SDK, Toolchain und jede Menge Verwirrung

Du hast Probleme? Frage hier - und Dir wird geholfen!
Antworten
Autor
Nachricht
LooZee
2 Bit
Beiträge: 4
Registriert: Sa Jan 21, 2012 11:59

SDK, Toolchain und jede Menge Verwirrung

#1 Beitrag von LooZee » Sa Jan 21, 2012 21:38

Hallo zusammen,

gestern habe ich meine beiden Caanoos bekommen und heute wollte ich mal ein "Hello World" kompilieren. Aber bis jetzt ist nichts daraus geworden...

Ich programmiere seit 20 Jahren, früher BASIC auf dem C64, dann C und Assembler auf dem Amiga (bis vor wenigen Jahren) und heute C unter Windows. Beruflich seit 6 Jahren Delphi unter Windows. Von Linux hab ich so gut wie keine Ahnung. Soviel zu meinen Vorkenntnissen.

Nachdem ich das GPH SDK installiert hatte, bekam ich schon Zweifel, ob ich damit irgendwas anfangen kann. GCC ist nunmal ein gruseliges Monster und lässt sich auch mit Hilfe von Anleitungen in südkoreanischem Englisch nicht zähmen.

Also hab ich mir den Source von PushOver 0.2 geholt und dachte, das Makefile wird ja schon richtig konfiguriert sein. Naja, aber da sind bei mir wohl einige Env-Variablen und Pfade falsch oder gar nicht konfiguriert. Außerdem fehlen mir die Headers und Libs diverser Libraries wie SDL_mixer usw.

Kann mir vielleicht ein Windows-User auf die Sprünge helfen? Ich bin zu blöd :(

KidPaddle
8 Bit
Beiträge: 265
Registriert: So Mai 14, 2006 12:18
Wohnort: Bayern

Re: SDK, Toolchain und jede Menge Verwirrung

#2 Beitrag von KidPaddle » So Jan 22, 2012 08:10

Das SDK von GPH für Caanoo enthält eigentlich alles und machte bei der Installation keine Probleme. Was geht den nicht genau?

Thomas

PS:
Da Du mit Delphi arbeitest, kannst Du auch FreePascal verwenden. Du kompilierst mit Hilfe eines CrossCompilers unter Windows und kopierst dann die Werke auf den Caanoo. Das Debuggen geht mit Hilfe des dbg, Du solltest allerdings einen Terminal - Zugriff einrichten, entweder über WLAN oder mittels eines seriellen Kabels. Schau mal im FreePascal - Bereich des Forums.

LooZee
2 Bit
Beiträge: 4
Registriert: Sa Jan 21, 2012 11:59

Re: SDK, Toolchain und jede Menge Verwirrung

#3 Beitrag von LooZee » So Jan 22, 2012 08:47

Danke schonmal für die Antwort.

Nachdem ich gesehen habe, dass im Makefile von PushOver irgendwelche shell-Scripts eingebunden werden, war mir klar, warum sich das unter Windows nicht kompilieren lässt.

Pascal will ich eigentlich nicht benutzen, nervt mich schon bei der Arbeit genug ;) Ein kleiner schlanker C-Compiler wie LCC wäre perfekt, aber der hat AFAIK kein ARM-Backend. Egal, irgendwie muss ich den gehassten GCC zum Laufen bringen. Die hätten ja eine Batchdatei reinpacken können, die mir die Pfade setzt usw.

Welche Verzeichnisse vom SDK muss ich zum Windows-Suchpfad hinzufügen?
"GPH_SDK\tools\cross-eabi\bin" wahrscheinlich. Wo sucht GCC nach seinem include und lib-Verzeichnis? Wie funktionieren shared libraries unter Linux, was muss ich da linken und was nicht? In welchem Object ist der Entrypoint?

Hätte mir wohl erstmal ein bisschen Linux anlesen sollen :( Ist ziemlich frustrierend, wenn man völlig ahnungslos ist.

Mag sein, dass im SDK alles dabei ist, aber in ca. 120 Verzeichnissen versteckt. Ich brauche einen Präprozessor, einen Compiler, Assembler und Linker. GCC kommt mit dutzenden EXEn daher, die alle kryptische Namen haben. Ich hab GCC das letzte Mal benutzt, als die PowerPC-Erweiterungen für den Amiga rauskamen und es erstmal keine Alternative gab. Ich wollte mich dann am AROS-Projekt beteiligen, aber hab's damals wegen mangelnder GCC-Alternativen gelassen. Da hab ich mir mit dem Caanoo wieder so einen Kandidaten ausgesucht. Sch...

Also, erstmal beruhigen und sachlich fachlich an die Sache rangehen. Hab ja den ganzen Tag Zeit heute :)

KidPaddle
8 Bit
Beiträge: 265
Registriert: So Mai 14, 2006 12:18
Wohnort: Bayern

Re: SDK, Toolchain und jede Menge Verwirrung

#4 Beitrag von KidPaddle » So Jan 22, 2012 10:06

Du arbeitest unter Windows?
Welche IDE willst Du verwenden?

Ich verwende Code::Blocks und da muss ich im Windows keine Pfade einstellen, sondern bei den Compiler/Linker - Einstellungen die entsprechende Include, Lib und EXE - Pfade bzw. Programme auswählen. Code::Blocks erstellt auch die Make - Datei automatisch, so daß man sich hier nicht darum kümmern muss.

Gruß
Thomas

Link: http://edorul.free.fr/dokuwiki/doku.php ... nstall_eng

Hilfreich für die Suche:
http://wiki.codeblocks.org/index.php?ti ... problem.3F

LooZee
2 Bit
Beiträge: 4
Registriert: Sa Jan 21, 2012 11:59

Re: SDK, Toolchain und jede Menge Verwirrung

#5 Beitrag von LooZee » So Jan 22, 2012 11:53

Codeblocks hab ich mir runtergeladen, weil es im SDK erwähnt wird. Werd's mir wohl doch mal installieren müssen.

Normalerweise benutze ich für C keine IDE. Ok, als Editor den Wedit von lcc-win32, aber zum Kompilieren generell immer Makefiles. Das will ich auch in Zukunft so beibehalten.

Ich werd Codeblocks gleich mal ausprobieren und schauen, wie das Makefile aussieht, das da generiert wird. Dann bin ich wahrscheinlich schon schlauer.

Danke für den Tipp und die Links!

Gruß und Schönen Sonntag
Olli


Edit: Es funktioniert! Yippie! Dann kann's ja losgehen... ;)

Antworten

Zurück zu „Caanoo - Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast