Nicht zufrieden

Ein spezielles Forum nur für Posts, die mit dem frisch angekommenen gp2x zu tun haben.
Autor
Nachricht
Benutzeravatar
blazingstar
5 Bit
Beiträge: 39
Registriert: Mo Nov 20, 2006 14:44

#16 Beitrag von blazingstar » So Jan 21, 2007 22:16

Auch war ich ein klein wenig von der Stabilität einiger Games enttäuscht. Nach Heretic2 z.B. kann mein GP2x keine DIVX Videos mehr laden und der Sound bei anderen Spielen läuft nicht mehr.
Ich nehme mal an Du meinst Heretic2X.

Das selbe Problem hatte ich auch, den Port gibts ja auch erst seit ein paar Tagen. Also lad Dir mal die aktuelle Version runter und schieb noch mal alles neu auf die SD-Karte, auch die .wad-datei. Dies hat bei mir geholfen.

Benutzeravatar
Modran
7 Bit
Beiträge: 218
Registriert: Do Jan 11, 2007 15:04
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

#17 Beitrag von Modran » Mo Jan 22, 2007 13:36

xistence hat geschrieben:Als ich den Player dann über USB anschließen wollte um neue Daten draufzuspielen, da wurde Energie verbraucht wie Hölle. Innerhalb wenigen Minuten loderte die rote Batterieleuchte. Wenige Sekunden später machte der Screen schlapp und ich musste ausschalten.
Vorsicht: als ich gestern dabei war, per USB Dateien zu löschen, ist dem GP2X auch der Saft ausgegangen - und nun ist die SD-Karte Schrott!
Weder Format noch Chkdsk noch Fdisk kriegen sie repariert. Die meisten Dateien darauf lassen sich zwar noch lesen, aber man kann nichts mehr darauf schreiben.
Ich habe daraus gelernt und werde die SDs nur noch am Kartenleser beschreiben. Und Änderungen am internen NAND werde ich erst wieder vornehmen, wenn ich ein Netzteil für den kleinen habe. Ist mir sonst irgendwie zu gefährlich - hätte nicht gedacht, daß sich SDs so schnell himmeln lassen ...
Ich leide nicht unter Realitätsverlust - ich genieße ihn!

Benutzeravatar
johnnysnet
9 Bit
Beiträge: 989
Registriert: So Dez 17, 2006 12:59
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von johnnysnet » Mo Jan 22, 2007 14:14

...da kann ich echt von Glück reden, dass mir diesbezüglich noch kein 'Unglück' passiert ist. Erst kürzlich wieder einen DivX-Film auf die SD kopiert und 5 Minuten, nach dem der Film drauf war, ist auch schon der Saft ausgegangen.

Benutzeravatar
Lox2Eagle
7 Bit
Beiträge: 238
Registriert: Di Dez 12, 2006 10:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

#19 Beitrag von Lox2Eagle » Mo Jan 22, 2007 15:02

Komisch, ist das *nix-Tool dosfsck um so viel besser? Ich mein ich hab teils schon mehrere Durchläufe mit on-the-fly-Korrektur gebraucht (wohl wegen diverser kaputter bits), wobei das Programm sich zwischendurch selbst erledigte, aber schlußendlich jeden Fehler behoben bekam.

Benutzeravatar
EvilDragon
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9405
Registriert: Mo Aug 01, 2005 21:22
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

#20 Beitrag von EvilDragon » Mo Jan 22, 2007 15:50

Mit nem Image einer identischen Karte und DD kriegt man normalerweise auch wieder alles hin :)
Bild

Benutzeravatar
Modran
7 Bit
Beiträge: 218
Registriert: Do Jan 11, 2007 15:04
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

#21 Beitrag von Modran » Mo Jan 22, 2007 16:30

Danke, Du machst mir Hoffnung.
Eine identische Karte habe ich. Aber was ist DD? :?
Ich leide nicht unter Realitätsverlust - ich genieße ihn!

Benutzeravatar
Octoate
8 Bit
Beiträge: 428
Registriert: Di Nov 01, 2005 16:44
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von Octoate » Mo Jan 22, 2007 16:37

Ich hatte das Problem auch schon ab und an mal, allerdings im Zusammenhang mit Linux und dem Automounter. Die Daten liessen sich dann auch nicht mehr lesen (Inhaltsverzeichnis war aber noch da), dafuer konnte ich Daten draufschreiben. Meistens hat ein neu formatieren der SD Karte dann bei mir ausgereicht.

Benutzeravatar
EvilDragon
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9405
Registriert: Mo Aug 01, 2005 21:22
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

#23 Beitrag von EvilDragon » Mo Jan 22, 2007 17:37

Modran hat geschrieben:Danke, Du machst mir Hoffnung.
Eine identische Karte habe ich. Aber was ist DD? :?
Damit kann man Images erstellen und wieder schreiben, Sektorenweise.
Kommt normalerweise aus dem Linux-Bereich, gibts aber auch für Windows.
Bild

Benutzeravatar
Modran
7 Bit
Beiträge: 218
Registriert: Do Jan 11, 2007 15:04
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von Modran » Sa Jan 27, 2007 18:20

Nettes Programm, werd ich in Zukunft wohl öfter benutzen.
Die SD konnte es zwar leider auch nicht beschreiben (Error writing File: das Gerät ist nicht bereit), aber ansonsten kann es häufig mal nützlich werden.
Ich leide nicht unter Realitätsverlust - ich genieße ihn!

Benutzeravatar
Agent_no1
7 Bit
Beiträge: 129
Registriert: Di Jan 02, 2007 12:59
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#25 Beitrag von Agent_no1 » Sa Jan 27, 2007 20:15

aber bitte nicht die DD option "--size" vergessen (wie auch auf der Seite beschrieben wird), sonst ist das wohl sehr ungünstig für das speichermedium (laut seite).

Benutzeravatar
Commander Boon
6 Bit
Beiträge: 96
Registriert: So Apr 29, 2007 13:07
Wohnort: Villingen

#26 Beitrag von Commander Boon » Do Mai 03, 2007 07:43

tja und was sagt uns das ? entweder volle akkus oder netzteil nehmen wenn man den gp an den pc anschließt ^^
Bei einigen Raumschiffen fehlte der Warpantrieb vollkommen, und bei anderen waren sogar die Kotflügel weg.
Sonst muß ich euch nämlich mal zeigen, wie aus ner Hand ne Faust wird. Hier sind viel zuviel böse Knöpfe in den bösen Shuttle.

Antworten

Zurück zu „F100/F200 - Hurra! Der gp2x ist da!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste