Assembler lernen, welches Gerät?

Autor
Nachricht
Benutzeravatar
darthcookie
6 Bit
Beiträge: 103
Registriert: So Aug 02, 2009 16:48

Assembler lernen, welches Gerät?

#1 Beitrag von darthcookie » Mo Aug 05, 2013 15:07

Hallo Leute, damit ich mal tiefer durchblicke wie ein Computer eigentlich arbeitet, habe ich beschlossen mir mal Assemblerprogrammierung anzusehen. Hab mich mal zum Thema belesen und festgestellt, dass es bezüglich des Lernens die unterschiedlichsten Meinungen gibt, auf welchem Rechner man das tun sollte, sind ja doch alle ziemlich unterschiedlich (anscheinend). Wollte einfach mal fragen was ihr für sinnvoller haltet, zur Verfügung stehen.
  • mein normaler PC (x86, soll knifflig sein, die sind ja doch ziemlich komplex im Verglech zu anderen Architekturen)
  • die Pandora und/oder nen Raspberry Pi (ARM soll als RISC-Architektur einfacher zu handhaben sein, für den Pi gibts auch Tutorials die vom draufguggen her machbar aussahen)
  • oder ein C64 (hab gelesen das es grade auf älteren Rechnern einfacher sein soll in Assembler was auf die Beine zu stellen, man kommt da ja auch einfacher an z.b. Graphik ran als auf heutigen)
Was haltet ihr am passendsten für mein Vorhaben? Hab bisher ziemlich viel C# und nen bisschen in C (okay nicht in reinem C, in Cuda C) gearbeitet.

PS: hab nicht soviel Ahnung, wenn was nicht stimmt, bewerft mich mit Retrokonsolen ;)
"Es gibt kein Problem das sich nicht loesen laesst, indem man die
Benutzerprozesse killt, alle ihre Files loescht, ihre Accounts sperrt
und ihre tatsaechlichen Einnahmen dem Finanzamt zukommen laesst."
Bastard Operator from Hell

Benutzeravatar
MrLimatex
10 Bit
Beiträge: 1233
Registriert: Fr Feb 25, 2011 12:33
Wohnort: Halberstadt

Re: AW: Assembler lernen, welches Gerät?

#2 Beitrag von MrLimatex » Mo Aug 05, 2013 16:46

Den c64 kann ich da empfehlen. Gibt viel Buch Material und auch im Netz ne Menge. Hast du einen?


Gruß
Bild

Benutzeravatar
darthcookie
6 Bit
Beiträge: 103
Registriert: So Aug 02, 2009 16:48

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#3 Beitrag von darthcookie » Mo Aug 05, 2013 16:50

Eventuell hab ich in ner Woche einen, Garagenfund, mal sehen ob der noch funktioniert.
"Es gibt kein Problem das sich nicht loesen laesst, indem man die
Benutzerprozesse killt, alle ihre Files loescht, ihre Accounts sperrt
und ihre tatsaechlichen Einnahmen dem Finanzamt zukommen laesst."
Bastard Operator from Hell

Benutzeravatar
MrLimatex
10 Bit
Beiträge: 1233
Registriert: Fr Feb 25, 2011 12:33
Wohnort: Halberstadt

Re: AW: Assembler lernen, welches Gerät?

#4 Beitrag von MrLimatex » Mo Aug 05, 2013 17:19

Ich habe zur not auch noch einen günstig ab zu geben. Aber ohne Kabel, melde dich bei Interesse.

Es gibt aber wirklich viel Literatur für den C64 einfach mal im forum 64 oder so gucken da verkaufen viele sowas.


Gruß
Bild

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#5 Beitrag von Akabei » Mo Aug 05, 2013 17:31

In Sachen C64 Programmierung kannst du dir hier ein paar Bücher ansehen. Dabei ist auch eine Abteilung für Assembler und Maschinensprache. http://www.bombjack.org/commodore/books.htm
Ein paar deutsche Bücher gibt es auch. http://www.bombjack.org/commodore/books ... guages.htm
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

Benutzeravatar
darthcookie
6 Bit
Beiträge: 103
Registriert: So Aug 02, 2009 16:48

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#6 Beitrag von darthcookie » Mo Aug 05, 2013 18:08

Klingt gut, dann hoff ich mal das der noch rennt, wenn nicht komm ich wohl auf das Angebot zurück :-) ... wie siehts mit der ARM Geschichte aus? Ist was am Pi oder der Pandora zu stricken ähnlich machbar?
"Es gibt kein Problem das sich nicht loesen laesst, indem man die
Benutzerprozesse killt, alle ihre Files loescht, ihre Accounts sperrt
und ihre tatsaechlichen Einnahmen dem Finanzamt zukommen laesst."
Bastard Operator from Hell

Benutzeravatar
MrLimatex
10 Bit
Beiträge: 1233
Registriert: Fr Feb 25, 2011 12:33
Wohnort: Halberstadt

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#7 Beitrag von MrLimatex » Mo Aug 05, 2013 18:42

Ich denke mal am Pi eher als an der Pandora.

Versteht mich nicht falsch, die Pandora ist vielen Dingen erhaben. Aber auf der kleinen Tastatur zu programmieren stelle ich mir sehr unangenehm vor. Der Pi hingegen ist denk ich mal was das angeht die bessere Wahl. Dieser ist ja quasi als Computer für die Schulen genau dafür da, um programmieren zu lernen.

http://raspberrycenter.de/handbuch/asse ... rammierung

Der Link hilft sicher.

Ansonsten: Ja klar funktioniert der noch ;-)


Liebe Grüße
Bild

Klumpen
10 Bit
Beiträge: 1636
Registriert: Sa Nov 19, 2011 14:12

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#8 Beitrag von Klumpen » Mo Aug 05, 2013 19:06

MrLimatex hat geschrieben:Ich denke mal am Pi eher als an der Pandora.

Versteht mich nicht falsch, die Pandora ist vielen Dingen erhaben. Aber auf der kleinen Tastatur zu programmieren stelle ich mir sehr unangenehm vor. Der Pi hingegen ist denk ich mal was das angeht die bessere Wahl. Dieser ist ja quasi als Computer für die Schulen genau dafür da, um programmieren zu lernen.
Man kann an die Pandora wunderbar USB-Tastaturen anschließen. :P

Benutzeravatar
MrLimatex
10 Bit
Beiträge: 1233
Registriert: Fr Feb 25, 2011 12:33
Wohnort: Halberstadt

Re: AW: Assembler lernen, welches Gerät?

#9 Beitrag von MrLimatex » Mo Aug 05, 2013 19:51

Achja und der Anschaffungspreis.
Bild

Benutzeravatar
Ziz
10 Bit
Beiträge: 1990
Registriert: So Jan 15, 2006 14:09
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#10 Beitrag von Ziz » Mo Aug 05, 2013 20:42

Davon abgesehen: Weder bei C64, noch Rasp Pi, noch Pandora würde ich auf dem Gerät programmieren.

ARM Assembler geht übrigens ganz gut auf der Pandora (oder auch dem GP2X) und sicherlich auch dem Rasp PI. Aber zumeinst geht es da mehr darum Einzelfunktionen in Assembler zu implementieren. Für Gesamtanwendungen ist der C64 sicherlich eine bessere Idee.

Vorteile:
  • einfache testweise Ausführung im Emulator, wobei nichts kaputt geht
  • viel Dokumentation vorhanden
  • ganze Programme in Assembler sinnvoll
  • ältere und damit einfacherere Assemblersprache
Bild

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#11 Beitrag von Akabei » Di Aug 06, 2013 09:30

Es gibt für den C64 inzwischen sogar ein paar ganz nette IDEs unter Windows, wie z.B. das C64 Studio. http://www.georg-rottensteiner.de/de/c64.html
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

Benutzeravatar
darthcookie
6 Bit
Beiträge: 103
Registriert: So Aug 02, 2009 16:48

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#12 Beitrag von darthcookie » Do Aug 08, 2013 19:46

So hab das gute Stück mal getestet, scheint noch zu gehen, allerdings ist das schwer zu sagen, da kein Monitor vorhanden ist. Muss mir wohl was passendes besorgen, hat jemand einen 1084 zu vergeben, oder nimmt man da was anderes? Das C64 Studio sieht echt interessant aus, damit werd ich mich mal beschäftigen.
"Es gibt kein Problem das sich nicht loesen laesst, indem man die
Benutzerprozesse killt, alle ihre Files loescht, ihre Accounts sperrt
und ihre tatsaechlichen Einnahmen dem Finanzamt zukommen laesst."
Bastard Operator from Hell

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#13 Beitrag von Akabei » Fr Aug 09, 2013 05:46

Für den Anfang hilft auch ein einfaches Antennenkabel und nach Möglichkeit ein Röhrenfernseher, weil viele moderne LCDs mit einem analogen Eingangssignal nichts mehr anfangen können.
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

Benutzeravatar
Exolon
6 Bit
Beiträge: 117
Registriert: Mi Jul 01, 2009 07:20
Wohnort: Süddeutschland

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#14 Beitrag von Exolon » Di Jun 02, 2015 06:45

Hallo zusammen,

ich persönlich kann fürs Assembler lernen einen einfachem ARM SoC wärmstens empfehlen.
An diesen würde ich dann ein einfaches Display anschließen und dann alles ohne Betriebssystem selber ausprobieren.

Das hat einige Vorteile:

- Man weiß was läuft, ohne das einem das OS in die Tüte spuckt.
- Das schöne daran ist das J-TAG Interface: man kann das ganze System einfrieren und sich jedes Register in aller Ruhe anschauen.
- Geringe Kosten.

Ich hab einige Erfahrung damit. Helfe bei der Beschaffung und Inbetriebnahme also gerne.

Gruss

Mike

Gryfie
3 Bit
Beiträge: 11
Registriert: Sa Feb 06, 2010 11:38

Re: Assembler lernen, welches Gerät?

#15 Beitrag von Gryfie » Mi Jan 06, 2016 15:38

Rasberry PI, unter RISCOS (läuft native).

Vorteile:
- Einfache Systemaufrufe in Assembler,
- beste API Dokumentation der Betriebssystemaufrufe ever
(Programmers Reference Manuals)
- Bester Texteditor Ever ;) !Zap

Mfg

Gryfie (ct.ger proofed Acorn Apologet)
No RISC, no Fun - Beware, I'm ARMed - ct.ger proofed Acorn-apologet

Antworten

Zurück zu „Entwicklerecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste