MaxCell 3200mah Akkus ...

Du hast Probleme? Frage hier - und Dir wird geholfen!
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
HE1N2
6 Bit
Beiträge: 99
Registriert: Fr Okt 28, 2005 14:49
Wohnort: Berlin

MaxCell 3200mah Akkus ...

#1 Beitrag von HE1N2 » Di Jul 03, 2007 20:54

Habe hier Akkus gefunden mit 3200mah von MaxCell.

Hat jemand selber diese Akkus?
Wisst ihr mehr über den Hersteller?
Hat jemand 3200mAh Akkus und kann mir jemand (c.a.) die laufzeit bei 200mhz spielbetrieb nennen?

Hat jemand von euch ahnung von der Seriösität des Shops ?
PS: Der Shop hat gewisse ähnlichkeiten mit einen anderen (lieblings ;) ) Shop :D

Edit sbock: Trojaner Link entfernt.

zoople
4 Bit
Beiträge: 24
Registriert: Mi Jun 27, 2007 18:31
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von zoople » Di Jul 03, 2007 21:03

Sieht für mich wie billig Batterien aus. Würde lieber Markenteile kaufen.

Und, du hast einen Virus drauf. ;)


MfG zoople
10% des letzten Codes benötigen 90% der gesamt Zeit. :D

Benutzeravatar
Lox2Eagle
7 Bit
Beiträge: 238
Registriert: Di Dez 12, 2006 10:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Lox2Eagle » Di Jul 03, 2007 22:19

Es gibt noch keine Mignon-Akkus (AA) mit 3200mAh. Die letzte offizielle Weltheuheut waren Akkus von Sanyo mit 2900mAh Spitze.

Myr
5 Bit
Beiträge: 39
Registriert: Di Mai 22, 2007 12:51
Wohnort: Bielefeld

Re: MaxCell 3200mah Akkus ...

#4 Beitrag von Myr » Mi Jul 04, 2007 08:09

phkorsig hat geschrieben:XXX
$ clamscan lindsay.scr
lindsay.scr: Trojan.Small-2669 FOUND

Bitte säubere dein System.

Gruß, Myr

Edit sbock: Trojaner Link entfernt.

pornokatze
2 Bit
Beiträge: 7
Registriert: So Jul 01, 2007 15:20

#5 Beitrag von pornokatze » So Jul 08, 2007 17:03

da steht ja auch MAXIMAL.....

Benutzeravatar
Lox2Eagle
7 Bit
Beiträge: 238
Registriert: Di Dez 12, 2006 10:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Lox2Eagle » Mo Jul 09, 2007 00:20

und aktuell sind MAXIMAL 2900mAh der Stand der Technik, vorgestellt von Sanyo.

Wenn Du minimale Testströme verwendest, kannst Du übrigens auch nominellen 2200er-Akkus über 3000mAh entlocken. Dann kann der Entladeschluß auch statt bei den üblichen 0,9V einfach mal auf 0,7V oder noch niedriger gesetzt werden. Da es diesbezüglich keine offiziellen Standards gibt, können unseriöse Anbieter eben auf diese Art und Weise ihre Akkus labeln. Auf Nachfrage heißt es dann «ja in ihrer Anwendung werden höhere Ströme gebraucht, was ganz natürlich zu geringerer Leistung durch früheren Spannungsabfall führt,» womit sie an und für sich nichtmal unrecht haben.

Antworten

Zurück zu „F100/F200 - Hilfe!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste