Welche Programmiersprache für einen Anfänger?

Autor
Nachricht
qriz
6 Bit
Beiträge: 65
Registriert: Mi Mai 25, 2011 08:14

Re: Welche Programmiersprache für einen Anfänger?

#16 Beitrag von qriz » Sa Jan 21, 2012 11:55

Akabei hat geschrieben: ... und wenn man sich an größere Projekte herantraut, kann/muß man eben auf C umsteigen.
Darf ich da nach Argumenten fragen? Eben bei größeren Projekten (abgesehen von Microcontrollern etc) sehe ich keinen Verwendungszweck für diese Sprache.

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Welche Programmiersprache für einen Anfänger?

#17 Beitrag von Akabei » Sa Jan 21, 2012 12:49

qriz hat geschrieben:Darf ich da nach Argumenten fragen? Eben bei größeren Projekten (abgesehen von Microcontrollern etc) sehe ich keinen Verwendungszweck für diese Sprache.
Weil hier nach einer Programmiersprache für den Caanoo gefragt wurde und Lua und BennuGD irgendwann ihre Grenzen erreichen. VisualBasic gibt's gar nicht und GLBasic kostet mal eben schlanke 80 Euro.
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

Benutzeravatar
Ziz
10 Bit
Beiträge: 1990
Registriert: So Jan 15, 2006 14:09
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Welche Programmiersprache für einen Anfänger?

#18 Beitrag von Ziz » Sa Jan 21, 2012 12:54

Und schon gehts los mit dem munteren Meinungen aufdrücken.

Ich programmiere einige größere Projekte, privat und beruflich. Alles in C oder C++.

Es ist ausgemachter Schwachsinn, C wäre nur für Treiberprogrammierung zu gebrauchen oder ein Garbage Collector das Non Plus Ultra.

Gerade wenn wir von einem Gerät wie dem Caanoo sprechen, sind die Geschwindigkeitseinbrüche beim Collecten des Garbage nicht zu unterschätzen!

Und Visual Basic jemanden zu empfehlen, der für den Caanoo programmieren will? Wirkt nicht sehr zweckhaft... :-???
Bild

qriz
6 Bit
Beiträge: 65
Registriert: Mi Mai 25, 2011 08:14

Re: Welche Programmiersprache für einen Anfänger?

#19 Beitrag von qriz » Sa Jan 21, 2012 14:50

nene, ich will hier niemand meine Meinung aufdrücken. Ich hab bisher noch NIE ein wirklich gutes Argument gehört das für C spricht. Garbage Collection ist natürlich nicht das "Non-Plus-Ultra" aber es bietet einen gewissen Komfort. ich mein, was sollte sonst der Grund sein warum Google Go nen Garbage Collector hat, und das für Systemprogrammierung.

Okay, dann ich hätte es nie für möglich gehalten das es einen C-Compiler gibt aber keinen C++-Compiler. Also hat man wohl keine für den Canoo keine Wahl.

Einen Anfänger würde ich trotzdem raten erstmal BASIC (und Konsorten) zu lernen. Wer denkt das er nach einer Woche, einen Diablo-Klon schreiben kann muss man eh erstmal Enttäuschen. Von daher kann man ruhig einpaar Monate in VisualBasic rumspielen, bis man dann nach C wechselt.

Benutzeravatar
Ziz
10 Bit
Beiträge: 1990
Registriert: So Jan 15, 2006 14:09
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Welche Programmiersprache für einen Anfänger?

#20 Beitrag von Ziz » Sa Jan 21, 2012 15:11

Natürlich gibt es einen C++ Compiler für den Caanoo... <_<
Bild

qriz
6 Bit
Beiträge: 65
Registriert: Mi Mai 25, 2011 08:14

Re: Welche Programmiersprache für einen Anfänger?

#21 Beitrag von qriz » Sa Jan 21, 2012 15:32

Ziz hat geschrieben:Natürlich gibt es einen C++ Compiler für den Caanoo... <_<
dann seh ich kein Grund, für C...

Benutzeravatar
Ziz
10 Bit
Beiträge: 1990
Registriert: So Jan 15, 2006 14:09
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Welche Programmiersprache für einen Anfänger?

#22 Beitrag von Ziz » Sa Jan 21, 2012 15:38

qriz hat geschrieben:
Ziz hat geschrieben:Natürlich gibt es einen C++ Compiler für den Caanoo... <_<
dann seh ich kein Grund, für C...
Ich habe meine ganze 3D Engine und Puzzletube komplett in C geschrieben.
Einfach weil ich keinen Grund für irgendein Feature von C++ sah. C Code ist minimal schneller als C++ Code und sehr viel schneller als jeder Code mit Garbage Collector. Weiterhin brauche ich keine Objektorientierung für einen kleinen Software Renderer. :yes: Sie hilft mir nicht oder macht irgendwas einfacher, sie ist nur eine andere Methode Dinge zu abstrahieren.

Gerade für meine Spiele ist auch ausgefeiltes Stringhandling nicht notwendig. ;-)
Bild

Benutzeravatar
wejp
10 Bit
Beiträge: 1279
Registriert: Mo Nov 14, 2005 09:33
Kontaktdaten:

Re: Welche Programmiersprache für einen Anfänger?

#23 Beitrag von wejp » Di Jan 31, 2012 12:25

qriz hat geschrieben:
Ziz hat geschrieben:Natürlich gibt es einen C++ Compiler für den Caanoo... <_<
dann seh ich kein Grund, für C...
Vergleicht man C und C++, so ist C++ ganz klar die wesentlich komplexere Sprache von den beiden. Dazu kommt, dass C praktisch eine vollständige Untermenge von C++ ist. C++ jetzt also dem Anfänger statt C vorzuschlagen, ist daher schon seltsam. Zudem hat man (aus gutem Grund) in keiner der beiden Sprachen standardmäßig einen Garbage-Collector und, wie bereits von Ziz angemerkt, ist ein Garbage-Collector grade auf eher kleinen Systemen wie dem Caanoo auch nicht unbedingt immer eine gute Idee.
Ein ganz klarer Vorteil von C ist der geringe Sprachumfang und damit die Möglichkeit die Sprache praktisch komplett zu verinnerlichen. Das ist bei C++ schon kaum noch möglich und grade bei C++ gibt es auch etliche eher fragwürdige Konstrukte (was die Entwickler von C++ inzwischen ja auch erkannt haben und mit C++11 teilweise versuchen Dinge sauberer zu lösen, wodurch sie die Komplexität allerdings auch weiter gesteigert haben).
Wenn man aber unbedingt möchte, kann man natürlich auch in C einen Garbage-Collector verwenden. Das ist also ganz sicher kein Argument gegen C. Im Gegenteil sogar, in C kann man sich, im Gegensatz zu anderen Sprachen aussuchen, ob man einen Garbage-Collector verwenden möchte, oder ob man den evtl. nur für Teile eines Programms nutzen möchte, oder eben auch gar nicht.
Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Entwicklerecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast