Ultima VII auf der Pandora

Hier wird über Pandora-Spiele diskutiert
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
Fusion_Power
12 Bit
Beiträge: 5963
Registriert: So Dez 25, 2005 16:33
Wohnort: zu Hause

Re: Ultima VII auf der Pandora

#46 Beitrag von Fusion_Power » Mi Aug 18, 2010 20:02

Interessant, ich hab noch ne alte "PLAYTIME" Zeitschrift wo ich nen Serpent Isle Test fand, da hab ich das erste mal von Ultima gehört gehabt. Von den Screenshots her fand ich dann aber Teil 8 schöner. ;) Ultima 7 hat schon ne sehr "schräge" perspektive, im wahrsten Sinne des Wortes. Was die MAcher dazu geritten hat frag ich mich heute noch, kenne das von keinem anderen Game.
Den Screenshots kann ich entnehmen, dass es die Geschichte auch auf deutsch gibt, na das ist doch schon mal ne Idee das Spiel vorzumerken, mein Kumpel hat das sicher irgendwo in seiner Sammlung.
Frag mich nur ob ich Baldurs Gate 1 oder erst Ultima 7 antesten soll? Was is leichter, wenn man das überhaupt leicht nennen kann?

Schade, dass es in den Pandora games offenbar immer noch massive Probleme gibt, was Vollbild-Darstellung und Touchscreen-Genauigkeit angeht, ich hoffe das das endlich mal gefixt wird.

Benutzeravatar
Dragoon
9 Bit
Beiträge: 716
Registriert: Mo Feb 23, 2009 15:31
Wohnort: Cologne

Re: Ultima VII auf der Pandora

#47 Beitrag von Dragoon » Mi Aug 18, 2010 20:41

Fusion_Power hat geschrieben:Interessant, ich hab noch ne alte "PLAYTIME" Zeitschrift wo ich nen Serpent Isle Test fand, da hab ich das erste mal von Ultima gehört gehabt. Von den Screenshots her fand ich dann aber Teil 8 schöner. ;) Ultima 7 hat schon ne sehr "schräge" perspektive, im wahrsten Sinne des Wortes. Was die MAcher dazu geritten hat frag ich mich heute noch, kenne das von keinem anderen Game.
Den Screenshots kann ich entnehmen, dass es die Geschichte auch auf deutsch gibt, na das ist doch schon mal ne Idee das Spiel vorzumerken, mein Kumpel hat das sicher irgendwo in seiner Sammlung.
Frag mich nur ob ich Baldurs Gate 1 oder erst Ultima 7 antesten soll? Was is leichter, wenn man das überhaupt leicht nennen kann?

Schade, dass es in den Pandora games offenbar immer noch massive Probleme gibt, was Vollbild-Darstellung und Touchscreen-Genauigkeit angeht, ich hoffe das das endlich mal gefixt wird.
Ultima 7 oder Baldurs Gate?

Also, ich habe beide Spiele gespielt und gemocht (jeweils alle Teile) und erlaube mir hinsichtich eines Vergleichs in "Anspruch" und "Intellekt" beider folgende Anmerkung (ist nur meine Meinung):

(Wenn) Baldur's Gate = Frank Farian (ist)
(wäre demnach) Ultima 7 = Paul McCartney

oder:

(Wenn) Baldur's Gate = Roland Emmerich (ist)
(wäre demnach ) Ultima 7 = George Lucas / Peter Jackson

Und damit meine ich neben dem Tiefgang (und dem literarisch gehobenen Niveau und der Story) auch die Komplexität/das Facettenreichtum des Gameplays.

:-)

-- Do Aug 19, 2010 09:11 --


Vielleicht mache ich heute Abend noch ein U7 Video.
Bild

PandoraSuechtig
8 Bit
Beiträge: 448
Registriert: Di Okt 07, 2008 08:45

Re: Ultima VII auf der Pandora

#48 Beitrag von PandoraSuechtig » Do Aug 19, 2010 08:22

Ultima Online hatte eine ganz andere Perspektive, Grafik war besser (U7 ist nur 320x200, ausser mit Exult) und ist nur Multiplayer Online spielbar. Ich erinnere mich an ein Projekt um den Server zu faken und so ohne Onlineaccount zu spielen. Ist UO selber überhaupt noch Online? Erinnere mich aber an kein UO remake Projekt wie Exult für U7.

Ein exult.cfg wird es ziemlich sicher im <sd-mount>/pandora/appdata/exult/ geben, konnte es ohne die Daten von U7 noch nicht starten (vermutlich wird es dann angelegt).

Hatte U7 wie verrückt gespielt, Baldurs Gate nur angespielt. Der Vergleich ist schwer, da man bei U7 noch vorbelastet ist (Kindheitserinnerung, nächste Folge einer Serie, damals grafisch der overkill...). Und ich mag cartoongrafik mehr als realistische. Paul McCartney ist ein guter Vergleich, älter, hatte seine besten Zeiten schon vor Jahrzehnten, aber man erinnert sich gerne daran :)

zapman
5 Bit
Beiträge: 53
Registriert: Do Jul 23, 2009 08:23

Re: Ultima VII auf der Pandora

#49 Beitrag von zapman » Fr Aug 20, 2010 14:22

hier gibts Ultima6 als Speedrun zu sehen: http://www.mirrorfox.com/videos/15505/u ... d-run.html

sowas von krass!

Wenn man in den Dialogen das Video pausiert bekommt man die Hauptstoryline grob mit. Vllt ganz gut wenn man U7 zocken will... nur darf man nicht den Fehler machen udn sich den Speedrun von U7 auf youtube anzuschauen, die größe der Welt und die Möglichkeiten sind schon ziemlich einschüchternd.. zumindest wenn man die nächsten Wochen noch ein Leben ausserhalb von Britannia haben mag/ muss. :)

Kann jmd, der U7 durchgezockt hat, was zum Umfang sagen? Im Vergleich zu Ambermoon/ Amberstar/ Fallout3/ Gothic vllt? Der Vergleich würd mir was sagen, hab die damals durchgespielt. Kommt man ohne Lösungshilfen durch und wie ist der Schwierigkeitsgrad?

SiENcE
5 Bit
Beiträge: 56
Registriert: Di Mai 18, 2010 10:37
Kontaktdaten:

Re: Ultima VII auf der Pandora

#50 Beitrag von SiENcE » So Aug 22, 2010 17:22

PandoraSuechtig hat geschrieben:Ist UO selber überhaupt noch Online? Erinnere mich aber an kein UO remake Projekt wie Exult für U7.
Guck mal bei http://www.iris2.de nach. Und ja UO ist auch noch offiziell online, mit überarbeiteter Grafik. Ultima Online Kingdom Reborn.

Benutzeravatar
Dragoon
9 Bit
Beiträge: 716
Registriert: Mo Feb 23, 2009 15:31
Wohnort: Cologne

Re: Ultima VII auf der Pandora

#51 Beitrag von Dragoon » Mo Aug 23, 2010 09:29

zapman hat geschrieben:Kann jmd, der U7 durchgezockt hat, was zum Umfang sagen? Im Vergleich zu Ambermoon/ Amberstar/ Fallout3/ Gothic vllt? Der Vergleich würd mir was sagen, hab die damals durchgespielt.
U7 ist meiner Erinnerung nach größer als alle Spiele, die Du da nennst. Allerdings habe ich "Gothic" und "Amberstar" nie gespielt, vermute aber nicht, dass es sehr viel größer sein wird als "Ambermoon".

"Ambemoon" ist sehr lange her, aber ich würde sagen, dass U7 etwa 3 Mal so umfangreich/groß ist - vielleicht sogar noch größer, wenn man bedenkt, wie komplex alles ist alleine nur beim Herumprobieren (man kann Brot Backen, Kleidung nähen, Rüstungen und Waffen schmieden, Tränke brauen, jedes noch so kleinste Teil einsammeln, wegnehmen, etc. Und allein das abwechslungsreiche Verhalten der NPC's zu beobachten und sich zu Nutze zu machen, um beispielsweise einen wichtigen/interessanten Gegenstand zu entwenden ohne erwischt zu werden [tot oder Gefängnis - man kann aber zum Glück ausbrechen], kann schon eine Menge zusätzliche Zeit fressen).

Man kann übrigens jeden Bewohner und jedes Tier/Haustier, also alles was lebt umbringen und ausnehmen. :-D

"Ultima VII Part II: Serpent Isle" ist noch gigantischer als "Ultima VII Part I: The Black Gate" (und genauso gut, wenn nicht sogar besser) - allerdings sind alle Quests Hauptquests in diesem Spiel (bis auf kleine Nebendungeons und andere Orte, die man auf der großen Karte durchstöbern kann). ;)

Bei "Fallout 3" habe ich neben dem Hauptquest grob geschätzt etwa die Hälfte aller Nebenquests erledigt (gibt da ja sehr viele Orte zu erkundschaften) und ich würde sagen, Ultima 7 ist bestimmt doppelt so groß, eher noch mehr.
zapman hat geschrieben:Kommt man ohne Lösungshilfen durch und wie ist der Schwierigkeitsgrad?
Der Anspruch ist schon sehr hoch. Außerdem gibt es keine Questlogs oder In-Game notizen, auch keine Wegweiser oder sonstwas - man muss sich alles merken oder sich selbst Notizen auf einem Zettel machen.

Ein kleines Quest-Beispiel:

[Man hat den Tipp bekommen, nach Britannia zu gehen um mit einem gewissen "Batlin" zu sprechen, damit dieser einem gewährt, der "Gemeinschaft" (eine Art Sekte) beizutreten. Spricht man dort mit jenem, überricht er einem eine versiegelte Schachtel, die man einem Gemeinschafts-Mitglied in einer anderen Stadt überbingen soll, ohne sie zu öffnen. Jetzt kann man sich entscheiden, ob man dies tut oder nicht, was natürlich Einfluss auf den Spieleverlauf nimmt.
Wenn man bei der Konversation jetzt zu viel geskippt oder zu viel überlesen hat, fragt man sich nach dem Gespräch, warum man eine versiegelte Schatulle im Gepäck hat. Durch erneutes Sprechen mit der Quest-Person bekommt man i.d.R. allerdings nochmal einen "Reminder", was zu tun ist à la "Habt Ihr die Schachtel schon nach Minoc zu "..." gebracht?" oder sowas.

Also, um im Spiel weiterzukommen sollte man mit allen Bewohnern und Wegeskreuzern sprechen, da viele Quests über die Konversation gesteuert werden. Wenn man dabei aufmerksam und ein bisschen pfiffig ist, kann man das Spiel ohne Komplettlösung durchspielen. Story und Konversation sind hier sehr, sehr gut, also lohnt es sich, den Leuten zuzuhören.

Es gibt auch versteckte Dungeons, die man als Nebenquest bezeichnen könnte. Dort trifft man dann auf allerhand Rätsel, bis ein Endgegner (z.B. Drache) auf einen Wartet und einen Schatz hütet (es gibt Juwelen, Edelsteine, Goldbaren, Gold Nuggets - all das lässt sich in den Städten bei bestimmten Leuten in Gold umtauschen).

Was auch noch sehr spannend ist, ist der In-Game-Handel mit der Droge "Silberschlangengift". Man findet sie hier und dort, kann einiges über sie durch Koinversationen herausfinden und wenn man welches findet, kann man es selber nehmen (um kurzzeitig stärker und geschickter zu werden - doch vorsicht, nimmt man zuviel, verändert sich dein Charakter permanent und bekommt komische Status-Werte) oder an dubiose Händler verkaufen.

So, jetzt habe ich erstmal genug geschwärmt. ;)

Wenn noch Fragen offen sind, immer raus damit!

-- Mo Aug 23, 2010 11:30 --

Ich habe übrigens meine Anleitung ein paar Posts über diesem hier), wie man Exult grafisch auf der Pandora einstellt aktuallisiert. ;)
Bild

PandoraSuechtig
8 Bit
Beiträge: 448
Registriert: Di Okt 07, 2008 08:45

Re: Ultima VII auf der Pandora

#52 Beitrag von PandoraSuechtig » Mo Aug 23, 2010 20:19

danke, werde sie mir zu gemuete ziehen, da exult bei mir nicht auf anhieb lief und es gibt keine fehlermeldungen. zuerst passierte gar nix bis ich firefox zumachte und das memory wieder verfuegbar war, nachher wars ein "zuwenig diskspace auf der SD", bisher seh ich das u7 intro, dann der rote flimmerscreen grad bevor das spiel starten wuerde (begruessung in trinsic von iolo), vorher crahsts bei mir. ich les aber zuerst die anleitung und flash auf ne offizielle hotfix version :)

Benutzeravatar
Dragoon
9 Bit
Beiträge: 716
Registriert: Mo Feb 23, 2009 15:31
Wohnort: Cologne

Re: Ultima VII auf der Pandora

#53 Beitrag von Dragoon » Di Aug 24, 2010 08:35

Hier mal ein kleines Gameplay-Video vom Interpreter „Exult" und wie er „Ultima VII: Die Schwarze Pforte" auf die Pandora bringt.

Das Spiel läuft mit der Pandora-Auflösung 800x480 Pixel (lässt sich unter „/pandora/appdata/exult/.exult.cfg" editieren -- einfach bei „Width" & „Height" 400x240 eingeben, außerdem „Super2xSaI" als Filter und „Fullscreen").

Wer den Original-Sound haben will, stellt bei "Midi Driver" unter den Audio-Options "FM0pl" ein (allerdings klingt "GM"[Generel Midi] besser, jedoch nicht so authentisch).
Achtung: Den Midi-Driver NICHT auf "Forked" stellen, da sich das Spiel sonst verabschiedet und nicht mehr starten lässt (man muss dann in die .exult.cfg und das "forked" manuell wegeditieren).

Meine Kamera ist nicht die beste und der Auto-Fokus lässt sich leider nicht ausschalten - also in Wirklichkeit sieht die Grafik ungleich besser aus!

Sorry wegen der laufenden Spülmaschine im Hintergrund. ;)
-- Di Aug 24, 2010 12:17 --

EDIT:

Ich habe noch ein paar Dinge herausgefunden, die ich hier niemandem vorenthalten möchte.

1. Wenn Ihr das feature wollt, dass in "The Black Gate" die Waffen, Rüstungen und alle Gegenstände grafisch im Charakter-Fenster "angezogen" angezeigt werden, müsst Ihr "Serpent Isle" installieren, da Exult sich die Infos dazu aus dessen Dateien holt.

2. Wenn Ihr Sound/Geräusche/Waves (SFX) in beiden Spielen haben wollte, müsst ihr die hier angehängten Dateien ("jmsfx.flx" und "jmsisfx.flx") in einen Ordner packen, dessen Pfad ihr in der Datei "/pandora/appdata/exult/.exult.cfg" angeben müsst. Ich habe Euch einfach mal meine ".exult.cfg" mit das angehängte RAR-Archiv gepackt, dann könnt Ihr dort gucken, vergleichen oder sie einfach benutzen/kopieren (Grafik-Einstellungen sind da auch schon idealisiert). ;)

http://rapidshare.com/files/414876452/U7sfx.rar

3. Auf dieser Seite hier findet Ihr Weltkarten von beiden Episoden. Da hat sich wohl einer die Mühe gemacht und die ganze Welt Screenshot für Screenshot zusammengefügt. Achtung: sehr groß (24.000 x 24.000 Pixel)!

Viel Spaß!

EDIT:

@Shaokahn: Habe Deinen Post auf Seite 3 eben gerade erst gelesen. Deine Idee mit der Auflösung funktioniert - wie schon beschrieben - prima. Wollte mich nicht mit Deinen Federn schmücken. ;)
Bild

Benutzeravatar
Nupfi
10 Bit
Beiträge: 1536
Registriert: Mo Jun 08, 2009 20:48
Wohnort: Österreich

Re: Ultima VII auf der Pandora

#54 Beitrag von Nupfi » Di Aug 24, 2010 22:10

Mann mann, Dragoon! Suuuuuper! Vielen Dank für deine Mühe! Tolles Video, super tipps, sehr sehr nice. :)
Da muss ich das Spiel doch glatt mal ausprobieren wenn ich meine Pandora hab. :)
// pandora's box has been opened //

Benutzeravatar
Dragoon
9 Bit
Beiträge: 716
Registriert: Mo Feb 23, 2009 15:31
Wohnort: Cologne

Re: Ultima VII auf der Pandora

#55 Beitrag von Dragoon » Mi Aug 25, 2010 08:58

Schön, dass es Dir gefällt. :)
Wenn ich abends im Bett liege und meine Pandora in der Hand habe, kann ich es immer noch nicht fassen (und damit meine ich nicht nur Ultima 7, sondern alles insgesamt). Normalerweise werden Geräte ja langweiliger mit der Zeit, doch die Freude an der Pandora wächst. Muss nicht bei jedem zutreffen, aber ich denke, jeder der sich das Gerät aus Überzeugung holt, wird ähnliche Freude daran haben.

Da fällt mir noch was zu Exult ein: Bei der deutschen Version "Ultima VII: Die Schwarze Pforte" gibt es leider keine Möglichkeit, das Add-On "Forge Of Virtue" zu nutzen. Wer die "Keyring-Mod" (Infos und Links findet man auf der Exult-HP) benutzen will, muss die englische Version installieren, da diese Mod Dateien und Infos vom Add-On benötigt.
Bild

Benutzeravatar
kuru
10 Bit
Beiträge: 1033
Registriert: Do Dez 04, 2008 09:13

Einige Unterschiede zwischen der SNES- und der PC-Version

#56 Beitrag von kuru » Fr Aug 27, 2010 13:17

Da gegen Anfang des Themas die Frage nach den Unterschieden zwischen der PC- und der SNES-Fassung gefallen ist, will ich meine bescheidenen zwei Pfennig dazu loswerden. Ich bin immer von einem direkten Port ausgegangen und habe mich beim Spielen der SNES-Fassung schon ein wenig gewundert, wie das Game so viele Fans haben und sich gleichzeitig so sehr von Ultima 8, welches ich in sehr jungen Jahren angedaddelt habe, unterscheiden kann. Nun habe ich exult auf dem n900 installiert, das Game von Abandonia geladen und mich in die Welt von Britannien gestürzt - eines Britannien, wie es von den Entwicklern erdacht war.

Nachteile der SNES-Version

- Die originale Karte wurde verändert, Häuser versetzt, Dungeons verändert, ganz weggelassen oder vertauscht, Zugänge versetzt.

- Man betritt Gebäude nicht nahtlos durch eine Tür, wonach das Dach derer ausgeblendet wird, sondern nachdem man am Eingang Y drückt und sich nach einer Mini-Ladepause dann im Inneren befindet.

- Dungeons können nicht einfach wieder verlassen werden -> Ich laufe in der SNES-Fassung fröhlich durch die Gegend und finde in einem Haus den Zugang zur Kanalisation. "Yeah, Dungeon, dann moi eine do!" lautete mein Schlachtruf und mit drei Fackeln und dem treuen Breitschwert bewaffnet bin ich dann die Leiter hinabgestiegen. Unten angekommen einen savestate angelegt und dann mal los.
Nach einiger Zeit, zich Toden und totaler Verwirrung habe ich bemerkt, dass die drei Fackeln hinten und vorne nicht ausreichen, um mir den Weg durch die schlecht designte, langweilige und vollkommen verwirrende Kanalisation zu bahnen.
Was nun? Richtig, einfach wieder raus hier! Wirklich? Pustekuchen!
Savestate geladen, das mich neben der Leiter, welche ich nach unten genommen hatte, wieder einsteigen ließ. Zur Leiter latschen, Y drücken und - "moah oida, fack, wos is'n des fir a Mist!?" - schon steht der Avatar nicht im Erdgeschoss des vorher verlassenen Hauses sondern irgendwo mitten im Dungeon an einer anderen, nach unten führenden, Leiter.
Nach einiger Onlinelektüre weiß ich nun, dass Dungeons nur nach planloser Suche nach einem besonderen Schlüssel, welcher dann die Exit-Tür entriegelt, wieder verlassen werden können. Wer das verbrochen hat soll mir mal bitteschön die Gründe für dieses Deppendesign nennen.

- Schlechtes Hack'n'Slay-Kampfsystem; man basht einfach so schnell als möglich mit einer Waffe mit guter Reichweite auf den Gegner ein und schon kann man so ziemlich alles töten, ohne eine Schramme abzubekommen. Wahrscheinlich kosten Pfeil und Bogen deswegen üppige 1000 Gold. Außerdem können Gegner, wenn sie zu nahe an den Spieler herankommen, diesen angreifen, ohne selbst erwischt zu werden - Tod in Sekundenschnelle.

- Gerade besiegte Feinde erscheinen erneut, sobald man sich einige Meter, etwa zwei Drittel der Bildschirmbreite, vom Spawnpunkt derer entfernt und wieder zurückläuft. Ultranervig.

- Kein Gruppensystem; im Gegensatz zum Original, wo man von Anfang an gleich von des Avatars altem Freund Iolo begleitet wird, ist man auf dem SNES auf sich alleine gestellt.

- Wie es scheint wurden sämtliche Dialoge gekürzt oder verändert bzw. die zur Auswahl stehenden Dialogoptionen einfach weggelassen.

- Die SNES-Fassung hat keine im Spiel abrufbare Karte und kein Reisesystem.

- Der Guardian hat keine Sprachausgabe und ein Großteil der Musikstücke fehlt. Die Qualität der Musik ist unterirdisch im Vergleich zum Original.

- Die Grafik ist ein detailarmer, repetitiver Abklatsch des Originals.

- Fast alle Gegenstände im Spiel erscheinen erneut, sobald man einen Übergang in ein Gebäude o.ä. durchschreitet. Schnelles Geld, hier bin ich! Realismus, bye bye!

- Die Steuerung ist logischwerweise auf ein Joypad ausgelegt und funktioniert passabel. Einziges Manko hier: Den Avatar vor einem Gegenstand, einer Tür oder einem Gesprächspartner zu positionieren kann manchmal haarsträubend schwierig sein, da das Männchen immer einen Schritt zu weit zu gehen scheint, sobald man das Steuerkreuz antippt.



Nun, da ich einige nervige Unterschiede genannt habe, muss ich noch erwähnen, dass das Original mit Exult auch ein, zwei Wehwehchen hat.

Nachteile des Originals via Exult auf einem kleinen Touchscreengerät

- Die teilweise sehr klein dargestellten Items sind auf einem Winzlingsscreen wie dem des n900 manchmal nur schwer erkennbar.
- Die Fortbewegung mit der Maus ist gewöhnungsbedürftig. So funktioniert es nicht, mit der Maus und gedrückter linker Taste, beständig in diese Richtung zu laufen. Ein einzelner Klick läuft nur ein paar Schritte, ein doppelter bewegt die Spielfigur mit Wegfindung zum angewiesenen Ort.
- Die meisten Funktionen sind nur über die Tastatur zugänglich.



Diese Unterschiede habe ich nach etwa einer Stunde mit der SNES-Version und einer halben Stunde Exult erkennen können.

Benutzeravatar
Christoph.Krn
10 Bit
Beiträge: 1142
Registriert: Di Mär 17, 2009 22:25

Re: Ultima VII auf der Pandora

#57 Beitrag von Christoph.Krn » Fr Aug 27, 2010 21:11

kuru, vielen Dank für diese Auflistung!

Benutzeravatar
Fusion_Power
12 Bit
Beiträge: 5963
Registriert: So Dez 25, 2005 16:33
Wohnort: zu Hause

Re: Ultima VII auf der Pandora

#58 Beitrag von Fusion_Power » Fr Aug 27, 2010 22:46

Und ich wußte bisher nicht mal, dass es das Spiel auch für SNES gab. :D

Antworten

Zurück zu „Pandora - Spiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast