Seite 1 von 1

Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 13:45
von MrLimatex
Hallo,

Ich bin mal hier mit einem anderen Thema. Und zwar hab ich mich heute mit nem Kumpel unterhalten und er meinte das er zb. die Pandora gern hätte, es sich aber nicht leisten kann auf einmal. Da ist er auf die Idee gekommen das ED doch einfach ne ratenzahlung anbieten könnte?

Ich mein er hat ja recht, 440€/666€ sind kein Pappenstiel. Was spricht daher dagegen sowas an zu bieten? Ich wette viele würden das einfach bevorzugen. ( Ich übrigens auch) ist ja viel bequemer 12 Monate ab zu bezahlen...

Denn nicht jeder wäre in der Lage sich die Kohle privat zu leihen... Was sagt ihr dazu? Ihr habt ja alle eine, aber könnt ihr den Gedanken nach vollziehen?



Liebe Grüße

AW: Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 14:02
von Infinity
Ich finde Finanzierungen ins gesamt sehr sinnlos bei solchen "klein Beträgen", okay bei etwas das eine langfristige Anschaffung ist(Haus, Wohnung) macht so etwas durchaus Sinn, aber für einen PC, eine Pandora oder was auch immer macht es meiner Meinung nach keinen Sinn, da kann man lieber selbst sparen und es dann einfach ein par Monate später kaufen.

AW: Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 14:06
von MrLimatex
Ich habe auf diese Antwort gewartet. Wenn jemand nen MacBook will und er studiert, kann er es auch nur auf Raten kaufen. Für viele sind halt auch schon 500€ sehr viel Geld. Der Vorteil ist ja auch, dass man das Produkt dann sofort hat und nicht noch warten muss :-)



Liebe Grüße

AW: Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 16:02
von Infinity
Da stellt das MacBook/Laptop aber eine unvermeidliche Ausgabe da, mit der man rechnen muss wenn man studieren will.

Re: Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 16:19
von Screeny
ED bietet Ratenzahlung an, musst ihn nur fragen :)

Re: Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 17:00
von fen_fire
Wenn man jetzt mal die Ratenzahlung aus der Sicht des Verkaeufers sieht, ist das eigentlich eine zwiespaeltige Sache.

Pro:
Es kaufen mehr Leute die Proukte

Contra:
1. hat der Verkaeufer hoeheren Aufwand, wie die Geldeingaenge zu verbuchen und zu ueberpruefen, ob der Kunde auch rechtzeitig zahlt.
2. ist die Gefahr hoch, dass der Kunde nicht mehr zahlen kann und das Geld ausbleibt.

Muss sich wohl jeder Haendler selbst ueberlegen.

Re: Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 17:18
von MrLimatex
Naja ich hab den Micha jetzt mal angeschrieben ...

Vielleicht macht er das ja nicht bei jedem, sondern nur bei Leuten aus der Community die schon ne Weile bei sind oder so. Er ist ja nur ein "kleiner" Händler mit ner "kleinen" Community, da wäre das vielleicht noch recht überschaubar.

Wär auf jeden Fall ne coole Sache. Ob mein Kumpel da dann mit macht weiß ich nicht, aber ich würde es tun :D


Liebe Grüße

Re: AW: Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 19:14
von carli
Infinity hat geschrieben:Da stellt das MacBook/Laptop aber eine unvermeidliche Ausgabe da, mit der man rechnen muss wenn man studieren will.
Wo hast du denn den Unsinn her?
Das haben meine Eltern auch gedacht, aber in der Uni sah alles anders aus. Da hat man bessere Leistung gebracht, wenn man das Ding wochentags nicht benutzt hat. Und für Dinge wie zur-Prüfung-einschreiben kann man ja immer noch die PC-Pools nutzen. (Wohlgemerkt, im Informatikstudium!! Jaja, da sitzen keine stinkenden Nerds 8 Stunden in einem Computerkabinett, wie es sich die meisten vorstellen)

Re: Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 19:17
von MrLimatex
Muss carli zustimmen,

ich bin in Berufschule viel viel besser ohne Notebook. Mit der Hand schreiben ist immernoch am besten.

Bzw. lenkt so ein Ding auch ab ...


Liebe Grüße

Re: Ratenzahlung?

Verfasst: Sa Sep 08, 2012 20:55
von Ziz
@infinity: Ich denke dein Blickwinkel und vor allem die dir geläufigen Größenordnungen von Geld spiegeln nicht die Allgemeinheit wieder. ;) Ich habe mir als Jugendlicher mal eine PS2 auf Raten gekauft. Ich bekam 50€ Taschengeld den Monat, hatte faktisch keine Ausgaben (ich war schon immer ein extremer Langweiler) und mir waren die paar % Zinsen egal, wenn ich meine PS2 dafür 4 Monate vorher hatte. :) Nun denk dir mal einen Pandorainteressierten vor, der z.B. nur wenig oder kein Geld verdient (nicht jeder wurde in die richtige Familie geboren) oder gar Bafög bezieht und abzüglich Miete, Essen, Trinken, allgemeiner Zerstreuung, usw. usf. nur 50€ den Monat über hat. 8 Monate oder 1 Jahr (für die große) Warten kann hart sein. ;)

@Topic: Ich denke jedoch nicht, dass das so einfach möglich ist. Denn in jedem Fall muss der Verkäufer ja in Vorleistung treten und hat ein nicht unerhebliches Risiko - gerade, wenn man klein ist und nur wenig Ressourcen besitzt. Ein Problem, was bei ED bekanntermaßen besonders groß ist. Selbst große Konzerne wie Media Markt nutzen afaik Partnerschaften mit Banken für ihre Ratenzahlungen und leihen da nicht selbst Geld.