USB Neo-Geo Joystick Adapter

Retro-Gaming-Hardware, die kein eigenes Forum hat
Autor
Nachricht
DingooAndi
7 Bit
Beiträge: 144
Registriert: So Apr 18, 2010 00:02

USB Neo-Geo Joystick Adapter

#1 Beitrag von DingooAndi » Di Aug 27, 2013 13:28

Gibt es dafür ein Interesse? In ein paar Wochen, hätte ich 4 Stück fertig gebaut.
Es werden keinerlei Treiber für Linux oder Windows benötigt und alle Joyboards bzw Pads unterstüzt.

Im Moment warte ich noch auf die fehlenden Bauteile.

Zudem könnte ich noch USB N64, Gamecube, Nes,Snes, Megadrive und evtl. noch andere Joypadadapter anbieten.

Auch ein Multiadapter wäre kein Problem, solange ich die dafür notwendigen Anschlussbuchsen dafür bekommen kann.
Vorerst bleibt es aber erstmal beim Neo Geo Adapter.

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#2 Beitrag von WA1972 » Di Aug 27, 2013 18:55

Was würden die kosten, Deine Neo-Geo USB-Adapter?
Bislang gibt`s diesen Adapter hier von Wolfsoft, für EUR 39,50, der neben Neo-Geo noch jede Menge andere Systeme unterstützt, einige mit Zusatz-Adaptern, andere gleich in der Standardausführung:
http://www.wolfsoft.de/shop/product_inf ... apter.html

Aber weißt Du, was für einen Adapter ich dringend brauchen würde, vielleicht könntest Du mir da einen basteln? Nämlich einen, mit dem ich meine SuperNES-Sticks an mein MegaDrive stecken kann. Ich weiß aber nicht, ob das mit einer einfachen Pin-zu-Pin Lösung geht, oder ob solch ein Adapter einen Mikrocontroller braucht? Jedenfalls ist das der einzige Adapter der mir hier noch fehlt und so einen findet man auch nirgends im Netz zum Kauf. Es gab mal so einen, den man Mitte der 90er kaufen konnte, aber den findet man nur noch in Show-Rooms oder Foren, aber eben nicht mehr zum Kauf. Das ist dieser hier, nennt sich MEGAVERTER (runterscrollen, da ist ein Bild): http://www.sega-16.com/forum/showthread ... er-adapter
Nicht von diesem Thread-Namen "Genesis to SNES controller adapter" dort verwirren lassen, denn der ist genau andersrum und eigentlich falsch, denn der Adapter ist ja für "SNES to Genesis (MegaDrive)" und so einen brauche ich auch.

Denn da ich einige gute SNES-Arcade Sticks habe, wäre es prima, diese auch am MegaDrive, beispielsweise mit den SONIC Games, nutzen zu können. Wie sieht`s aus, kannst Du sowas basteln und falls ja, zu welchem Preis?

DingooAndi
7 Bit
Beiträge: 144
Registriert: So Apr 18, 2010 00:02

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#3 Beitrag von DingooAndi » Di Aug 27, 2013 19:44

Im Prinzip meine ich könnte ich auch einen Sub D 9 polig noch zusätzlich einbauen und auch diese Joysticks noch unterstützen.
Die frühen Konsolen basieren alle auf einen Kontakt gegen Minus.
Bei anderen Konsolen gibt es nur eine Data Verbindung welche dann wieder umgesetzt werden muß. Nintendo hat das z.B.
Wenn ich die Finalkosten aller Bauteile mal ausgerechnet habe, dann könnte ich eher etwas dazu sagen.
Geplant ist ein Gehäuse mit Anschluß NG Stick ( evtl auch Sub D 9 polig mal sehen) und USB Buchse. Damit alle Kabel austauschbar sind.
Dazu gibts dann noch ein USB Kabel. Die Platine mit den programmierten Microcontroller kostet ja auch etwas plus der Arbeitsaufwand fürs verlöten und Gehäuse bearbeiten. Ich denke aber das die fertige Version bei 30€ liegen könnte.
Für die Sub D 9 polig Unterstützung, müsste ich mir nochmal die Pinouts der verschiedenen Konsolen anschauen.


Microcontroller brauchst Du ansich fast immer wenns über USB laufen soll.
Beim Megadrive, hast du nur Kontakte und beim SNES hast Du eine Data line. Von daher würde das so nicht passen.
Du benötigst dann einen Umsetzer oder müstest die Kontakte im SNES Controller direkt abgreifen.
Ich könnte mal Jemanden fragen, der diese Microcontroller programmiert.
Der bastelt recht viel und macht die tollsten verschiedenen Adapter. Ich habe da nicht das know how für.

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4881
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#4 Beitrag von IngoReis » Di Aug 27, 2013 19:56

Hi :-)
Ich könnte 2 Adapter brauchen um am Snes PSX Joypads zu benutzen.
Hab sowas nur als Adapter mit Kabel gefunden....
....suche aber einen Adapter ohne Kabel.

Kannst du sowas basteln? bräuchte 2 Stück um PSX/PS2 Joypads am Retrode 2 zu nutzen. ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#5 Beitrag von WA1972 » Di Aug 27, 2013 20:19

DingooAndi hat geschrieben:Im Prinzip meine ich könnte ich auch einen Sub D 9 polig noch zusätzlich einbauen und auch diese Joysticks noch unterstützen.
Wäre auf jedenfall sinnvoll, da ja doch etliche Retro-Rechner diese Joystickart nutzen, und auch einige Retro-Konsolen wie etwa die ganzen Atari VCS-Modelle, das Master-System oder das Mega-Drive. Die SEGA-Konsolen aber halt anders belegt, also mit mehr Buttons als die Atari, C64 oder Amiga Rechner beispielsweise. Dann hätte man neben Neo-Geo noch die Möglichkeit, den Adapter an vielen anderen Sachen zu nutzen.
DingooAndi hat geschrieben:Ich könnte mal Jemanden fragen, der diese Microcontroller programmiert.
Der bastelt recht viel und macht die tollsten verschiedenen Adapter. Ich habe da nicht das know how für.
Ja frag bei dieser Person mal an, das wäre prima. Ich hatte wegen einem SNES-zu-MEGADRIVE Adapter auch schonmal bei RAPHNET angefragt, die könnten mir sowas basteln, aber die sind ja in Kanada. Da würde mich dann das Porto nochmal das gleiche kosten, wie der Adapter selbst. Daher würde sich das wegen einem einzelnen Stück nicht richtig lohnen, es sei denn, man bestellt mehrere und verkauft die dann weiter oder macht eine Sammelbestellung mit Leuten, die auch sowas brauchen könnten.

Also frag deshalb ruhig mal an bei Deinem Kontakt, ob sowas machbar ist, zu einem vernünftigen Preis. Wechselbare Buttonbelegungen bräuchte der Adapter nicht haben, es genügt eine. Es sei denn, es ist kaum ein Mehraufwand, dann kann man auch zwei umschaltbare Belegungen machen.

Die Hauptbelegung sollte auf jedenfall so aussehen:

SNES-STICK===MEGADRIVE-STICK

A===============A
B===============B
X===============C
Y===============X
L===============Y
R===============Z
START===========START
SELECT==========MODE

Und ein aktiviertes Dauerfeuer eines SNES-Sticks (falls der verwendete eines hat) sollte natürlich dann auch funktionieren am Mega-Drive. Sonst tut man sich in einigen Shootern schwer.
IngoReis hat geschrieben:Hi :-)
Ich könnte 2 Adapter brauchen um am Snes PSX Joypads zu benutzen.
Lustig, ich hatte mir vor einem Jahr bei RAPHNET das genau andersrum bestellt. Also um SNES-Sticks an der PSX nutzen zu können. Den hab ich jetzt hier und den gibts jetzt auch dort im Programm diesen Adapter, andersrum hab ich noch nie gesehen, wäre also ein Unikat, genau wie mein Adapterwunsch mit dem SNES-zu-MEGADRIVE. :-)


Der Hammer wäre ein ULTIMATIVER RETRO MEGA-ADAPTER mit allen möglichen Gamepad Ein- und Ausgängen die man sich vorstellen kann und umschaltbar, sodaß er an jedem Rechner oder Konsole benutzt werden könnte. Dafür wäre ich auch bereit, einiges an Kohle hinzulegen, wenn`s sowas geben würde. Das Ding würde ja auch dementsprechend aufwändig ausfallen und zwangsläufig auch recht groß sein, da ja alle Anschlüsse doppelt vorhanden sein müssten, sprich einmal als Eingang und einmal als Ausgang. Bislang gibt es zwar einige Multi-Adapter, aber die sind alle dafür, um vielerlei verschiedene Gamepads am PC mit USB nutzen zu können und nicht um den Stick des einen Retro-Rechner-Modells an einer anderen Retro-Konsole nutzen zu können.

DingooAndi
7 Bit
Beiträge: 144
Registriert: So Apr 18, 2010 00:02

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#6 Beitrag von DingooAndi » Di Aug 27, 2013 23:31

Ja habe es schon etwas nachgeschaut:
Pin Sega 8-bit1) J-PC2) Amiga MegaDrive
1 Up Up Up Up
2 Down Down Down Down
3 Left Left Left Left
4 Right Right Right Right
5 +5v +5v - +5v
6 A A A A/B
7 - B +5V OSel3)
8 Ground OUT Ground Ground
9 B Ground B Start/C

Das blöde ist nur, ich habe keine Joysticks zu testen. Ich meine aber, das ich am Amiga auch ein Megadrive Pad anschließen und benutzen konnte.
Zwecks Adapter würde ich auch bei Raphnet nachfragen, das mache ich ja auch. Ich habe 2007 wegen dem Neo-Geo Adapter gefragt und Ihm noch die Pinouts nachgemessen. Allerdings brauche ich halt nur die programmierten Microcontroler samt mini Schaltung.
Da kostet der Versand 4,30€ ;)
Bei dem Adapter von Dir sind es aber auch nur 10CA$ und der Adapter selber kostet 30.
Theoretisch könnte man sich die Minischaltung samt Bestückung auch hier irgendwo machen lassen und selber programmieren,
aber die Teile kosten bei ihm dann 13€. Warum soll ich mir die Mühe und Arbeit machen lange zu suchen um ein paar € zu sparen ?
Zumal profitiert er dann ja von seiner Arbeit. Ich baue dann hier nur die Adapter.

Selber habe ich eine kleine Multibox gebaut, für Neo-Geo, N64 und Gamecube. Vorgesehen auch noch ein PSX Connector, da müsste ich mir aber noch einen günstigen Adapter kaufen und dann ausschlachten. Allerdings benutze ich lieber meinen XBox360 controller.
Ich habe einfach einen alten USB HUB ausgeschlachtet ( wurde auf der Arbeit weggeworfen ) und habe an zwei der 4 Ports jeweils die Schaltungen gelötet. So brauche ich nur ein USb Kabel und kann 2 Controller gleichzeitig benutzen. Der N64 und Camecube Adapter teilen sich ja eine Platine.
Luft hätte ich also noch für 2 z.B. PSX und noch irgendwas.

Was natürlich auch möglich wäre, zwei Neo-Geo Controller in einem Adapter. bräuchte ich halt nur 2 dieser Schaltungen und einen USB HUB.
Wäre aber sicher noch günstiger als zwei der Wolfsoft Adapter.

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#7 Beitrag von WA1972 » Mi Aug 28, 2013 01:22

DingooAndi hat geschrieben:Das blöde ist nur, ich habe keine Joysticks zu testen. Ich meine aber, das ich am Amiga auch ein Megadrive Pad anschließen und benutzen konnte.
Ja das geht, aber kann eventuell nicht gesund sein für den Amiga und das Megadrive-Gamepad selbst, da diese Pads auf einem Pin eine Spannung von 5 Volt abschicken, was die normalen Amiga Sticks nicht machen. Ich hab schon in einigen C64-Foren gelesen, daß dies den C64 beschädigen kann und dies auch schon bei einigen Leuten passiert ist. Bei anderen war dann das Megadrive-Pad auch gleich noch mit defekt. Inwieweit diese Gefahr auch am Amiga oder Atari-ST besteht, weiß ich jetzt nicht. Trotzdem sollte man lieber einen Schutz einbauen, wie ihn etwa der 64JPX-Adapter hat, bei dem in der Anleitung steht "Provides diode protection to Commodore and Atari systems when Genesis-pads are used".

Noch eine Sache zu den verschiedenen Modellen des 64JPX-Adapters. Die Dinger funktionieren gut und es gibt ja eine Variante mit der man SNES-Sticks an Rechnern mit 9-Pin Anschluss verwenden kann. So einen hab ich hier. Ich hab dann den Hersteller des 64JPX mal gefragt, ob ich das Ding auch am Megadrive verwenden kann um dort dann SNES-Sticks anzustecken, halt dann nur mit Unterstützung eines Buttons, wie ihn die normalen Anschlüsse der 9-Pin Rechner haben. Aber der Hersteller hat mich gewarnt, den 64JPX am Megadrive anzustecken, da was kaputtgehen könnte, eben auch wegen oben genannten Gründen, also dem Unterschied des Megadrive-Anschlusses zum Atari-9Pin-Anschluss. Aber wäre eh Blödsinn gewesen, denn mit nur einem unterstützten Knopf, kann man die meisten der Megadrive Games eh nicht spielen.
DingooAndi hat geschrieben:Zwecks Adapter würde ich auch bei Raphnet nachfragen, das mache ich ja auch. Ich habe 2007 wegen dem Neo-Geo Adapter gefragt und Ihm noch die Pinouts nachgemessen. Allerdings brauche ich halt nur die programmierten Microcontroler samt mini Schaltung.
Da kostet der Versand 4,30€ ;)
Bei dem Adapter von Dir sind es aber auch nur 10CA$ und der Adapter selber kostet 30.
Also meinst Du, lohnt es sich erst gar nicht, den Bekannten von Dir wegen dem SNES-zu-MEGADRIVE Adapter zu kontaktieren, sondern ich soll mir das gleich bei Raphnet basteln lassen? Naja mal sehen, was mich das insgesamt dann von ihm kosten würde mit Fracht und Zoll (falls er dort hängenbleibt). Welchen Adapter meinst du jetzt mit den 30 Kanadischen Dollars, es gibt doch noch gar keinen SNES-zu-Megadrive Adapter bei Raphnet?
DingooAndi hat geschrieben:Selber habe ich eine kleine Multibox gebaut, für Neo-Geo, N64 und Gamecube. Vorgesehen auch noch ein PSX Connector, da müsste ich mir aber noch einen günstigen Adapter kaufen und dann ausschlachten.
Mit Joystick-Verlängerungskabeln kann man sich da oftmals gut behelfen. Das wird wohl die billigste Variante sein. Viele der verschiedenen Adapter die ich hier so rumliegen hab, sind aus Teilen von solchen Verlängerungskabeln gebastelt.

Sehr wichtig ist, wenn du solch einen USB-Adapter fertigst, daß er sehr viele Abfragen des Sticks in kürzester Zeit macht, sonst passiert am Schluss sowas, wie bei den "USB Competition Pro" Joysticks, die es seit einigen Jahren von der Firma Speedlink gibt. Da hat der verbaute Chip eine so geringe Polling-Rate, daß man spürbare Lenkverzögerungen hat und diese Sticks somit komplett unbrauchbar sind. Da nimmt man lieber einen "Competition Pro" Stick mit 9Pin-Anschluss und dazu den "9Pin zu USB-Adapter" von Retro-Donald aus dem "Sinchai Shop" hier: http://www.sinchai.de/index.php?main_page=page&id=17 Da ist man wesentlich besser dran, denn dieser Adapter fragt den Stick so häufig ab, daß sogar Spiele wie "DECATHLON" oder "TRACK & FIELD" damit dann einwandfrei über USB funktonieren. Allerdings ist die von Speedlink neu produzierte Serie der "Competition Pro" Sticks mit 9-Pin Anschluss, schon seit einiger Zeit überall ausverkauft.
Zuletzt geändert von WA1972 am Mi Aug 28, 2013 05:48, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Akabei
11 Bit
Beiträge: 2262
Registriert: Di Apr 05, 2011 15:35
Wohnort: Braunschweig

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#8 Beitrag von Akabei » Mi Aug 28, 2013 04:05

Für 9Pin auf USB gibt es seit ca. einem Jahr auch diesen Adapter. http://www.retronicdesign.com/en/home/
Seit ungefähr einer Woche ist der auch in meinem Besitz und ich bin bisher sehr zufrieden.

Ansonsten bin ich mit Adaptern und Joysticks/Pads gut versorgt. Wie gut erhältlich sind denn NeoGeo Joysticks heutzutage noch? Ein Adapter ist ja nur sinnvoll, wenn man am anderen Ende auch etwas anschließen kann. ;)
Alles zu Amiga-Spielen: http://www.lemonamiga.com/
Alles zu C64-Spielen: http://www.lemon64.com/

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#9 Beitrag von WA1972 » Mi Aug 28, 2013 06:38

Hab gerade gesehen auf der Tototek-Seite, daß die jede Menge Joystick-Adapter im Programm haben, um PSX-Controller an alle möglichen anderen Systeme anstecken zu können. Siehe hier:
http://www.tototek.com/store/index.php? ... x&cPath=23
Leider sind aber momentan anscheinend alle ausverkauft. Auch SNES ist dabei, also das was INGO suchte. Verstehe nur nicht ganz, wie Du das meinst INGO mit dem "suche einen ohne Kabel"? Soll es ein Funkadapter sein, oder wie ist das zu verstehen?

DingooAndi
7 Bit
Beiträge: 144
Registriert: So Apr 18, 2010 00:02

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#10 Beitrag von DingooAndi » Mi Aug 28, 2013 10:12

Ja es gibt anscheinend schon recht viel dieser Sub D 9 Adapter. Die basieren wohl auch alle auf dem selben Prinzip.
Selbst der Wolfsoft Adapter, allerdings haben die das mit den Plugins recht nett gelöst. In jedem Plugin müsste auch ein Microcontroller drin sein der die Datenleitung der Joysticks in Kontakte umwandelt und damit den normalen Adapter anspricht.
Von daher müsste Wolfsoft auch einen Megadrive zu SNES oder umgekehrt bauen können.

Was den Zoll bei Raphnet angeht, bis 22€ ist sowieso alles Einfuhrsteuerfrei.

Einen Playstation Adapter über Parallelport habe ich mir früher auch schon mal gebaut, damit kann man sogar die Speicherkarten auslesen.
Leider haben aktuelle PCs keinen Parallelport mehr.
Prizipell sind solche Verlängerungskabel natürlich die günstigste Lösung, wen man Adapter bauen möchte.
Allerdings halte ich nicht so viel davon kleine Platinen zwischen zwei unterschiedliche Kabel zu löten und diese dann notdürftig mit einer Zugentlastung in der Mitte mit Isolierung zu einem großem Etwas zu verkleben.
Ich finde Boxen mit Anschlußbuchsen viel besser, da kann drann gerissen werden oder auch ein Kabel kaputt gehen, dem Adapter macht das dann nichts.
Auch Erweiterungen oder Reparaturen sind dann viel einfacher.

Neo-Geo Sticks gibts noch gebraucht gut zu kaufen und besonders die Old Style Sticks sind für Beat em Ups super.
Ansonsten kann man auch Arcadesticks darüber betreiben oder auch selber bauen.

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#11 Beitrag von WA1972 » Mi Aug 28, 2013 19:02

DingooAndi hat geschrieben:Von daher müsste Wolfsoft auch einen Megadrive zu SNES oder umgekehrt bauen können.
Hatte ich schonmal bei denen angefragt, da wollten die aber über 50 Euro dafür haben und dann noch das Porto dazu. Dann dachte ich mir, suche ich lieber nach ner anderen Lösung.

Ich hab auch einige Adapter hier, die man am PC-Parallelport anschließt, unter anderem einen SNES-Adapter, einen 9Pin-Adapter (Amiga, C64, Atari) und einen PSX-Adapter. Die gehen alle gut und haben natürlich auch keinerlei Lenkverzögerungen. Die meisten arbeiten entweder mit dem im Netz verfügbaren Treibern "PPJOY" oder mit "DIRECT PAD PRO". Aber wie du sagst, die neueren PC`s haben leider keinen Parallelport mehr. Bei mir hängen die an meinem Pentium3, 800MHz. Da laufen schon fast alle Emulatoren problemlos.

Ausserdem hab ich auch noch 3 Stück "9Pin zu Gameport" Adapter hier, die auch gut funktionieren. Die hab ich mal ganz billig über Ebay ersteigert, weil niemand mitgeboten hatte. :P Aber auch den breiten Gameport-Joystick-Anschluss haben neuere PC`s ja nicht mehr. Aber an meinem oben genannten P3 kann ich die nutzen und an meinem AMD Duron, 1,2GHz Rechner auch.

Adapter sind schon was feines. Ist doch ein viel besseres Zocken über die Emulatoren, wenn man dazu die Original-Sticks des jeweiligen Retro-Systems verwenden kann. Dann spielt es sich perfekt, wie es eben auch auf dem jeweiligen Originalgerät war.

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4881
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#12 Beitrag von IngoReis » Mi Aug 28, 2013 19:50

WA1972 hat geschrieben: http://www.tototek.com/store/index.php? ... x&cPath=23
Leider sind aber momentan anscheinend alle ausverkauft. Auch SNES ist dabei, also das was INGO suchte. Verstehe nur nicht ganz, wie Du das meinst INGO mit dem "suche einen ohne Kabel"? Soll es ein Funkadapter sein, oder wie ist das zu verstehen?
Nee schon mit Kabel aber ich will nur den Adapter,dass kein Kabel aus meiner Retrode schaut
wenn ich mal keinen Controller angeschlossen hab.
Sonst baumeln die PSX Ports rum.
Will nur einen Steckadapter ;)
Vielleicht kann mir ja einer von euch was basteln,ich bezahle gerne ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

DingooAndi
7 Bit
Beiträge: 144
Registriert: So Apr 18, 2010 00:02

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#13 Beitrag von DingooAndi » Mi Aug 28, 2013 22:38

Also einen Adapter haben die dort noch. Für das Geld sehr günstig.
Evtl bekommst Du eine Playstaion Buchse noch in dem Blauen Gehäuse mit unter, dann müsstest Du nur die wenigen Kontakte neu verlöten.
Alternativ könnte man das ganze auch in ein größeres Gehäuse packen und dann mit Buchsen versehen.
Ob das aber so toll kommt an der Retrode ?

Wegen dem Megadrive zu SNES Adapter würde ich bei raphnet fragen. Die kleinen Platinen sind ja nicht so teuer und die SNES Buchse hat er auch, eine Sub D 9 bekommt man billig, Gehäuse ebenfalls.
Das verlöten ist kein Ding. Ich sage mal wenn Du die Platine für 15€ bekommst, kannst du dir für 20€ das Teil selber bauen.

WA1972
10 Bit
Beiträge: 1360
Registriert: Sa Nov 14, 2009 19:55

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#14 Beitrag von WA1972 » Fr Sep 27, 2013 06:35

(alter Eintrag vom 29. August 2013 / 07:13 Uhr)

Ja, die TOTOTEK-Seite ist prima, die haben oftmals echt ausgefallenes Zeug im Shop. Sie bieten sogar noch Diskettenlaufwerke an, die man auf`s SNES oder Megadrive steckt um die Module auf Disks auslesen zu können. Wo kriegt man sowas sonst noch? So gut wie nirgends! Ich hab so ein Ding hier, einen "Multi Game Hunter" (MGH), den ich mir 1993 gekauft hab, um mir damit vor allem ausgeliehene SNES-Games auf Disks kopieren zu können. Kompatibel zu SNES und Megadrive (mit Adapter) ist das MGH sogar. Tolles Ding und so ähnliche Laufwerke haben die noch bei TOTOTEK im Shop.
DingooAndi hat geschrieben:Wegen dem Megadrive zu SNES Adapter...
Genau andersrum brauch ich doch. ;)

Kurze Info noch, bevor ich weg muss - Raphael (von Raphnet) baut mir jetzt einen SNES-to-MEGADRIVE Adapter. Preis insgesamt, also komplett zusammengebaut, mit Fracht umgerechnet für EUR 32,02. Da kann man eigentilch nicht meckern, denn vielleicht kann man sogar zwei verschiedene Buttonbelegungen über den Mikrocontroller laufenlassen, die man dann umschalten kann. Die Frage hat er mir aber noch nicht beantwortet. Wäre aber ein gutes zusätzliches Gimmick. Hauptsache ich hab bald so einen Adapter. Wenn noch jemand so einen will, das wäre die Gelegenheit, gleich mitzubestellen. Die gibt`s sonst nirgendwo zu kaufen.

Jetzt heisst es dann bald, "SONIC THE HEDGEHOG" und "BARE KNUCKLE 3" zocken mit meinem SNES-TOPFIGHTER-ARCADE-STICK! :-D


_______________________________________________________________________________________________


(neuer Eintrag vom 27. September 2013 / 08:35 Uhr)

Es gibt Neuigkeiten - siehe die News vom 22. September im RAPHNET-Shop hier:
http://www.raphnet.net/index_en.php

Mein Wunsch-Adapter nähert sich der Fertigstellung :hurra: :
http://www.raphnet.net/electronique/sne ... dex_en.php
Er wird sogar drei verschiedene, umschaltbare Button-Belegungen haben.

DingooAndi
7 Bit
Beiträge: 144
Registriert: So Apr 18, 2010 00:02

Re: USB Neo-Geo Joystick Adapter

#15 Beitrag von DingooAndi » Fr Okt 25, 2013 00:47

@IngoReis

Ich hätte hier zwei USB PSX/PS2/PS3 Adapter mit sehr kurzem Kabel. Laufen am PC als auch am USB Port der PS3.
Dazu könnte ich noch einen schicken kleinen 3 Port USB HUB (mit Alugehäuse)anbieten ebenfalls mit kurzem Kabel.

Damit sollte es möglich sein die Retrode und beide Adapter sowie die Vorhandenen Kabel zu nutzen.
Ich habe allerdings keine Retrode, von daher weiss ich nicht wieviel Die an Strom am USB Port verbraucht.
Denn Hub und die beiden USB Adapter brauchen ja auch etwas Strom.
Dateianhänge
IMG_0617.JPG
IMG_0617.JPG (1.22 MiB) 3881 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Retro-Gaming-Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast