigt.
Ja, genau daran bin ich gestern auch hängengeblieben, weil ich vergeblich nach dem Device (sda, sdb etc.) gesucht habe und unter mount
wurde auch nichts Passendes angezeigt :? .
Ich bin ja nicht so der Linux-Guru, aber kann es evtl. sein, das in der fstab noch irgendwas eingetragen werden muß?
Mich wundert, das der USB-Stick ja scheinbar arbeitet und die LED beim Zugriff auch blinkt...

Gtx.,
andY
Zuletzt geändert von andymanone am Di Aug 18, 2009 10:20, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
wejp
10 Bit
Beiträge: 1279
Registriert: Mo Nov 14, 2005 09:33
Kontaktdaten:

Re: USB Host am Wiz

#14 Beitrag von wejp » Di Aug 18, 2009 10:17

Screeny hat geschrieben:Mal ne ganz doofe Noobfrage:
Kann man die Treiber nicht in den Kernel einbinden?
Man kann. Wenn der Kernel Module laden kann (und dem Log nach zu urteilen kann er das), reicht es, die entsprechenden Module (von genau der verwendeten Kernelversion - 2.6.24) mit einer geeigneten Toolchain zu übersetzen. Anschließend müssten sie in das Verzeichnis /lib/modules/2.6.24/kernel/drivers/usb/storage/ (im Fall vom usb-storage - andere Module gehören natürlich nicht dort hin) kopiert werden.
Einfach neukompilieren?
Ob das einfach geht oder nicht, soll mal jeder für sich entscheiden. ;)
(Warum gibt es dann eigtl. noch keine Customefirmware?)
:huh:
Weil erstmal überhaupt jemand Interesse daran haben muss und es zweitens eben nicht völlig trivial ist. Aber Du kannst dich natürlich gerne daran setzen, eine modifizierte Firmware zu erstellen. :)
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Screeny
11 Bit
Beiträge: 3903
Registriert: Di Okt 14, 2008 18:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: USB Host am Wiz

#15 Beitrag von Screeny » Di Aug 18, 2009 10:20

Öhm, danke :D Ich werde bei Gelegenheit mal die Screeny V4 Firmware for WIZ Devices rausbringen... :lol:
Nein, ich mach mir nur Gedanken, warum noch keiner daran rumexperimentiert hat, die Firmware zu manipulieren.

Das wär doch was für dich und andymanone, oder nicht ^_^
Neues Projekt: Cosvalley.de - Deine Cosplaycommunity

Antworten

Zurück zu „Wiz - Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast