Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr!

Retro-Gaming-Hardware, die kein eigenes Forum hat
Autor
Nachricht
scorpio16v
7 Bit
Beiträge: 175
Registriert: So Aug 15, 2010 16:16

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#271 Beitrag von scorpio16v » Sa Mär 22, 2014 13:21

Ja, hat geholfen. Hab nicht gewusst, das der Linke Mouse-Button den Cache weg schaltet.
Grafikprobleme sind anscheinend ein Timingproblem zwischen CPU und Blitter. Deswegen haben wohl meine getesteten Demos die Grafikprobleme.

Xenon2 läuft nun. :-)

Hab da zwar noch tausend und eine Frage offen, will den Thread hier aber nicht zuspammen.

Danke erstmal. :-)

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#272 Beitrag von WA1972 » Sa Mär 22, 2014 15:56

SCORPIO, die Anschaffung eines HxC-Floppys wäre auch noch eine Alternative, vor allem wenn dein Disk-Laufwerk eh nicht mehr richtig geht. Damit kann man am Amiga die Spiele direkt als Image-Files von SD-Karte laden. Siehe hier: http://hxc2001.free.fr/floppy_drive_emulator/

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#273 Beitrag von Akabei » Sa Mär 22, 2014 17:39

Den Wink, dass ein internes Laufwerk nicht mehr wirklich nötig ist, habe ich natürlich auch schon gegeben Andreas. :-)
Inzwischen gibt es für die Sparfüchse wohl auch schon eine Variante in der ein Raspberry Pi diese Aufgabe übernimmt.
scorpio16v hat geschrieben:Hab da zwar noch tausend und eine Frage offen, will den Thread hier aber nicht zuspammen.
Genau dafür ist dieser Thread aber inzwischen da. Wer eine Frage zu C64, Amiga und bei mir in sehr beschränktem Rahmen zu einem VC 20 hat, kann und soll die hier gerne stellen. Wenn ich es selber nicht weiß kann ich, oder jemand anderes hier im Forum, sich vielleicht an einen ähnlichen Thread in einem anderen Forum erinnern und den Link hier posten.
Mr. Limatex hat den Thread ja so (um)benannt, dass man sich bezüglich solcher Fragen erstmal hier melden kann, bevor man sich in einem anderen Forum registrieren muss. Ich habe da jedenfalls eher Freude dran wenn ich jemandem auch nur ein kleines bisschen weiter helfen kann, als das ich genervt wäre und ich denke das ist bei fast allen Leuten hier so.
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#274 Beitrag von WA1972 » So Mär 23, 2014 22:38

Akabei hat geschrieben:Den Wink, dass ein internes Laufwerk nicht mehr wirklich nötig ist, habe ich natürlich auch schon gegeben Andreas. :-)
Wobei man einen HxC-Amiga mit externem Diskettenfloppy auch super als Kopiermaschine (von adf zu Diskette oder andersrum) auf Zocker- oder Demo-Partys einsetzen kann. Beispielsweise wenn man auf ner Party zehn Amigas mit normalen Diskettenlaufwerken hat und einen mit einem HxC auf dem sich das TOSEC befindet. Jeder der mal kurz irgendwas auf Disk braucht, nimmt dazu X-Copy am HxC-Amiga, legt kurz seine Diskette in das externe Disklaufwerk und nach circa 2 Minuten ist alles fertig (ich empfehle den Kopiermodus "Doscopy+ mit Verify"). Die Disk lässt sich dann natürlich mit jedem der Amigas verwenden. Ein Floppy-Emulator ist schon ne prima Sache und sehr gut geeignet für sowas. Man kann auch zugleich mehrere externe Disklaufwerke anstecken und mit einem Schwung ein adf auf mehrere Disketten kopieren. :)
Akabei hat geschrieben:Inzwischen gibt es für die Sparfüchse wohl auch schon eine Variante in der ein Raspberry Pi diese Aufgabe übernimmt.
Ja, mit einem "Raspberry Pi" lässt sich so einiges anfangen, hab auch schon über eine Anschaffung nachgedacht, aber es dann aufgrund akuter Platzprobleme sein lassen *lol*. Eine weitere günstige Alternative wäre auch noch der chinesische GOTEK Floppy Emulator, über den momentan im a1k-Forum diskutiert wird, siehe hier: http://www.a1k.org/forum/showthread.php?t=41293

So ausgereift wie ein HxC-Floppy, welches auch ipf`s (Original-Versionen) undsoweiter nutzen kann, ist der Gotek (noch) nicht. Aber für den Preis (um die EUR 20,--) ist er ein Schnäppchen, auch wenn es bislang noch einige Unklarkeiten und Inkompatibilitäten beim Flashen des Teils gibt, wie man dort im Thread nachlesen kann.

Gibt also einiges an Möglichkeiten. Viel Spaß bei der Entscheidung, SCORPIO. :P

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4878
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: AW: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und

#275 Beitrag von IngoReis » Mo Mär 24, 2014 07:14

Huhu frage von mir ;)
Kann ich das HXC und dergleichen auch in ein externes Disklaufwerk einbauen?
Von da kann ich ja auch booten soweit ich weis ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#276 Beitrag von Akabei » Mo Mär 24, 2014 08:06

Es gibt das HxC auch in einer externen Variante. Booten kann man von einem externen Laufwerk aber erst ab Kickstart 2.0 (Amiga 500 Plus, Amiga 600 und folgende).
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4878
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#277 Beitrag von IngoReis » Mo Mär 24, 2014 10:34

Oh schade,ich weis noch dasses beim CDTV vom externen Laufwerk ging.
Und das hatte bei mir Kickstart 1.3 ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#278 Beitrag von Akabei » Mo Mär 24, 2014 13:40

Das hatte aber auch kein internes Diskettenlaufwerk, daher nehme ich mal an, dass es vom System als df0 erkannt wurde.
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4878
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: AW: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und

#279 Beitrag von IngoReis » Mo Mär 24, 2014 13:57

Oh du bringst mich auf eine Idee ;)
Gibt es nicht einen DF1 DF0 Switcher?
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

scorpio16v
7 Bit
Beiträge: 175
Registriert: So Aug 15, 2010 16:16

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#280 Beitrag von scorpio16v » Mo Mär 24, 2014 16:16

Heute kam noch ein passendes Powerkabel für mein bei Vesalia gekauftes Floppylaufwerk.

Mein Amiga 500 lebt wieder ! :hurra: :hurra: :hurra:

Außerdem bin ich endlich das laute Epson Laufwerk los geworden. Hat mich schon immer genervt. ;)
Dateianhänge
DSC_0189.JPG
DSC_0189.JPG (126.24 KiB) 2367 mal betrachtet

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4878
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#281 Beitrag von IngoReis » Di Mär 25, 2014 16:39

Juhuu ich kann an meinem Amiga 500 eine Lasermaus betreiben:
uns zwar so:
Dieser Adapter:
Bild
http://www.vesalia.de/d_micromysv4.htm
dazu ein solcher Adapter:
Bild

und dazu noch meine uralte Intelli Maus Explorer,die noch das PS2 Protokoll unterstützt:
Bild

Und das Beste ist dasses auch noch geht obwohl ich dachte dass der Anschluss gar ned genug Saft gibt :hurra:
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

scorpio16v
7 Bit
Beiträge: 175
Registriert: So Aug 15, 2010 16:16

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#282 Beitrag von scorpio16v » Fr Mär 28, 2014 18:58

Eigentlich wollte ich den ganzen Commodore "Krempel" los werden. ;)
Lediglich einen Joystick hatte ich behalten und wollte "mal wieder ein wenig" mit meinem alten A500 zocken.
Naja, so fing der ganze ***eiss an.
Hab heute von IngoReis noch ein neues Mitglied für meine Amiga-Familie bekommen.
Nach "nur" 4 Stunden Grundreinigung und anschliessendem "Tastaturscrabble" (die Tasten hatte ich alle runter), sieht der neue bis auf einen nur noch leichten Gilb und ein paar Schönheitsfehlern wieder ganz passabel aus.

OK, sollte nur so ne Story am Rande werden. :-)

Nun hab ich zu dem Neuen mal ne Frage. Dieser hat Kickstart 1.2 und soll ein Speicherkarten-Laufwerk bekommen.
Reicht für die HxC Floppy das Kickstart aus oder muß ich auf 1.3 upgraden ?
Bei Ebay gibt es das Laufwerk für derzeit 111 Euro. kann man mit der Version ohne große Lötarbeiten etwas anfangen ? Das Display scheint ja auf die Platine gesteckt. D.h. es fehlt ein Kabel um das Display extern zu verbauen, richtig ?
Müssen die Taster auch umgebaut werden, oder gibt es Anschlusspins um separate Schalter aus dem Gehäuse heraus zu führen ?
Auch wenn meinen Fragen vielleicht blöd klingen, bin da noch nicht so richtig in die Materie eingearbeitet.

Als DAU Alternative bleibt mir ansonsten wohl "nur" das ACA500. Find ich zwar auch ganz toll, hätte aber lieber eine integrierte Version.
Dateianhänge
DSC_0194.JPG
DSC_0194.JPG (98.11 KiB) 2309 mal betrachtet
DSC_0193.JPG
DSC_0193.JPG (108.71 KiB) 2309 mal betrachtet

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4878
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#283 Beitrag von IngoReis » Fr Mär 28, 2014 19:36

Schöne Bilder,na da hast aber laange gereinigt,müss ich auch mal machen hier mit meinem ;)
Ja Kickstart 1.3 und 3.1 wären beim Aca500 dabei.
Was bei mir leider nicht geklappt hat ist die Chipramerweiterung übers ACA500
Ich habe trotzdem leider nur nen halben MB Chipram.

Will mehr Chipram,könnt ihr was empfehlen?
Oder gibts Modplayer die Fastram nutzen für den Amiga?
(vielleicht auch den Agnus Tauschen?)
Wenn ja welchen soll ich reintun?
Ich erinnere mich an Worte von Damals wie "Fat Agnus"

Um die ADFs auf die Disks zu bekommen nehme ich TSGUI das geht echt gut.
Ob das SD Laufwerk mit 1.2 läuft kann ich leider nicht sagen.
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

scorpio16v
7 Bit
Beiträge: 175
Registriert: So Aug 15, 2010 16:16

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#284 Beitrag von scorpio16v » Fr Mär 28, 2014 19:57

Ich hab diesen Thread jetzt mal ein paar Seiten zurück verfolgt. Der Umbau der HxC Floppy in den Laufwerksschacht mit Display und Ext. Tastern ist wohl eher etwas für Lötprofis. :-(
Verstehe ich das richtig, dass das ACA500 die ADF Dateien nicht direkt von der Speicherkarte booten kann ?
Dann ist das wohl auch nicht das was ich suche. Möchte eigentlich nur die ganzen Games auf Karte packen und starten.

Hab den A500 inkl Tasten komplett auseinander genommen, Gehäuse und Tasten abgeduscht, mit Zahnbürste und Schwamm abgeschrubbt und die Platine und das Laufwerk gereinigt. Da geht leider Zeit bei drauf.

War übrigens ein REV 5 Board wie mein anderer Amiga, nur nicht aus deutscher, sondern aus Hong Kong Produktion.
Komischer Weise hat meiner aber noch die Commodore-Taste. Der andere aber schon 2 Amiga Tasten. :-???

Hat jemand von Euch evtl. diese Variante am Laufen ?

http://www.ebay.de/itm/SD-S-HXC-Floppy- ... 2a39d880ca

Scheint doch als dezenter Umbau ganz brauchbar .
Zuletzt geändert von scorpio16v am Sa Mär 29, 2014 04:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4878
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Commodore 64/Amiga kaufen - was beachten? Tipps und mehr

#285 Beitrag von IngoReis » Fr Mär 28, 2014 20:05

Ja das ACA400 kann leider nicht ADFs booten.
Aber es kann wie eine Festplatte booten.
Das heist alle WHDLOAD Spiele sollten gehen ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Antworten

Zurück zu „Retro-Gaming-Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast