Flagged Reviews

Bereich für die, die sich um das deutsche Wiki kümmern (ehemals intern)
Antworten
Autor
Nachricht
T4b
10 Bit
Beiträge: 1703
Registriert: Fr Okt 16, 2009 13:29
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Kontaktdaten:

Flagged Reviews

#1 Beitrag von T4b » So Jul 04, 2010 21:59

Ich wäre dafür eine Erweiterung zu installieren, die auch Wikipedia verwendet: Flagged Reviews.

http://www.mediawiki.org/wiki/Extension ... dRevisions

Für den genauen Nutzen einfach den Link oben durchlesen.
... wenn ich mich nicht täusche. ;)

T4b

Allergikerhinweis: Dieser Beitrag kann Spuren* von Ironie enthalten.
* "Spuren" heisst zwischen 0% und 100%.

Benutzeravatar
Thrake
11 Bit
Beiträge: 2400
Registriert: Do Aug 25, 2005 21:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#2 Beitrag von Thrake » Di Jul 06, 2010 19:01

wie führe ich den 3. Schritt aus?
also "Run php <MediaWiki-folder>/maintenance/populateSha1.php ..." ?

T4b
10 Bit
Beiträge: 1703
Registriert: Fr Okt 16, 2009 13:29
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#3 Beitrag von T4b » Di Jul 06, 2010 19:25

Mist, über SSH.

Das steht aber, dass diese Datei nicht mehr existiert, ist sie bei Pandora Wiki noch da?
... wenn ich mich nicht täusche. ;)

T4b

Allergikerhinweis: Dieser Beitrag kann Spuren* von Ironie enthalten.
* "Spuren" heisst zwischen 0% und 100%.

Benutzeravatar
Thrake
11 Bit
Beiträge: 2400
Registriert: Do Aug 25, 2005 21:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#4 Beitrag von Thrake » Di Jul 06, 2010 19:30

nein nicht mehr... aber ich muss dann später ja auch "php <MediaWiki-folder>/maintenance/update.php" ausführen und das kann ich dann auch nicht :(

T4b
10 Bit
Beiträge: 1703
Registriert: Fr Okt 16, 2009 13:29
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#5 Beitrag von T4b » Di Jul 06, 2010 19:35

if you don't have command line access, or if this file no longer exists you will need to import <MediaWiki-folder>/extensions/FlaggedRevs/FlaggedRevs.sql into the database (after making the changes that are described in the file).
Dafür gibt es aber ja noch diese zweite Methode.

Das heisst du musst zuerst mit einem Editor <MediaWiki-folder>/extensions/FlaggedRevs/FlaggedRevs.sql anpassen (DB Prefix anpassen, sonst glaub nichts) und dann - :-( mist. PHPMyAdmin benützen um es auf die DB anzuwenden.
... wenn ich mich nicht täusche. ;)

T4b

Allergikerhinweis: Dieser Beitrag kann Spuren* von Ironie enthalten.
* "Spuren" heisst zwischen 0% und 100%.

Benutzeravatar
Thrake
11 Bit
Beiträge: 2400
Registriert: Do Aug 25, 2005 21:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#6 Beitrag von Thrake » Di Jul 06, 2010 19:38

ich frag mal ED, ob er einen stark eingeschränkten Account für mich erstellen könnte.

Benutzeravatar
Lockenlord
9 Bit
Beiträge: 768
Registriert: Sa Mär 07, 2009 11:54
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#7 Beitrag von Lockenlord » Di Jul 06, 2010 22:44

Ein Verweis aus der Diskussion über die Liste der fehlenden, fehlerhaften und verbesserungswürdigen Artikeln: Die Diskussion ist zu diesem Thema hin abgedriftet, was ein Grund dafür ist dieses Seitenthema hier im Forum statt wie bisher auf der Diskussionsseite zu diskutieren.

Schnelleinstieg für alle, die die Diskussion nicht gelesen haben: T4b möchte die Liste fehlender, fehlerhafter und verbesserungswürdiger Artikel löschen, da ihre Funktion in seinen Augen durch die Spezialseite "Gewünschte Seiten" ebensogut oder besser abgedeckt sei und weniger Arbeit verursache. Ich sehe in beiden Seiten unterschiedliche Funktionen und würde sie gern behalten und habe mich auch bereit erklärt die Liste zu warten. Auf meinen Einwand, dass es deutlich mehr Arbeit sei jede Änderung einzeln zu sichten und gegebenenfalls nachzubessern, um unsinnige Links auf der Spezialseite zu verhindern hielt er entgegen, dass dieser Sichtungsprozess sowieso unabkömmlich sei, da er die Qualität der Beiträge sichere.

Hier meine Meinung dazu: Es geht um einen Validierungsprozess, der es vorsieht, dass jede Bearbeitung im gesamten Wiki von einem Administrator oder einem anderen Lektor gesichtet, gegebenenfalls nachgebessert und freigegeben wird. Ich halte das auf Dauer für zu viel Arbeit und sehe nur einen geringen, unverhältnismäßigen Nutzen. Um die Qualität eines Artikels signifikant zu steigern ist mehr nötig als nur die gröbsten Fehler auszubessern. Mehr zu tun kostet aber auch mehr Zeit, die nicht jeder hat oder bereit ist zu geben. Entweder läuft es also darauf hinaus nur grobe, schnell korrigierbare Fehler zu entfernen oder es werden auf lange Sicht übermäßig viele Lektoren benötigt, die auch alle zuverlässig arbeiten müssten.

Was denkt ihr dazu?

T4b
10 Bit
Beiträge: 1703
Registriert: Fr Okt 16, 2009 13:29
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#8 Beitrag von T4b » Mi Jul 07, 2010 18:11

Lockenlord hat geschrieben:Schnelleinstieg für alle, die die Diskussion nicht gelesen haben: T4b möchte die Liste fehlender, fehlerhafter und verbesserungswürdiger Artikel löschen, da ihre Funktion in seinen Augen durch die Spezialseite "Gewünschte Seiten" ebensogut oder besser abgedeckt sei und weniger Arbeit verursache. Ich sehe in beiden Seiten unterschiedliche Funktionen und würde sie gern behalten und habe mich auch bereit erklärt die Liste zu warten. Auf meinen Einwand, dass es deutlich mehr Arbeit sei jede Änderung einzeln zu sichten und gegebenenfalls nachzubessern, um unsinnige Links auf der Spezialseite zu verhindern hielt er entgegen, dass dieser Sichtungsprozess sowieso unabkömmlich sei, da er die Qualität der Beiträge sichere.
Okay, ist auch aus meiner Sicht einigermassen treffend zusammengefasst.

Dann also dazu:
Lockenlord hat geschrieben:Hier meine Meinung dazu: Es geht um einen Validierungsprozess, der es vorsieht, dass jede Bearbeitung im gesamten Wiki von einem Administrator oder einem anderen Lektor gesichtet, gegebenenfalls nachgebessert und freigegeben wird. Ich halte das auf Dauer für zu viel Arbeit und sehe nur einen geringen, unverhältnismäßigen Nutzen. Um die Qualität eines Artikels signifikant zu steigern ist mehr nötig als nur die gröbsten Fehler auszubessern. Mehr zu tun kostet aber auch mehr Zeit, die nicht jeder hat oder bereit ist zu geben. Entweder läuft es also darauf hinaus nur grobe, schnell korrigierbare Fehler zu entfernen oder es werden auf lange Sicht übermäßig viele Lektoren benötigt, die auch alle zuverlässig arbeiten müssten.
Die Leute die das überprüfen (im Augenblick nur wir, und ich denke nicht, dass sich das in näherer Zukunft muss, da sowieso vor allem wir Artikel schreiben - ich denke nicht, dass das sich in naher Zukunft ändert) müssen, wenn der Artikel zu schlecht ist, nicht den ganzen Artikel überarbeiten, sondern können ihn auch in die Kategorie "Baustelle" einordnen (und die Artikel dort drin zu verbessern sollte höchste Priorität bei allen haben und ist IMO wichtiger als neue Artikel zu schreiben), so dass dann der nächste der Zeit hat statt einen neuen Artikel zu schreiben diesen korrigiert.

Wie hier sicher deutlich rauskommt, stelle ich Qualität an die oberste Stelle. Klar wäre es praktischer einfach neue Artikel zu schreiben, statt schlecht zu verbessern, macht sich auch in den Statistiken besser, aber meiner Meinung nach sollte man lieber eine grösstmögliche Qualität der Artikel sicherstellen, was auch einiges der Zeit, die man in das Wiki steckt, kosten darf.
... wenn ich mich nicht täusche. ;)

T4b

Allergikerhinweis: Dieser Beitrag kann Spuren* von Ironie enthalten.
* "Spuren" heisst zwischen 0% und 100%.

Benutzeravatar
Thrake
11 Bit
Beiträge: 2400
Registriert: Do Aug 25, 2005 21:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#9 Beitrag von Thrake » Mi Jul 07, 2010 22:19

kurz noch zum Thema: Ich habe nach nem ssh account angefragt. ED scheint damit auch keine großen probleme zu haben und wird ihn mir hoffentlich bald enrichten :)

Benutzeravatar
Lockenlord
9 Bit
Beiträge: 768
Registriert: Sa Mär 07, 2009 11:54
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#10 Beitrag von Lockenlord » Do Jul 08, 2010 04:30

T4b hat geschrieben:[...] nicht den ganzen Artikel überarbeiten, sondern können ihn auch in die Kategorie "Baustelle" einordnen (und die Artikel dort drin zu verbessern sollte höchste Priorität bei allen haben und ist IMO wichtiger als neue Artikel zu schreiben), so dass dann der nächste der Zeit hat statt einen neuen Artikel zu schreiben diesen korrigiert.
Man kann nicht pauschal sagen, dass "zu schlechte" Artikel stets wichtiger sind als neue Artikel, denn das hängt eher vom behandelten Thema ab. Aber auch auf dieser abstrakten Ebene kann man nicht die Qualität bedingungslos über die Quantität stellen. Ein Wiki mit einer handvoll exzellenter Artikel ist nicht besser als ein Wiki voller Stubs und schlecht geschriebener Artikel und vice versa. Es gilt viel mehr ein gutes Verhältnis zwischen Artikelqualität und Umfang herzustellen. Davon ab schreibt jeder, der einen Artikel schreiben will auch weiterhin seine Artikel, wenn er lieber neue Artikel schreibt als bestehende zu verbessern, besonders wenn er in der Baustelle keinen attraktiven Artikel findet, den er gerade verbessern will. Wenn ich wie ein Autor denke und mir die Baustelle ansehe, dann habe ich keine Ahnung, was ich an dem Artikel über Craig machen könnte (auch wenn ich durchaus sehe, was für Fehler der Artikel hat), habe keine Ahnung, habe keine Lust den Artikel "Pandora" zu überarbeiten, weil er viel zu umfangreich ist und denke mir bei "Mobiles Intertainment Office System", dass Mae den Begriff wahrscheinlich selbst erfunden hat. Da schreibe ich lieber einen neuen Stub über mein Lieblingsspiel.
Aber ich schweife ab. Es geht noch immer darum jede Änderung einzeln zu sichten und abzusegnen. Was passiert, wenn wir das einfach sein lassen? Ein paar Seiten werden schlecht formatiert sein, ein paar Seiten werden sachlich falsch sein, ein paar Seiten werden vielleicht sogar mutwillig verunstaltet. Ich sage aber bewusst nur ein paar, denn ich gehe davon aus, dass noch immer die Mehrzahl der Autoren sinnvolle Beiträge schreiben und diese in einer annehmbaren Form aufbereiten. Die paar Seiten, auf die das nicht zutrifft werden früher oder später von jemandem gesehen, der die Fehler feststellt und entweder selbst verbessert oder wenigstens die Seite in die Baustelle einordnet, sodass sich früher oder später jemand anders darum kümmert. Ich sage auch bewusst "früher oder später", denn dieser Vorgang hat für gewöhnlich Tage, Wochen oder sogar Monate Zeit und muss nicht sofort erledigt sein. Das Problem ist hier allerdings, dass dieser Vorgang nicht vollständig aufgeschoben werden kann, wenn Spezial:Gewünschte Seiten die Funktion der Wunschliste zufriedenstellend ausfüllen soll. Dafür nämlich müssen alle Links auf nicht existierende Seiten im gesamten Wiki fehlerfrei formatiert sein. Das ist zwar grundsätzlich ein wünschenswerter Zustand, aber für keine andere Anwendung überhaupt nötig.

Benutzeravatar
Gurumeditation
11 Bit
Beiträge: 2062
Registriert: Mo Jan 30, 2006 12:17
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Flagged Reviews

#11 Beitrag von Gurumeditation » Do Jul 08, 2010 14:34

@Lockenlord: Mal Kurz offtopic. Du hast natürlich recht mit deiner Meinung über Qualität und Quantität. Aufjedenfall sind selbst schlechtere Artikel besser als nichts und geben sogar ein großes Stück an Vorlagen. Aus diesen Artikel kann man dann wiederum einiges rausholen, wenn man sie ausbessert.

So wars damals bei Pandora-Blog auch. Ich hab mich auch über schlecht geschriebene Artikel gefreut, denn oftmals war viel Inhalt eingeflossen nur eben der Schreibstil hinkte einwenig und man konnte sogar noch mehr Informationen dazu finden. Tolle Sache, das wird dann quasi zum Selbstläufer.

Antworten

Zurück zu „Wiki-Bastler“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast