OpenSource-Grafiktreiber für PoverVR

Antworten
Autor
Nachricht
carli
8 Bit
Beiträge: 440
Registriert: So Jul 18, 2010 07:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

OpenSource-Grafiktreiber für PoverVR

#1 Beitrag von carli » Sa Jul 07, 2012 18:59

Hi,

Es wird gerade überlegt, einen OpenSource-Treiber für die PoverVR-Karte anzufangen.
Hier ist die Mailingliste für Interessierte: http://gnu.org.ve/cgi-bin/mailman/listi ... ervr-devel

Praktisch würde das heißen, dass es dannach sogar volle OpenGL-Unterstützung geben würde.
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.

Benutzeravatar
Fusion_Power
12 Bit
Beiträge: 5961
Registriert: So Dez 25, 2005 16:33
Wohnort: zu Hause

Re: OpenSource-Grafiktreiber für PoverVR

#2 Beitrag von Fusion_Power » So Jul 08, 2012 00:05

Wow, es geht erst mal nur darum zu überlegen, so ein Projekt anzufangen? Na Prost Mahlzeit. :D
Ich vermute, in 5 Jahen gibts dann erste Ergebnisse. Ist halt nicht mal so eben getan, vor allem wenn Power VR so extrem mit Infos mauert wie sie es tun. Ich sehe solche Projekte ehr als stochern im Dunkeln, denn sowas ist wirklich extremst aufwedig, wenn man verwertbare Ergebnisse haben will. Trotzdem kann man nur viel Erfolg wünschen mit dem Projekt, falls es denn wirklich durchgezogen wird.

gta04
6 Bit
Beiträge: 76
Registriert: So Dez 04, 2011 20:46
Wohnort: Oberhaching
Kontaktdaten:

Re: OpenSource-Grafiktreiber für PoverVR

#3 Beitrag von gta04 » So Jul 08, 2012 06:46

Fusion_Power hat geschrieben:Wow, es geht erst mal nur darum zu überlegen, so ein Projekt anzufangen? Na Prost Mahlzeit. :D
Ich vermute, in 5 Jahen gibts dann erste Ergebnisse. Ist halt nicht mal so eben getan, vor allem wenn Power VR so extrem mit Infos mauert wie sie es tun. Ich sehe solche Projekte ehr als stochern im Dunkeln, denn sowas ist wirklich extremst aufwedig, wenn man verwertbare Ergebnisse haben will. Trotzdem kann man nur viel Erfolg wünschen mit dem Projekt, falls es denn wirklich durchgezogen wird.
So pessimistisch wäre ich nicht. Für die Mali GPU hat es auch nur 1 Jahr für erste Ergebnisse gebraucht. Und das ist alles eine Frage wer mitmacht und Ideen einbringt. Und natürlich wie groß der "Leidensdruck" ist. Das GTA04-Projekt ist übrigens auch dabei (die Links der Ankündigung sind allerdings veraltet, weil es nochmal eine Verschiebung der Server gegeben hat):

http://lists.openphoenux.org/pipermail/ ... 00020.html

Benutzeravatar
taake
9 Bit
Beiträge: 656
Registriert: Fr Jun 18, 2010 08:34
Wohnort: ~/

Re: OpenSource-Grafiktreiber für PoverVR

#4 Beitrag von taake » Mi Jul 11, 2012 09:25

Da stellt sich mir die spannende Frage was du für equitment da hast, um das zu reverse engineern ist etwas mehr nötig als nen disassembler.
Zudem solltest du ausgesprochen gut im coden sein.

zumindest wenn du mehr hinbekommen willst ein opensource framebuffer treiber...
#export EDITOR="$(which rm)"

Filmtipp: telnet towel.blinkenlights.nl

Benutzeravatar
Fusion_Power
12 Bit
Beiträge: 5961
Registriert: So Dez 25, 2005 16:33
Wohnort: zu Hause

Re: OpenSource-Grafiktreiber für PoverVR

#5 Beitrag von Fusion_Power » Mi Jul 11, 2012 12:14

Viel mehr würde da sicher auch nicht drinne sein, bissl 2D Grafik mit solchen Treubern ist sicher auch schon ein hoch gestecktes Ziel, ganz zu schweigen von voller HW beschleunigter 3D Unterstützung inclussive aller Chip Features. Ich kenne zumindest kein Projekt, wo der Community Treiber am Ende sowas konnte und vor allem schneller konnte als der offizielle Treiber (für ATI X86er Notebook Treiber gabs sowas glaube mal). Da gehört einiges dazu, bis so ein Treiber auch nur ansatzweise gescheit läuft.
Aufwand und Nutzen stehen meiner Meinung nach in keinem Verhältniss. Da fragt man lieber beim Hersteller direkt an, ob der einem nicht mal den Treiber anpassen und verbessern kann. ;)

gta04
6 Bit
Beiträge: 76
Registriert: So Dez 04, 2011 20:46
Wohnort: Oberhaching
Kontaktdaten:

Re: OpenSource-Grafiktreiber für PoverVR

#6 Beitrag von gta04 » Mi Jul 11, 2012 12:25

Fusion_Power hat geschrieben:Viel mehr würde da sicher auch nicht drinne sein, bissl 2D Grafik mit solchen Treubern ist sicher auch schon ein hoch gestecktes Ziel, ganz zu schweigen von voller HW beschleunigter 3D Unterstützung inclussive aller Chip Features. Ich kenne zumindest kein Projekt, wo der Community Treiber am Ende sowas konnte und vor allem schneller konnte als der offizielle Treiber (für ATI X86er Notebook Treiber gabs sowas glaube mal). Da gehört einiges dazu, bis so ein Treiber auch nur ansatzweise gescheit läuft.
Aufwand und Nutzen stehen meiner Meinung nach in keinem Verhältniss. Da fragt man lieber beim Hersteller direkt an, ob der einem nicht mal den Treiber anpassen und verbessern kann. ;)
Ich glaube es geht da ja auch nicht drum, Euch zu überzeugen da mitzuentwickeln, sondern die weltweit 0,5 Promill derer zu finden die das auch können (das wären hier im Forum mit 3862 Members schon 2). Daher muss es möglichst breit gestreut werden, dass es das Projekt gibt. Die Freaks, die tatsächlich dazu in der Lage sind werden dann schon wissen wie man das macht und sich melden.
Der Nutzen ist dass man nicht mehr von Herstellers Gnaden abhängig ist, ob Bugs gefixt werden. Und anpassen/verbessern wird er nur etwas wenn man ca. 10 Mio EUR rüberwachsen läßt. Also im Endeffekt seine Entwickler + eine dicke Provision bezahlt. Ich glaube nicht dass dafür genügend Spenden zusammenkämen.

-- Mi Jul 11, 2012 14:28 --
taake hat geschrieben:Da stellt sich mir die spannende Frage was du für equitment da hast, um das zu reverse engineern ist etwas mehr nötig als nen disassembler.
Zudem solltest du ausgesprochen gut im coden sein.
Ich kenne mich da auch nicht besonders aus. Aber ich denke da ja Linux auf der Pandora ist könnte man die vorhandenen Treiber anzapfen und die Daten in eine Datei schreiben lassen um zu sehen, was zwischen CPU und GPU hin und herfließt. Und daraus seine Schlußfolgerungen ziehen.
Ja, das ist ein mühsames Puzzle. Schwerer als 3D-Schach... Aber ein reizvolles Game :) Und schön wäre es schon wenn irgendwann etwas herauskommt.

carli
8 Bit
Beiträge: 440
Registriert: So Jul 18, 2010 07:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: OpenSource-Grafiktreiber für PoverVR

#7 Beitrag von carli » Mi Jul 11, 2012 14:27

taake hat geschrieben:um das zu reverse engineern ist etwas mehr nötig als nen disassembler.
Einen Disassembler wirst du gar nicht bekommen, weil der Befehlssatz ja erst mal reverse engeneert werden muss.
Fusion_Power hat geschrieben:Viel mehr würde da sicher auch nicht drinne sein, bissl 2D Grafik mit solchen Treubern ist sicher auch schon ein hoch gestecktes Ziel, ganz zu schweigen von voller HW beschleunigter 3D Unterstützung inclussive aller Chip Features.
2D-Beschleunigung hat der Grafikchip gar nicht erst. Da läuft alles über die Shader. Und wenn du dir deren Webseite anschaust, haben die schon den halben Befehlssatz des Shadercore rekonstruiert.
Fusion_Power hat geschrieben:Ich kenne zumindest kein Projekt, wo der Community Treiber am Ende sowas konnte und vor allem schneller konnte als der offizielle Treiber (für ATI X86er Notebook Treiber gabs sowas glaube mal). Da gehört einiges dazu, bis so ein Treiber auch nur ansatzweise gescheit läuft.
Aufwand und Nutzen stehen meiner Meinung nach in keinem Verhältniss. Da fragt man lieber beim Hersteller direkt an, ob der einem nicht mal den Treiber anpassen und verbessern kann. ;)
Der "Nutzen" ist, dass du einen freien Treiber hast und nicht auf das Wohlwollen des Herstellers angewiesen bist.
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.

Antworten

Zurück zu „Entwicklerecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast