ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

Die Small-Talk-Ecke.
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
TheEystar
9 Bit
Beiträge: 607
Registriert: Mo Feb 22, 2010 19:23
Kontaktdaten:

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#31 Beitrag von TheEystar » Di Jan 11, 2011 18:55

CF-Freakx hat geschrieben:Echt da schenkt dir i-eine Bonze n HTC HD7 und du verkaufst es für so etwas -.-
Ich raffs auch nicht - Jochen: Wieso???
Freundliche Grüße und der ganze Rest ;)

Matze

Benutzeravatar
Satan Claus
9 Bit
Beiträge: 838
Registriert: Fr Aug 19, 2005 11:38

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#32 Beitrag von Satan Claus » Mi Jan 12, 2011 12:35

Ich schwanke gerade, ob ich in am Fr nach Basel fahren soll und mir so ein ZTE besorge oder ob ich versuche, ein gebrauchtes Milestone zu ergattern. Meinungen?
Das Handheldblog - Alles, was noch nie jemand über völlig obskure Geräte wissen wollte!
wiki.portablegaming.de - das größte deutsche Handheldwiki
Twitter

Benutzeravatar
DerJochen
10 Bit
Beiträge: 1497
Registriert: Mi Nov 19, 2008 18:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#33 Beitrag von DerJochen » Mi Jan 12, 2011 14:37

Milestone kenn ich nicht, aber mittlerweile ist mein ZTE Blade angekommen. Das weisse mit TFT war ja für meine Frau und das schwarze mit OLED ist für mich. Die Display Unterschiede sind sichtbar und das OLED sieht echt super aus. Ich meine - für den Preis solche Features und OLED!? Das ist echt wahnsinn. Gefält mir sehr sehr gut.

@CF-Freakx und TheEystar: Weil ich von dem Geld zwei gute Handys bekommen kann und meine Frau sich auch mal ein neues verdient hat ;)
Modulopfer - irgendwo fing alles an!

Benutzeravatar
Satan Claus
9 Bit
Beiträge: 838
Registriert: Fr Aug 19, 2005 11:38

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#34 Beitrag von Satan Claus » Mi Jan 12, 2011 14:42

DerJochen hat geschrieben:Milestone kenn ich nicht, aber mittlerweile ist mein ZTE Blade angekommen. Das weisse mit TFT war ja für meine Frau und das schwarze mit OLED ist für mich. Die Display Unterschiede sind sichtbar und das OLED sieht echt super aus. Ich meine - für den Preis solche Features und OLED!? Das ist echt wahnsinn. Gefält mir sehr sehr gut.

@CF-Freakx und TheEystar: Weil ich von dem Geld zwei gute Handys bekommen kann und meine Frau sich auch mal ein neues verdient hat ;)
Und wie finde ich jetzt heraus, welche Variante welches Display hat?
Das Handheldblog - Alles, was noch nie jemand über völlig obskure Geräte wissen wollte!
wiki.portablegaming.de - das größte deutsche Handheldwiki
Twitter

Benutzeravatar
DerJochen
10 Bit
Beiträge: 1497
Registriert: Mi Nov 19, 2008 18:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#35 Beitrag von DerJochen » Mi Jan 12, 2011 16:26

Also OLED gibt es nicht mehr am Markt. Das ist leicht zu filtern. ^^ Nur noch über Ebay oder Marktplätze bekommt man eins der seltenen OLED Geräte, meist aber nicht unter 170 Euro. Ich hatte einfach Glück einen alten Forenuser aus Android Hilfe der nur einen fairen Preis wollte zu erwischen.

Aber vorsicht: Bei Ebay schreiben ein paar OLED aber es ist kein OLED drin, da sie nur die typische Beschreibung kopieren.

Aber Super LCD ist doch auch nicht schlimm!?
Modulopfer - irgendwo fing alles an!

Benutzeravatar
kuru
10 Bit
Beiträge: 1033
Registriert: Do Dez 04, 2008 09:13

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#36 Beitrag von kuru » Mi Jan 12, 2011 16:43

S. Claus: Milestone hat den OMAP 3430 drin. Siehe n900, Pandora und so. Milestone is sehr geil verarbeitet, Metall. Hat ein Hardwarekeyboard, einen großen Akku. War bei mir persönlich ein harter Konkurrent zum n900, hat im Endeffekt gegen Maemo und den eingebauten FM-Transmitter verloren.

Benutzeravatar
DerJochen
10 Bit
Beiträge: 1497
Registriert: Mi Nov 19, 2008 18:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#37 Beitrag von DerJochen » Fr Jan 14, 2011 17:31

Der VK von dem ich mein OLED habe verkauft noch ein OLED und zwar hier:

http://www.android-hilfe.de/marktplatz/ ... post957367

Schnell sein :)
Modulopfer - irgendwo fing alles an!

Benutzeravatar
Devaux
11 Bit
Beiträge: 2080
Registriert: So Feb 05, 2006 22:21
Wohnort: ~/
Kontaktdaten:

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#38 Beitrag von Devaux » Do Feb 17, 2011 17:47

Hat wirklich eine grosse Entwicklergemeinde. Soeben ist RC1 von CyanogenMod-7 (Android 2.3.2) rausgekommen.
Fuehlt sich sehr gut an :)
$ uname -a
Linux thaddaeus 2.6.38-gentoo #1 SMP Wed Mar 23 00:58:17 CET 2011 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz GenuineIntel GNU/Linux


Ein OpenSource Handheld ist immer nur so gut wie seine Community.

*** Whatever you do, don't hit Alt+F2 and type 'free the fish' ***

Benutzeravatar
methylchloroisothiazolino
7 Bit
Beiträge: 215
Registriert: Fr Jan 12, 2007 14:23
Wohnort: Da und dort.

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#39 Beitrag von methylchloroisothiazolino » Mi Mär 02, 2011 17:00

Devaux hat geschrieben:Hat wirklich eine grosse Entwicklergemeinde. Soeben ist RC1 von CyanogenMod-7 (Android 2.3.2) rausgekommen.
Fuehlt sich sehr gut an :)
Habe nun auch ein Blade, aber in die Android-Tiefen bin ich noch nicht eingestiegen. Welchen Vorteil bieten andere ROMs bzw. speziell CyanogenMod? Ist die Installation aufwendig, riskant?
Bild

Benutzeravatar
Devaux
11 Bit
Beiträge: 2080
Registriert: So Feb 05, 2006 22:21
Wohnort: ~/
Kontaktdaten:

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#40 Beitrag von Devaux » Mi Mär 02, 2011 17:36

methylchloroisothiazolino hat geschrieben:
Devaux hat geschrieben:Hat wirklich eine grosse Entwicklergemeinde. Soeben ist RC1 von CyanogenMod-7 (Android 2.3.2) rausgekommen.
Fuehlt sich sehr gut an :)
Habe nun auch ein Blade, aber in die Android-Tiefen bin ich noch nicht eingestiegen. Welchen Vorteil bieten andere ROMs bzw. speziell CyanogenMod? Ist die Installation aufwendig, riskant?
Aktuelle ROMs haben den Vorteil... dass sie aktuell sind ;)
Also im Falle des Cyanogenmod its so, dass Du damit die momentan aktuellste Version 2.3.3 von Android auf das Geraet bringst. Cyanogenmod ist aber noch in sehr neu und in Entwicklung und es werden täglich Bugs gefixt. Weshalb ich davon im Produktiveinsatz abraten würde.
Performancemaessig ists aber eines der besten ROMs.

Sehr reif ist hingegen der 2.2.x-Branch von Japanese Jellyfish. Das erweitert Dein Handy mit den Funktionen von Android 2.2 (z.B. Apps lassen sich auf SD installieren, Tethering undundund...) und behebt zudem noch diverse Fehler wie z.B. das Aufwachen der WLAN-Verbindung die im Stock-ROM oft Probleme macht. Zudem braucht es auch viel weniger Akku...
$ uname -a
Linux thaddaeus 2.6.38-gentoo #1 SMP Wed Mar 23 00:58:17 CET 2011 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz GenuineIntel GNU/Linux


Ein OpenSource Handheld ist immer nur so gut wie seine Community.

*** Whatever you do, don't hit Alt+F2 and type 'free the fish' ***

Benutzeravatar
DerJochen
10 Bit
Beiträge: 1497
Registriert: Mi Nov 19, 2008 18:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#41 Beitrag von DerJochen » Do Mär 03, 2011 07:14

Jellyfish RLS9 nutze ich auch. Wird aber nicht mehr weiter entwickelt, aber CM ist ja sehr gut in Entwicklung und irgendwann gehe ich darauf. Aber bis dato empfehle ich auch RLS9.
Modulopfer - irgendwo fing alles an!

Benutzeravatar
morq
10 Bit
Beiträge: 1328
Registriert: Sa Jan 03, 2009 19:43

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#42 Beitrag von morq » Sa Apr 02, 2011 21:39

Hab seit heute auch ein Base Lutea. Das Handy an sich ist ja echt super, aber OS 2.1 ist schon ziemlich kacke. Ich hab nach ca 2 Stunden die meldung, dass der Speicher voll ist^^
Da werde ich mich wohl mal mit den Roms beschäftigen müssen^^
Weiß einer vieleicht, ob man nach einem Display Bruch noch das Orginalimage draufbekommt? Da ich ja son Garantiepaket wäre es ganz praktisch wenn das machbar wäre...
Was für eine Rom könnt ihr mit empfehlen? Wichtig ist eben, dass sie auch die 5MP cam unterstützt (hab in einem Forum gelesen, dass es dafür fast noch keine gibt, wo anders stand aber, dass alle neuen Roms das können).
Bild

Benutzeravatar
Devaux
11 Bit
Beiträge: 2080
Registriert: So Feb 05, 2006 22:21
Wohnort: ~/
Kontaktdaten:

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#43 Beitrag von Devaux » So Apr 03, 2011 09:22

morq hat geschrieben:Hab seit heute auch ein Base Lutea. Das Handy an sich ist ja echt super, aber OS 2.1 ist schon ziemlich kacke. Ich hab nach ca 2 Stunden die meldung, dass der Speicher voll ist^^
Da werde ich mich wohl mal mit den Roms beschäftigen müssen^^
Weiß einer vieleicht, ob man nach einem Display Bruch noch das Orginalimage draufbekommt? Da ich ja son Garantiepaket wäre es ganz praktisch wenn das machbar wäre...
Was für eine Rom könnt ihr mit empfehlen? Wichtig ist eben, dass sie auch die 5MP cam unterstützt (hab in einem Forum gelesen, dass es dafür fast noch keine gibt, wo anders stand aber, dass alle neuen Roms das können).
Das beste Image welches ich ausprobiert hab, ist ganz klar das FLB. Basiert auf 2.2, laeuft sehr geschmeidig und hat eine super Akkulaufzeit.
http://android.modaco.com/content/zte-b ... lp-thread/
Ob damit die 5MP-Cam geht, weiss ich leider nicht.

Ansonsten Swedish Spring ausprobieren.
$ uname -a
Linux thaddaeus 2.6.38-gentoo #1 SMP Wed Mar 23 00:58:17 CET 2011 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz GenuineIntel GNU/Linux


Ein OpenSource Handheld ist immer nur so gut wie seine Community.

*** Whatever you do, don't hit Alt+F2 and type 'free the fish' ***

Benutzeravatar
morq
10 Bit
Beiträge: 1328
Registriert: Sa Jan 03, 2009 19:43

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#44 Beitrag von morq » Do Apr 07, 2011 08:27

ich hab jetz swedish spring. läuft super, aber die akkulaufzeit ist echt schlecht, was kann ich da machen? Also Skype und mails muss die ganze zeit laufen, aber der akku sollte wenigstens 12 stunden durchhalten, und nicht, dass ich ihn 2 mal am tag laden muss -.-
Bild

Benutzeravatar
Damien
10 Bit
Beiträge: 1780
Registriert: Mi Feb 01, 2006 21:37
Wohnort: Nähe Giessen

Re: ZTE Blade - Günstigstes Android Handy

#45 Beitrag von Damien » Do Apr 07, 2011 09:32

morq hat geschrieben:iAlso Skype und mails muss die ganze zeit laufen, aber der akku sollte wenigstens 12 stunden durchhalten, und nicht, dass ich ihn 2 mal am tag laden muss -.-
Hmm spontan würd ich da leider sagen: Man kann nicht Alles haben... Die Akku-Laufzeiten der Hersteller gehen natürlich von Idealfällen aus in denen man das Gerät nicht mehr als nötig nutzt. Bei Dauerbetrieb sind diese Zeiten natürlich für die Tonne. Auf jeden Fall Display so dunkel wie Möglich oder immer aus, und man kann das Ding bestimmt zur Not auch mit Software runtertakten damit die CPU weniger zieht.
PocketPlayers sind übrigens wieder zurück, aus Zeitgründen zwar nur als Facebook-Seite, aber schaut doch mal rein! :D

https://www.facebook.com/PocketPlayers

Greetz, Damien

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste