[36] Es sind die Details, die am längsten dauern (Teil 3)

Neuigkeiten rund um die DragonBox Pyra
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Giggo
8 Bit
Beiträge: 501
Registriert: Do Okt 29, 2009 23:57
Wohnort: Österreich

[36] Es sind die Details, die am längsten dauern (Teil 3)

#1 Beitrag von Giggo » Mo Sep 29, 2014 15:05

EvilDragon [Englischer Beitrag] hat geschrieben:
SpoilerShow
Let's continue with our details about what's happening.
This time with...


1. Wifi, Audio and the SGX


We want as few binary blobs as possible, but there's probably no way to get a Wifi chip without a firmware blob (the driver will be open though!).
While not yet fully decided, we'll most probably use the WG7351 from Jorjin.

We've got a small concern as drivers are not being developped by TI anymore for the WiLink6 chipsets but only for the WiLink8, but then again, if the WiLink6 drivers work reliable and support all features without issues, there won't be a need for more updates.

Right now, Jorjin suggests to use the WiLink6 modules as they work without issues and there still seem to be some with WiLink8 modules.
Of course, if we get issues with the WG7351, we'll switch to a different one.

If you know of any other small modules with good Linux drivers we can get, feel free to suggest them here :)

This brings me to the next binary blobs: The SGX.
As you know, we can't choose our own GPU, we need to live with whatever GPU we get with the SoC.
The OMAP5 has Imaginations SGX, which is know to only work with a binary blob (same on the Pandora).

While it's not great, it's still acceptable - but there's one issue: There are two small binary blobs that make our life harder.
One is a library linked to MESA - so to use a more recent version of MESA (the blob from TI supports the one from Ubuntu 12.04), we need to recompile that small library.
Similar with a second one: It's the one that offers X.Org support. Unfortunately, TI has removed X.Org support in favour of Wayland in their latest driver versions, so we need to be able to change that one as well.

I'm already in contact with TI to find a solution and try to get these little parts opened (at least for us).
The other way would be to recreate these libraries ourselves (which is possible, just takes a bit of time).
notaz suggests to recreate the libraries anyways, because it would be hassle-free for us in the future.

Next, let's move to audio... audio? Binary blob?
Well... we feared that at first, but it looks like we don't need one.

I know I told you that we'll re-use Pandoras awesome audio setup - however, it could be that it's not easily possible, as the OMAP5 has different outputs than the OMAP3.
Also, we need more audio outputs than with the Pandora (3G/4G, etc.), which makes things even more complex.

TI offers the TWL6040, which is optimized for work with the OMAP5 and offers all the features we need.
According to specs, it should have the same good quality as Pandoras Burr-Brown DAC, but I won't believe spec sheets, I will test that!
As you might know, my main job is doing audio / video stuff in broadcast (TV) area. We've got plenty of professional measurement devices, and I'll use them to test both Pandoras and Pyras output and compare them.
I surely don't want worse audio.

A certain part (AESS Codec) needs a binary blob.
At first we thought we need that Codec for standard audio output - but it turned out we don't.
We can easily use an open codec, but with the AESS Codec, we could use audio hardware effects (like an equalizer, etc.)

I hope to do some audio testings soon and let you know (and listen to) the results :)


2. The OS

I didn't have much time to do anything there during the last two weeks, but aTc has been slowly working on it, created a debian package of fbturbo, and I hope I'll find the time to setup a repository and build server next week (with help from aTc and other chaps).

I can't wait for the day when the server spits out a bootable image that will run on our real first prototype :D
Übersetzung hat geschrieben: Lasst uns mit weiteren Details anfangen.
Heute...


1.) Wifi, Audio und der SGX

Wir wollen so wenig Binary-Blobs wie möglich, es wird aber wohl kein Weg daran vorbei führen, den WiFi-Chip ihne Firmware zu haben (der Treiber wird aber iffen sein!).
Es ist zwar noch nicht fix, aber es wird wohl der WG7351 von Jorjin.

Wir haben zwar bedenken, da der Treiber, für das WiLink6, nicht mehr von TI entwickelt wird, sonder nur für das WiLink8, aber solang der Treiber gut funktioniert und alle Features supported wird das kein Problem, und es wird kein Update mehr benötigt.

Jorjin schlägt den WiLink6 for, da sie ohne Probleme funktionieren und es scheint noch welche mit WiLink8 zu geben.
Natürlich wechseln wir, wenn der WG7351 Probleme macht.

Wenn ihr andere Module mit guten Linux-Treiber wisst, lasst es mich wissen :).

Das bringt mich zum nächsten Blob: Den SGX.
Wie ihr wisst, können wir die GPU nicht wählen, wir müssen damit leben, welche GPU im SoC ist.
Der OMAP5 hat Imaginations SGX, welcher nur mit Binary-Blobs funktioniert (gleiche wie bei der Pandora).

Es ist zwar nicht gut, aber akzeptabel - aber es gibt ein Problem: da sind zwei kleine Binary-Blobs, die unser Leben härter machen.
Eine ist eine Library verbunden mit MESA - um eine aktuelle Version von MESA zu verwenden (der Blob von TI supporte Ubuntu 12.04), müssen wir diese Rekompilieren.
Ähnlich, wie bei der Zweiten: Es ist jene, die X.Org Support anbietet. Leider hat TI den Support von X.Org für Wayland abgegeben, darum brauchen wir hier ebenfallst Änderungen.

Ich bin bereits mit TI in Kontakt, um eine Lösung zu finden, und versuche die kleinen Teile offen zu bekommen (wenigstens für uns).
Eine andere Möglichkeit wäre, diese Libraries selbst zu machen (was möglich wäre, dauert nur).
notaz hat das onehin vorgeschlagen, da es zukünftig stressfreier wäre.

Als nächstes wäre Audio... Audio? Binary-Blobs?
Wir hatten es befürchtet, aber es sicht so aus, als ob wir keine benötigen.

Ich weiß, das ich gesagt habe, dass wir das geniale Audio Setup der Pandora verwenden - leider ist das nicht so einfach, da der OMAP5 einen anderen Output wie der OMAP3 hat.
Wir brauchen auch mehr Audio-Outputs, wie bei der Panora, was das Ganze noch komplexer macht (3G/4G, etc.).

TI bot uns den TWL6040 an, der für den OMAP5 optimiert ist und alles bietet, was wir brauchen.
Laut den Datenblätter, sollte er die selbe Qualität, wie der Bur-Brown DAC der Pandora haben, aber ich glaube keinen Datenblätter, ich werde das testen!
Wie ihr vielleicht wisst, hat mein Beruf mit Audio/Video-Übertragung (TV) zu tun. Wir haben viele Professionale Messgeräte, und ich werde diese verwenden, um die Pandora und Pyra zu vergleichen.
Ich möchte kein schlechteres Audio.

Ein spezieller Teil (AESS Codec) benötigt eine Binary-Blob.
Erst dacheten wir, der Codec wird für Standard Auido-Output benötigt, aber es stellte sich heraus, das dem nicht so ist.
Wir können einfach einen offenen verwenden, aber mit dem AESS Codec sind Hardware-Effekte möglich (Equalizer, etc.)

Ich hoffe, ich kann das Audio balt testen und euch wissen (und hören) lassen :).


2.) Das OS

Ich hatte die letzten zwei Wochen keine Zeit, aber aTc arbeitet langsam daran, Debian-Package auf fbturbo, und ich hoffe ich hab Zeit ein Repository und Build-Server aufzusetzen (mit Hilfe von aTc und anderen).

Ich kann es kaum erwarten, wenn der Server das Erste bootbare Image für unseren ersten echten Prototypen ausspuckt :D.


Blog
Quelle

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4986
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: AW: [36] Es sind die Details, die am längsten dauern (Te

#2 Beitrag von IngoReis » Mo Sep 29, 2014 18:32

Achja stimmt bei den SOC ist ja immer die GPU mit drinnen.
Könnte das in Zukunft nicht mit 3D Treibern beim Prozessorupgrade Probleme verursachen?

Andererseits auch ned schlecht,mit neuer CPU auch eine neue Grafikkarte drinnen zu haben finde ich.

Zumal wenn die GPU irgendwann mal nen Knacks bekommt (z.B. Überhitzung) Tauscht man einfach den SOC aus und Problem gelöst.
Ram ist ja auch im SOC oder?
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Benutzeravatar
Giggo
8 Bit
Beiträge: 501
Registriert: Do Okt 29, 2009 23:57
Wohnort: Österreich

Re: AW: [36] Es sind die Details, die am längsten dauern (Te

#3 Beitrag von Giggo » Mo Sep 29, 2014 18:38

IngoReis hat geschrieben:Ram ist ja auch im SOC oder?
Nein, das ist daneben:
Bild

IngoReis hat geschrieben:Könnte das in Zukunft nicht mit 3D Treibern beim Prozessorupgrade Probleme verursachen?
Naja, bei der Pandora hat das bis jetzt auch gut geklappt.

Benutzeravatar
IngoReis
Forum Team
Forum Team
Beiträge: 4986
Registriert: Mo Jan 18, 2010 11:43
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: AW: [36] Es sind die Details, die am längsten dauern (Te

#4 Beitrag von IngoReis » Mo Sep 29, 2014 18:47

Ach ich freue mich echt schon drauf wenn die
ersten anfangen mit Playstation2 Emulation auf der Pyra.
Da gibts ja sooovieeel RPGs die ich mir von Zuhause draufknall dann ;)

Danke schön Giggo ;)
Über 355 Pandora Videos: Hier klicken
Pandora Qemu Spiele+Videos hier: Hier klicken
Pandora Qemu Wiki hat Antworten auf Fragen: Hier klicken
Freie QemuImages/Spiele/Betriebssysteme: Hier klicken
Windows 95 Pandora?Hier das Howto: Hier klicken

Antworten

Zurück zu „Pyra - News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast