Dingux Local Pack v0.34 2k10 beta1

Neuigkeiten rund um den Dingoo
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
treeghost
5 Bit
Beiträge: 34
Registriert: Sa Dez 12, 2009 17:58

Dingux Local Pack v0.34 2k10 beta1

#1 Beitrag von treeghost » Di Jan 05, 2010 19:36

local pack v0.34 (2k10 beta1)

http://uploaded.to/file/ctct3n

http://www.megaupload.com/?d=1W8MPI4Z

http://www.filefactory.com/file/a16dghe ... 0_beta1.7z

Icon and Openggs Update http://uploaded.to/file/nja5mg

Added:

Games:
- OpenJazz
- Winter Jumper Giana Sister
- Giana's Return

Emulators:
- Dingux Atari 800
- Midpath (Java)
- Nec PC98


Updated:

Emulators:
- Fceu320 v0.2

Apps:
- Gmu 0.7.0 beta7

Fixed:
- DeepGux and default themes removed.


Thanks santino & Chriss23235 !
(via)
nupfi hat geschrieben:Um Games wie Doom oder Hexen starten zu können, müsst ihr zunächst die benötigten Spieldateien in folgende Ordner packen:

- copy valve folder to ./local/ports/Quakux

- copy duke.rts, duke3d.grp, game.con, ultramid.ini, user.con, defs.con to ./local/ports/duke3d (Atomic 1.4)

- copy duke3d.grp to ./local/ports/eduke32

- copy heretic.wad to ./local/ports/heretic

- copy hexen.wad to ./local/ports/hexen

- copy doom.wad to ./local/ports/prboom

- copy Rise of the Triad data files to ./local/ports/rott

- copy Reminiscence data files to ./local/games/Reminiscence/DATA

- copy scph1001.bin playstation bios to ./local/emulators/psx4all


Woher man die Dateien bekommt? Google ist dein Freund....

-------------------------------------------------------------------------------

EDIT:
Da scheinbar ein paar von euch Probleme mit dem Pack haben, schreib ich noch schnell ein Tutorial dazu:
Erstmal am Besten alles genau durchlesen und dann nachmachen!


TUTORIAL - Schritt für Schritt zum Sorglospaket


1.) Dingux installieren

Vorraussetzung damit ihr das Sorglos Paket benützen könnt ist natürlich Dingux.
Dingux ist ein Alternatives Betriebssystem für euren Dingoo, das auf Linux basiert.
Installiert wird das Ganze als Dual-Boot(2-fach Boot :D) auf eine MiniSD-Karte, d.h. ihr könnt bequem beim Start wählen ob ihr lieber Dingux oder lieber doch das originale Dingoo Betriebssystem starten wollt.
Wie ihr Dingux am Besten installiert, findet ihr bei diesem Tutorial:
"The Complete Idiot's Guide to Installing Dingux"
Gleich ansurfen und installieren.

2.) Wie startet man eigentlich Dingux / Wie startet man das originale Dingoo Betriebssystem
Wollt ihr das originale Dingoo Betriebssystem, so schaltet ihr wie gewohnt einfach den Dingoo ein.

Wollt ihr Dingux starten so haltet vor dem Einschalten und während des Bootvorgangs den Select Knopf ein paar Sekunden gedrückt. Also: Dingoo ist aus. Finger auf den Select Knopf. Select gedrückt halten. Den Power Schalter hochschieben. Noch immer Select gedrückt halten. Sobald der Pinguin erscheint Select loslassen! ;P

3.) Vorbereitungen zum Sorglospaket treffen
Wenn ihr das Sorglospaket runterladet finden sich folgende Dateien im Packet:
Ein Ordner "local"
zImage-ILI9331
zImage-ILI9325
rootfs
Changelog.txt

Uns geht es jetzt in erster Linie darum, herauszufinden welche zImage Datei dein Dingoo braucht. Jeder Dingoo braucht nämlich ENTWEDER die 9331 ODER die 9325. Grund: Es wurden verschiedene LCD Typen im Dingoo verbaut! :D
Also ran an den Speck:

1. Originales Dingoo Betriebssystem starten (einfach Dingoo einschalten ;))
2. Ganz Rechts zum Punkt "System Setup" gehen
3. Mit "a" bestätigen
4. Mit einem erneuten "a" ins Untermenü "About" gehen
5. Jetzt am Steuerkreuz folgende Tastenkombination drücken:
"Oben,Rechts,Unten,Oben,Rechts,Unten"
6. Ihr solltet nun im geheimen Dingoo Menü sein. Dort zu finden: VERDOR ID, SDRAM, LCD MODULE und und und.

Uns interessiert nur was bei LCD MODULE steht: LCM_FAIR_ILI9331_3 (steht bei mir) d.h. ich brauche zImage-ILI9331.
Sehr gut.

4.) Sorglospaket installieren
Alles was ihr tun müsst, ist:

1. MiniSD-Karte formatieren: FAT32 (keine schlechte Idee, damit ihr von vornhinein gewisse Fehler ausschließt)
2. Auf die nun leere MiniSD kommt der gesamte Sorglospaket Inhalt gezogen
3. Ihr habt nun einen Ordner "local" , zImage-ILI9331, zImage-ILI9325, rootfs und Changelog.txt darauf
4. zImage umbenennen: da wir zuvor rausgefunden haben welche zImage Datei man braucht (entweder zImage-ILI9331 ODER zImage-ILI9325) können wir die andere sofort löschen. Gut. Die verbliebene richtige Datei wird nun umbenannt. In "zImage". Fertig.
Noch einmal ein Erläuterungsbeispiel: Im Dingoo-Geheimmenü steht mein LCD MODULE mit LCM_FAIR_ILI9331_3 d.h. ich brauche zImage-ILI9331. Das bedeutet dass ich sogleich die zImage-ILI9325 von der MiniSD löschen kann. Es bleibt zImage-ILI9331 übrig. Diese wird nun umbenannt in "zImage" (unbedingt auf Groß/KleinSchreibung achten).
5. Weitere Dateien installieren: alles in die jeweiligen Unterordner von local. Roms für den SNES Emu kommen z.B. in: local/emulators/snes9x
6. Abschlusskontrolle: auf der MiniSD befinden sich nun:
local (Ordner)
zImage (wurde entsprechend umbenannt)
rootfs
Changelog.txt

Das wäre dann alles soweit!!
Wenn ich Zeit habe und sonst noch Fragen offenstehen werde ich den Thread weiter ergänzen!
Viel Spaß! :)
Natürlich sind alle verfügbaren Emulatoren und Spiele drauf, nur hat er sie nicht aufgelistet.
Zuletzt geändert von treeghost am Di Jan 05, 2010 22:47, insgesamt 2-mal geändert.

Terry
7 Bit
Beiträge: 176
Registriert: Mo Apr 27, 2009 15:21

Re: Dingux Local Pack v0.34 2k10 beta1

#2 Beitrag von Terry » Di Jan 05, 2010 21:57

ich glaub ich brauch das teil,wenn ich das entpacke,einfach auf die sd karte zeihen oder wie?

Soll ich vohrer alles löschen von der sd?hab ja ein dingux drauf,glaub aber das is älter usw....

oder wie läuft das update up?
Retroooo <3

Benutzeravatar
Devaux
11 Bit
Beiträge: 2080
Registriert: So Feb 05, 2006 22:21
Wohnort: ~/
Kontaktdaten:

Re: Dingux Local Pack v0.34 2k10 beta1

#3 Beitrag von Devaux » Di Jan 05, 2010 22:03

Terry hat geschrieben:ich glaub ich brauch das teil,wenn ich das entpacke,einfach auf die sd karte zeihen oder wie?

Soll ich vohrer alles löschen von der sd?hab ja ein dingux drauf,glaub aber das is älter usw....

oder wie läuft das update up?
Ja, wenn moeglich erst alles loeschen und dann alles auf die Karte ziehen... Dann hast zu 99% alles was Du fuer den Dingoo brauchst.
Du musst lediglich das zImage-xxxx (welches fuer Dein Display geeignet ist) nach zImage umbenennen und dann wie gewohnt mit select booten.
$ uname -a
Linux thaddaeus 2.6.38-gentoo #1 SMP Wed Mar 23 00:58:17 CET 2011 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz GenuineIntel GNU/Linux


Ein OpenSource Handheld ist immer nur so gut wie seine Community.

*** Whatever you do, don't hit Alt+F2 and type 'free the fish' ***

Benutzeravatar
wejp
10 Bit
Beiträge: 1279
Registriert: Mo Nov 14, 2005 09:33
Kontaktdaten:

Re: Dingux Local Pack v0.34 2k10 beta1

#4 Beitrag von wejp » Di Jan 05, 2010 22:06

Terry hat geschrieben:ich glaub ich brauch das teil,wenn ich das entpacke,einfach auf die sd karte zeihen oder wie?

Soll ich vohrer alles löschen von der sd?hab ja ein dingux drauf,glaub aber das is älter usw....

oder wie läuft das update up?
Am besten auf eine leere SD-Karte alle Dateien aus dem Archiv kopieren. Dabei zuerst den Kernel kopieren. Nicht vergessen, den richtigen auszuwählen (abhängig vom verbauten LCD) und in zImage umzunennen. Danach rootfs kopieren, dann den Rest.
Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Dingoo - News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast