Kleines Dingoo A380 Review

Allgemeines über den Dingoo
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Kortal Mombat69
7 Bit
Beiträge: 226
Registriert: So Sep 05, 2010 12:01

Kleines Dingoo A380 Review

#1 Beitrag von Kortal Mombat69 » Sa Nov 26, 2011 17:00

Hallo Leute,
vor ein paar Tagen habe ich mir den A380 gekauft. :-)

Dazu hab ich einiges zu erzählen, und später auch einige Fragen.

Zuerst möchte ich etwas über das Gerät an sich schreiben.

Die Verarbeitung ist echt gut, sehr stabil und das Design gefällt mir gut,
die Lautsprecher kommen besser zur Geltung, und werden nicht mit den Fingern abgedeckt.

Der Bildschirm ist etwas größer als beim A330 und das merkt man schon sehr. :O

Und er ist etwas dunkler - damit meine ich weniger "grell" als der vom A330.

Die Feuerknöpfe sind kleiner, (schön bunt) die L+R Tasten auch - das finde ich bei den L+R Tasten nicht so gut,
denn man muß sie quasi "erfühlen", denn sie stehen nur wenig aus dem Dingoo heraus.

Mit SELECT und START ist es dasselbe, da aber angenehmer.

Es werden keine MiniSD Karten mehr verwendet, sondern MicroSD, und man muß echt etwas aufpassen, wenn man im Zug oder Flugzeug die Karte wechselt - die Karte wäre mir einmal fast weg geflogen, so schnell war sie aus dem Schacht.
Und dann wäre im vollbesetzten Zug das Suchen losgegangen.. <_<

Der Kopfhörer Ausgang ist rechts an der Seite, einfach nur unpraktisch, drückt auf die Finger beim spielen - besser wäre es unten am Gerät gewesen.
Dort ist der TV Ausgang - ich glaub der ist etwas besser als der vom A330,
hab aber bisher nur Schwarz - Weiß Filme geschaut, daher schwer zu sagen...

Nun zum Innenleben:

Dingux ist ja das Betriebssystem, dennoch laufen nicht alle Dingux - Emulatoren, obwohl mir der Händler sagte, das ALLES laufen sollte.
Das Menu ist im Gegensatz zum A330 komplizierter finde ich, optisch sieht es aber etwas besser aus.

Die nativen Emulatoren laufen super, sogar Spiele wie
beim SFC Pilotwings, Starfox, SMW2 und auf dem CPS1 Ghouls n Ghosts!
MD sieht besser aus als auf dem A330, insgesamt machen die nat. Emulatoren einen guten bis sehr guten Eindruck.
Die Anderen konnte ich bis jetzt noch nicht antesten.

Jetzt kommt aber der Hacken - die Dingux Emulatoren bekomme ich nicht zum laufen,
auch NeoGeo MVS Roms laufen nicht, müssen in FBA umgewandelt werden.
Hab das versucht über Laufwerk C: Cache zu konvertieren - hat nicht geklappt (unter Windows 7).
Hab mich an die Anweisungen gehalten, aber bin leiden kein IT Experte.

PSX, Stella geht auch nicht, hab schon einiges probiert - das ist echt nervig. <_<

Dann ging auf einmal nicht mehr, ich konnte nichts mehr in den Dingoo kopieren, Fehlermeldung - Fehler 0x80070057:Falscher Parameter.
Hab dann auf Reparatur geklickt, und glücklicherweise läuft er jetzt wieder :-)

Und auf dem Karton standen viele Sprachen fürs Menu, unter anderem Deutsch.
Aber im Gerät stehen leider nur folgende Sprachen zur Auswahl:

Chinesisch
Spanisch
Englisch
Japanisch

Fazit:
Wenn man mit den eingebauten Emulatoren zufrieden ist,und den Mediaplayern ists ein guter Kauf denke ich.

Ich wollte mich eher mit Dingux Emulatoren beschäftigen, und vor allem NeoGeo ist mir wichtig.

Wenn jemand auch den A380 hat und schon mehr weiss als ich,
und mir bei der Installierung der Dingux Emulatoren helfende Tipps könnte, das wäre echt super!

Möchte den A380 schon behalten, aber wenns echt nicht klappt werd ich ihn zurückschicken...fänd ich aber echt schade! :-(

Ich werde einfach weiter versuchen ob es mit den o.g Punkten hinhaut.
Die Hoffnung stirbt zuletzt...


So, ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick verschaffen,
und euch damit bei der Kaufentscheidung ein Stück weiterhelfen - Weihnachten ist unvermeidlich.


Spielerische Grüße,
Kortal Mombat69 :-)

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Kleines Dingoo A380 Review

#2 Beitrag von WA1972 » Sa Nov 26, 2011 17:51

Das hatte ich schon befürchtet, dass viele Dingux-Emulatoren auf dem A380 nicht mehr laufen werden.

Übrigens, es gibt für folgende Emulatoren, die früher nur in Dingux liefen, mittlerweile auch native Versionen:
VICE (C64), MAME4all (Arcade), Pocket-SNES (Super-Nintendo), Dingear (Master-System, Game-Gear, Coleco-Vision) und auch noch einige andere. Einfach mal suchen im Netz.

Dennoch gibt es leider für viele Systeme, wie zum Beispiel "Atari-VCS2600, Amiga, Atari-ST usw.", noch nichts für`s native Dingoo-System.

Was passiert denn, wenn du mit dem A380 einen Emulator unter Dingux startest? Nur schwarzer Bildschirm, oder was genau?

Ist schon blöd, dass es anscheinend so viele Unterschiede bei den ganzen Dingoo`s gibt, die sich dann immer gleich so bemerkbar machen, dass bestimmte Sachen nicht laufen. Ich habe hier zum Beispiel zwei Dingoo A320, jedoch in einem Abstand von ca. 1,5 Jahren gekauft. Auf meinem älteren A320 läuft alles, auf dem neueren (obwohl er dem Logo nach kein HongKong-Dingoo ist, sondern äusserlich genauso aussieht wie der andere) laufen manche Emulatoren nicht, wie zum Beispiel der native GBA-Emulator, der einfach im Anfangsbildschirm hängenbleibt. Finde auch keine Version dieses Emulator`s die auf dem neueren A320 funktioniert. Das ist totaler Mist.

Daher hatte ich schon damit gerechnet, dass viele Dingux-Sachen wieder nicht laufen werden auf dem A380. Läuft eigentlich auf dem A330 alles?

Benutzeravatar
Kortal Mombat69
7 Bit
Beiträge: 226
Registriert: So Sep 05, 2010 12:01

Re: Kleines Dingoo A380 Review

#3 Beitrag von Kortal Mombat69 » So Nov 27, 2011 14:16

Danke für die Tipps, würde halt echt gern Amiga 500 und Atari 2600 zum laufen bringen.

Also wenn ich die Emulatoren starten will, ist zB die Hälfte des Bildes (entweder nach links oder oben) verschwunden, und ausser RESET hilft nichts, um den A380 wieder zum laufen zu bringen.
Bei anderen kommt ein Anfangsbild, das aber unsteuerbar ist, auch da hilft nur RESET.

Hab zwischenzeitlich den GB/GBC Emulator ausprobiert - der Sound ist "kratzig", macht echt keinen Spaß da mit Ton zu spielen :-(

Obwohl ja viele GB Spiele echt schöne Musik haben (Batman, Ballon Kid). :-)

Vielleicht kann mir ein Freund demnächst beim Installieren helfen, obwohl er von Linux nicht so viel Ahnung hat, aber von Computern und Programmen.

Hab mir überlegt, Dingoo HK direkt anzumailen, vielleicht können mir sie ja weiterhelfen.

Ist echt schade, aber bin echt enttäuscht -Dingoo HK hätte sich mehr Mühe geben sollen! :-(

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Kleines Dingoo A380 Review

#4 Beitrag von WA1972 » Mo Nov 28, 2011 00:32

Vielleicht erscheinen ja von den Entwicklern der Emulatoren noch irgendwelche gefixte Versionen, die dann am A380 laufen.

Läuft eigentlich am A330 alles?

Vielleicht kannst du den A380 wieder verkaufen und dir einen A320 der ersten Generation holen? Auf dem läuft alles. Oder vielleicht tauscht ja jemand die Geräte mit dir, den die Emulatoren nicht so interessieren. Gib doch einfach mal im Marktplatz eine Anzeige auf.

Benutzeravatar
Kortal Mombat69
7 Bit
Beiträge: 226
Registriert: So Sep 05, 2010 12:01

Re: Kleines Dingoo A380 Review

#5 Beitrag von Kortal Mombat69 » Mo Nov 28, 2011 13:36

Daran hab ich auch schon gedacht, aber einen Dingoo der 1 Generation zu finden wird sicher nicht einfach sein, zumal es von aussen ja nicht zu erkennen ist. :-???

Ich hab auf meinem A330 kein Dingux installiert - hab also nur Zugriff auf die nat. Emulatoren, und die laufen ganz gut, nur beim MD Emulator ist das Bild nicht so toll, da ist der A380 um Längen besser.

Ja mit dem FIXen der Probleme wäre viel gewonnen, denn ich finde den A380 vom Prinzip sehr schön, wenn Alles gut laufen würde wäre das DER Retrohandheld für mich.

Mal sehen was die Zeit bringt, das mit dem Marktplatz werd ich mir überlegen, aber erst werd ich mal in Netz weitersuchen und dann event. die o.g Stellen kontaktieren, vielleicht bringt es ja was. :-)

Was ich auch eine gute Idee fände, wären Dingoo "Freundeskreise", so wie ein Stammtisch in jeder größeren Stadt, bei denen man sich austauschen und gegenseitig helfen kann, so als Idee hier mal in den Raum gestellt. ;)

-- Do Dez 01, 2011 23:21 --

Hab grade eine Mail nach China zum Hersteller geschickt - mal sehen was kommt.

Habe ihnen die o.g Probleme geschildert und nachgefragt, ob sie eine Lösung dafür haben. :-)

Ach ja, bei meiner letzten Geschäftsreise hatte ich den A380 mit im Zug, und auf einmal fiel beim SFC Emulator das Bild aus - ich konnte es nicht glauben, noch ein Bug.

Einzige Lösung war Rücksetzung auf ursprünglichen Werkszustand, um das Problem zu lösen.

Turrican2k
5 Bit
Beiträge: 50
Registriert: Do Aug 07, 2008 22:12

Re: Kleines Dingoo A380 Review

#6 Beitrag von Turrican2k » Mi Jan 25, 2012 15:55

Ich habe einen Dingoo A320 mit Dingux und vielen Emulatoren, Programmen und Spielen. Mit dem nativen OS beschäftige ich mich nicht weil mich die asiatischen Konsolen-Emulatoren nicht interessieren, dieses native OS ist allgmein sehr schlecht gelungen.

Wolle überlegen mit nen A380 zu kaufen weil ich meinen A320 leider nicht besonderst hoch übertakten kann und es manchmal anfängt zu ruckeln und zu stocken. Der PSX-Emulator hatte mich sehr enttäuscht und ich hoffte ihn auf dem A380 in voller Perfektion verwenden zu können.

Nachdem was ich hier lese und da es auch kaum oder garnichts neues mehr für den Dingoo gibt verzichte ich doch eher auf dieses Gerät.

Kann man nicht einfach sein komplettes Dingux-System vom A320 in ein A380 weiter laufen lassen? (Mein System steh in der Signatur)

-- So Apr 01, 2012 13:53 --

Hier ist ja richtig was los ...
Dingoo A320 with Dingux gmenu2x 0.6

Antworten

Zurück zu „Dingoo - Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast