Pidgin - Problem mit Umlauten

Probleme mit der Pandora oder der Software? Hier gibts Hilfe!
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Dicker182
4 Bit
Beiträge: 22
Registriert: Fr Mär 25, 2011 09:25
Kontaktdaten:

Pidgin - Problem mit Umlauten

#1 Beitrag von Dicker182 » Do Apr 07, 2011 14:18

Hallo liebe Community,

ich habe das Pidgin aus dem Repository installiert. Es funktioniert auch soweit alles. Einzig und allein
wenn ich über ICQ von jemandem etwas mit Umlauten empfange bekomme ich folgende Fehlermeldung:
(There was an error receiving this message. Either you an xxxxxxxxxx have different encodings selected,
or xxxxxxxxxxxx has a buggy client.)
Mir ist bewusst das es hierbei auf die Codierung zurückzuführen ist. Hierbei habe ich versucht unter den
Kontoeinstellungen als Codierung "CP1252" einzugeben. So habe ich es auch auf meinem Desktop rechner
eingestellt. Aber scheinbar gibt es diese Codierung auf der Pandora nicht.

Hat jemand hierzu einen Workaround?

Gruß
Dicker182

Benutzeravatar
Devaux
11 Bit
Beiträge: 2080
Registriert: So Feb 05, 2006 22:21
Wohnort: ~/
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#2 Beitrag von Devaux » Do Apr 07, 2011 14:39

Probier mal UTF8. Das ist eigentlich der Standard momentan.
$ uname -a
Linux thaddaeus 2.6.38-gentoo #1 SMP Wed Mar 23 00:58:17 CET 2011 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz GenuineIntel GNU/Linux


Ein OpenSource Handheld ist immer nur so gut wie seine Community.

*** Whatever you do, don't hit Alt+F2 and type 'free the fish' ***

Benutzeravatar
ivanovic
8 Bit
Beiträge: 403
Registriert: Fr Aug 04, 2006 14:57
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#3 Beitrag von ivanovic » Do Apr 07, 2011 15:17

Devaux hat geschrieben:Probier mal UTF8. Das ist eigentlich der Standard momentan.
Leider nicht ganz. Im OSCAR Protokoll (worauf ICQ aufbaut) ist leider (der Windows Standard) CP1252 die "erwartete" Encodierung.

Benutzeravatar
Ziz
10 Bit
Beiträge: 1990
Registriert: So Jan 15, 2006 14:09
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#4 Beitrag von Ziz » Do Apr 07, 2011 15:25

Probier doch mal iso-8859-1 statt cp1252.
Bild

Benutzeravatar
Dicker182
4 Bit
Beiträge: 22
Registriert: Fr Mär 25, 2011 09:25
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#5 Beitrag von Dicker182 » Do Apr 07, 2011 17:25

Beides probiert, Problem besteht weiterhin. Wenn die empfangene Nachricht wenigstens zerhackt wäre, das würde
mich nicht stören. Aber das sie garnicht ankommt ist in der Tat ärgerlich :(

Dr. Zorge
4 Bit
Beiträge: 18
Registriert: Sa Jan 02, 2010 14:37

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#6 Beitrag von Dr. Zorge » Sa Apr 30, 2011 13:23

Gibt's hierzu eigentlich eine Lösung? Habe verschiedenste Codierungen versucht und immer wieder kommt diese Fehlermeldung.

Es scheint auch nicht an den Codierungen zu liegen, habe auch mal nen anderen Server probiert. Alles klappt, nur nicht Umlaute wollen übertragen werden.

Benutzeravatar
johnnysnet
9 Bit
Beiträge: 989
Registriert: So Dez 17, 2006 12:59
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#7 Beitrag von johnnysnet » Sa Apr 30, 2011 15:34

Muss jetzt hier auch mal meinen Senf dazu geben, auch wenn das nicht produktiv ist, was ich zu sagen habe. Ich habe auch schon oft Probleme mit Umlauten gehabt, z.B. bei E-Mail Programmen (bei der Mail im Ordner 'Gesendet' noch richtig angezeigt, beim Empfänger nur noch Murks). Ich verstehe nicht, warum Umlaute im Allgemeinen solche Probleme machen. Immerhin sind sie doch Bestandteil des vollständigen ASCII Zeichensatzes. Auch erlebe ich immer und immer wieder Webseiten, wo Umlaute nicht korrekt dargestellt werden. Dabei ist es vollkommen egal, welche Codierung ich wähle. Eine Einstellung, bei welcher ausnahmslos jede Webseite korrekt dargestellt wird, habe ich noch nie gefunden.
"If I arrange to have just one cross-bar in my machine, it revolves very slowly, just as if it can hardly turn itself at all, but, on the contrary, when I arrange several bars, pulleys and weights, the machine can revolve much faster"

Benutzeravatar
HolySmoke
7 Bit
Beiträge: 153
Registriert: Mo Feb 02, 2009 11:52
Wohnort: Kaub
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#8 Beitrag von HolySmoke » So Mai 01, 2011 00:59

Das Problem mit den Umlauten liegt nicht darin, dass das Zeichen nicht im angegebenen Satz vorhanden wäre, sonden dass die Zeichen von Satz zu Satz unterschiedlich codiert werden.
So wird ein 'Ä' in UTF-8 zum Beispiel als 1100001110000100 (0xC384) gespeichert, was in ASCII als 'Ä' interpretiert wird; der ASCII-Code für 'Ä' ist nämlich 11000100 (0xC4), was in UTF-8 kein gültiges Zeichen darstellt, da auf 0xC4 immer ein zweites Byte folgen muss.
Welcher Zeichensatz benutzt wird, kann in Textdateien leider nicht gespeichert werden, daher müssen Texteditoren (oder andere Programme) mehr oder weniger raten, wie sie die ihnen gelieferten Bytes interpretieren.

Bei Email-Programmen sollte dies jedoch kein Problem darstellen, da das Email-Protokoll hierfür extra einen MIME (Multipurpose Internet Mail Extensions) Content-Type hervorgebracht hat, in dem unter Anderem auch der benutzte Zeichensatz erwähnt wird. Ein halbwegs vernünftiger Email-Server oder -Client sollte diesen auch benutzen.

Der offizielle ICQ-Client benutzt, soweit ich weiss, ISO-8859-1 (a.k.a. Latin1). Diesen Zeichensatz benutze ich auch für meinen ICQ-Account bei Pidgin (allerdings nicht auf der Pandora, hab noch keine) und hab damit noch nie Umlautprobleme gehabt.
holy@luke ~$ uname -a
Linux luke 3.2.8-1-ARCH #1 SMP PREEMPT Mon Feb 27 21:51:46 CET 2012 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E8400 @ 3.00GHz GenuineIntel GNU/Linux
Bild Bild

Benutzeravatar
ivanovic
8 Bit
Beiträge: 403
Registriert: Fr Aug 04, 2006 14:57
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#9 Beitrag von ivanovic » So Mai 01, 2011 07:33

HolySmoke hat geschrieben:Der offizielle ICQ-Client benutzt, soweit ich weiss, ISO-8859-1 (a.k.a. Latin1). Diesen Zeichensatz benutze ich auch für meinen ICQ-Account bei Pidgin (allerdings nicht auf der Pandora, hab noch keine) und hab damit noch nie Umlautprobleme gehabt.
Nicht ganz, aber nah dran. Der Zeichensatz in den ICQ specs ist eigentlich Windows-1250 (war mal ne Aussage, die ich von einigen Kopete devs bekommen hab, als ich encoding Probleme mit UTF-8 gemeldet hab).

Benutzeravatar
Guybrush Threepwood
8 Bit
Beiträge: 301
Registriert: Fr Aug 25, 2006 18:33

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#10 Beitrag von Guybrush Threepwood » So Mai 01, 2011 07:51

Also mit Pidgin 2.7.3 unter Debian habe ich mit Kodierung ISO-8859-1 auf login.messaging.aol.com Port 5190 keine Probleme mit Umlauten.
Leider funktioniert SSL nicht mehr... Aber versuche doch mal diese Einstellungen.

Benutzeravatar
HolySmoke
7 Bit
Beiträge: 153
Registriert: Mo Feb 02, 2009 11:52
Wohnort: Kaub
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#11 Beitrag von HolySmoke » So Mai 01, 2011 15:33

Ah ja, die Code Pages. Immer ein bisschen anders wie die anderen ;)
holy@luke ~$ uname -a
Linux luke 3.2.8-1-ARCH #1 SMP PREEMPT Mon Feb 27 21:51:46 CET 2012 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E8400 @ 3.00GHz GenuineIntel GNU/Linux
Bild Bild

Dr. Zorge
4 Bit
Beiträge: 18
Registriert: Sa Jan 02, 2010 14:37

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#12 Beitrag von Dr. Zorge » Mo Mai 02, 2011 14:42

Habe bereits das erste Problem bei mir ausmachen können. Wenn ich mit Freunden schreibe die eine ältere Version (in dem Falle 2.6 ...) dann klapp es mit Umlauten nicht. In der Pandora ist eine 2.7 irgendwas installiert.

Bei denjenigen die ICQ original nutzen klappt alles - Umlaute können übermittelt werden. Ich vermute, dass die mit der 2.6er Pidginversion ein update machen müssen, dann klappt's vielleicht wieder - also eure Gesprächspartner :-).

also wie gesagt. Mit ICQ selber kann man kommunizieren, nur mit Pidgin oder anderen Clients nicht. Ich habe den Tip bekommen, dass es an den Locale liegt. Da muesste dann Pidgin fuer die Pandora neu kompeliert werden und die Locale richtig eingestellt werden.

Benutzeravatar
ivanovic
8 Bit
Beiträge: 403
Registriert: Fr Aug 04, 2006 14:57
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#13 Beitrag von ivanovic » So Apr 22, 2012 13:24

So, lang lebe die Nekromantie!
Ich habe endlich den zugrundeliegenden Fehler gefunden. Man muss einfach nur das Paket "glibc-gconv-utf-16" installieren und schon funktioniert auch eine Nachricht mit Unicode Zeichen in Pidgin. Ich hab schon nen Featurerequest geschrieben, so dass es im nächsten Hotfix hoffentlich installiert wird.
Als Zwischenlösung kann man sich auch folgendes Paket runterladen: http://www.openpandora.org/feeds/unstab ... armv7a.ipk
Dann installieren mit

Code: Alles auswählen

sudo opkg install glibc-gconv-utf-16_2.9-r35.3.5_armv7a.ipk
Wenn man danach pidgin neu startet sollte es sauber funktionieren.

Siehe http://bugs.openpandora.org/index.php?d ... ask_id=279.

Benutzeravatar
mcobit
7 Bit
Beiträge: 155
Registriert: Mo Sep 29, 2008 17:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#14 Beitrag von mcobit » Mo Apr 23, 2012 12:22

Oh, super!
Vielleicht könntest Du sebt3 dazu anhalten ein Update zu veröffentlichen, das diese lib in der pnd beinhaltet.

Benutzeravatar
ivanovic
8 Bit
Beiträge: 403
Registriert: Fr Aug 04, 2006 14:57
Kontaktdaten:

Re: Pidgin - Problem mit Umlauten

#15 Beitrag von ivanovic » Mo Apr 23, 2012 17:34

mcobit hat geschrieben:Oh, super!
Vielleicht könntest Du sebt3 dazu anhalten ein Update zu veröffentlichen, das diese lib in der pnd beinhaltet.
Da ist es doch einfacher ED dazu zu bringen das in der nächsten Firmware vernünftig zu integrieren. So gibt es einen weiteren Grund für die neue Firmware. ;)

Antworten

Zurück zu „Pandora - Hilfe!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast