Python auf der Pandora

Für alle Python / pyGame-Entwickler
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Sephiroth
9 Bit
Beiträge: 624
Registriert: Di Jul 11, 2006 14:14
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Python auf der Pandora

#1 Beitrag von Sephiroth » So Mär 07, 2010 01:55

Hiho!

Hier ein kleines aber feines Video das EvilDragon heute morgen via Twitter veröffentlichte: Quelle

Wie ihr sehen könnt, wird das Programmieren in der besten Sprache der Welt auch auf dem Pandora kein Problem werden.
Und wie es aussieht wird sogar pyGame wohl im standard-Image enthalten sein.(Hat da jemand gesicherte Infos?)
Python unterstützung war zwar denke ich mal von vorn herein logisch aber so ein Video ist in Zeiten von nicht funktionierenden Wifi-Treibern u.ä. doch was feines:)


Und weiterhin fröhliches coden..

greetings
Das Internet ist ab sofort auf 17.000 DVDs erhältlich.
Alternativ im Angebot: die Jugenfreie Version auf 2 CDs.

Benutzeravatar
EvilDragon
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9405
Registriert: Mo Aug 01, 2005 21:22
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Python auf der Pandora

#2 Beitrag von EvilDragon » Mo Mär 08, 2010 20:09

Sephiroth hat geschrieben:Hiho!
Und wie es aussieht wird sogar pyGame wohl im standard-Image enthalten sein.(Hat da jemand gesicherte Infos?)
Ist es Dir sicher genug, wenn ich es mit Ja beantworte? ;)
Bild

Benutzeravatar
Sephiroth
9 Bit
Beiträge: 624
Registriert: Di Jul 11, 2006 14:14
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Python auf der Pandora

#3 Beitrag von Sephiroth » Mi Mär 10, 2010 00:32

EvilDragon hat geschrieben:
Sephiroth hat geschrieben:Hiho!
Und wie es aussieht wird sogar pyGame wohl im standard-Image enthalten sein.(Hat da jemand gesicherte Infos?)
Ist es Dir sicher genug, wenn ich es mit Ja beantworte? ;)
Also eine etwas seriösere Quelle wär mir schon recht...;)

ne nur Spaß. Danke dir!
Das sind auf jedenfall gute Neuigkeiten:)

Welche Python bzw. Pygame Verison wird das sein?
Weil die Python3.1 unterstützung von Pygame(auch bei der aktuellsten 1.9.1) ist nicht wirklich ausgereift soweit ich informiert bin.
Auszug aus dem Pygame FAQ:
[..]But Python 3 support is incomplete and still in the development stage. Not all modules have been ported.[..]
greetings
Das Internet ist ab sofort auf 17.000 DVDs erhältlich.
Alternativ im Angebot: die Jugenfreie Version auf 2 CDs.

Benutzeravatar
johnnysnet
9 Bit
Beiträge: 989
Registriert: So Dez 17, 2006 12:59
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Python auf der Pandora

#4 Beitrag von johnnysnet » Di Jun 29, 2010 14:09

Das erscheint jetzt ein bisschen unglaublich und zeugt davon, wie schlecht ich mich im Forum umgucke oder nur noch auf wenigste Themen ein Auge habe, aber mir ist erst jetzt dieses Thema hier aufgefallen!! Oh man...

Von Python hatte ich zwar schonmal etwas mitbekommen aber nicht das hier. Mensch, wie geil! Wozu dann noch C++ lernen, wenn es nur darum geht, etwas für die Pandora machen zu wollen? :o))

Jetzt hab ich soweit mitbekommen, dass es eigentlich nur einen Haken hieran gibt: es wird deutlich langsamer sein, da der Code nur interpretiert wird, nicht wahr? Gibt es denn eine Möglichkeit, so einen Python Programm zu compilieren? Das wäre zu schön, echt!
"If I arrange to have just one cross-bar in my machine, it revolves very slowly, just as if it can hardly turn itself at all, but, on the contrary, when I arrange several bars, pulleys and weights, the machine can revolve much faster"

chrysipp
7 Bit
Beiträge: 168
Registriert: Fr Apr 02, 2010 17:08

Re: Python auf der Pandora

#5 Beitrag von chrysipp » Di Jun 29, 2010 14:49

johnnysnet hat geschrieben: Von Python hatte ich zwar schonmal etwas mitbekommen aber nicht das hier. Mensch, wie geil! Wozu dann noch C++ lernen, wenn es nur darum geht, etwas für die Pandora machen zu wollen? :o))
Man kann nicht eine Programmiersprache mit einer anderen vergleichen und dann sagen die ist besser als die andere. Wenn das so wäre dann gäbe es heute genau eine Sprache und nicht hunderte. Sowohl Python und C++ haben ihre Existenzberechtigung und für beide gibt es Einsatzgebiete wofür sie entweder besser oder schlechter geeignet sind. In Python wirst du ein Programm in kürzerer Zeit und mit weniger Bugs schreiben, dafür wirst du aber relativ schnell an die Grenzen stoßen wenn es um 3D Computergraphik geht.
Jetzt hab ich soweit mitbekommen, dass es eigentlich nur einen Haken hieran gibt: es wird deutlich langsamer sein, da der Code nur interpretiert wird, nicht wahr? Gibt es denn eine Möglichkeit, so einen Python Programm zu compilieren? Das wäre zu schön, echt!
Der größte Performance Faktor ist immer noch der Programmierer. Die Programmiersprache wird immer gern als Ausrede dafür benutzt wenn man es nicht schafft performanten Code zu schreiben. Man könnte auch sagen: Warum soll ich C++ benutzen wenn doch Fortran schneller ist? Und der nächste kommt dann mit: Warum soll ich Fortran benutzen wenn doch Assembler schneller ist?

Benutzeravatar
johnnysnet
9 Bit
Beiträge: 989
Registriert: So Dez 17, 2006 12:59
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Python auf der Pandora

#6 Beitrag von johnnysnet » Di Jun 29, 2010 15:16

In Python wirst du ein Programm in kürzerer Zeit und mit weniger Bugs schreiben, dafür wirst du aber relativ schnell an die Grenzen stoßen wenn es um 3D Computergraphik geht.
Ok, klingt schonmal gut, an 3D wäre ich sowieso nicht weiter interessiert :o)

Was die Performance angeht: sicherlich wird der Programmierer den größten Einfluss darauf haben, aber wenn selbst bei hoch optimiertem Code kein Programm/Spiel machbar ist, welches sich mit anderen Homebrew Projekten auf der Plattform annähernd messen kann, bringt das nicht viel. Nun gut, das wird man testen müssen.

Hm, vielleicht beschäftige ich mich schonmal ein bisschen damit, bis meine Pandora da ist. Wäre natürlich ein prima Zeitvertreib.
"If I arrange to have just one cross-bar in my machine, it revolves very slowly, just as if it can hardly turn itself at all, but, on the contrary, when I arrange several bars, pulleys and weights, the machine can revolve much faster"

chrysipp
7 Bit
Beiträge: 168
Registriert: Fr Apr 02, 2010 17:08

Re: Python auf der Pandora

#7 Beitrag von chrysipp » Di Jun 29, 2010 16:22

johnnysnet hat geschrieben: Was die Performance angeht: sicherlich wird der Programmierer den größten Einfluss darauf haben, aber wenn selbst bei hoch optimiertem Code kein Programm/Spiel machbar ist, welches sich mit anderen Homebrew Projekten auf der Plattform annähernd messen kann, bringt das nicht viel. Nun gut, das wird man testen müssen.
Keine Sorge, so groß ist der Unterschied nicht. Wenn du, wie du sagst, ohnehin keine 3D Spiele programmieren willst reicht die Performance von Python für die Pandora vollkommen aus. Ich habe erst vor ein paar Tagen versucht ein paar Python Spiele auf der Pandora zum Laufen zu bekommen. Da war ein Jump´n´Run welches unträglich langsam lief, obwohl es weder über eine aufwändige Grafik verfügte und so weit ich das beurteilen kann auch keine aufwendigen Berechnungen im Hintergrund ausführte. Ein anderes wiederum schien deutlich aufwendiger zu sein, lief aber ohne Probleme. Das kommt eben dabei heraus wenn man seine Spiele nur auf einem Quad Core mit je 3 GHz testet :D

Benutzeravatar
HolySmoke
7 Bit
Beiträge: 153
Registriert: Mo Feb 02, 2009 11:52
Wohnort: Kaub
Kontaktdaten:

Re: Python auf der Pandora

#8 Beitrag von HolySmoke » Di Jun 29, 2010 18:16

Bei Python ist der Unterschied in der Tat nur sehr gering, da der Interpreter nur ueberprueft, ob es Aenderungen an der Quelldatei gab und wenn ja, diese kompiliert und dann den sog. Opcode ausfuehren laesst (die *.pyo Dateien waren das glaub ich).
holy@luke ~$ uname -a
Linux luke 3.2.8-1-ARCH #1 SMP PREEMPT Mon Feb 27 21:51:46 CET 2012 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E8400 @ 3.00GHz GenuineIntel GNU/Linux
Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Python / pyGame“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast