Umfage zum SoC der Pyra

Neuigkeiten rund um die DragonBox Pyra
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Giggo
8 Bit
Beiträge: 501
Registriert: Do Okt 29, 2009 23:57
Wohnort: Österreich

Umfage zum SoC der Pyra

#1 Beitrag von Giggo » Mo Feb 10, 2014 13:14

EvilDragon hat geschrieben: Apparently, if you haven't been hiding under a rock and followed the boards during the last few days, you will have seen that there's been a lot of discussion going on about which SoC to choose.

It's not a question that can be replied to within a couple of hours or even days, as there's a lot of stuff that needs to be evaluated and tested...

The fastest SoC might not be the best in regards of power usage, or it might have closed source-drivers.
Or the design documentation could be lacking, the price too high and so on.

We need to find out all these things for all the SoCs, and in the end it will be me who has to choose the best one.

However, you can help - by letting us know with this poll what's most important for you.

These SoCs might be usable by us:
  • 1.) OMAP5 (what we're using as devboard right now)
    2.)Snapdragon (need to wait for offers from Qualcomm to know which ones we can get)
    3.)Allwinner A80 (need to contact Allwinner for that one)
    4.)Intel BayTrail (available from normal distributors)
The first three are all ARM ones, so there will be difference in power usage, speed, GPU and drivers.
The last one is x86, which is completely different from ARM.
ARM stuff can't natively run on x86 and vice versa.

Here's a quick information about what ARM and x86 would give us as Pros and Cons:

ARM:
  • ARM is what the Pandora is using (compatibility)
    Up until now, ARM was mostly being used in mobile devices, x86 in Desktop computers. Compared to desktop computers, ARM was always slower and programs especially for ARM (Android games, Emulators etc.) are most probably more optimized than the x86-Versions (i.e. we could not use PCSX ReARMed anymore, only normal PCSX)
    Mostly all Android systems are still using ARM SoCs - all these games should be possible on the Pyra as well.
    Android games optimized for small screens

x86:
  • Compatible to normal desktop PCs: Native Linux games (without sourcecode released) should work out of the box.
    Not compatible with Pandora or GP2X Games.
    With Wine (or maybe even some Windows installation (not officially supported), Windows games and programs should work
    x86 games are usually optimized for computer monitors, not small screens
    about 95% of Android software runs out of the box (according to Intel). We don't know the details, but probably all the software that is NOT using ARM compiled code will work (my guess is that more complex stuff like better games use ARM compiled code)
    Some core devs of the Pandora (like notaz) will not do much for the Pyra anymore - it MIGHT be we'll get a lot more new devs (but this can't be said for sure)
Übersetzung hat geschrieben: Wenn ihr das Board in den letzten Tagen beobachtet habt, werdet ihr die Disskusionen über die wahl des SoC gemerkt haben.

Diese Frage kann man nicht einfach in ein paar Stunden oder Tagen beantworten, es gilt vieles zu beachten und zu testen...

Der schnellste SoC ist vielleicht nicht der beste wenn es um Akku verbrauch geht, oder er hat Closed-Source Treiber, oder die Design Dokumentation ist unvollständig, oder er ist zu teuer, etc.

Wir müssen nun dies alles für die SoCs herrausfinden, und ich werde den besten wählen.

Ihr könnt dabei helfen - lasst uns mit hilfe der Umfrage wissen, was euch wichtig ist.

Diese SoCs kommen in Frage:
  • 1.) OMAP5 (verwenden wir auf dem Devboard)
    2.)Snapdragon (wir müssen auf Qualcomm warten, um zu wissen welchen)
    3.)Allwinner A80 (dafür müssen wir Allwinner kontaktieren)
    4.)Intel BayTrail (leicht erhältlich)
Die ersten drei sind ARM, haben unterschiede in GPU, Treiber, Geschwindigkeit, und Verbrauch.
Der Letzte is x86, komplett anderst.
ARM Programme laufen nicht auf x86 und umgekehrt.


Kurze Pros und Cons für ARM und x86:


ARM:
  • ARM verwendet die Pandora (Kompatibilität)
    Bis jetzt, ARM war für Mobile Geräte, x86 für Desktops. Verglichen mit PCs, ARM war immer langsammer und Programme wurden deshalb optimiert (Android Spiele, Emulatoren), hingegen zu x86 Versionen (Wir können PXSC ReARMed nicht mehr verwenden)
    Alle Android Systeme verwenden ARM SoCs - diese Spiele sollten auch für die Pyra möglich sein.
    Androidspiele sind für kleine Displays ausgelegt.

x86:
  • Kompatiebel mit Desktop PCs: Native Linux Spiele (ohne Sourcecode) sollten funktionieren.
    NICHT Kompatibel mit Pandora oder GP2X Spiele.
    Wine (oder vielleicht Windows Installation (Nicht offiziell supported)), Windows Spiele und Programme können funktionieren.
    x86 Spiele sind für große Bildschirme
    95% der Android Software soll funktionieren (laut Intel) Wir wissen keine Details, aber alles was NICHT ARM Code enthält soll gehen (Meine Vermutung, komplexeres, bessere Spiele, verwenden ARM Code)
    Einige Entwickler auf der Pandora (Notaz) will nicht mehr viel für die Pyra machen - wir KÖNNTEN auch neue Devs bekommen (aber wer weiß das schon)

Quelle
Zuletzt geändert von Giggo am Mi Mär 26, 2014 08:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Johnson r.
11 Bit
Beiträge: 2539
Registriert: Mi Jun 09, 2010 10:33
Wohnort: Hansestadt Hamburg

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#2 Beitrag von Johnson r. » Mo Feb 10, 2014 14:13

Aktuelle Tendenz:

ARM, möglichst gute mischung aus Batterie und CPU und eine Tendenz zur aktzeptanz von closed source treibern
Bei Fehlern in meinen Beiträgen bitte ich um rasche Steinigung.
Nicht das Kapital, nicht die Maschinen und auch nicht die technischen Ideen sind maßgebend für den Erfolg oder Misserfolg wirtschaftlicher Arbeit. Die wesentliche Rolle spielt der Mensch.
Prof. Hugo Junkers

Benutzeravatar
Screeny
11 Bit
Beiträge: 3903
Registriert: Di Okt 14, 2008 18:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#3 Beitrag von Screeny » Mo Feb 10, 2014 16:14

Der Intel BayTrail ist wirklich super! Akkulaufzeit liegt bei meinem Tablet irgendwo zwischen 8 und 10 Stunden bei Nutzung und die Performance ist wirklich gut. Man könnte sich aufwendige Portierungen sparen ... ich bin ganz klar für den Intel!
Neues Projekt: Cosvalley.de - Deine Cosplaycommunity

Benutzeravatar
Johnson r.
11 Bit
Beiträge: 2539
Registriert: Mi Jun 09, 2010 10:33
Wohnort: Hansestadt Hamburg

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#4 Beitrag von Johnson r. » Mo Feb 10, 2014 16:20

Bedenke aber, das die Pyra nicht mehr Pandorakompatibel ist und es vermutlich auch besser gekühlt werden muss... und was der Chip an Spielleistung hat wissen wir auch nicht, besonders wenn er belastet wird
Bei Fehlern in meinen Beiträgen bitte ich um rasche Steinigung.
Nicht das Kapital, nicht die Maschinen und auch nicht die technischen Ideen sind maßgebend für den Erfolg oder Misserfolg wirtschaftlicher Arbeit. Die wesentliche Rolle spielt der Mensch.
Prof. Hugo Junkers

Benutzeravatar
Screeny
11 Bit
Beiträge: 3903
Registriert: Di Okt 14, 2008 18:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#5 Beitrag von Screeny » Mo Feb 10, 2014 16:24

Johnson r. hat geschrieben:Bedenke aber, das die Pyra nicht mehr Pandorakompatibel ist und es vermutlich auch besser gekühlt werden muss... und was der Chip an Spielleistung hat wissen wir auch nicht, besonders wenn er belastet wird
Ja, das stimmt wohl. Aber ich lege sowieso keinen Wert auf Kompatibilität zur Pandora. Wirklich bahnbrechendes ist da ja softwaremäßig nicht bei rumgekommen.

Die Leistung ist aber auf jeden Fall mehr als gumbo. Ich besitze ein Dell Venue 8 Pro Tablet mit Intel BayTrail Technologie und habe mal eine Liste mit Spielen gemacht - und wie sie laufen: http://viehl.ch/tablet-gaming

Wie Du sehen kannst, ist die Performance ziemlich "geil" für so ein kleines CPU'chen. Natürlich ohne Lüfter, genauso wie es bei der Pyra auch wäre.
Neues Projekt: Cosvalley.de - Deine Cosplaycommunity

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4986
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: AW: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#6 Beitrag von IngoReis » Mo Feb 10, 2014 17:49

Also ich nehm ARM wenn ARM sein muss und werde
auch damit zurechtkommen.

Aber wenn mich jemand fragen würde(was ja hier getan wird) Dann wähle ich auch X86

Fast alle Spiele der Pandora sind ja OpenSourceSpiele und daher kann man die auch auf X86 kompilieren.

Wenn ich mir vorstelle dass Qemu da abgehen wird wie Husengutzel oder Wine gut Läuft und ich Descent 3 oder Ragnarok Online unterwegs zocke...

...

.... Jaaa X86 haben will ;)

Aber wenn ARM kommt wie der Grossteil ja möchte ,dann nehm ich halt ARM ;)


Edit: Einfach beides rausbringen oder den SOC einfach austauschbar machen ;)
Dann kann jeder selbst wählen.
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

nudels
8 Bit
Beiträge: 397
Registriert: Mo Aug 01, 2011 10:25

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#7 Beitrag von nudels » Mo Feb 10, 2014 18:26

tol lwas los ist :ph34r:
habe Leagasthinei wegen rechschreibs probs michj bite nned ärgern

Benutzeravatar
Chaos
8 Bit
Beiträge: 286
Registriert: Sa Mai 29, 2010 10:35

Re: AW: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#8 Beitrag von Chaos » Mo Feb 10, 2014 18:37

Ich hab bislang gute Erfahrungen mit den Snapdragons in Nexus 5 und 7(2013) gemacht. (zumindest von der gefühlten Performance her) Von daher hätte ich nichts dagegen einen davon auch in der Pyra vorzufinden^^
X86 halte ich für keine gute Idee. Der ständige Wechsel der CPU Architektur und die daraus resultierende fehlende Abwärtskompatibilität haben mich schon bei der Xbox ziemlich genervt. -.-

Benutzeravatar
matzesu
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 6016
Registriert: Fr Okt 24, 2008 09:08
Wohnort: Köllerbach (irgendwo in der nähe von saarbrücken (nördlich)
Kontaktdaten:

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#9 Beitrag von matzesu » Mo Feb 10, 2014 18:42

Also grundsätzlich muss die Pyra sowieso gekühlt werden, egal ob ARM oder X86,
Der läppische 600 mhz Prozessor der Pandora hat das zwar nicht gebraucht, aber der Omap5 ist halt sehr viel kräftiger und produziert dann auch wärme..
Von dem Gesichtspunkt ist das halt Egal..
Ich persönlich hätte lieber einen ARM in der Pyra, dadurch behalten wir unsere tollen Programmierer, , sind sparsam, und wenn man sich mal anschaut was schon die CC Pandora hinbekommt, sieht man was ARM kann..
Ausserdem wäre eine X86 Pyra nicht Porno Sicher wegen den Viren auf redtube ^^
(Hust Porndora)...
Signaturanfang

Glücklicher Pandora Owner seit März 2011
Onkel seit Dezember 2010
Ich sollte mir was neues zum Warten suchen..
Dragonbox Pyra (Pandora2) Endlich was neues zum Warten :)
PSN ID: Matzesu
PSVITA, Pandora, 3DS ftw :)
Pandora : First Batch Pandora mit 256 mb Ram (reicht mir), Premium Update, Platingehäuse (Umbau) (sehr sehr schick)


Signaturende

Klumpen
10 Bit
Beiträge: 1636
Registriert: Sa Nov 19, 2011 14:12

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#10 Beitrag von Klumpen » Mo Feb 10, 2014 18:43

Es gibt momentan drei gute ARM SoCs zur Auswahl, nämlich den OMAP5, den Snapdragon 805 und den Allwinner A80.
Notaz hat klar gesagt, dass er das Team verlassen wird, wenn sich für x86 entschieden wird.
Soweit ich das sehe, sind die ARM SoCs immernoch die besseren was Energieeffizienz und Temperaturentwicklung angeht und ich habe kein Problem damit, weiterhin auf das ein oder andere closed source Programm/Spiel zu verzichten, außerdem laufen 90% der Androidprogramme per "Alien Dalvik" mit ARM mehr oder weniger nativ.
Zuletzt geändert von Klumpen am Mo Feb 10, 2014 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Screeny
11 Bit
Beiträge: 3903
Registriert: Di Okt 14, 2008 18:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#11 Beitrag von Screeny » Mo Feb 10, 2014 18:44

Sollte nicht passieren. Die OpenSource Projekte kann man einfach gegen die x86 Architektur kompilieren und fertig is.
Außerdem werden die meisten Devs sowieso lokal mit x86 arbeiten - daher wird es hier eigtl. recht fix einen Umschwenk geben. Und die Pandora hat bis jetzt noch keine Software, die es für x86 nicht auch geben würde - oder?

Ich verstehe nicht, weshalb man unbedingt an ARM festhalten will, obwohl es so viele Probleme macht.
"Es laufen fast alle Android-Sachen mehr oder weniger nativ" ← Das ist für mich ein K.O. Kriterium. Ich will nicht halbe Sachen, sondern ein funktionierendes System. Stabil, funktionsreich, easy-to-use und kompatibel. ARM erfüllt dies leider nicht, da für die Pandora einfach nicht genug Entwickler zusammenkommen, die sich dem hier mal richtig annehmen. Es ist ein System bestehend aus Workarounds, Fixes und Kniffen, das möchte ich persönlich nicht mehr. Wenn wir schon keine richtigen OS Entwickler haben (die das Vollzeit machen und damit zeitnah agieren können), dann sollten wir diese Idee einfach bleiben lassen.

Selbst das PND System könnte man ja auch x86 übernehmen...
Neues Projekt: Cosvalley.de - Deine Cosplaycommunity

Klumpen
10 Bit
Beiträge: 1636
Registriert: Sa Nov 19, 2011 14:12

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#12 Beitrag von Klumpen » Mo Feb 10, 2014 19:02

Ich weise ja nur sehr ungern darauf hin, Screeny,
aber nach dieser Argumentation müsste man sich bei Desktop PCs auch grundsätzlich gegen Linux entscheiden.

Benutzeravatar
Chaos
8 Bit
Beiträge: 286
Registriert: Sa Mai 29, 2010 10:35

Re: AW: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#13 Beitrag von Chaos » Mo Feb 10, 2014 19:05

Ein Linux auf exotischer x86 Hardware ist genau so unangenehm wie eines auf auf einer schlecht unterstützten ARM Plattform. Es kommt in beißen fällen auf die Verfügbarkeit von (im Idealfall) freien Linuxtreibern an. Versuch doch mal Linux (oder auch meinetwegen Windows ab Vista aufwärts) irgendwie dazu zu bringen mit der Poulsebo Grafikeinheit im Atom GMA 500 zusammenzuarbeiten (Stichwort: 3D Beschleunigung) ;)

Benutzeravatar
Screeny
11 Bit
Beiträge: 3903
Registriert: Di Okt 14, 2008 18:48
Wohnort: Wiesbaden

Re: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#14 Beitrag von Screeny » Mo Feb 10, 2014 19:06

Klumpen hat geschrieben:Ich weise ja nur sehr ungern darauf hin, Screeny,
aber nach dieser Argumentation müsste man sich bei Desktop PCs auch grundsätzlich gegen Linux entscheiden.
Nein. Ubuntu z.B. ist ein sehr durchdachtes, stabiles System für x86/x64 Architekturen.
Das Problem bei der Pandora ist, dass das OS auch nur ein "Homebrew" Projekt ist. Und das macht uns mehr Ärger als es hilft, wie ich finde.

@Chaos: Die Intel-Chipsätze sind ja nicht exotisch, glücklicherweise.

---

Man müsste einfach beides testen, anders kommen wir wohl nicht auf den Hund.
Neues Projekt: Cosvalley.de - Deine Cosplaycommunity

Benutzeravatar
Chaos
8 Bit
Beiträge: 286
Registriert: Sa Mai 29, 2010 10:35

Re: AW: Umfage zum SoC der Pyra [DragonBox Pyra News]

#15 Beitrag von Chaos » Mo Feb 10, 2014 19:19

Screeny hat geschrieben: @Chaos: Die Intel-Chipsätze sind ja nicht exotisch, glücklicherweise.
Ich habe dir grade einen Intel Chip als Gegenbeispiel geliefert. (Ja, ich weiß, dass der Poulsebo Chipsatz nicht von Intel hergestellt wurde. Aber er wurde dennoch von Intel (als Intel-Hardware) verkauft.) Es kommt auf den Einzelfall an. Ich kenne die Treibersituation der einzelnen Chips nicht. Vielleicht ist der Intel Chip in dieser Hinsicht der Beste, vielleicht auch einer der anderen.
Fakt ist jedoch: x86 ist nicht zwangsläufig ein Garant für ein stabiles System. (Genau so wenig wie ARM.)

Antworten

Zurück zu „Pyra - News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast