Chrome OS und Windows auf einem Rechner

Die Small-Talk-Ecke.
Antworten
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Flyn
9 Bit
Beiträge: 747
Registriert: Fr Aug 01, 2008 13:45
Wohnort: Berlin

Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#1 Beitrag von Flyn » Fr Jul 01, 2011 07:53

hallo,

würde gerne auf meinem alten laptop neben windows auch chrome os laufen lassen. allerdings habe ich gelesen dass offiziell kein dualboot möglich sein wird.
gibt es denn irgendeine andere lösung? soll ja auch als virtuelle maschine laufen, allerdings möchte ich die vorteile der cloud-performance wirklich zur gänze haben und das ganze auch nativ am laufen haben....

danke im voraus!
Bild

Benutzeravatar
Asmodeus
8 Bit
Beiträge: 342
Registriert: Di Jul 27, 2010 14:19
Wohnort: Koblenz

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#2 Beitrag von Asmodeus » Fr Jul 01, 2011 09:49

Warum willst Du eigentlich Chrome OS installieren? Oder was verstehst Du unter "Vorteile der Cloud-Performance"? Bzw. welchen Verwendungszweck soll Chrome OS erfüllen?

Was hat Dein Rechner für technische Spezifikationen? Etwas besseres als Google Chrome OS findet sich bei den Linuxdistributionen bestimmt.
So wurde die Welt ein trostloser Ort, bis Pandora die Büchse erneut öffnete und so die Hoffnung in die Welt ließ.

Benutzeravatar
Flyn
9 Bit
Beiträge: 747
Registriert: Fr Aug 01, 2008 13:45
Wohnort: Berlin

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#3 Beitrag von Flyn » Fr Jul 01, 2011 20:13

-.-
oh mann! nur weil chrome OS kein typisches linux ist, ist hier wieder glaubenskrieg angesagt oder wie? dann muss man sich gleich wieder rechtfertigen...ist ja gut ich nehm schon die büßerhaltung ein. <_<

Was hat Dein Rechner für technische Spezifikationen?
diese frage ist zugleich die antwort auf: warum ein cloud os? ich hab einfach kein bok mehr mir über so ein müll gedanken machen zu müssen. ich will das einfach alles schnell und zuverlässig läuft und flutscht ohne treiber-probleme, ohne mir über meinen begrenzten ram speicher gedanken machen zu müssen und der rechner bei etwas aufwendigeren flash-seiten nicht gleich wieder massivst ins stottern kommt. daten sollen intuitiv in das cloud-system abgespeichert werden, sowas muss im OS direkt integriert sein um das ganze nicht erst wieder umständlich auf ein webinterface im browser wie skydrive verschieben zu müssen usw. usw.

da kannst du mir linux distributionen vorschlagen noch und nöcher aber die erwähnten kriterien kann nunmal nur ein cloud os bieten.
für mich ist das komfort! aber vllt. stelle ich die frage auch im falschen forum denn hier wird einem glaub ich eher zu geek-system geraten die funktionen wie gesichtserkennung für den eigenen hund und für sich selber zusätzlich zur eingabe des admin PW bieten etc.
auf diesen ganzen kleinkram kann ich getrost verzichten, denn ich will leistung und das nach möglichkeit grenzenlos!



da ich gelesen habe dass das chrome os wohl nicht als download geben wird sondern nur auf den chromebooks frage ich mich ob man mit der community alternative chromium OS auch googles cloud nutzen kann? oder ist chromium kein cloud OS? oder wie kann man sich das vorstellen? oder was läuft genau lokal und was über die cloud?
Bild

T4b
10 Bit
Beiträge: 1703
Registriert: Fr Okt 16, 2009 13:29
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Kontaktdaten:

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#4 Beitrag von T4b » Fr Jul 01, 2011 20:40

Flyn hat geschrieben:-.-
oh mann! nur weil chrome OS kein typisches linux ist, ist hier wieder glaubenskrieg angesagt oder wie? dann muss man sich gleich wieder rechtfertigen...ist ja gut ich nehm schon die büßerhaltung ein. <_<

Was hat Dein Rechner für technische Spezifikationen?
diese frage ist zugleich die antwort auf: warum ein cloud os? ich hab einfach kein bok mehr mir über so ein müll gedanken machen zu müssen. ich will das einfach alles schnell und zuverlässig läuft und flutscht ohne treiber-probleme, ohne mir über meinen begrenzten ram speicher gedanken machen zu müssen und der rechner bei etwas aufwendigeren flash-seiten nicht gleich wieder massivst ins stottern kommt. daten sollen intuitiv in das cloud-system abgespeichert werden, sowas muss im OS direkt integriert sein um das ganze nicht erst wieder umständlich auf ein webinterface im browser wie skydrive verschieben zu müssen usw. usw.

da kannst du mir linux distributionen vorschlagen noch und nöcher aber die erwähnten kriterien kann nunmal nur ein cloud os bieten.
für mich ist das komfort! aber vllt. stelle ich die frage auch im falschen forum denn hier wird einem glaub ich eher zu geek-system geraten die funktionen wie gesichtserkennung für den eigenen hund und für sich selber zusätzlich zur eingabe des admin PW bieten etc.
auf diesen ganzen kleinkram kann ich getrost verzichten, denn ich will leistung und das nach möglichkeit grenzenlos!



da ich gelesen habe dass das chrome os wohl nicht als download geben wird sondern nur auf den chromebooks frage ich mich ob man mit der community alternative chromium OS auch googles cloud nutzen kann? oder ist chromium kein cloud OS? oder wie kann man sich das vorstellen? oder was läuft genau lokal und was über die cloud?
Du musst es halt selbst einrichten, aber es ist kein sonderlich grosses Problem, mit jeder beliebigen Linux-Version (von mir aus auch sonstwas, aber da kenne ich mich nicht aus) einzurichten, dass deine Daten alle auf einem entfernten Server verschlüsselt gespeichert werden.
... wenn ich mich nicht täusche. ;)

T4b

Allergikerhinweis: Dieser Beitrag kann Spuren* von Ironie enthalten.
* "Spuren" heisst zwischen 0% und 100%.

Benutzeravatar
Flyn
9 Bit
Beiträge: 747
Registriert: Fr Aug 01, 2008 13:45
Wohnort: Berlin

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#5 Beitrag von Flyn » Fr Jul 01, 2011 20:50

ich wiederhole mich: natürlich kann ich alles mögliche konfigurieren aber ich hätte es ganz gerne benutzerfreundlich!
Bild

Benutzeravatar
MentalFS
8 Bit
Beiträge: 441
Registriert: Mi Okt 05, 2005 09:14
Wohnort: Düsseldorf

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#6 Beitrag von MentalFS » Fr Jul 01, 2011 21:09

AFAIK bekommt man ChromeOS nur vorinstalliert auf den Chromebooks. Deswegen ist es auch so benutzerfreundlich - ähnlich wie bei Apple. Die müssen sich momentan nur um einen begrenzen Satz an Treibern etc. kümmern. Sobald man ein OS selber auf verschiedenster Hardware installieren will, wird es nunmal potentiell kompliziert.

So wie es zu Chrome Chromium gibt, gibt es natürlich auch ChromiumOS, aber die Installation ist wohl bei weitem nicht ausgereift - auf der Page findet man nur die Sourcen zum selber kompilieren. Irgendwo gibt es aber wohl auch inoffizielle Images für EEE-PCs und co.

Das Feeling kann man aber auch so bekommen:
  • Beliebiges OS nehmen
  • Chrome installieren
  • Chrome starten, in ein Google-Konto einloggen
  • F11 drücken
  • Bonus: Autostart mit Maximierung einrichten
Für die meisten reicht sowas tatsächlich für alle PC-Aktivitäten, da spricht natürlich nix gegen dass man auch ein angepasstes OS nimmt. So in der Art kann man auch den Erfolg von Netbooks erklären.

Auch nützlich könnte es sein, wenn man Besuch hat, und der mal schnell was nachgucken will. Jedes Mal muss ich dann erstmal ein Passwort eingeben und dann kommt immer die Frage "Wo ist nochmal dein Browser hier auf dem Desktop?" (oder so in der Art). Sowas gäb's da nicht.
2005.11.15 - GP2XV102 - 00000261

Benutzeravatar
Ziz
10 Bit
Beiträge: 1990
Registriert: So Jan 15, 2006 14:09
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#7 Beitrag von Ziz » Sa Jul 02, 2011 00:11

Du hast einen falschen Denkansatz.
Nur weil du ein CloudOS benützt, wird das nicht alles schneller oder besser.
Wie jedes OEM OS hat ChromeOS nur vorinstalliert den Treibervorteil.
Der Rest bleibt in jedem Fall gleich. Flash frisst Leistung (und RAM), genauso Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, usw.

Denkst du ersthaft mit dem Overhead des Browsers wird das alles schneller?
So ein CloudOS ist eine interessante Idee, aber es ist kein Allwundermittel gegen schwache Clients. ;)
Bild

Benutzeravatar
Asmodeus
8 Bit
Beiträge: 342
Registriert: Di Jul 27, 2010 14:19
Wohnort: Koblenz

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#8 Beitrag von Asmodeus » Mo Jul 04, 2011 07:28

warum ein cloud os? ich hab einfach kein bok mehr mir über so ein müll gedanken machen zu müssen. ich will das einfach alles schnell und zuverlässig läuft und flutscht ohne treiber-probleme, ohne mir über meinen begrenzten ram speicher gedanken machen zu müssen und der rechner bei etwas aufwendigeren flash-seiten nicht gleich wieder massivst ins stottern kommt. daten sollen intuitiv in das cloud-system abgespeichert werden, sowas muss im OS direkt integriert sein um das ganze nicht erst wieder umständlich auf ein webinterface im browser wie skydrive verschieben zu müssen usw. usw.
Wenn Du Dir keine Gedanken machen willst, dann musst Du Dir halt ein Chromebook holen. Ansonsten gibt es erstmal mächtig Arbeit, bis ChromeOS auf Deiner Hardware läuft. ChromeOS ist kein WunderOS, welches alle Probleme löst, sondern ein zusammengekürztes OS, dass sich auf den Browser konzentriert.

Übrigens basiert Google Chrome OS auf dem Linux-Kernel, weshalb es garnicht so abwegig ist, nach einer Linuxdistribution zu suchen, die genau das macht, was Du willst. Dafür braucht man aber nunmal Hardwareinformationen...
So wurde die Welt ein trostloser Ort, bis Pandora die Büchse erneut öffnete und so die Hoffnung in die Welt ließ.

Benutzeravatar
taake
9 Bit
Beiträge: 656
Registriert: Fr Jun 18, 2010 08:34
Wohnort: ~/

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#9 Beitrag von taake » Mo Jul 11, 2011 13:46

lol herrlich :ph34r:
#export EDITOR="$(which rm)"

Filmtipp: telnet towel.blinkenlights.nl

Benutzeravatar
Flyn
9 Bit
Beiträge: 747
Registriert: Fr Aug 01, 2008 13:45
Wohnort: Berlin

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#10 Beitrag von Flyn » Fr Jul 15, 2011 03:15

Ziz hat geschrieben:Du hast einen falschen Denkansatz.
nö nicht unbedingt. wenn man sich mal den offiz. onlive client anguckt der an und für sich nicht mehr ist als eine tv karte. hab demzufolge mal angenommen dass google mit chrome os ein ähnliches ambitioniertes system betreibt.

lol herrlich :ph34r:
ist ja gut kleiner kannst dich schon ein treppchen höher positionieren. wenns halt sonst nichts gibt womit man sich profilieren kann... :-)

Dafür braucht man aber nunmal Hardwareinformationen...
tja womit wir wieder beim anfangsproblem wären...trotzdem danke
Bild

Benutzeravatar
taake
9 Bit
Beiträge: 656
Registriert: Fr Jun 18, 2010 08:34
Wohnort: ~/

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#11 Beitrag von taake » Fr Jul 15, 2011 07:35

Flyn hat geschrieben:
lol herrlich :ph34r:
ist ja gut kleiner kannst dich schon ein treppchen höher positionieren. wenns halt sonst nichts gibt womit man sich profilieren kann... :-)
lol

sry aber das kann ich nicht ernst nehmen.

Wenn du uns infos womit wir was anfangen könnten vorenthälst dann brauchst du auch nicht damit rechnen das dir Jemand hilft.
#export EDITOR="$(which rm)"

Filmtipp: telnet towel.blinkenlights.nl

Benutzeravatar
Flyn
9 Bit
Beiträge: 747
Registriert: Fr Aug 01, 2008 13:45
Wohnort: Berlin

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#12 Beitrag von Flyn » Mo Jul 18, 2011 00:51

taake hat geschrieben:dann brauchst du auch nicht damit rechnen das dir Jemand hilft.
mir wurde doch geholfen, die frage ist nur was du jetzt noch für ein problem damit hast...
ich wollte die diskussion in eine ganz gewisse richtung lenken (hab ich vllt. am anfang nicht ausreichend deutlich gemacht, vllt. auch mein fehler) um ausschließlich auskunft über chromeOS (denn ich wusste genau worauf die frage nach der hardware abzielt) zu bekommen.
war dir wohl nicht genehm, dass ich das "richtige" linux so ignoriere oder wie? aber einen deswegen gleich der lächerlichkeit preiszugeben? hallo gehts noch? o_O
Bild

Benutzeravatar
taake
9 Bit
Beiträge: 656
Registriert: Fr Jun 18, 2010 08:34
Wohnort: ~/

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#13 Beitrag von taake » Mo Jul 18, 2011 06:58

Na ja wenn du das "lol herrlich" auf dich als person beziehst dann ist das deine Entscheidung.

Wenn du darauf hin meinst das derartig kommentieren zu müssen, auch deine Entscheidung.

Allerdings musst du dich dann nicht über das prinzip actio et reactio wundern.

Hätte ich irgendwie das Bedürfniss gehabt dich der Lächerlichkeit preiszugeben, hätte ich das sicher nicht so gemacht.

Allerdings wenn du die Antworten hast, dann passt es doch und wir sollten es dabei belassen.
Sonst wird das wieder sowas wo nacher niemand mehr genau sagen kann wer angefangen hat und warum man überhaupt auf sich losgeht.

lieber 1x mehr chillen und die rosa Brille aufsetzen :ph34r:
#export EDITOR="$(which rm)"

Filmtipp: telnet towel.blinkenlights.nl

Benutzeravatar
Flyn
9 Bit
Beiträge: 747
Registriert: Fr Aug 01, 2008 13:45
Wohnort: Berlin

Re: Chrome OS und Windows auf einem Rechner

#14 Beitrag von Flyn » Di Jul 19, 2011 02:36

taake hat geschrieben:Na ja wenn du das "lol herrlich" auf dich als person beziehst dann ist das deine Entscheidung.
ähm ja und wenn du dich das nächste mal persönlich angegriffen fühlst ist das auch deine entscheidung wie du darauf reagierst. wie so vieles im leben von der eigenen entscheidung abhängt.
und nu? ist irgendwie so als hättest du mir gerade erklärt dass der himmel blau ist. aber so wirklich weiter komm ich damit jetzt auch nicht. :-???


taake hat geschrieben: Allerdings musst du dich dann nicht über das prinzip actio et reactio wundern.
tja ich bin halt auch nur ein mensch und wie gesagt, da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. war mein fehler, das gebe ich zu.


taake hat geschrieben:Hätte ich irgendwie das Bedürfniss gehabt dich der Lächerlichkeit preiszugeben, hätte ich das sicher nicht so gemacht.
...sondern noch viel gemeiner! :P


taake hat geschrieben:lieber 1x mehr chillen und die rosa Brille aufsetzen :ph34r:
och nö! bitte einfach nur "abhaken" wäre mir lieber! kommt so m.E. leider ziemlich überheblich und arrogant rüber. *korrigier* <_<
ich hab mir jetzt auch den ein oder anderen bissigen, polemischen kommentar verkniffen um das ganze nicht weiter hochzuschaukeln. ein paar kleine, leichte seitenhiebe musste ich zwar noch zum besten geben, aber ich denke damit kannst du gut leben.
wär also gut wenn du dich....ab jetzt! auch dranhälst. danke :-)
Bild

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste